BMW 340i xDrive: Schwammiges Fahrverhalten und indirekte Lenkung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW 340i xDrive: Schwammiges Fahrverhalten und indirekte Lenkung

      Hallo liebe Community,

      ich bin vom E90-Forum gerade hierher gewechselt, weil ich von meinem heiß geliebten 330d auf einen 340i BJ 11/18 umgestiegen bin (Diesel sei Dank...).

      Da der Wagen geleast ist, ist es leider nicht möglich, wieder ein ZF Sachs Performance GewindeFW einzubauen, weshalb ich den 340i als vermeintlich sportlichste Serienvariante gewählt habe. Gleichzeitig habe ich ihm sofort nach Kauf die Eibach Pro Kit Federn und 12mm Distanzscheiben auf der HA gegönnt (eingebaut und eingestellt vom Eibach Stützpunkthändler), weil ich hier im Forum schon viel Gutes darüber gelesen habe und damit der Umstieg von meinem "Go-Kart" gefühlt nicht zu krass wird.

      Aber was soll ich sagen? Mit den 17 Zoll Pirelli RF WR ist das Fahrverhalten selbst im Sportmodus gefühlt einfach nur unsicher und schwammig. Die Lenkung braucht ca. 2 "Gedenkzentimeter" bis sie anschlägt, der Wagen liegt unruhig auf der Straße und versetzt durch den späten Lenkeinschlag immer wieder, schon bei kleinen Lenkbewegungen, und ja, ich kann es nicht besser beschreiben, er schwankt halt einfach gefühlt sehr extrem. Das fällt selbst meiner Frau auf, die beide Autos eher selten gefahren ist.

      Daher meine Frage: Habt ihr solche Erfahrungen auch schon gemacht? Bei einem 340i darf das gerade im Sportmodus doch eigentlich nicht sein, oder? Woran könnte das liegen?

      Ich bin schon so verzweifelt, dass ich sogar überlege, noch schnell auf 18 Zoll im Winter umzusteigen. Aber ohne Mischbereifung (derzeit wohl nicht verfügbar als WR) macht das wohl keinen großen Unterschied, oder?

      Vielen Dank für Eure Tipps und Hinweise!

      Beste Grüße
      Marcel

      ""
    • Die Lenkung ist leider so im F3x bzw hat es mich im F80 noch mehr gestört. Da hat die Kennlinie des GTS deutlich geholfen aber das dürfte im F3x keine Option sein.

      Thema Fahrwerk...ein paar Punkte die mir da als erstes in den Sinn kommen:
      -Spurplatten: damit veränderst du natürlich die Fahrwerksgeometrie, gerade wenn du sie nur auf der HA verbaust
      -RFT: Gibts unterschiedliche Meinungen. Meine ist RFT ist vom Fahrverhalten her einfach so viel schlechter als non RFT
      -Reifendruck: Hier können 0,3 Bar zu viel / wenig gewaltige Unterschiede machen. Im Frühjahr hatte mir der Reifendienst die Sommerräder etwas zu stark befüllt und ich dachte erst irgendwas am Fahrwerk wäre kaputt
      -Reifen generell: Alter, Hersteller und Profiltiefe. Das kann leider auch Welten ausmachen

      Ich würde erstmal die aktuellen Reifen und den Druck checken. Wenn sich dadurch nichts verändert versuchen einen anderen Radsatz (ohne Spurplatten) zu testen. Zur Not bei aktuellen Temps einen Tag mit Sommerrädern fahren. Wenn du einen guten Draht zum Händler hast kannst du auch versuchen ob er nicht ein paar Tage testweise einen Radsatz für dich hat (das sind dann aber wsl auch RFT)

    • Meiner Erfahrung nach produzieren die RFT ein deutlich stärkeres Go-Kart-Feeling als nonRFT ... je größer im Durchmesser die werden, desto knackiger wird das Fahrverhalten bzw. desto eher fühlt man sich in einem GoKart.

      Trotzdem bin ich großer Beführworter von nonRFT, denn deren Comfort geht einher mit deutlich besseren Gripverhältnissen, einfach weil der Reifen besser arbeiten kann. Man fühlt aber auch ein deutlich stärkeres Wanken und Arbeiten der Reifen insgesamt. Allerdings auch viel mehr Verbindlichkeit, vor allem auf der VA.

      Bei den Spurplatten wäre ich mir auch nicht so sicher, ob die das Optimum fürs Fahrerlebnis sind ... wir hatten schon öfters Leute, die aufgrund von Spurplatten von einem schwammigen bzw. unsicheren Fahrverhalten berichtet hatten.

    • Danke für Eure Antworten und die Ideen!

      Also, ich bin ihn natürlich auch erst gut 1tkm so gefahren, da ich dachte ein 340i mit verschiedenen Fahrmodi müsste ja schon sportlich einstellbar sein. Aber eigentlich ändert sich nur die Gasannahme und die Dämpfer werden härter. Mehr ist nicht wirklich spürbar.

