Poltern Vorderachse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Soweit ich weiß gibt es ein PUMA dazu, aber ich weiß nicht Nummer oder Text.
      Über das Schlagwort poltern, sollte der Händler das finden.
      Aber ohne Probefahrt, wo der Händler das bestätigt und er das OK aus München bekommt, wird da nichts passieren.

      ""

      2015 430d M-Paket, PPK, AGR-Kühler Bypass, Michelin PSS
      2014 Porsche Boxster GTS

    • kaybe schrieb:

      Habe bei meinem F36 seit ca. 2 Woche auch ein "klack-Geräusch" an der VA und zwar immer dann wenn ich am rangieren bin: z.B. ein- oder herausfahren aus Parklücken.

      Konnte noch nicht zu 100% identifizieren bei welcher Lenkbewegung es auftritt.
      Im Moment sieht es so aus, als ob es dann auftritt wenn ich zuerst stark nach links einlenke und während des Einlenkmanövers anhalte. Wenn ich dann nach maximal nach rechts einschlage und anfange rückwärts zu fahren "klackt" es an der VA (ich vermute es kommt von der rechten Seite). :thumbdown:
      Ich habe exakt das gleiche Problem.
      Bei mir wurde beim ersten Werkstattbesuch erstmal alles kontrolliert und überprüft ob alles richtig fest angezogen ist.
      Beim zweiten Besuch wurden die Stützlager vorne getauscht. Problem ist immer noch da.
      Habe nächste Woche noch einen Termin in der Werkstatt.
      So langsam bin ich echt genervt. Gibt es nun eine Lösung zu diesem Problem?
      Wer kann mir weiterhelfen? Danke
    • Acky schrieb:

      Aber ohne Probefahrt, wo der Händler das bestätigt und er das OK aus München bekommt, wird da nichts passieren.

      In meinem Fall mussten sogar mehrere Videos gedreht und nach München geschickt werden.

      Resultat: Nachdem zunächst die linke Spurstange vergeblich getauscht wurde, weil man das Problem zunächst dort vermutete (bzw. die vage Hoffnung hatte, man könne so billig um den Austausch des Lenkgetriebes herumkommen), wurde dann schlußendlich am 19.11.2015 doch das Lenkgetriebe getauscht - nach Ablauf der Werksgarantie, allerdings hatte ich das Problem schon vor Ablauf gemeldet.

      Das Poltern ist weg (im Moment jedenfalls, wer weiß wie lange), und die Lenkung ist spürbar leichtgängiger (was nicht unbedingt wünschenswert ist).

      Lenkgetriebe alt: 32 10 6 864 961-01 (gebaut/gelabelt am 06.09.2013)
      Lenkgetriebe neu: 32 10 6 875 231-02 (gebaut/gelabelt am 13.10.2015)

      Laut ETK ist das bereits die 11. Version dieses Lenkgetriebes, laut diesem Post auf MT müsste es sogar schon die 12. Version sein, und laut ETK gibt es inzwischen sogar schon eine weitere (32 10 6 877 774).

      Na gut, immerhin über zwei Jahre nach Baudatum ein neues Lenkgetriebe drin, das bis zum Einbau keinem Verschleiß unterlegen hat und daher entsprechend länger "halten" dürfte.

      Fotos zur Dokumentation (zum Vergrößern klicken):

      Lenkgetriebe alt (1).jpg Lenkgetriebe alt (2).jpg Lenkgetriebe neu (1).jpg Lenkgetriebe neu (2).jpg

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • Guten Abend,

      Ich möchte gerne meine Erfahrung zum Poltern und Lenkgetriebe teilen.
      Seit Februar bin ich nun frischer Besitzer eines F30. Ich habe das Fahrzeug privat gekauft. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen 328i Limousine mit variabler Sportlenkung, BJ 01/2012, EZ 06/2013 und 18.000 KM runter. Nach nun mehrmaliger Fahrt im Februar auf Berlins Kopfsteinpflaster musste auch ich ein heftiges Klopfen bzw. Poltern an der Vorderachse feststellen. Und das, wo ich ihn doch privat gekauft hatte und die Gewährleistung bereits abgelaufen war. Entsprechend bedient war ich also :wacko:
      Ich also flott zum Freundlichen. Der Mitarbeiter hat sich mit mir ins Auto gesetzt und ist selbst über das Kopfsteinpflaster gefahren, bereits nach 3m hat auch er das offensichtliche poltern wahrgenommen. Gott sei Dank kein Vorführeffekt!
      Das Auto kam dann auf die Hebebühne und er hat selsbt nochmal an den Rädern gewackelt. Bereits im Voraus hatte ich ihm meinen Verdacht mit dem Lenkgetriebe geäußert. Nach dem Wackeln stand dann aber auch für ihn fest, dass es das Lenkgetriebe ist.

      So, dachte ich, wie gehts nun weiter? Er hat sofort mit mir einen Kulanzantrag ausgefüllt. Er beruhigte mich auf Nachfrage, dass meine Chancen auf Kostenübernahme durch BMW sehr gut stünden. So kam es dann auch: Bereits eine Woche später hatte ich meinen Werkstatttermin und einen Tag danach auch ein neues Lenkgetriebe.

      Leider hat man mir bis auf die Auftragsbestätigung nie mehr Papiere für die ganze Arbeit ausgehändigt. Daher kann ich auch nicht sagen, welches Teil nun bei mir Verbaut wurde. Allerdings gehe ich aber doch sehr stark davon aus, dass es das aktuelle mit der Teilenummer

      32 10 6 877 774

      in mein Fahrzeug geschafft hat. Jetz ist erstmal alles tutti und ich bin glücklich!

