Poltern Vorderachse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Jey schrieb:

      Ich komme übrigens gerade auch vom :) und habe ihm das knacken in der Lenkung sowie das Poltern bei Bodenwellen beschrieben. Vom Lenkungsproblem konnte er sich direkt selbst überzeugen und hat auch direkt den Kulanzantrag für das Lenkgetriebe ins Gespräch gebracht/ abschließend gestellt. Die Polternde Vorderachse wollte er aber erst einmal nicht so richtig für echt nehmen. Aussage "jetzt machen wir mal das eine und ich denke das die Vorderachse dann auch ruhig ist".

      Hat er denn mal konkret nach dem PuMA-Fall in Sachen Stützlager überhaupt gesucht...?

      Jey schrieb:

      Somit ist für mich nun schon von vornherein klar das ich vermutlich 2x das Auto in der Werkstatt haben werde :thumbdown:.

      So sieht's wohl aus. Ich bin ja schon das dritte Mal deswegen da. Etwas Hoffnung macht mir dieser Post.
      ""

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • z264007 schrieb:

      Für uns aus Österreich wäre eine Nummer zum PUMA auch eine tolle Sache denn ohne einer Referenz machen sie hier nichts

      z264007 schrieb:

      Leider ist es in Österreich so dass sie nicht auf die selbe Datenbank zugreifen wie in Deutschland.
      Dh. wenn ich dir eine PUMA Nummer nenne, kannst du / dein Händler damit nichts anfangen.

      Das bringe ich jetzt nicht ganz zusammen.

      Wenn die Osis auf eine andere Datenbank zugreifen als in Deutschland (nehme ich mal so hin, wissen tue ich es nicht), was können sie dann mit einer (deutschen) PuMA-Nummer anfangen, wenn selbst ein deutscher Händler nix mit einer österreichischen PuMA-Nummer anfangen kann?

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • myfxp schrieb:

      Hat er denn mal konkret nach dem PuMA-Fall in Sachen Stützlager überhaupt gesucht...?
      Habe ihn auf den PuMA-Fall hingewiesen aber das schmetterte er nur damit ab, dass das Einzelfälle wären die eh nur bei einer verschwindet geringen Anzahl Fahrzeugen wirklich auftauchen :wacko:

      Nunja, ich denke das jeder Vertragshänlder/Werkstatt so reagiert hätte, von daher bleibt mir nun eben nichts anderes übrig. Werde ihn dann aber nochmals darauf hinweisen wenn ich wegen dem Problem wieder dort aufkreuzen muss (gesetzt dem Fall das mein Lenkgetriebe tatsächlich getauscht wird).

      *Nachtrag:

      Eben war die Werkstatt dran, Kulanzantrag wurde akzeptiert. Nächsten Dienstag geht er in die Werkstatt zum Tausch des Lenkgetriebes.


      Grüße
      Jochen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jey ()

    • myfxp schrieb:

      Leider sehe ich bei Leebmann dazu keine Bilder und weiß daher nicht, worauf genau sich diese 3 bzw. 5 Punkte beziehen. Mein Serviceberater, mit dem ich heute deswegen nochmal telefoniert habe, war sich da auch nicht sicher und meinte, dass sich diese 3 bzw. 5 Punkte nicht auf die "Zentrierung" (= Befestigung?) beziehen und es sei nur Zufall, dass auch diese "Zentrierung" an 3 Punkten erfolgen würde. Die im PuMA-Fall so genannte "Anbindung" findet wohl an einer anderen Stelle statt, aber da er die Teile auch noch nie in der Hand hatte, konnte er mir dazu auch nicht mehr sagen.

