Sachs Perfomance Fahrwerk // ZF Motorsport (1er, 2er, 3er, 4er)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sachs Perfomance Fahrwerk // ZF Motorsport (1er, 2er, 3er, 4er)

      Ich habe mir mal gedacht ich erstelle für das ZF Sachs Performance Fahrwerk einen allgemeinen Thread um einen Anlaufpunkt für Interessierte und Besitzer zu schaffen.

      Ziel soll es sein (Langzeit)Erfahrungen, Settings und alles um das Fahrwerk zusammenzutragen.

      Damit fange ich auch mal mit meinen Erfahrungen und einer Übersicht zum Fahrwerk an (Sorry für die Überschneidung mit meinem Fahrzeugthread, aber ich habe keine bessere Idee gehabt die Sache gut strukturiert und einfach auffindbar zu gestalten):

      Ich habe mich für das Fahrwerk mit der Kitnummer: 841500000300 / 841500000441 entschieden.
      Dieses Komplettfahrwerk ist für folgende Fahrzeuge freigegeben:

      • F20, F21, F22
      • F30, F31, F32, F33, F34, F35


      Wie es dazu kam kann man hier nachlesen.


      Was sollte man über das Fahrwerk wissen?
      • Es ist, soweit ich es beurteilen kann, hochwertig verarbeitet.
      • Einbau und Abnahme war kein Problem (EG-Typengenehmigung muss passen)
      • Es lassen sich damit auch moderate Tieferlegungen realisieren.
      • Druck- und Zugstufe lässt sich mittels Rad am Dämpfer einfach und im eingebauten Zustand ändern.
      • Der Einstellbereich geht von 0 bis -20 Klicks und sollte -20 nicht überschreiten.
      • In Auslieferung sollten -10 Klicks eingestellt sein.

      Wie verlief der Einbau bei mir?


      Der Einbau:

      Der Einbau bei Matthes über F&F Retrofittings hat gute 2 Stunden gedauert (ohne Vermessung, Probefahrt und Eintragung).
      In Summe kann ich es leider nicht so ganz eingrenzen, da ich bei dem Aufenthalt noch mehr habe ändern lassen.



      Umverpackung
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/02.jpg]
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/03.jpg]

      Verpackte Fahrwerksteile
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/04.jpg]

      Teile für die Vorderachsen
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/05.jpg]
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/06.jpg]

      Natürlich muss der alte Kram erstmal raus, daher lasse ich auch mal die Bilder hier.
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/06a.jpg]

      Jetzt kam die Hochzeit, zumindest für die VA :love:
      Der untere rote Ring dient der Einstellung, auch im Eingebauten Zustand.
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/07.jpg]
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/09.jpg]
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/15.jpg]

      jetzt nochmal die Teile für die Hinterachse, in diesem Falle der Dämpfer.
      Der rote Ring dient auch hier der Einstellung.
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/10.jpg]

      Federn und Teller für die HA
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/12.jpg]

      Jetzt im eingebauten Zustand.
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/14.jpg]
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/16.jpg]


      vorher
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/20.jpg]

      nachher
      [IMG:http://f30.pcmedizin.de/F30/FW/21.jpg]

      Vorläufiges Fazit nach >500km:

      Schon auf den ersten Kilometern war alles anders. Die Kurvenlage ist ein Traum, endlich fühlt sich das Auto nicht
      mehr wie ein unsicheres, schwammiges Sofa an. Auf der ersten großen Fahrt war alles dabei: schöne kurvige Landstraßen, schlecht ausgebesserter Asphalt, Kopfsteinpflaster, Rehe, Autobahn mit Höchstgeschwidigkeit – inklusive einiger Querfugen und natürlich Stadtverkehr.

