Sound pimpen im F30

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Johannes,
      denke das ich die nächsten Tage mal ein paar Bilder reinstellen kann :punk:

      Grüße
      Ralf

      ""
    • Bilder biite,
      das ganze hört sich ganz schön proffesionell an :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von pommes ()

    • Hallo Johannes,

      Aufwand ist überschaubar wenn man weiss wo und wie.

      Da das bei jedem neuen Fahrzeug immer etwas anders ist und bei mir auch mehrere Stufen durchlaufen hat kommen in Summe schon 3-4 Nachmittage zusammen.

      Ohne den Mehrfachaufwand für die einzelnen Stufen würde ich folgendes schätzen: :lehrer:
      1. Kabel am HK Verstärker trennen und zum Ablagefach und zurück führen ca. 30 min (habe steckbare Lüsterklemmen verwendet, damit ist der Originalzustand binnen 5 min durch einfaches Umstecken wieder herstellbar)
      2. Schaltplus von Steckdose Kofferraum links zum Ablagefach führen 5 min
      3. Strom und Masse an Batterie anschliessen und von Batterie zum Ablagefach unter Kofferraumboden führen inkl. Einbau Sicherung(en) ca. 30 min
      4. Strom, Masse und Schaltplus für Endstufe und Prozesor an Verteiler (Vibe Fastplug) anschließen ca. 30 min
      5. Strom, Masse, Schaltplus, Lautsprecherkabel an Enstufe und Prozessor anschliessen und Cinchverbindung Prozi Endstufe herstellen ca. 30 min
      6. Kofferraumbodenplatte mit MDF Verstärkungsring von unten versehen und Loch aussägen ca. 30 min.
      7. Kofferraumbodenplatte mit zusätzlichem Brett von oben versteifen und mit Teppichboden beziehen ca. 60-90 min ( Brett vorher im Baumarkt auf Maß zuschneiden lassen, Zeit dafür je nach Entfernung des Baumarkts und Wartezeit an der Säge zwischen 1h und 1 Woche - gefühlt :lol: )
      8. Kabel für Prozi Bedienteil an der Fahrerseite entlang zur Mittelkonsole verlegen ca. 15min
      9. Prozi mit Laptop einstellen (USB Kabel für Laptopanschluss nicht fest verlegen sondern einfach nach Gebrauch unter Kofferraumbodenplatte verstauen) kann etwas länger dauern wenn man mehrere Einstellungen durchprobieren will bzw. das ganze durch Messungen verifizieren will ca. 2-3 Stunden

      Habe das für den Sub nach Gehör mit ner Test CD gemacht die verschiedene Sinustöne zwischen 20Hz bis 20khz liefert. Die Einstellung des HK Equalizers hab ich durch Messung mit einer Software (Praxis von Liberty instruments) verifiziert. Test CD, Messmikro, Software und jede Menge Lesestoff gibts hier: http://www.audio-system.de/mikro_as.php

      In Summe also je nach Geschick/Übung und optischem/handwerklichen Anspruch irgendwo zwischen 6 - 12 Stunden. Wenns richtig schön sein soll sicher auch mehr.

      Grüße
      Ralf

      P.S.: Die Spaßfahrten zum Soundcheck sind natürlich nicht eingerechnet :D

    • Bilder wie gewünscht

      Hallo zusammen,

      anbei ein paar Bilder die den Einbau zeigen.
      Ich verspreche ich machs noch schöner wenns wieder wärmer ist.

      1. Woofer im Kofferraumboden
      2. Abgriff Woofersignal am Harmann Kardon Verstärker im Seitenfach links
      3. Woofer von unten mit MDF Verstärkungsring zur sicheren und klapperfreien Befestigung
      4. Endstufe und Prozessor
      5. Prozessor-Bedienteil im Aschenbecher (Gott sei Dank hab ich mir das abgewöhnt)

      Guten Rutsch.