      Nun muss ich mich nur noch darum kümmern, dass der Verstellknopf aus der Beifahrerkopfstütze ständig rausspringt. Aber dieses Problem ist in diesem Forum ja anscheinend auch schon bekannt... Hoffentlich gibts da auch Kulanz :whistling:

      LG
      Nico

    • Aufgrund der, im Gegensatz zu meinem vorherigen S5, polterigen VA (variable Lenkung, 12.2012, 60tkm), bin ich beim Freundlichen vorstellig geworden.
      Dieser fand das Verhalten bei der Probefahrt erst einmal eher normal, hat aber auf der Hebebühne, beim Wackeln des linken Rades, ein Geräusch festgestellt.
      Diagnose: zunächst soll der Spurstangenkopf getauscht werden, sollte dieses ohne Erfolg sein, ist die Lenkung dran.
      Ich werde berichten ......

      Gruß
      Dirk

    • Bei meinem 328i ohne variabler Lenkung hatte ich das Problem auch , bei meinem wurden die beiden Domlager getauscht wobei der linke schlimmer war als der rechte .
      Jetzt ist alles wieder ok .
      Das komische auf der Bühne könnte man durch wackeln nichts feststellen , alles war soweit fest .

    • MarcBE schrieb:

      Kein Problem. Hier die gewünschten Nummern, die ich von meinem Kundendienstmitarbeiter erhalten habe:

      - Die neue ET-Nr. Lenkgetriebe lautet 32 10 6 874 676 (die alte ist 32 10 6 872 372)

      - Die Pumafallnummer ist 61198443

      Scheint wirklich ein modifiziertes Lenkgetriebe zu sein. Das heisst, dass das verbesserte Getriebe in der Pipeline, das dann auch in den FL-Modellen verbaut wird, nun endlich freigegeben wurde. Kann dies jemand bestätigen?


      Laut meinem Freundlicher ist diese PUMA-Nr. nicht zu finden..... werden die irgendwann gelöscht?
      Das Geräusch kann er identifizieren, meint aber, er würde mit der Spurstange (innen) anfangen, welche ich aber aufgrund abgelehnten Kulanzantrags selber zahlen müßte (500€)
      In der Hoffnung, dass sich das Problem verschlimmert und damit eindeutiger wird, werde ich noch etwas warten .....

      Gruß
      Dirk
    • @ Vitok
      Darf ich fragen wie "stark" sich das poltern bei dir geäußert? Wenn man es nicht auf der Bühne feststellen konnte, wie seid ihr dann letztlich auf die Domlager gekommen?
      Ich bin nämlich der Meinung, dass sich mein adaptives Fahrwerk auch sehr holprig anhört, speziell bei Kopfsteinpflaster oder schnellen Stößen, bin mir aber nicht sicher ob ich mir 1. das evlt. auch Einbilde (vllt. ist es ja Stand der Technik) oder es an den Runflatreifen oder was weiß ich liegt. Mein Lenkgetriebe wurde allerdings schon im März durch das Aktuelle ersetzt und es ist auch bei weitem nicht so ein krasses Poltern wie beim Lenkgetriebe damals. Und hat sich der Domlagerdefekt noch anderweitig bemerkbar gemacht bei deinem Flitzer?

      Viele viele Fragen...
      Danke :)

    • Selbiges bei mir, auch Variable Sportlenkung und adaptives Fahrwerk. Habe den Eindruck das irgendwas an der Vorderachsaufhängung ausgeschlagen ist. Besonders Schlaglöcher oder abgeflachte Bordsteine schlagen teilweise recht unschön durch.
      Habe die Hydrolager der Zugstreben im verdacht da mir die auch nicht mehr ganz frisch aussehen, bin mir aber nicht sicher ob das wirklich bedenklich ausschaut oder nicht?!
      IMG_7111.jpg

      Das "knacken" in der Lenkung, am lautesten im Stand wenn man hin und her lenkt habe ich ebenfalls.

      Muss unbedingt mal zum Händler deswegen, habe aber jetzt schon die Befürchtung das die dann wieder nichts hören oder das Auto 1-2Tage da behalten wollen zur Analyse und dann nochma 1-2 zur etwaigen Beseitigung :thumbdown:


      Grüße
      Jochen

    • Das Knacken in der Lenkung beim im Stand hin und her lenken habe ich schon beim Händler bemängelt. Aussage, das wäre normale......

      2015 430d M-Paket, PPK, AGR-Kühler Bypass, Michelin PSS
      2014 Porsche Boxster GTS

    • Acky schrieb:

      Das Knacken in der Lenkung beim im Stand hin und her lenken habe ich schon beim Händler bemängelt. Aussage, das wäre normale......
      Hast du dich weiter darum gekümmert? Das Knacken wird bei meinem immer lauter - bei Motor aus sowieso aber auch beim Rangieren merke/höre ich das knacken deutlich. Habe gestern Abend meinem Werkstattmeister vom BMW-Autohaus das Problem per Mail geschildert, heute kam noch keine Antwort. Sollte die Tage nichts kommen werde ich nächste Woche wohl mal hin fahren. Gerade Schlaglöcher, Bodenwellen oder auch abgeflachte Bordsteine sind mittlerweile eine Qual, da es richtig ungesund in der Vorderachse knackt - Habe den Eindruck das neben der Lenkung auch noch ein oder mehrere Aufhängungsgummis durch sind.

      Darf dies bei einem 3 jährigen mit 50.000km sein?

      Grüße
      Jochen
    • ANZEIGE