      Update dazu - jetzt wird's etwas "komisch":

      Da mein Serviceberater durch meine Rückfrage auch verunsichert war und zudem bisher keine Stützlager geliefert wurden (morgen habe ich Termin), hat er nochmal in München schriflich nachgefasst und ihm wurde mitgeteilt, dass gar keine Stützlager getauscht werden sollen, sondern die Kennlinie des entsprechenden Steuergeräts für das adaptive Fahrwerk von München aus geändert werden soll. :schreck:

      Zu dem im PuMA-Fall erwähnten Thema 3-Punkt- vs. 5-Punkt-Aufnahme (und warum davon überhaupt gesprochen wird, wenn letztlich nur die Software geändert wird) hat sich München nicht mehr weiter geäußert. ;(

      Sehr merkwürdig. Auch mein Serviceberater bezweifelt, dass eine reine Software-Änderung das nach meinem/unserem Verständnis mechanisch verursachte Poltern beseitigen kann, aber zumindest muss wohl der Versuch unternommen werden. Wenn das wie erwartet nix bringt, werde ich einen Kulanzantrag auf neue Stützlager stellen lassen.

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • myfxp schrieb:

      Artr schrieb:

      Hast du zu dem neuen Stützlager eine Teilenummer?
      Ich habe bisher nur das, was ich schon gepostet habe. Sollte ich mehr Infos bekommen, reiche ich sie nach.

      Hier wie versprochen "mehr Infos":

      Wie schon hier gesagt, gab es keine neuen Stützlager, sondern nur eine neue Kennlinie fürs Steuergerät des Fahrwerks. Ob erfolgreich und wie es sich konkret auswirkt, kann ich noch nicht sagen (hab seitdem fast nur im Stau gestanden), aber nach meinem Verständnis kann das nur Kurieren an Symptomen statt Beseitigen der eigentlichen Ursache sein.

      Was ich aber inzwischen nachreichen kann, ist die Nummer des PuMA-Falls und dessen Originaltext (abgetippt inkl. Tippfehler im Originaltext):

      Beanstandung
      Bei Fahrzeugen mit adaptivem M-Fahrwerk (SA02VF) und 3-Punkt-Anbindung des Stützlagers an die Karosserie können beim Überfahren von Schlechtwegestrecken Poltergeräusche aus dem Vorderwagen auftreten.

      Ursache
      Fehlende Vorderwagensteifigkeit bei Fahrzeugen mit 3-Punkt-Anbindung des Stützlagers an die Karosserie. (Umstellung auf 5-Punkt-Anbinung ab 02.03.2015.)

      Maßnahme
      Im Kundenbeanstandungsfall bzw. bei Eskalationsfällen bitte die technische Marktbetreuung über PuMA kontaktieren.

      Tolle "Maßnahme", oder...? Für mich heißt das nichts weiter, als dass sich BMW nicht darauf festlegen will, was als nächstes gemacht werden soll. In meinem Fall halt erstmal die neue Kennlinie.

      Die Nummer des PuMA-Falls ist 62588663 (Gruß an die Ösis, falls es dort hilft).

      Telefonisch wurde meinem Serviceberater vermittelt, dass der Text "irreführend" und schlecht formuliert sei, man ihn nicht allzu ernst nehmen solle und ein Austausch von Teilen nicht "zielführend" sei. Wie man aber eine "fehlende Vorderwagensteifigkeit" sonst beseitigen soll (wenn nicht durch den Austausch von Teilen), ist mir nicht klar. Rein durch Software ist das schwer vorstellbar, und man wird ja nicht ohne Grund ab 02.03.2015 Stützlager mit 5-Punkt-Anbindung verbaut haben. :floet:

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von myfxp ()

    • Danke für die "Puma Nummer"
      Es gibt schon Fälle wo man mit Software nachbessern kann, aber in deinem Fall, wie soll man mit Software etwas an der "Steiffigkeit" ändern....
      Umstellung auf 5 Punkt Anbindung ist ja schön und gut, aber das betrifft ja nur neue Fahrzeuge. :thumbdown:

      Auch interessant finde ich dass das Problem nur mit den Adaptiven Dämpfern auftreten soll.
      Das Domlager ist bei normalen sowie adaptiven Dämpfer gleich angebunden.

