Angepinnt Let's talk about Reifendruck!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Naja, ist ja bekannt das mit zu wenig Druck der Reifen am Übergang von Seitenwand auf Lauffläche leidet und stärker abgenutzt wird.

      ""
      Gruß Hendric :)


      Umbau des Mittelschalldämpfers von N20, N55, B38, B48 und B58 - bei Interesse PN


      Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
    • Die empfohlenen Reifendrücke (kalt) sind meist zu hoch. Überleg mal bei Sommerlichen Temparaturen was du da für Werte dann hättest.

      Ich fahr seit eh und je auf allen meinen BMW's ähnlich wie du mit ~2.6 VA und ~2.8 HA kalt auf meinen Hakooks rum. Hatte noch nie Probleme und das Fahrverhalten ist um Welten besser wie ich finde.

    • Beim F32 hatte ich direktes RDKS, da ging ich auf die Anzeige und es stimmte eig immer +/- 1 bar.

      Bei meinem F31 habe ich leider nur das indirekte, d.h. es zeigt keine Werte an. Da prüfe ich den Reifendruck alle 1-2 Monate selber :)

    • Ich fahre 225er 19“ und 255er 19“ mit 2,7 rundherum und dieser Wert erhöht sich durch Erwärmen auf 2,9. Beim xDrive soll ein etwas höherer Reifendruck mehr Stabilität bzgl des Abrollumfanges gewährleisten und somit das VTG schonen. Was mangelhaften Grip angeht kann ich mich nicht äußern. Ich denke im Alltag ist er stehts ausreichend

      Ich spiele gerne Golf, solange mein Schläger ein BMW ist!

    • Hallo,

      ich habe einen F30 320D und habe Reifen von Continental PremiumContact6. Diese gibt es aber nur als 225/45 R18 95Y, also mit höherem Tragindex, was ja kein Problem sein sollte.
      Ich habe vorne ein unsanftes Gefühl beim lenken, als hätte ich Spiel. Außerdem zieht das Fahrzeug nach rechts. Habe momentan glaube ich aber auch einen zu hohen Druck von 2,4 auf beiden Seiten. An der Tür steht 2,2 vorne und 2,4 hinten.

      Habt ihr eine Empfehlung für den Druck ? Und was ich gegen das nach rechtsziehen machen kann ? Achsvermessung / Spureinstellung ?

    • Hallo,
      bei meinem F30 mit M-Paket (natürlich inkl. M-Fahrwerk) BJ2013 habe ich aktuell Sommerreifen Continental Sport Contact 5 SSR/RSC (=Runflat) mit *-Markierung am Auto. Vorne 225/45/18 mit 2.1 bar kalt, hinten 255/40/18 mit 2.2 bar auf BMW Sternspeiche M400 Felgen --> guter Geradeauslauf, normaler Reifenverschleiß, gute Straßenlage bei jedem Wetter. Bin im Jahr davor auf meinem Auto denselben Druck auch schon mit Bridgestone Potenza S001 Runflat in denselben Dimensionen auf denselben Felgen gefahren. Hat prima funktioniert und auch keine Probleme verursacht.
      Im Winter sind es Continental Wintercontact TS860 ohne Runflat in 225/50/17 vorne und hinten auf BMW Felgen Sternspeiche 393. Vorne 2.1 bar kalt, hinten 2.2 bar. --> guter Geradeauslauf, normaler Reifenverschleiß, gute Straßenlage bei allen Verhältnissen. Dasselbe Verhalten hatte auch bei Dunlop Winterreifen.
      Ich wähle immer die am Auto/Aufkleber vorgeschlagenen Werte für Betrieb mit "halber Beladung" da ich nur ganz selten mit 4 bis 5 Personen und Gepäck unterwegs bin.

    • dann gebe ich mein Senf auch dazu ab:

      auf meinem e91 320d (Frauchen fährt) habe ich 4x 235/35 R19 non runflat Hankook Ventus... Reifen mit VA 2,4 ; HA 2,6
      das Ergebnis =
      Reifen ungleich abgefahren 4,2 ; 5,8 ; 4,4 (Innen mehr Profil übrig)

      Jetzt habe ich auf VA 2,8 ; HA 3,0 gemacht, mal sehen, wie es am Ende der Saison aussieht. (danach ist so oder so Schluss mit dem Reifen und müssen neue her...)



      auf f31 330d hocke ich noch auf den Winterfelgen rum *schäm* ( aber das Auto wird leider aktuell seit 2 Monaten nicht gefahren, aber neue non runflat Nexen Reifen sind bereits unterwegs...)
      Nächste Woche werde ich dann die NEXEN SU1 aufziehen und an der VA 2,6 ; HA 2,8 befüllen...
      Bin gespannt.



      Gruß

    • ANZEIGE