Kindersitz im F31

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wir hatten bisher einen Kiddy Guardianfix Pro 2, hat im E90 auch super funktioniert, aber im F31 war der absolut nicht zu gebrauchen. An/Abschnallen war ein riesiger Aufwand weil der Sitz wie ja hier schon festgestellt wurde viel zu nah am Schloß sitzt. Nach einem kurzen Test habe ich mir nun einen Cybex Pallas M-Fix besorgt welcher recht gut funktioniert. An/Abschnallen ist absolut kein Problem mehr und auch mit einer Hand zu erledigen ohne sich mit dem kompletten Körper über den Sitz (und Kind) legen zu müssen.
      Wie gut das ganze funktioniert wenn meine Tochter älter ist und der Sitz auf Gruppe 2/3 umgebaut wird kann ich noch nicht sagen. Dann wird bei diesem Sitz der untere Rahmen entfernt wodurch es doch wieder etwas enger werden könnte.

      ""
    • Liebe Gurtschloss-Leidensgenossen,

      ich nutze das Forum eigentlich nur als stiller Mitleser, aber das Problem Gurtschloss i.V.m. Kindersitzen hat mich auch hier nicht wirklich weitergebracht...

      Wir haben einen F31 und auch mich hat das Problem mit den "versenkten" Gurtschlössern kalt erwischt. Wir haben gerade vom MaxiCosi CabrioFix (auf einer Familifix Base mit Isofix) auf den Kiddy Guardianfix 3 gewechselt.

      Tja, was habe ich das Gurtschloss verflucht.

      Eine Verlängerung kam aus Sicherheitsgründen nicht für mich in Frage, ein anderen Sitz wollte ich auch nicht, da ich den Kiddy Guardianfix 3 (alternativ Cybex Pallas M-Fix) für unseren Sohn als den besten Sitz ausgewählt habe.

      Nach fünf Tagen Gefummel mit dem Gurtschloss waren meine Frau und ich es leid. Eine Lösung musste her.

      Und was soll ich sagen;
      Wididi Buckle Up (gits bei amazon) ist aus meiner Sicht die Lösung. Der Silikonring hält das Gurtschloss in Position und zudem über dem Polster. Dazu habe ich das Schloss noch um 180 Grad gedreht. Das Ergebnis ist (auch bei dem sehr breiten Kiddy Guardianfix3) eine Wohltat.

      Ich wollte es euch nicht vorenthalten. Und hoffe, damit dem einen oder anderen geholfen zu haben.

      Dateien
      • image1.jpeg

        (604,16 kB, 31 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • image2.jpeg

        (643,3 kB, 30 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • LandfuxxPapa schrieb:

      Liebe Gurtschloss-Leidensgenossen,

      ich nutze das Forum eigentlich nur als stiller Mitleser, aber das Problem Gurtschloss i.V.m. Kindersitzen hat mich auch hier nicht wirklich weitergebracht...

      Wir haben einen F31 und auch mich hat das Problem mit den "versenkten" Gurtschlössern kalt erwischt. Wir haben gerade vom MaxiCosi CabrioFix (auf einer Familifix Base mit Isofix) auf den Kiddy Guardianfix 3 gewechselt.

      Tja, was habe ich das Gurtschloss verflucht.

      Eine Verlängerung kam aus Sicherheitsgründen nicht für mich in Frage, ein anderen Sitz wollte ich auch nicht, da ich den Kiddy Guardianfix 3 (alternativ Cybex Pallas M-Fix) für unseren Sohn als den besten Sitz ausgewählt habe.

      Nach fünf Tagen Gefummel mit dem Gurtschloss waren meine Frau und ich es leid. Eine Lösung musste her.

      Und was soll ich sagen;
      Wididi Buckle Up (gits bei amazon) ist aus meiner Sicht die Lösung. Der Silikonring hält das Gurtschloss in Position und zudem über dem Polster. Dazu habe ich das Schloss noch um 180 Grad gedreht. Das Ergebnis ist (auch bei dem sehr breiten Kiddy Guardianfix3) eine Wohltat.