    • Vielleicht wird einfach nur das adaptive FW auf dem ersten Teil des Federswegs weicher gestellt, so dass die Unebenheiten besser weggeschluckt werden und es weniger rumpelt.
      Bei mir rumpelt es auch bei schlechten Straßen, aber ich kann das nicht der der Vorderachse zuordnen, einfach ein dumpfes Rumpeln.

      Ich finde das mehr als komisch, ich bin schon Autos gefahren, die härter abgestimmt waren und sich weniger rumpelig fuhren. Es ist rumpelig und bei sportlicher Fahrweise letztlich eher zu weich abgestimmt. Inhomogen das Ganze.
      Fahrwerk und Lenkung sind eindeutig der Schwachpunkt bei F-Modellen. Der Rest ist Top, nun sind die ehemaligen Stärken von BMW plötzlich die Schwachpunkte und ehemaligen Schwachpunkte nun plötzlich die Stärken.

      Wenn das bei den G Modellen nicht deutlich besser wird, war das der letzte BMW. Nach 10 BMWs in Reihe in 25 Jahren schade.

      2015 430d M-Paket, PPK, AGR-Kühler Bypass, Michelin PSS
      2014 Porsche Boxster GTS

    • Acky schrieb:

      Vielleicht wird einfach nur das adaptive FW auf dem ersten Teil des Federswegs weicher gestellt, so dass die Unebenheiten besser weggeschluckt werden und es weniger rumpelt.

      Exakt in diese Richtung gehen auch meine Vermutungen/Gedanken. Leider erfährt man ja aber nicht, was genau gemacht wird bzw. beabsichtigt ist. Weiß auch nicht, ob die Software wirklich in der Lage ist, sogar nur auf Teilbereiche ("erster Teil des Federwegs") Einfluss zu nehmn.

      Aber wie auch immer: Es bleibt ein Kurieren an Symptomen.

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • Benji3000 schrieb:

      Ich hatte ähnliches Problem. Gestern wurde bei meinem Fahrzeug "etwas an den Einstellungen des Fahrwerkes" geändert. Nun ist es wesentlich besser, mal schauen ob es anhält....

      Es wäre für die anderen interessant, wenn man (damit meine ich nicht nur Benji3000), wenn etwas gemacht wird, man hinterfragt was genau gemacht wurde. Die versuchen die Kunden immer dumm zu halten bzw halten die Kunden für dumm und ahnungslos.

      2015 430d M-Paket, PPK, AGR-Kühler Bypass, Michelin PSS
      2014 Porsche Boxster GTS

    • Benji3000 schrieb:

      Ich hatte ähnliches Problem. Gestern wurde bei meinem Fahrzeug "etwas an den Einstellungen des Fahrwerkes" geändert. Nun ist es wesentlich besser, mal schauen ob es anhält....

      Es wäre für die anderen interessant, wenn man (damit meine ich nicht nur Benji3000), wenn etwas gemacht wird, man hinterfragt was genau gemacht wurde. Die versuchen die Kunden immer dumm zu halten bzw halten die Kunden für dumm und ahnungslos.

      Das finde ich das allerschlimmste an den meisten Autowerkstätten. Besonders ausgeprägt bei Vertragswerkstätten. Selbst bei mehrmaligem Nachfragen oft komplette Sturheit.
    • Ja das finde ich auch einfach nur zum **** wie man dort für "dumm" gehalten wird :thumbdown:.

      Das Thema hier dreht sich ja um die Vorderachse. Bei meinem stelle ich nun aber seit einigen Tagen auch poltern auf der Hinterachse fest. Genauer von hinten rechts und zwar meist wenn ich stumpf einen abgeflachten Bordstein herunter fahre. Fahre ich in einer Kurve runter, sodass alle Räder "nacheinander" einfedern fällt es kaum bis garnicht auf, nur im 90° Winkel poltert es ganz schön.

      Konnte das sonst auch schon jemand feststellen und/oder hat eine Idee? Klingt mir nach Domlager.

      Grüße
      Jochen

    • ANZEIGE