Winterreifen Sammelthread (Diskussion und Erfahrungsaustausch)

  • Hallo,


    teilweise ja.


    Ich habe nichts dagegen, wenn wir im Winter keinen Schnee bekommen.


    Auf der A3 stand ich jeweils eine ganze Nacht im Stau. Meine Reifen waren bestimmt nicht schuld, ich hatte gute Winterreifen montiert. Vor mir unzählige Autos in mehreren Reihen. Wenn diese bereits stehen, kann man sich nur einreihen und anhalten. Keine Ahnung ob vorne welche mit Sommerreifen gefahren waren. Es war alles dicht. In der Nacht kam dann noch weiterer Schnee und Wind. Am morgen waren dann die Autos noch zugeweht. Die meisten hatten die Motoren laufen lassen mit dem Ergebnis, das diese nicht mehr weiter fahren konnten.


    Auf der A8 blieb ich in den Schneeverwehungen praktisch hängen, weil mein Auto nicht mehr durch den tiefen Schnee durchkam. Die Strecke A8 den Drachensteiner Hang hoch liegt sehr hoch und da kommt Schnee und Wind frei an. Die LKW blieben aber schon weiter unten an der Steige quer hängen.


    Mit freundlichen Grüßen

  • 17er fahren sich im Winter eh besser. Wenn das Fahrwerk etwas weniger dämpft (vor allem bei mir mit Sportfedern) wegen der Kälte, dann ist es ganz schön wenn der Reifen etwas mitfedert. Optik ist mir da dann auch relativ egal und ich muss mir keine Sorgen machen wegen Schmutz/Salz auf den Felgen, das können Glanzgedrehte nämlich garnicht ab.

    Reifen sind auch günstiger :D

    Absolut verständlich. Allerdings haben wir in E93-Zeiten schon gesagt: 17" = Low-Rider.

    Jeder hat seine Prämissen. Ich wollte 18" auch im Winter - mit M-Performance-Bremsanlage.
    Das sah so sch##### aus, dass ich auf 19" umgestiegen bin.

  • Och nö, 18“ bei denen man keinen Finger mehr zwischen die Performance-Bremse und die Felge bekommt haben auch was für sich. Umgekehrt sehen 20“ mit der Spielzeugbremse eher deplatziert aus.


    Habe kein Problem mit dem Fahrverhalten der “kleinen“ Winterräder. Anders als die 19“, aber beide für ihren Einsatzzweck absolut in Ordnung. Jeder, wie er mag…

  • 17 Zoll haben definitiv einen Kostenvorteil. 19 Zoll wirkt natürlich nochmal satter, es ist aber nicht ganz so einfach eine "leichte" Felge zu finden. 18" waren für mich der sweet spot zwischen Optik und Funktion. Die M405 wiegt um 9kg und ist relativ günstig gebraucht zu bekommen. Allerdings etwas aufwändiger beim Saubermachen.

  • Hm, optisch allerdings nur mit Serienbremsanlage.


    Zumal die 19" non-RFT weitaus sportlicher und komfortabler sind als die 18" RFT, die ich noch bekommen hatte.

    Was meinst du mit serienbremsanlage?


    Ich hab die 340er Bremse. Also die normale am 335er.aber such mir der großen sieht das geil aus. Nichts ist schlimmer, als riesige Felgen mit mickrigen CD-Scheiben dahinter.


    Ich finde auch, 18" ohne RFT sind der absolute sweetspot zwischen Optik, Gewicht, Reifen Preis, Performance und Komfort. 19" sind auch gut, aber man muss schon Abstriche machen bei Gewicht, Komfort und auch bissel Performance. Klar sprechen die etwas direkter an auf Lenkbefehle, aber rein vom Grip nimmt sich das nicht so viel.

  • Korrekt, außer beim F34 GT, da sind es 225/50R18

    Optional gibt es in 18" auch serienmäßige Mischbereifung, vorne gleich, hinten 255/40 (255/45 beim GT) auf 8,5x18 Felge statt 8x18.


    Wobei die Bilder von Chap sicher nicht diese Dimensionen haben. Marcus fährt meine ich auch 245/40 (Bilder). Mit Zubehörfelgen geht da entsprechend was.

  • Ja, genau ich fahre etwas flachere Reifen, wegen Freigängigkeit und minimaler Reifenbreite für die M2/M3-Felgen.


    235/40v und 245/40 hinten. Aber das ist halt eine Einzeleintragung. Wenn man Serienbereifung fahren möchte, dann sollte man 225/45 vorne und 255/40 hinten nehmen.

  • Ja, genau ich fahre etwas flachere Reifen, wegen Freigängigkeit und minimaler Reifenbreite für die M2/M3-Felgen.


    235/40v und 245/40 hinten. Aber das ist halt eine Einzeleintragung. Wenn man Serienbereifung fahren möchte, dann sollte man 225/45 vorne und 255/40 hinten nehmen.

    Ohne Spurplatten? Stehen schön satt!