      Ich wollte es euch nicht vorenthalten. Und hoffe, damit dem einen oder anderen geholfen zu haben.
      Vielen Dank für den Tip :thumbsup:
    • LandfuxxPapa schrieb:

      Liebe Gurtschloss-Leidensgenossen,

      ich nutze das Forum eigentlich nur als stiller Mitleser, aber das Problem Gurtschloss i.V.m. Kindersitzen hat mich auch hier nicht wirklich weitergebracht...

      Wir haben einen F31 und auch mich hat das Problem mit den "versenkten" Gurtschlössern kalt erwischt. Wir haben gerade vom MaxiCosi CabrioFix (auf einer Familifix Base mit Isofix) auf den Kiddy Guardianfix 3 gewechselt.

      Tja, was habe ich das Gurtschloss verflucht.

      Eine Verlängerung kam aus Sicherheitsgründen nicht für mich in Frage, ein anderen Sitz wollte ich auch nicht, da ich den Kiddy Guardianfix 3 (alternativ Cybex Pallas M-Fix) für unseren Sohn als den besten Sitz ausgewählt habe.

      Nach fünf Tagen Gefummel mit dem Gurtschloss waren meine Frau und ich es leid. Eine Lösung musste her.

      Und was soll ich sagen;
      Wididi Buckle Up (gits bei amazon) ist aus meiner Sicht die Lösung. Der Silikonring hält das Gurtschloss in Position und zudem über dem Polster. Dazu habe ich das Schloss noch um 180 Grad gedreht. Das Ergebnis ist (auch bei dem sehr breiten Kiddy Guardianfix3) eine Wohltat.

      Ich wollte es euch nicht vorenthalten. Und hoffe, damit dem einen oder anderen geholfen zu haben.
      Hi, kurzes Feedback,

      habe mir auch die Wididi's besorgt und bei mir gehen sie leider wieder zurück.
      Zumindest bei mir in Kombi mit dem Cybex Solution Q3 fix verschlimmern sie da Problem nur, denn sie rücken das Gurtschloss näher an den Sitz und machen es zudem quasi unmöglich, an die Isofixentriegelung zu kommen, da dass Wididi dann sehr streng am Sitz anliegt.
      Habe jetzt ein paar Minuten gefummelt, bis ich es wieder im Urzustand hatte. Also zumindest in dieser Kombi sind die Wididis leider unbrauchbar.
      Bei mir hilft es ein wenig den Sitz bei der Gurtmontage mit der linken Hand nochmal kräftig nach außen in Richtung Tür zu ziehen. Er hat ja in den Isofixverankerungen immer ein wenig horizontales Spiel.
    • Uef schrieb:

      LandfuxxPapa schrieb:

      Liebe Gurtschloss-Leidensgenossen,

      ich nutze das Forum eigentlich nur als stiller Mitleser, aber das Problem Gurtschloss i.V.m. Kindersitzen hat mich auch hier nicht wirklich weitergebracht...

      Wir haben einen F31 und auch mich hat das Problem mit den "versenkten" Gurtschlössern kalt erwischt. Wir haben gerade vom MaxiCosi CabrioFix (auf einer Familifix Base mit Isofix) auf den Kiddy Guardianfix 3 gewechselt.

      Tja, was habe ich das Gurtschloss verflucht.

      Eine Verlängerung kam aus Sicherheitsgründen nicht für mich in Frage, ein anderen Sitz wollte ich auch nicht, da ich den Kiddy Guardianfix 3 (alternativ Cybex Pallas M-Fix) für unseren Sohn als den besten Sitz ausgewählt habe.

      Nach fünf Tagen Gefummel mit dem Gurtschloss waren meine Frau und ich es leid. Eine Lösung musste her.

      Und was soll ich sagen;
      Wididi Buckle Up (gits bei amazon) ist aus meiner Sicht die Lösung. Der Silikonring hält das Gurtschloss in Position und zudem über dem Polster. Dazu habe ich das Schloss noch um 180 Grad gedreht. Das Ergebnis ist (auch bei dem sehr breiten Kiddy Guardianfix3) eine Wohltat.

