Pflege- und Aufbereitungsergebnisse

    • Die Maschine, die ich nutze, ist eine einfache Exzenter ohne Zwangsumlauf. Gerade bei langsamen Geschwindigkeiten bleibt der Teller doch recht schnell stehen. Beim Auspolieren mit höheren Geschwindigkeiten kommt das nicht mehr so oft vor. Wie schon geschrieben habe ich kaum Druck ausgeübt, da ich sehr vorsichtig war.

      ""
    • Servus zusammen,

      würde aus gegebenem Anlass gerne mal eure Meinung zum Thema "Keramikversiegelung" wissen. Ich hab davon leider recht wenig Ahnung und habe aktuell von einem lokalen Fahrzeugaufbereiter ein Angebot über Hochglanzpolierung inkl. Keramikversiegelung für 250 - 300€ vorliegen.

      Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen 2 Jahre alten F32 in Individual Tansanitblau.

      Lohnt sich so eine Keramikversiegelung auf Dauer und welche Vorteile hab ich dadurch? ?(

    • Lohnen ja, für 300€ nein.
      Schau mal in den thread - empfehlung im raum stuttgart (burow) von mir, da musst du eher das 2-3fache rechnen.

      Es sind ja ca 10-12h arbeit und bei mir hat allein das mittel 150€ gekostet


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • Die Vorteile gegenüber dem Wachs sind eigentlich höhere Standzeit, Verbindung mit dem Lack, mehrere Schichten möglich und der Dreck/Schmutz haftet nix ganz so schnell. Aber dazu gehört eine richtige Vorbereitung und die richtige Versiegelung. Aber mit dem Auftragen ist es wie bei dem Wachs auch mit einem Pad und im Kreuzstrich.

    • 3er_P schrieb:

      Ich überlege bei mir die Keramikversiegelung von Liquid Elements kostet so ca60€ und langt für 3/4 schichten.

      Habe meinen 335i gerade genau damit aufbereitet.

      Bericht und Infos dazu hier => :click:

      Teaser:

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von myfxp ()

    • hab gestern einen fetten Steinschlag an der Front mit einem Lackstift und einem sehr feinen Pinsel ausgebessert. Nichtsdestotrotz ist mir etwas zu viel Lack in das Loch geflossen und jetzt hab ich an der Stelle eine kleine Erhöhung :thumbdown:

      Was meint ihr? So lassen oder mit schwerem Geschütz an die Sache ran gehen? Mit schwerem Geschütz mein ich 2000er bis 3000er Schleifblock und anschließend wieder Hochglanz polieren. Mit gutem Gewissen würde ich mich allerdings fast nicht ran trauen ;( hat das schonmal jemand gemacht?

    • BMW_Dom schrieb:

      hab gestern einen fetten Steinschlag an der Front mit einem Lackstift und einem sehr feinen Pinsel ausgebessert. Nichtsdestotrotz ist mir etwas zu viel Lack in das Loch geflossen und jetzt hab ich an der Stelle eine kleine Erhöhung :thumbdown:

      Was meint ihr? So lassen oder mit schwerem Geschütz an die Sache ran gehen? Mit schwerem Geschütz mein ich 2000er bis 3000er Schleifblock und anschließend wieder Hochglanz polieren. Mit gutem Gewissen würde ich mich allerdings fast nicht ran trauen ;( hat das schonmal jemand gemacht?


      würds so machen:

      nassschleifen
      grobe politur (evtl mit Wollpad)
      Hochglanz politur mit weichem waffelpad

      das ganze mit rotationsmaschine - solltest hologram-frei hinbekommen
    • ANZEIGE