      Ok, das Kopfsteinpflaster war schon etwas unangenehm zu fahren, das lag aber auch daran, dass sich das Pflaster stellenweise um mehr als 20 cm gesenkt hatte.
      Das Fahrzeug bleibt stabil in der Spur, ein „Nachlaufen“ von Spurrillen ist allgemein weniger in seiner Ausprägung, aber leichter kontrollierbar geworden.
      Für mich das wichtigste: auch schnellere Kurvenfahrten sind besser kontrollierbar und endlich wieder nachvollziehbares Feedback vom Auto - ohne mulmiges Gefühl in der Magengegend

      Das Fahrwerk ist von der Einstellung der Druck- und Zug stufe immer noch im Auslieferungszustand und ist in meinen Augen top abgestimmt – und wenn es mir
      vielleicht doch mal zu hart sein sollte, kann ich es immer noch weicher einstellen ohne einen Dr. Ing. in Fahrdynamik und Fahrwerksbau zu haben, da sowohl
      Zug- und Druckstufe bei ZF gleichzeitig (meiner Meinung nach perfekt abgestimmt) am Raster verstellt werden kann. Der ein oder andere mag es
      vielleicht als Nachteil im Vergleich zu anderen Herstellern sehen, mir gefällt aber das für meine Bedürfnisse abgestimmte, einfach und sicher anzupassende
      Gesamtkonzept mit wenig Gefahr auf Fehleinstellung ;)


      Ich werde demnächst mal einen Test mit ein Paar mehr Klicks in Richtung -20 durchführen, und berichten wie sich das Fahrverhalten verändert.
      ""
    • LiNDi schrieb:

      Hast du in deinem momentanen Setup noch Luft nach oben, sprich könnte das Fahrzeug noch höher?
      Du siehst ja gerade an den Bildern bei der VA, dass hier bei dem Gewinde mit die Einstellung ungefähr mittig ist.
      Wir hatten uns an der rechten Fahrzeugseite orientiert und die finale Höhe (aus dem letzten Bild) ist etwas niedriger eingestellt, als die finale Einstellung auf dem ersten Bild der VA beim Einbau welche wir aktuell auch fahren.


      Du kommst also noch höher und tiefer, ganz nach deinem Geschmack :)


      Die mindest Höhe ist 25mm unter dem normalen Serienfahrwerk, soweit ich weiß.
      Lt. Änderungsabnahme liegen wir bei ca. 35mm. Du kannst dir unseren Prius also noch 10mm höher denken ;)






    • JayKay schrieb:

      _SR_ schrieb:


      ich nehme an du hast kein DDC?

      Grüße
      Sven
      Hi Sven,

      nein ich habe kein DDC, sonst wäre die Wahl auf das ZF mit Stilllegungssatz oder eventuell das KW DDC gefallen.

      Hi Sven,

      der Stilllegungssatz wäre dann nicht von Nöten gewesen, wir hätten dir das adapt. Fahrwerk auscodiert! :D
      Stay Tuned!
      Euer Team von FF Retrofittings
      Webseite & Shop: ff-tuning.de
      Facebook: facebook.com/ff.retrofittings
    • Matze1390 schrieb:

      Lässt sich damit ja also auch "Serienhöhe" realisieren? (geht nicht anderst habe mit der Serienhöhe noch 1cm Luft in unserer Hofeinfahrt).

      JayKay schrieb:

      Die mindest Höhe ist 25mm unter dem normalen Serienfahrwerk, soweit ich weiß.


      Matze1390 schrieb:

      Was Kostet der Spaß?

      Sammelbestellung Sachs Performance Gewindefahrwerk by ZF Motorsport
    • Ich hatte das Fahrwerk im E91 damals verbaut.
      Großartig. Ganz ehrlich das beste was ich bislang gefahren bin (Bilstein B16 und B14, KW Var.2, Federn).

      Da gibts auch einen recht großen Thread zu im E90-Forum.

      Sofern ich meinen F31 behalte werde ich mir das Fahrwerk auch zulegen.

    • Ich will dann mal ein kleines Subjektives Update da lassen.

      Mehrere Reprostative Umfragen mit Probefahrten und geschulten Popometer der Fahrgäste haben folgendes ergeben:

      • zu vernachlässigender Komfortverlust, wenn er denn überhaupt da ist (Ich bin der Meinung, 2 von 3 Testern jedoch nicht)
      • Bisher hat sich nach über 500 Kilometern nichts gesetzt
      • das Kurvenverhalten, Feedback und die Stabilität ist überragend

      Ein Test der Einstellungsmöglichkeiten steht noch aus, ist aber auf der möglichen To-Do Liste für dieses Wochenende.