      Ich wollte es euch nicht vorenthalten. Und hoffe, damit dem einen oder anderen geholfen zu haben.
      Hi, kurzes Feedback,

      habe mir auch die Wididi's besorgt und bei mir gehen sie leider wieder zurück.
      Zumindest bei mir in Kombi mit dem Cybex Solution Q3 fix verschlimmern sie da Problem nur, denn sie rücken das Gurtschloss näher an den Sitz und machen es zudem quasi unmöglich, an die Isofixentriegelung zu kommen, da dass Wididi dann sehr streng am Sitz anliegt.
      Habe jetzt ein paar Minuten gefummelt, bis ich es wieder im Urzustand hatte. Also zumindest in dieser Kombi sind die Wididis leider unbrauchbar.
      Bei mir hilft es ein wenig den Sitz bei der Gurtmontage mit der linken Hand nochmal kräftig nach außen in Richtung Tür zu ziehen. Er hat ja in den Isofixverankerungen immer ein wenig horizontales Spiel.
      Hi Uef!

      Hattest du auch das Gurtschloss auch um 180 Grad gedreht?
      Anders funktioniert es bei mir nämlich nicht - und ja, es ist und bleibt - gerade bei den breiten Kindersitzen mit Isofix - schwierig.
      Mittlerweile klappt das Anschnallen jedoch "blind". Allerdings ist der Ausbau des Sitzes immer fummelig. Das mache ich jedoch nur beim saugen des Rücksitzes.
      Generell alles suboptimal, aber aus meiner Sicht gibt es da kaum eine andere Lösung, als ein anders Auto. Fällt bei uns aber aus, wegen ist nicht. ;)

      VG
    • Mittlerweile gibt's News bei uns. Vom BMW Baby Seat 0+ sind wir jetzt umgestiegen auf einen Recaro Zero.1. War eine 1a Entscheidung. Der Recaro ist drehbar, somit ist. Zum einsteigen einfach 90° zur Seite drehen. Das einzige was beim BMW-Sitz besser gelöst war war die Magnethalterung bevor man die Gurte ins Schloss klippst. Ich hoffe ihr versteht was ich meine. Beim Recaro ist das ein bisschen fummelig.
      Fazit: Heute würde ich statt dem BMW-Sitz 'was anderes kaufen für die ersten 3-6 Monate, danach wieder auf den Recaro umsteigen.

    • LandfuxxPapa schrieb:

      Uef schrieb:

      LandfuxxPapa schrieb:

      Liebe Gurtschloss-Leidensgenossen,

      ich nutze das Forum eigentlich nur als stiller Mitleser, aber das Problem Gurtschloss i.V.m. Kindersitzen hat mich auch hier nicht wirklich weitergebracht...

      Wir haben einen F31 und auch mich hat das Problem mit den "versenkten" Gurtschlössern kalt erwischt. Wir haben gerade vom MaxiCosi CabrioFix (auf einer Familifix Base mit Isofix) auf den Kiddy Guardianfix 3 gewechselt.

      Tja, was habe ich das Gurtschloss verflucht.

      Eine Verlängerung kam aus Sicherheitsgründen nicht für mich in Frage, ein anderen Sitz wollte ich auch nicht, da ich den Kiddy Guardianfix 3 (alternativ Cybex Pallas M-Fix) für unseren Sohn als den besten Sitz ausgewählt habe.

      Nach fünf Tagen Gefummel mit dem Gurtschloss waren meine Frau und ich es leid. Eine Lösung musste her.

      Und was soll ich sagen;
      Wididi Buckle Up (gits bei amazon) ist aus meiner Sicht die Lösung. Der Silikonring hält das Gurtschloss in Position und zudem über dem Polster. Dazu habe ich das Schloss noch um 180 Grad gedreht. Das Ergebnis ist (auch bei dem sehr breiten Kiddy Guardianfix3) eine Wohltat.

