[HowTo] Elektrochrom Außenspiegel mit Anklappfunktion und Bordsteinautomatik nachrüsten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo liebe Mitstreiter,

      ich habe in meinem F33 den automatisch abblendenden Innenspiegel und elektr. Sitze inkl. Memory verbaut. Letztere stehen allerdings nicht in der Ausstattungsliste, die ich per VIN (5E96001) ermitteln kann. Da es sich um ein ehemaliges Sixt-Auto handelt, kann ich mir kaum vorstellen, dass die elektrischen Sitze nachgerüstet worden sind und nur vergessen worden ist, den FA entsprechend zu ändern. Muss mal meinen Händler fragen.

      Nun zum eigentlichen Thema: Die Nachrüstung der EC/Klappspiegel sollte ja P'n'P sein (bis auf die Codierung). Ich tue mich allerdings extrem schwer, die richtigen Teilenummern herauszufinden und bitte da um eure geschätzte Hilfe. Nach meinen Ermittlungen sollte es sich doch um die Teilenummern laut angehängtem ETK-Auszug handeln, oder? Wenn ich mit diesen Nummern weiter suche, bekomme ich entweder 3-polige Spiegel oder 8-polige. Es sollten aber doch 5 sein. Was mache ich falsch?

      Gehe ich denn Recht in der Annahme, dass bei den EC/Klappspiegeln automatisch die Heizung verbaut ist oder muss ich darauf auch noch achten? Ich habe hier und hier Angebote gefunden, von denen ich der Meinung bin, sie dürften passen. Sicher bin ich allerdings nicht - und die Herkunft ist sicherlich auch noch fragwürdig. Wenn jemand einen vertrauenswürdigen Gebrauchtteilevertrieb online oder im östlichen Ruhrgebiet kennt, bin ich für jeden Hinweis (gerne auch per PN) dankbar.

      Viele Grüße und besten Dank vorab!

      Markus

      ""
      Dateien

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Markus F. ()

    • Markus F. schrieb:

      Hallo liebe Mitstreiter,

      ich habe in meinem F33 den automatisch abblendenden Innenspiegel und elektr. Sitze inkl. Memory verbaut. Letztere stehen allerdings nicht in der Ausstattungsliste, die ich per VIN (5E96001) ermitteln kann. Da es sich um ein ehemaliges Sixt-Auto handelt, kann ich mir kaum vorstellen, dass die elektrischen Sitze nachgerüstet worden sind und nur vergessen worden ist, den FA entsprechend zu ändern. Muss mal meinen Händler fragen.
      So, dann habe ich mal meinen Freundlichen angerufen und gefragt, warum denn die Memory-Sitze unter der VIN nicht in der SA-Liste auftauchen. Darauf wusste er auch keinen Rat und meinte nur: "Da müssen wir mal Ihren Verkäufer fragen."
      Ich habe mir dann mal den Katalog für den F33 heruntergeladen. Und siehe da, die Memory-Sitze können gar nicht in der SA-Liste auftauchen, weil sie Serienausstattung sind :D:D:D

      Nun zurück zu den Spiegeln: Ich habe gestern extrem günstig neue EC/Anklapp-Spiegel bekommen und mir gerade aus der französischen Bucht einen passenden Schalterblock bestellt. Ich hoffe jetzt nur, dass alle Teile und auch die Kabelbäume passen, so dass ich einbauen kann und danach nur noch codiert werden muss. Was passiert eigentlich, wenn ich die Codierung erst einmal nicht mache? Dass die EC und Anklapp-Funktion nicht gegeben ist, ist schon klar. Aber bekomme ich dann Fehlermeldungen oder kann ich die Spiegel ruhigen Gewissens montieren und erst dann codieren lassen, wenn ich alles Andere ohnehin machen lasse - nämlich wenn der neue FA erstellt werden soll?
      Kann mir jemand die Codierungen freundlicherweise per PN schicken? Besten Dank im Voraus!
    • Plug'n'Play ist da nicht möglich.
      Wenn du die Standardspiegel also die Außenspiegel Basis gegen Außenspiegel High tauscht, dann bekommst du nicht nur jede Menge Fehlermeldungen im FEM (siehst du zwar nicht) sondern gleich auch einen totalen Funktionsausfall dazu. Weder Heizung noch Verstellung gehen dann noch. Nur blinken werden sie noch.

      Hintergrund:
      Die Verstellmotoren der Basisspiegel werden direkt von deinem Schalterblock in der Fahrertür aus angesteuert. Auf beiden Seiten. Leitungen gehen einmal hinterm Dashboard rum.

      Bei den High-Spiegeln wird vom Schalterblock Fahrertür ein Bussignal an die Spiegel und das FEM geschickt.
      Also wenn du so willst, verstellst nicht du durch den Druck auf die Taste die Spiegel, sondern forderst die Verstellung der Spiegel nur bei den Spiegelmodulen an.
      Wenn geheizt werden soll, schickt das FEM bei den High-Spiegeln eine Anforderung an den Spiegel, jetzt zu heizen. Das Spiegelmodul muss dann die Heizung aktivieren und das bestätigen.

      Im Kabelsatz musst du auch mal schauen, ob im Türleitungssatz der LIN-Bus bis zu den Spiegeln hoch aufgelegt ist.
      Kann sein, dass dieser im Schalterblock endet.

    • Markus F. schrieb:

      Dann ist der erste Post dieser Anleitung aber extrem irreführend. Habe EC Innenspiegel und elektrische Sitze mit Memory. Laut erstem Post dann P‘n‘P zzgl. Codieren.
      Findest du?
      Dort steht das ja alles hintereinander samt Codierung. Und Abgreifen des LIN-Bus (ggf. sogar vom Regensensor) steht dort genauso wie das Tauschen oder der Umbau des Kabelbaums.

