F30 - Bremseingriffe bei Kurvenfahrten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • F30 - Bremseingriffe bei Kurvenfahrten

      Ich muss mich von euch mal aufklären lassen.


      Wenn ich bspw. mit Tempomat 55 Km/h fahre und eine Kurve fahre reduziert sich die Geschwindigkeit bspw. auf 52 Km/h.
      Dies ist meiner Meinung nach je nach Lenkeinschlag / Kurve mal mehr, mal weniger.

      Auch wenn ich ohne Tempomat unterwegs bin bilde ich mir selbiges Verhalten ein. Ich bewege in solchen Situationen das Fahrzeug aber nicht im Grenzbereich.

      ""
    • Danke für das Feedback :)

      Staati schrieb:

      Normal - ab einer gewissen Querbeschleunigung reduziert der Tempomat.

      Was für dich völlig entspannt ist, kann andere schon beunruhigen - fällt mir immer wieder bei meiner Mutti auf.

      Danke für das Feedback.Bzgl. der Differenz des persönlichen Empfindens und der Wahrnehmung dritter gebe ich dir recht!

      Mario540i schrieb:

      Die Eingriffe habe ich aber nur, wenn ich mit Tempomat fahre bzw. ist da die Geschwindigkeit deutlich niedriger als wenn ich selbst das Gaspedal bewege.
      Wie gesagt, wenn ich ohne Tempomat unterwegs bin und bisher versucht habe drauf zu achten war es nicht so ausgeprägt, aber sicher kann ich mir nicht sein das es nicht auch beim "manuellen" fahren greift.
      Kann alles auch nur Einbildung sein oder der Anfang eines RZM Syndroms :wacko:



      Kann mir jemand erklären wie dieses Anbremsen bei unseren Autos technisch gelöst ist?
    • Staati schrieb:

      Die Elektronik erkennt eine höhere Querbeschleunigung und bremst über das ESP ein - läuft ja beim Tempomat genauso wenn man die eingestellte Geschwindigkeit stark reduziert.
      Gibt es irgendwo Literatur oder ähnliches zu dem Thema? Abseits des Brems/Tempomat-Themas noch eine andere Frage:

      Wie verhält es sich mit unserem (Sperr-)Differential? Wie ist das technisch realisiert oder sollte ich hier einen separaten Thread auf machen?
    • Das ist mir auch aufgefallen. Ohne Tempomat erfolgt der Eingriff viel später 8)

      Mit Tempomat auf der Landstrasse ist der Eingriff manchmal extrem beunruhigend, weil man selber in der Kurve das Tempo nie derart reduziern würde. Oder anders gesagt, mir kommt das Frahren dan kraftlos vor und ich habe das Gefühl der Wagen zieht mehr in die Kurve rein und man muss wieder ein wenig aufmachen.

    • JayKay schrieb:

      Staati schrieb:

      Die Elektronik erkennt eine höhere Querbeschleunigung und bremst über das ESP ein - läuft ja beim Tempomat genauso wenn man die eingestellte Geschwindigkeit stark reduziert.
      Gibt es irgendwo Literatur oder ähnliches zu dem Thema? Abseits des Brems/Tempomat-Themas noch eine andere Frage:

      Wie verhält es sich mit unserem (Sperr-)Differential? Wie ist das technisch realisiert oder sollte ich hier einen separaten Thread auf machen?


      Wirst wohl bei BMW anfragen müssen und die geben sowas bestimmt nicht raus.

      Wie ein Diff funktioniert wird in Youtube und Wikipedia ausführlich erklärt - die "Sperr"wirkung wird durch die Bremsen und das daran gekoppelte ESP erzeugt.
      Gruß Hendric :)


      Umbau des Mittelschalldämpfers von N20, N55, B38, B48 und B58 - bei Interesse PN


      Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
    • Staati schrieb:


      Wirst wohl bei BMW anfragen müssen und die geben sowas bestimmt nicht raus.

      Wie ein Diff funktioniert wird in Youtube und Wikipedia ausführlich erklärt - die "Sperr"wirkung wird durch die Bremsen und das daran gekoppelte ESP erzeugt.
      Wie ein Differential funktioniert ist mir bekannt ;)
      Aber Danke für die Bestätigung meiner Vermutung, dass die Sperrwirkung hier ebenfalls über die Bremsen erzeugt wird.

      Von meiner Seite ist alles, soweit möglich, mit eurer Hilfe beantwortet :verbeugen:
    • Ja ist so, das durchdrehende Rad wird eingebremst und somit die Kraft auf das andere Rad geleitet. In meinen Augen keine richtige Differentialsperre im eigentlichen Sinn - aber besser als nichts im Winter.

      Gruß Mario

      :du: F31 330d mit M-PPK :du:

      ///Mario's 330d
    • Mario540i schrieb:

      Ja ist so, das durchdrehende Rad wird eingebremst und somit die Kraft auf das andere Rad geleitet. In meinen Augen keine richtige Differentialsperre im eigentlichen Sinn - aber besser als nichts im Winter.
      Sehe ich auch so :roll: .... aber das M Diff hat schon nen ordentlichen Preis - für mich aktuell keine Option.
      Räder und eventuell Fahrwerk müssen erstmal reichen, wobei mich schon interessiert ob man es in den AH3 bekommt ;)
    • ANZEIGE