      Ich wollte es euch nicht vorenthalten. Und hoffe, damit dem einen oder anderen geholfen zu haben.
      Hi, kurzes Feedback,
      habe mir auch die Wididi's besorgt und bei mir gehen sie leider wieder zurück.
      Zumindest bei mir in Kombi mit dem Cybex Solution Q3 fix verschlimmern sie da Problem nur, denn sie rücken das Gurtschloss näher an den Sitz und machen es zudem quasi unmöglich, an die Isofixentriegelung zu kommen, da dass Wididi dann sehr streng am Sitz anliegt.
      Habe jetzt ein paar Minuten gefummelt, bis ich es wieder im Urzustand hatte. Also zumindest in dieser Kombi sind die Wididis leider unbrauchbar.
      Bei mir hilft es ein wenig den Sitz bei der Gurtmontage mit der linken Hand nochmal kräftig nach außen in Richtung Tür zu ziehen. Er hat ja in den Isofixverankerungen immer ein wenig horizontales Spiel.
      Hi Uef!
      Hattest du auch das Gurtschloss auch um 180 Grad gedreht?
      Anders funktioniert es bei mir nämlich nicht - und ja, es ist und bleibt - gerade bei den breiten Kindersitzen mit Isofix - schwierig.
      Mittlerweile klappt das Anschnallen jedoch "blind". Allerdings ist der Ausbau des Sitzes immer fummelig. Das mache ich jedoch nur beim saugen des Rücksitzes.
      Generell alles suboptimal, aber aus meiner Sicht gibt es da kaum eine andere Lösung, als ein anders Auto. Fällt bei uns aber aus, wegen ist nicht. ;)

      VG
      Hi landfuyypapa,

      das Drehen ist glaube keine Lösung für mich, da dann der Gurt vermutlich nicht mehr sauber vor und zurückläuft, wenn sich das Kind mal vorbeugt - wie ist das bei Dir?
      VG Uef
    • Uef schrieb:

      LandfuxxPapa schrieb:

      Uef schrieb:

      LandfuxxPapa schrieb:

      Liebe Gurtschloss-Leidensgenossen,

      ich nutze das Forum eigentlich nur als stiller Mitleser, aber das Problem Gurtschloss i.V.m. Kindersitzen hat mich auch hier nicht wirklich weitergebracht...

      Wir haben einen F31 und auch mich hat das Problem mit den "versenkten" Gurtschlössern kalt erwischt. Wir haben gerade vom MaxiCosi CabrioFix (auf einer Familifix Base mit Isofix) auf den Kiddy Guardianfix 3 gewechselt.

      Tja, was habe ich das Gurtschloss verflucht.

      Eine Verlängerung kam aus Sicherheitsgründen nicht für mich in Frage, ein anderen Sitz wollte ich auch nicht, da ich den Kiddy Guardianfix 3 (alternativ Cybex Pallas M-Fix) für unseren Sohn als den besten Sitz ausgewählt habe.

      Nach fünf Tagen Gefummel mit dem Gurtschloss waren meine Frau und ich es leid. Eine Lösung musste her.

      Und was soll ich sagen;
      Wididi Buckle Up (gits bei amazon) ist aus meiner Sicht die Lösung. Der Silikonring hält das Gurtschloss in Position und zudem über dem Polster. Dazu habe ich das Schloss noch um 180 Grad gedreht. Das Ergebnis ist (auch bei dem sehr breiten Kiddy Guardianfix3) eine Wohltat.

      Ich wollte es euch nicht vorenthalten. Und hoffe, damit dem einen oder anderen geholfen zu haben.
      Hi, kurzes Feedback,habe mir auch die Wididi's besorgt und bei mir gehen sie leider wieder zurück.
      Zumindest bei mir in Kombi mit dem Cybex Solution Q3 fix verschlimmern sie da Problem nur, denn sie rücken das Gurtschloss näher an den Sitz und machen es zudem quasi unmöglich, an die Isofixentriegelung zu kommen, da dass Wididi dann sehr streng am Sitz anliegt.
      Habe jetzt ein paar Minuten gefummelt, bis ich es wieder im Urzustand hatte. Also zumindest in dieser Kombi sind die Wididis leider unbrauchbar.
      Bei mir hilft es ein wenig den Sitz bei der Gurtmontage mit der linken Hand nochmal kräftig nach außen in Richtung Tür zu ziehen. Er hat ja in den Isofixverankerungen immer ein wenig horizontales Spiel.
      Hi Uef!Hattest du auch das Gurtschloss auch um 180 Grad gedreht?
      Anders funktioniert es bei mir nämlich nicht - und ja, es ist und bleibt - gerade bei den breiten Kindersitzen mit Isofix - schwierig.
      Mittlerweile klappt das Anschnallen jedoch "blind". Allerdings ist der Ausbau des Sitzes immer fummelig. Das mache ich jedoch nur beim saugen des Rücksitzes.
      Generell alles suboptimal, aber aus meiner Sicht gibt es da kaum eine andere Lösung, als ein anders Auto. Fällt bei uns aber aus, wegen ist nicht. ;)

      VG
      Hi landfuyypapa,
      das Drehen ist glaube keine Lösung für mich, da dann der Gurt vermutlich nicht mehr sauber vor und zurückläuft, wenn sich das Kind mal vorbeugt - wie ist das bei Dir?
      VG Uef
      Hi!