      Grüße
      Ralf

      Dateien
      • IMG_6637.JPG

        (136,92 kB, 536 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6639.JPG

        (168,38 kB, 474 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6646.JPG

        (113,71 kB, 437 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6645.JPG

        (131,9 kB, 451 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6649.JPG

        (111,87 kB, 455 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Mahlzeit..



      ich hab mich heute mal wieder über mein Standartsystem geärgert und mal freund Google
      genutzt. und was sehr Interessantes gefunden.



      jehnert.de/produkte-doorboards…line%C2%AB-woofer-system/



      hat evtl. jmd. damit Erfahrung? der Tausch scheint ja recht einfach zu sein,
      nur das ganze ohne zusätzliche Endstufe scheint mir recht sinnlos zu sein oder?



      Lars


      Und der Tod warf die Sense weg und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg !!!
    • Servus,
      ist im Prinzip meiner Montage sehr ähnlich. Die Woofer für die Untersitz Montage sind etwas haarig, weil die Originalen geklebt sind.. die Mitteltöner mittels Plexiadapter haben den den selben Nachteil wie meine Variante: Die Kabelanschlüsse sind INNERHALB des Bleches, die werkseitigen sind außerhalb. Am Besten Du schaust Dir mal den Anfang des Threats an.

      Und mit der Endstufe hast Du natürlich Recht.

      Gruss Fred

    • nun wenn ich mir das angebot anschaue, und den Preis. dann brauch (bitte verbessert mich) 2 Sets a knapp 500... das wären ohne endstufe 1000€... ich denke das geht mit der gleichen Qualität noch günstiger... oder hab ich mich verguckt ?


      Und der Tod warf die Sense weg und stieg auf den Mähdrescher, denn es war Krieg !!!
    • Hi,
      nein, ist ein Set um 498€. Also alles für vorne. Beide Mitteltöner n den Türen,beide Hochtöner (man braucht noch die Türrahmenverkleidungen vom Alpine Set vom BMW Händler) und beide Tieftöner für die Untersitzmontage. Hinten bleibt alles beim Alten.
      Wobei beim Kombi würde ich so eine Bass-Einbaulösung im Kofferraum wagen, weil der ja akustisch nicht so dicht ist wie die Limousine. Die Hochtöner vom Alpine Set ( im Zubehörkatalog zu finden) rein, einen Sub , eventuell Aktiv, im Heck und Du spielst ohne großen Aufwand auch ganz gut.

      Guten Rutsch

    • @ Fred
      Hochtöner vom Alpine in Verbindung mit Werksmitteltöner und Untersitzbass würde ich nicht unbedingt empfehlen. Ist reine Glückssache wenn das funzt.
      Nachher passen die Lautstärkepegel der einzelnen Lautsprecher nicht zusammen, ganz zu schweigen von der fehlenden Frequenzweiche für Bass und Mitteltöner. Ich befürchte das wird nicht klingen.
      Zustimmung bzgl. Endstufe, nur mit der Radioendstufe wird das nix vernünftiges.
      Zustimmung bzgl. Subwoofer, Kiste für den Kofferraum oder Einbau in Bodenplatte. Würde aber auf jeden Fall den Untersitzwoofer zusätzlich mit verbauen, da das Türsystem größenbedingt erst ab ca. 130Hz spielen sollte und eine Basskiste nicht so hoch getrennt werden sollte.

      @ Lars
      Würde auf jeden Fall ein in sich stimmiges System nehmen. Prinzipiell 2 Möglichkeiten.

      1.Vollaktivbetrieb mit 4-Kanal-Endstufe ( 2 Endstufenkanäle für Türsystem Mitteltöner/Hochtöner; 2 Endstufenkanäle für die Untersitzwoofer )
      Hier reicht es wenn der Mitteltöner und der Hochtöner ein Komplettsystem mit passiver Frequenzweiche sind ( z.B. das Focal System von Fred oder das Jehnert; evtl. kommt auch noch was von Audio System ), da du ja den Hochpaß fürs Türsystem bzw. den Tiefpaß für die Untersitzwoofer an der Endstufe einstellst und dort auch den Pegelabgleich machen kannst. Empfehle aber auch hier eine Endstufe, die entweder ein Subsonicfilter ( mind. 40Hz ) hat oder einen Bandpass schalten kann damit der Untersitzwoofer nicht soviel Tiefbass machen muss.
      Als Alternative wäre hier auch möglich die Originallautsprecher des BMW Hifi Systems oder des HK Systems einzubauen. Dann passen zumindest alle LS problemlos in die Originaleinbauplätze.