      - Spurplatten kamen also erst später drauf, vorher war es noch schlimmer. Empfehlung kam von DS Motorsport. Und vorne passten keine mehr drauf von der Breite her.
      - Ich hatte vergessen zu sagen, dass es ein Kombi ist. Da machen Platten auf der HA mMn. durchaus Sinn, um ihn etwas breiter zu machen, damit er satter liegt.
      - RFT: In der Tat, unterschiedliche Meinungen und Empfindungen. Beim 330d war es kaum ein Unterschied, aber da bin ich in der Tat auch non RFT gefahren
      - Die Reifendruckproblematik ist mir bekannt, gerade auch das BMW gerne zu hohen Druck vorschreibt. Habe schon verschiedenes getestet und bin gerade bei 2,3 VA und 2,4 HA, aber das macht es nicht wirklich besser. Das Fahrverhalten geht aber tatsächlich in Richtung zu pralle Reifen...
      - Hersteller wie gesagt Pirelli, knapp 4tkm alt und damit schon gut eingefahren, Profil gut.
      - Andere Reifen habe ich gerade nicht zur Hand. Überlege aber wie gesagt, auf 18 Zoll zu gehen mit Reifen von Dunlop (beim 330d immer sehr zufrieden gewesen) oder Continental. Aber macht das echt einen großen Unterschied? Ich meine, ich habe wie gesagt schon Eibach Federn und einen Sportmodus in einem 326 PS Auto, da kann ich nicht wirklich dran glauben, dass ein Zoll Reifen da solche Auswirkungen haben kann?

      Testmöglichkeiten bei Reifen habe ich leider nicht...

    • Ich fahre zum Beispiel im WInter 225er Contis nonRFT auf allen vier in 18" und bin sehr zufrieden damit ... wanken mehr als die 19" RFT im Sommer, aber die VA lenkt deutlich besser ein und hat vor allem bei Nässe wesentlich mehr Grip.

      Im Sportmodus würde ich das Federungsverhalten zwar als härter, aber vor allem auch als schneller beschreiben ... gefühlt zieht es den Wagen bei jeder Unebenheit sofort wieder direkt auf den Boden und glättet nicht so weich, wie unter Comfort.

      Nur um es Auszuschließen: Radmuttern sind alle fest, richtig? Bist Du vorher mal einen anderen F31 Probe gefahren? Mit vermutlich anderen als 17" drauf? Da war das Fahrverhalten eher wie gewünscht, richtig?

    • raptor14 schrieb:

      Im Sportmodus würde ich das Federungsverhalten zwar als härter, aber vor allem auch als schneller beschreiben ... gefühlt zieht es den Wagen bei jeder Unebenheit sofort wieder direkt auf den Boden und glättet nicht so weich, wie unter Comfort.

      Nur um es Auszuschließen: Radmuttern sind alle fest, richtig? Bist Du vorher mal einen anderen F31 Probe gefahren? Mit vermutlich anderen als 17" drauf? Da war das Fahrverhalten eher wie gewünscht, richtig?
      Ja, das "Anpressverhalten" stört mich auch nicht so, das ist in Sport schon ok. Es geht am das Schwanken, vor allem eben beim Lenken. Das merkt man erst Recht, wenn man mal schnell hin und her lenkt - das schaukelt sowas von auf...
      Ja, Muttern sind fest, kontrolliere ich immer und hatte die Werkstatt auch tatsächlich zu locker angezogen.
      Und nein, ich bin leider noch keinen anderen F31 gefahren - das hier war ein Angebot, dass ich nicht ablehnen konnte. :) Daher aber leider auch kein Vergleich.
    • Hm, ist halt auch schwierig von außen zu beurteilen, ob es Deine subjektive Wahrnehmung bzw. der Vergleich zu Deinem alten knackigen 330d ist oder ob da was im Argen liegt.

      Kommt halt immer auch auf die persönlichen Vorlieben an ...

      Könntest ja mal schauen, ob ein Händler einen F31 da hat und mal eine Probefahrt machen, um zu schauen, ob der genauso liegt wie Deiner.

    • Die Frage ist auch was die Erwartungshaltung ist. „Sportmodus in einem 326ps Auto“ ist halt auch nicht anders als der Sportmodus im 318d ;) BMW steigert da nicht die „Sportlichkeit“ mit der Motorleistung sondern klatscht in jedes Auto das gleiche (adaptive) M-Fahrwerk rein (angepasst ans Gewicht)

    • ;)

      Also, DS Motorsport meinte, das mit der Lenkung sei ein generelles Problem bei der F-Reihe und für den 1er gibt es da auch schon ein offizielles Update.

      Aber dieses Wanken ist schon auffällig. Wenn selbst meine Frau sagt, dass fühlt sich deutlich unsicherer an, dann scheint da was nicht zu passen. Klar, die Sportlichkeit steigert sich nicht mit dem Modell, aber von einem 340i mit adaptivem Fahrwerk, Eibach Federn und Spurplatten kann ich schon erwarten, dass er sich nicht in jeder Fahrsituation unruhig und unsicher anfühlt (meine Frau fährt nie sportlich, das fängt also offenbar schon beim normalen Spurwechsel an). Und gerade im Sportmodus strafft er die Dämpfer ja auch spürbar.