      Ich habe es - glaube ich - nicht richtig erklärt.
      Ich habe nur das Schloss gedreht, also den Teil, welcher sich in der Sitzfläche der Rücksitzbank befindet. So "gewinnt" man ca. 2-3 cm. Durch das drehen des Gurtschlosses rückt quasi das Aufnahmemaul weiter in Richtung Rücksitzbank-Mitte. Das sind beim Kiddy Guardianfix 3 die entscheiden Zentimeter. Der Gurt selbst bleibt "ungedreht" - läuft also ganz normal und kann ebenfalls "normal" eingesteckt werden. Alles andere wäre mir auch zu heikel.

      VG
    • HILiebe Gurtschloss-Leidensgenossen,

      LandfuxxPapa schrieb:

      Uef schrieb:

      LandfuxxPapa schrieb:

      Uef schrieb:

      LandfuxxPapa schrieb:


      ich nutze das Forum eigentlich nur als stiller Mitleser, aber das Problem Gurtschloss i.V.m. Kindersitzen hat mich auch hier nicht wirklich weitergebracht...

      Wir haben einen F31 und auch mich hat das Problem mit den "versenkten" Gurtschlössern kalt erwischt. Wir haben gerade vom MaxiCosi CabrioFix (auf einer Familifix Base mit Isofix) auf den Kiddy Guardianfix 3 gewechselt.

      Tja, was habe ich das Gurtschloss verflucht.

      Eine Verlängerung kam aus Sicherheitsgründen nicht für mich in Frage, ein anderen Sitz wollte ich auch nicht, da ich den Kiddy Guardianfix 3 (alternativ Cybex Pallas M-Fix) für unseren Sohn als den besten Sitz ausgewählt habe.

      Nach fünf Tagen Gefummel mit dem Gurtschloss waren meine Frau und ich es leid. Eine Lösung musste her.

      Und was soll ich sagen;
      Wididi Buckle Up (gits bei amazon) ist aus meiner Sicht die Lösung. Der Silikonring hält das Gurtschloss in Position und zudem über dem Polster. Dazu habe ich das Schloss noch um 180 Grad gedreht. Das Ergebnis ist (auch bei dem sehr breiten Kiddy Guardianfix3) eine Wohltat.

      Ich wollte es euch nicht vorenthalten. Und hoffe, damit dem einen oder anderen geholfen zu haben.
      Hi, kurzes Feedback,habe mir auch die Wididi's besorgt und bei mir gehen sie leider wieder zurück.Zumindest bei mir in Kombi mit dem Cybex Solution Q3 fix verschlimmern sie da Problem nur, denn sie rücken das Gurtschloss näher an den Sitz und machen es zudem quasi unmöglich, an die Isofixentriegelung zu kommen, da dass Wididi dann sehr streng am Sitz anliegt.
      Habe jetzt ein paar Minuten gefummelt, bis ich es wieder im Urzustand hatte. Also zumindest in dieser Kombi sind die Wididis leider unbrauchbar.
      Bei mir hilft es ein wenig den Sitz bei der Gurtmontage mit der linken Hand nochmal kräftig nach außen in Richtung Tür zu ziehen. Er hat ja in den Isofixverankerungen immer ein wenig horizontales Spiel.
      Hi Uef!Hattest du auch das Gurtschloss auch um 180 Grad gedreht?Anders funktioniert es bei mir nämlich nicht - und ja, es ist und bleibt - gerade bei den breiten Kindersitzen mit Isofix - schwierig.
      Mittlerweile klappt das Anschnallen jedoch "blind". Allerdings ist der Ausbau des Sitzes immer fummelig. Das mache ich jedoch nur beim saugen des Rücksitzes.
      Generell alles suboptimal, aber aus meiner Sicht gibt es da kaum eine andere Lösung, als ein anders Auto. Fällt bei uns aber aus, wegen ist nicht. ;)