      Ich werde weiter berichten :auto:
    • Danke für Dein Feedback Johannes. :thumbup:

      Ansprechpartner BMW Matthes / FF Retrofittings
      Matthes Preislisten --> *klick mich*
      Codierer für F-Modelle im süddeutschen Raum. ;)
      Bei Interesse an Nachrüstungen (z.B. LED Heckleuchten, 10,25" Display, Tempomat, M Lenkrad,...) einfach melden.
    • JayKay schrieb:

      Ein Test der Einstellungsmöglichkeiten steht noch aus, ist aber auf der möglichen To-Do Liste für dieses Wochenende.

      Ich werde weiter berichten
      Der Test des Fahrwerks, nach gestriger Autowäsche ist leider ausgefallen. Nach dem Detailing haben wir unterschlupf gesucht und haben eine gesperrte Wasch-box zum abwarten eines kurzen Regenschauers auserkoren. Bei der Gelegenheit wollte ich gleich mal die Einstellungen am Fahrwerk ändern. An der Vorderachse ist das, mit Einschlag der Räder wohl ohne Probleme möglich - wenn auch bisher nicht getestet.

      Was mir gestern schon nicht gelungen ist, war die Einstellung an der Hinterachse. Ich komme über den Radkasten, von unten, nur mit 2 Fingern an den Einstellring am Dämpfer - jedoch bekomme ich so den Ring nicht gedreht *zu schwach?*

      Um den den Ring besser greifen zu können, müsste ich die Schürze hinten schon ziemlich mit meiner Schulter eindrücken. Man muss aber dazu wissen, dass ich nur in Hocke gehen konnte - der Boden lud nicht zum hinlegen ein.

      Durch die Stimmgabeln komme ich natürlich auch nicht *zu dick* :lol:


      Ich bin für eine Anleitung, Bilder und jegliche Hinweise zur korrekten Vorgehensweise dankbar - es wird sicherlich an meinem Unvermögen liegen. :gruebel:
      Wobei es bei diesem unbeständigen Wetter dieses Wochenende eher nichts mehr mit einem Erfahrungsbericht wird.
    • Um das "Drunterlegen kommst Du bei der Tieferlegung nicht drum herum. Mein Arm ist sonst auch zu kurz. :D

      Ansprechpartner BMW Matthes / FF Retrofittings
      Matthes Preislisten --> *klick mich*
      Codierer für F-Modelle im süddeutschen Raum. ;)
      Bei Interesse an Nachrüstungen (z.B. LED Heckleuchten, 10,25" Display, Tempomat, M Lenkrad,...) einfach melden.
    • So. Habe das Fahrwerk jetzt nun seit dem 02.08.16 in meinem 4er Coupe. Was soll ich sagen, es ist großartig.

      Ich kann leider nur meine Erfahrungen im Alltag schildern. Bin also keine Rennstrecke damit gefahren. Da es bei uns im Thüringer Wald aber sehr gute Landstraßen gibt auf denen man auch viel Spaß haben kann, konnte das Fahrwerk schon überzeugen. Dennoch bin ich Laie und werde so gut es geht meine Erfahrungen mitteilen.

      Was die Härte angeht hatte ich keine Ahnung was mich erwartet. Gerade in Verbindung mit den 20“ern hatte ich doch etwas Angst es könnte zu hart werden.
      Als ich nach dem Einbau von Matthes heimgefahren bin, war in Meiningen die B19 ein Stück gesperrt und die Umleitung führte durch ein Wohngebiet in Meiningen. Die Straße dort wäre selbst mit dem originalen M-Fahrwerk eine Zumutung gewesen. Mit dem neuen Fahrwerk war das schon ziemlich hart. Da merkte man sofort den Unterschied. Solche extrem schlechten Straßen sind aber dann doch eher die Ausnahme. Im normalen Verkehr merkt man das es etwas härter zugeht aber es bewegt sich alles so im Rahmen das genügend Restkomfort vorhanden ist. Bin in den letzten zwei Wochen über 2000km gefahren und hatte nie das Gefühl es wäre zu hart oder irgendwie unangenehm für den Rücken.