      Dort steht nicht, dass es Plug and Play geht.
      Grundsätzlich scheint mir die Anleitung auch mit einem PreLCI-Fahrzeug entstanden zu sein, und du hast schon einen LCI. Meist kommen später die Optimierungen (sprich das Entfernen von Vorhaltungen) im Kabelsatz. Kann drin sein, kann auch nicht drin sein.
    • Zitat Anfang:
      Grundsätzlich muss man sich einleitend zwei Fragen stellen:

      - Habe ich el. verstellbare Sitze?
      - Habe ich einen EC Innenspiegel?

      Falls diese Fragen mit JA beantwortet werden können ist die Sache relativ schnell erledigt. Man kauft sich die EC Außenspiegel (5-polig), tauscht sie aus und codiert den FA 430 (EC Außenspiegel). Dabei muss darauf geachtet werden, dass man die richtigen Außenspiegel kauft. Es gibt welche mit/ohne Kameras und dem Warndreieck für den toten Winkel. Immer gleiche Spiegel kaufen!
      Zitat Ende

      Da steht bei meiner Konfiguration: Spiegel kaufen, tauschen, codieren, fertig. Mehr P'n'P geht fast nicht.

      Das Strippenziehen und Bus-Abgreifen kommt erst zum Tragen, wenn eine oder beide o. g. Bedingungen nicht erfüllt sind.

      Wie dem auch immer sei, die Spiegel sind gekauft und werden ggf. wieder verkauft. Sind nur zur Fahrzeugübergabe montiert gewesen und wurden dann bei einem uns allen bekannten Autohaus demontiert zwecks Umrüstung auf M-Performance.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markus F. ()

    • Gibt es denn eine Möglichkeit, zu erkennen, ob ich die nötigen Kabel und den LIN Bus am Spiegel liegen habe, ohne die neuen Spiegel codieren zu müssen? Da ich selbst nicht codieren kann und ich auch keinem zumuten kann, daneben zu stehen und zu warten, bis ich den Spiegel montiert habe, suche ich nach einem Weg, zu erkennen, was in meinem Auto möglich ist und was nicht.

    • Markus F. schrieb:

      Gibt es denn eine Möglichkeit, zu erkennen, ob ich die nötigen Kabel und den LIN Bus am Spiegel liegen habe, ohne die neuen Spiegel codieren zu müssen? Da ich selbst nicht codieren kann und ich auch keinem zumuten kann, daneben zu stehen und zu warten, bis ich den Spiegel montiert habe, suche ich nach einem Weg, zu erkennen, was in meinem Auto möglich ist und was nicht.
      Du müsstest die Türverkleidung abbauen und nachsehen, ob an den Beifahrerspiegel ein rot/graues Kabel rangeht.
      Wenn das der Fall ist, dann hast du auch schon den LIN-Bus am Spiegel.
      Das rot/graue Kabel ist allerdings nicht der LIN-Bus, es liegt aber nur, wenn auch LIN-Spiegel verbaut sind.
    • Recht herzlichen Dank. Das werde ich prüfen, wenn ich die neuen Lautsprecher einbaue. Wollte das ohnehin zusammen mit den Spiegeln machen. Bietet sich ja an.

      Ob ich meine Neugier allerdings bis dahin zügeln kann, weiß ich noch nicht. Vllt. kommt die Verkleidung am WE mal kurz runter :D

    • atzebmw schrieb:

      Markus F. schrieb:

      Gibt es denn eine Möglichkeit, zu erkennen, ob ich die nötigen Kabel und den LIN Bus am Spiegel liegen habe, ohne die neuen Spiegel codieren zu müssen? Da ich selbst nicht codieren kann und ich auch keinem zumuten kann, daneben zu stehen und zu warten, bis ich den Spiegel montiert habe, suche ich nach einem Weg, zu erkennen, was in meinem Auto möglich ist und was nicht.
      Du müsstest die Türverkleidung abbauen und nachsehen, ob an den Beifahrerspiegel ein rot/graues Kabel rangeht.Wenn das der Fall ist, dann hast du auch schon den LIN-Bus am Spiegel.
      Das rot/graue Kabel ist allerdings nicht der LIN-Bus, es liegt aber nur, wenn auch LIN-Spiegel verbaut sind.
      Dann darf ich wohl freudestrahlend annehmen, dass das richtige Kabel liegt. Das Bild ist ein bisschen hell, so dass der graue Streifen weiß erscheint. !!!BITTE UM BESTÄTIGUNG!!!

      Jetzt muss ich nur noch herausfinden, wie ich beim Cabrio die Hochtöner demontiert bekomme, um von hinten an das Spiegeldreieck zu kommen.
      Dateien
      • IMG_0234.jpg

        (327,88 kB, 4 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Markus F. ()

    • Um zu wissen ob man Lin Bus am Spiegel hat muss man nichts zerlegen, sondern nur wissen welche Ausstattung man hat.

      Memory Sitze, Anklappende Spiegel, Spurwechselwarner, Surround View oder Abblendende Spiegel bedingen LIN Bus.

      Wer Codierungen oder Nachrüstungen im Bereich München sucht darf sich gerne per PN bei mir melden.

    • mhhforyou schrieb:

      Um zu wissen ob man Lin Bus am Spiegel hat muss man nichts zerlegen, sondern nur wissen welche Ausstattung man hat.

      Memory Sitze, Anklappende Spiegel, Spurwechselwarner, Surround View oder Abblendende Spiegel bedingen LIN Bus.
      Und das sagst Du mir jetzt, nachdem ich die Tür zerlegt habe?
    • ANZEIGE