      VG
      Hi landfuyypapa,das Drehen ist glaube keine Lösung für mich, da dann der Gurt vermutlich nicht mehr sauber vor und zurückläuft, wenn sich das Kind mal vorbeugt - wie ist das bei Dir?
      VG Uef
      Hi!
      Ich habe es - glaube ich - nicht richtig erklärt.
      Ich habe nur das Schloss gedreht, also den Teil, welcher sich in der Sitzfläche der Rücksitzbank befindet. So "gewinnt" man ca. 2-3 cm. Durch das drehen des Gurtschlosses rückt quasi das Aufnahmemaul weiter in Richtung Rücksitzbank-Mitte. Das sind beim Kiddy Guardianfix 3 die entscheiden Zentimeter. Der Gurt selbst bleibt "ungedreht" - läuft also ganz normal und kann ebenfalls "normal" eingesteckt werden. Alles andere wäre mir auch zu heikel.

      Habe mir das mal flüchtig angeschaut. Bei mir ist das Gurtschloss mMn nicht drehbar - es sei denn man baut es aus, dreht es um und baut es dann wieder ein.
      Konntest Du es einfach umdrehen? ich hab da nur ganz wenig Spiel und kann es ein paar mm nach vorn und hinten bewegen - aber drehen geht nicht ohne Demontage.
    • Nutzt ihr denn auch Rücksitzspiegel? Habt ihr da eine Empfehlung? Der Freundliche sagte von BMW gibt es sowas nicht.
      Bei uns jetzt jetzt alles neu, neuer BMW (3er statt vorher 1er) und fast zeitgleich kam das Kind. Das sitzt hinten im ISO Fix Maxi Cosi und als Fahrer sehe ich es nicht, dass ist etwas doof wenn einer alleine mit dem Baby unterwegs ist.

    • Ich hatte nie einen, und es war immer problemlos. Schlussendlich ändert der Spiegel ja nix: Wenn der/die Kleine schreit und Du allein bist fährst Du eh raus um den Schnuller zu reichen. Und wenn Ruhe ist, dann schläft er/sie. Im Gegenteil: Ohne so einen Spiegel ist man evtl. weniger abgelenkt vom Verkehr, was auch ein Sicherheitsplus sein kann.

    • Seit gestern bin ich ebenfalls Besitzer eines F31.
      Ich hatte, als ich die Thematik mit dem Kindersitz gelesen habe kurz einen Schweißausbruch gehabt denn wir hatten schon bestellt.

      Also gestern gleich mal ausprobiert. Mein Mädel ist nun 18 Monate alt, deshalb haben wir uns gleich für den Lehnenschutz entschieden.
      Wir nutzen den Cybex Silver Pallas-fix, Autositz Gruppe 1/2/3 (9-36 kg), Pure Black, mit Isofix.

      Funktioniert ohne irgendwelche Verlängerungen oder dem Schloßumdrehen. Ja, es ist eng beim am Anschnaller aber es ist defintiv machbar.
      Bei mehrmaligen anwenden kann es sicher noch besser werden.

      Die Kopfstütze macht auch keine Schwierigkeiten.

      VG aus Nürnberg

    • Wir haben den kleinen Mann bislang in der Pebble Schale auf der Maxi-Cosi Isofix-Base im F31.
      Das kann meine Frau nun aber nicht mehr so einfach mit Kind rausheben.

      Wir haben dann einmal 2-5 Tests analysiert und kamen am Ende auf eine Handvoll Sitze die noch in Frage kamen:
      Letzen Endes ist es dann der geworden, wo der kleine Mann heute am besten drin gesessen hat: Recaro Zero 1 iSize.

      Da kamen Maxi Cosi, Britax Römer und Cybex nicht mit, auch wenn die auf dem Papier gleichwertig waren.
      Und was in Tests als "umständliches Handling" bemängelt wurde, konnten wir heute bei Testen im Laden vor Ort absolut nicht nachvollziehen.
      Dafür gab es Sitze die für das Handling hoch gelobt wurden und dann beim "Hands-on" eher so mittelgut abschnitten.

    • ANZEIGE