      Was sofort aufgefallen ist, das der Wagen in Kurven wirklich klasse liegt. Schon die ersten Fahrten zeigten, dass sich das Coupè kaum noch wirklich zum wanken in Kurven bringen lässt.
      Er liegt schön gerade und wirkt viel kontrollierbarer wenn man mal schneller unterwegs ist. Bei schnellen Kurvenwechseln hat man nun nicht mehr das Gefühl das es das Fahrwerk überfordert.
      Bei dem M-Fahrwerk hatte man da ein starkes wanken. Er schaukelte sich auf und das Fahrgefühl war unsicher.
      Das ist jetzt viel besser. Ähnlich ist es bei hohem Tempo auf der Autobahn. Es gibt hier bei mir ein Teilstück welches kein Tempolimit hat aber trotzdem recht scharfe Kurven und auch Wellen drin hat. Mit dem M-Fahrwerk musste man gerade beim Überfahren der Wellen das Lenkrad gut festhalten und man schlackerte ganz schön rum. Mit dem ZF Sachs fährt man über die Wellen drüber, merkt diese kurz am Lenkrad (logisch :) ) und das Auto liegt sofort wieder stabil.
      Man fühlt sich also viel sicherer und es macht auch mehr Spaß mal schnell zu fahren.

      Von der Leistung des M-Fahrwerk am 4er bei hohem Tempo war ich eh etwas enttäuscht. Vorher hatte ich den M135i und selbst der lag trotz kleinerem Radstand ruhiger.

      Zur Tieferlegung: Die habe ich eher dezent gewählt. Zum einen mag ich es nicht so extrem tief und zum anderen muss es einfach Alltagstauglich bleiben. Bei der Abnahme in Meiningen wollte der DEKRA Prüfer außerdem eh nicht mehr zulassen da es vorne dann wohl mit den Rädern zu eng geworden wäre. Die Eintragung (Einzelabnahme) verlief ansonsten Problemlos.

      Die Qualität des Fahrwerks ist auf den ersten Blick wirklich Top. Da gibt es nichts zu meckern. Eingebaut sieht man es so gut wie nicht, was fast schon ein wenig schade ist. :) Auf lange Zeit wird sich zeigen ob es mal Probleme macht.

      Eine Sache ist mir noch aufgefallen. Im 1er Forum gab es dazu mal einen Thread daher achte ich wahrscheinlich auch so drauf. Endlich ist dieses zischen der Dämpfer bei Unebenheiten weg. Das M-Fahrwerk zischte ja selbst bei kleinen Hubbeln.

      Der Einbau bei Matthes verlief ohne Probleme und die Abrechnung mit F&F Retrofittings war auch kein Problem. Lediglich ein kleines Missverständnis aufgrund der Einzelabnahme zwischen Matthes und F&F galt es zu klären. Das war aber alles kein Thema und wurde Ruck Zuck erledigt. Also auch hier beide Daumen hoch.

      Das sind bisher meine Erfahrungen. Ich bin also bisher absolut begeistert. Sollte mir noch irgendwas auffallen dann ergänze ich das noch.

      Bilder vom Einbau habe ich leider nicht. Aber das kann man bei JayKay ja schon gut sehen. Bilder vom Auto mit Fahrwerk gibt's in meinem Thread S.3. (Link in Signatur)

      2005-2007 BMW 316i Compact (E36)
      #
      2007-2010 Honda Civic Type S (FN3)
      #
      2010-2013 BMW 123d Coupe (E82)
      #
      2013-2016 BMW M135i (F21)
      #
      2016-??? BMW 440i (F32)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von huenni87 ()

    • Vielen Dank für Dein Feedback. :super:

      Bezüglich der Härte kannst Du ja auch mal etwas "spielen". Dafür gibt es ja die Verstellmöglichkeit. :)

      Ansprechpartner BMW Matthes / FF Retrofittings
      Matthes Preislisten --> *klick mich*
      Codierer für F-Modelle im süddeutschen Raum. ;)
      Bei Interesse an Nachrüstungen (z.B. LED Heckleuchten, 10,25" Display, Tempomat, M Lenkrad,...) einfach melden.
    • ANZEIGE