      2. Teilaktivbetrieb mit 2-Kanal-Endstufe
      Hier hat auch der Untersitzwoofer eine Frequenzweiche und das Türsystem einen Hochpass.
      Hier würde ich das Jehnert System empfehlen, meines Wissens das einzige für den F30 mit kompletter passiver Frequenzweiche.
      Es sei denn du kennst dich mit passiven Frequenzweichen aus ( oder kennst jemanden der sich auskennt ), dann geht natürlich auch was anderes, aber Vorsicht, der Pegelabgleich für das Türsystem mit Spannungsteiler ist viel Arbeit.

      Würde dir auf jeden Fall die Variante 1 empfehlen ( Vollaktiv mittels 4-Kanal Endstufe für Frontsystem und Untersitzwoofer; Hecksystem kann an Radioendstufe bleiben, muss aber entsprechend leiser gestellt werden damit es nicht so schnell verzerrt ).

      Spätere Ausbaustufen:
      + Subwoofer (Kiste oder Einbau) im Kofferraum; falls die Option wahrscheinlich ist am besten gleich ne 5-Kanal (z.B. Alpine PDX-5/PDX-V9) oder 6 Kanal (z.B. Audio System X75.6) Endstufe nehmen
      + Soundprozessor (DSP) mit Aktivweiche, Equalizer und Laufzeitkorrektur (z.B. Audison Bit Ten(D) oder Bit One oder was von Helix); falls diese Option wahrscheinlich ist evtl. gleich Endstufe mit integriertem DSP nehmen (z.B. Helix PP50DSP/PP82DSP oder Mosconi One 120.4DSP)

      Grüße
      Ralf

    • P.S.: Die Schmach des schlechten Einbaus hat mir keine Ruhe gelassen, deswegen nochmal aufgehübscht und aktualisierte Messung. :thumbsup:

      Bild 1: Neue Bodenplatte mit Sub
      Bild 2: Frequenzgang mit Rosa Rauschen
      Bild 3: EQ Einstellungen zu Bild 1
      Bild 4: Klangeinstellungen zu Bild 1
      Bild 5: Autohifi Referenzkurve

      Grüße und guten Rutsch an alle
      Ralf

      Dateien
      • IMAG0102.jpg

        (482,47 kB, 349 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG0098.jpg

        (329,58 kB, 328 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG0101.jpg

        (367,13 kB, 334 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG0099.jpg

        (421,99 kB, 297 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Autohifi Referenzkurve.pdf

        (108,98 kB, 51 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Prosit Neujahr,
      also die Hochtöner des Zubehörkataloges sind die selben wie im Hifi-System, erst Top-Hifi und HK haben andere. Die "Weiche" , der Elko ist im Kabel mit Schrumpfschlauch schon dran. Die Türen spielen vom Radio in Standardvariante sowieso nicht das ganze Frequenzband (Summensignal an die Woofer), es besteht also keine Gefahr von zu tief ansteuern oder überlasten.
      Wenn der Kofferraum Sub aktiv fährt , ist das die Preisgünstigste Lösung mit geringstem Aufwand.

      Dass das NICHT an 2000€ Lösungen herankommt steht ja außer Diskussion.

      Die Alpine Hochtöner braucht man bei Standard Stereo ohnehin, egal ob man sie verwendet oder nicht, man benötigt die Fensterrahmen !

      Aber, natürlich jedem das seine. Ein komische , von anderen bestätigte Sache ist jedoch, dass es innen gut klingt, aber die Schweller scheppern wie bei einem Citroen 2CV. Das schau ich mir im Frühjahr an. Vielleicht kann man ja wasserfestes Dämmmaterial wo unterbringen.
      Die OE Nr: 51 33 7 323 507 und 51 33 7 323 508 sind die Aufnahmen, in denen die Original Hochtöner (Philips) enthalten sind.

      Gruß Fred

    • ANZEIGE