      Ich habe aber tatsächlich das Gefühl, dass die Unsicherheit ab ca. 180kmh weniger wird, was ja ggfs. auf ein elektronisches Problem beim "Nachdämpfen" hindeuten könnte. Wenn ich im Stand schon auf Sport gehe, lässt er sich in der Tiefgarage teilweise so schwer um die Ecke lenken das man meinen könnte, er hat keine Servolenkung. Ab 20kmh fängt dann aber das Schwimmen wieder an und nimmt erst bei höheren Geschwindigkeiten wieder langsam ab.
    • Ich persönlich würde jetzt erstmal andere Reifen/Räder testen. Ich war bis vor kurzem in FFM, hätte dir meine Winterräder zur Verfügung gestellt. Vielleicht findest du jemanden? Oder halt mal die Sommerräder montieren.

      Dieses Versetzten habe ich mit meinen 18“ Michelin PSS* auch. Mit den 18“ Winterreifen Hankook iCept evo2 nicht.
      Bin jedesmal erstaunt wie perfekt der Hankook ist. Und das als Winterreifen.
      Der 17“ Michelin Primacy 3* war auch sehr gut, dafür die Optik nicht.

      Wie gesagt, am Besten mal andere Reifen fahren, macht schon viel aus.

    • GranUS schrieb:

      Ich persönlich würde jetzt erstmal andere Reifen/Räder testen. Ich war bis vor kurzem in FFM, hätte dir meine Winterräder zur Verfügung gestellt.

      Wie gesagt, am Besten mal andere Reifen fahren, macht schon viel aus.
      Ok, mal schauen, wie ich das mache.

      Wo bist Du denn jetzt? :)
    • Also meiner (gleiches Fahrzeug) fährt sich auch schwammig auf Winterreifen, und ich hab 18“'. Also ob das Upgrade von 17 etwas bringt...

      Man gewöhnt sich aber schnell dran...

      Die 19“ liegen schon deutlich besser auf der Straße, aber bei uns die schwäbische Alb hoch sind die WR noch ausreichend.

      Es ist nur dieses ein & aus schwanken beim Lenken. Während der Kurvenfahrt oder auch bei >200 keine Probleme.

    • Realist schrieb:

      Also meiner (gleiches Fahrzeug) fährt sich auch schwammig auf Winterreifen, und ich hab 18“'. Also ob das Upgrade von 17 etwas bringt...

      Man gewöhnt sich aber schnell dran...

      Die 19“ liegen schon deutlich besser auf der Straße, aber bei uns die schwäbische Alb hoch sind die WR noch ausreichend.

      Es ist nur dieses ein & aus schwanken beim Lenken. Während der Kurvenfahrt oder auch bei >200 keine Probleme.
      Und im Sommer mit 19 Zoll keine Probleme? Fährst Du da dann Mischbereifung?

      Ja genau, sobald er sich einmal "gefangen" hat, z.B. in der Kurve, ist es ok. Aber wehe man macht auch nur die kleinste Lenkbewegung oder Korrektur...
    • Hast Du die variable Sportlenkung? Wenn ja, mein Beileid. Einer der Gründe, weshalb ich nur die normale Servotronic bei meinem F30 genommen habe, ist die von Dir beschriebene Totzone beim Lenken. Das ist so gewollt und lässt sich auch nicht wirklich ändern. Der F82 GTS hat eine andere ECU für das EPS, daher kann an den Stand nicht auf einen normalen F3x programmieren.

      Ich glaube die Eibach-Federn in Kombination mit den serienmäßigen Dämpern sind schon mal nicht so schön. Der Dämpfer arbeitet nicht mehr in seinem werkseitigen Bereich, das kann so ungewollte Aufbaubewegungen verursachen (insbesondere bei der SUV-artigen Höhe beim xDrive).

      Was mich wundert: Wieso passen bei Dir an der VA keine Spurplatten mehr drauf? Bei meinen WR (8 Zoll Felge, 225er Reifen) passen vorne und hinten 12 mm. Die Spurverbeiterung an der HA führt zu Untersteuern, würde ich bei xDrive nicht unbedingt empfehlen.

      Was Du noch machen kannst: Domstrebe (geht auch beim Leasingwagen) und ggf. Versteifungen vom Cabrio. Dann sollte der Wagen auf jeden Fall direkter Lenken. Ich zähle jetzt mal nicht PU buchsen oder F80 Zugstreben und Querlenker auf, das geht sicherlich zu weit, wenn Du schon kein Gewindefahrwerk verbauen möchtest.

      Ich brauche vermutlich nicht zu erwähnen, wie mein 340ger mit ZF Sachs CSS, verstellbaren Millway Domlagern, breiterer Spur, Michelin PS4S und diversen Versteifungen fährt (Domstrebe, V-Streben, F80-Streben) :rolleyes:


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Dutte330 ()

    • ANZEIGE