Werkstatt setzt Service-Eintrag falsch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Werkstatt setzt Service-Eintrag falsch

      Hallo zusammen,

      sollte mein Problemchen hier nicht richtig passen dann bitte verschieben.

      Gestern war ich mit meinem GT zum Wechseln der Bremsflüssigkeit in einer BMW-Werkstatt.
      War laut CBS fällig in diesem Monat.
      Zusätzlich hab ich einen Zwischenölwechsel beauftragt, also außerhalb des 2 Jahres oder 30tkm Intervall.
      Der nächste offizielle Termin für den Ölwechsel wäre mit dem nächsten Fahrzeug-Check in 11/2020 dran gewesen.
      Bei der Übergabe des Fahrzeugs habe ich darauf hingewiesen und bat darum den Eintrag für den Ölwechsel unberührt zu lassen.

      Als ich 2 Stunden später den Wagen abhole steht beim Anlassen im Kombiinstrument in roten Lettern: Fahrzeug-Check seit 10km fällig!

      Ich zurück zum "Service-Desk" und den Fall geschildert, der Meister auf den Ausdruck der Übergabediagnose geschaut und bestätigt das dies ja erst 11/2020 der Fall sein sollte und einen Kollegen raus geschickt der den Eintrag übers Geheimmenü zurück gesetzt hat.
      Sein Kommentar: "So nu ist wieder alles grün, gute Fahrt."

      Zeit war knapp, ich ab nach Hause.
      Schaue dort noch mal im iDrive zu den Serviceeinträgen und stelle erstaunt fest das der nächste Ölwechsel in 30tkm oder 08/2021 sein soll (also doch das Intervall zurück gesetzt!), aber nun soll der nächste Termin für den Fahrzeug-Check erst in 60tkm oder aber 08/2023 sein!

      Der Anruf beim Meister ergab folgendes: da muss wohl das Datum im Fahrzeug nicht gestimmt haben und wurde von der Diagnosesoftware überschrieben, ob man nun das eigentliche, echte Datum für den Fahrzeug-Check wieder einstellen könnte ist unklar!

      Was meint ihr? Wie soll ich mich verhalten?
      Soll ich mir einen Termin auf 11/2020 legen und dann einfach einen Fahrzeug-Check beauftragen?
      Was ist mit den Einträgen in der BMW Datenbank, die stimmen ja nun nicht mit denen im Fahrzeug überein?

      Kann so etwas tatsächlich durch ein falsches lokales Datum passieren (bin allerdings der Meinung das es gepasst hat)?

      Gruss Frazen

      ""

      Gruß, Frazen

      --
      -- Bis zur Unendlichkeit, und noch viel weiter!

    • Hallo Frazen,

      die Einträge im BMW-Portal haben nichts mit deinem Datum im Fahrzeug zu tun.
      Dieser wird gesetzt, wenn heute ein Ölwechsel eingetragen wird auf +2 Jahre und entsprechend auch die Inspektion angepasst.

      Die CBS-Anzeige im Auto ist davon wiederum unabhängig.
      Die Werkstatt hätte den Ölwechsel einfach gar nicht eintragen sollen, dann wäre alles so weitergelaufen, wie bisher auch.

      Die Korrektur kann man jetzt in der Datenbank machen, das muss die Werkstatt mit BMW anleiern und das muss die Werkstatt auch bezahlen.

      Die Werte im Auto kann der BMW-Händler auch ändern, wenn er die notwendigen Kenntnisse hat.

      Aber aus Erfahrung bringen die nur noch mehr durcheinander rein.
      Ich würde mir an deiner Stelle den Service für den ursprünglichen Termin vormerken. Danach stimmen die Anzeigen auch wieder, weil sie dann wieder zurückgesetzt werden.

      Grüße
      Piwi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Piwi87 ()

    • Dein Fahrzeug hatte das Datum schon richtig drin! Die Werkstatt hat es aber abgefucked :thumbdown:

      Fahrzeugcheck ist bei jedem zweiten Ölwechsel fällig, also 4 Jahre / 60tkm. Ölwechsel alle 2 Jahre / 30tkm.
      Die Werkstatt hat (dummerweise) den Zwischenölwechsel eingetragen, weswegen das System diesen für den zweiten Ölwechsel hält. Beim „zweiten Ölwechsel“ wurde kein Fahrzeugcheck mit gemacht, deswegen hat das System rot gemeldet dass er überfällig ist.
      Die Korrektur hat es dann nur noch schlimmer gemacht, denn durch das „zurücksetzen“ im Geheimmenü machst du nichts anderes als dem Fahrzeug zu sagen „wurde soeben durchgeführt“. Das Fahrzeug denkt also gerade eben wurde ein Fahrzeugcheck erledigt, der nächste steht also erst wieder in 4 Jahren (sprich 2023) / 60tkm oder zwei Ölwechseln an. ;)

    • @Bubu
      danke erstmal für diese Aufklärung.

      Dann ergibt das nämlich einen Sinn und der Freundliche wusste nicht was er da erzählt und veranstaltet.
      Sollte ich mir diese falsche Handlung auf einer Kopie des Diagnoseausdrucks bestätigen lassen?

      Aber wie gehe ich damit nun am besten um?
      Klar das Einfachste ist alles so belassen und dann 11/2020 Fahrzeug-Check und Ölwechsel.

      Es stört mich aber dennoch jetzt diese fehlerhaften Daten im Wagen zu haben und das der Freundliche Rechnungen nach BMW AWE's und Preisen erstellt und dann solch einen Murx macht!

      Gruß, Frazen

      --
      -- Bis zur Unendlichkeit, und noch viel weiter!

    • Ja das vermute ich auch, ist ja immer so.

      Selbst wenn die Fach- und Sachlage gegen ihn spricht erkennt man dann ja einen resoluten Meister oder GF daran das erst einmal alle anderen in der Schuld stehen außer er oder seine Mitarbeiter!

      Mal sehen, nächste Diskussionsrunde ist erst am Donnerstag zur Mittagszeit.

      Gruß, Frazen

      --
      -- Bis zur Unendlichkeit, und noch viel weiter!

    • „Entschuldigung da ist uns leider ein Fehler unterlaufen. Wir werden natürlich alles beheben und das ganze wird für sie kosten- und möglichst stressfrei ablaufen“ - jede andere Aussage ist inakzeptabel und das würde ich notfalls dem GF auch so ins Gesicht sagen ;)

      Mit zunehmender Lebenserfahrung schätze ich einen fähigen Händler immer mehr. Das kann man in Geld nicht aufwiegen egal ob es um Auto, Motorrad, Fahrrad oder sonstwas geht

    • ANZEIGE