Der Diesel vor dem Aus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      ""
    • Neu

      Die ganze Sache ist einfch ein witz Feinstaub,NoX und bald ist es wieder das böse Co2 :cursing:
      Ich kann diesen ganzen Mist nicht mehr hören............. :thumbdown: Ich hab meinen Diesel verkauft und blase jetzt ordentlich Co2 raus. :fail:

      Gruss
      Markus :hi256:

    • Neu

      Es war nur eine Frage der Zeit, bis sich das Thema auch auf andere Antriebe fokussiert ... früher oder später werden auch die bereits kritisierten Elektroantriebe in den Fokus geraten.

      Das Volk wird verwirrt und die aktuell "schwächelnde" Wirtschaft, wird damit künstlich für einen Moment bewegt ... wir werden erzogen: "Kaufe nicht, leihe aus mein Kind, denn niemand weiß, was morgen sicher ist"

      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • Neu

      Dzeko schrieb:

      Kaufe nicht, leihe aus mein Kind, denn niemand weiß, was morgen sicher ist"
      Ja das stimmt ich denke mal man sollte in zukunft ehr auf Leasing Fahrzeuge umsteigen, die hat man meist nicht mehr als 3 Jahre und damit sollte man sicher vor dem ganzen Mist sein. Ich habe bisher nur eins meiner Fahrzeuge bei BMW geleast (1er BMW F21) und muss sagen das war vom Ablauf und Preis mehr als in Ordnung, die Angebote die da nach kamen waren leider nicht besonders lukrativ und ich wollte wieder was grösseres haben, daher kam das Leasen preislich für mich nicht mehr in frage und ich habe mir wieder ein Fahrzeug gekauft.
      Aus meiner sicht lohnt sich das Privatleasen für einen Ottonormalverdiener eh nur bei den Modellen aus der 1er/2er/X1 Reihe alles andere ist m.M. nach nicht mehr bezahlbar.
      Dann lieber etwas älteres kaufen oder eins der kleineren Modelle neu kaufen und min. 10Jahre fahren aber letzteres wird in der heutigen Zeit wohl schwierig sein.

      Gruss
      Markus :hi256:

    • Neu

      BMWFan75 schrieb:

      Dzeko schrieb:

      Kaufe nicht, leihe aus mein Kind, denn niemand weiß, was morgen sicher ist"
      Ja das stimmt ich denke mal man sollte in zukunft ehr auf Leasing Fahrzeuge umsteigen, die hat man meist nicht mehr als 3 Jahre und damit sollte man sicher vor dem ganzen Mist sein [...]Aus meiner sicht lohnt sich das Privatleasen für einen Ottonormalverdiener eh nur bei den Modellen aus der 1er/2er/X1 Reihe alles andere ist m.M. nach nicht mehr bezahlbar.
      Hör die die Verkäufer einmal an, die werden dir fast das gleiche sagen. Es spielt für viele Händler auch kaum eine Rolle, ob es ein Barkauf, eine Finanzierung oder ein Leasingvertrag wird.
      Wichtig wird beim Leasing an sich nur, dass das Fahrzeug möglichst eine in breiter masse verkaufbaren Ausstattung entspricht.

      Was die Angebote betrifft, hier muss man im Leasing in der Regel einfach flexibel sein oder Zeit mitbringen.
      Denn es laufen immer und immer wieder gute Konditionen im Background, die dir ein Händler anbieten kann, nur wissen die Händler das im Vorfeld nicht immer, ein gefuchster Verkäufer kann es teilweise ausrechnen.

      Für mich persönlich kam Leasing an sich nicht in Frage, da ich mir immer die Frage gestellt habe "und dann?" sprich, man geht eine dauerhafte konstante finanzielle Belastung ein.
      Allerdings treffen in meinem jungen Alter natürlich auch noch andere Faktoren zusammen bzgl. der persönlichen Zukunft.

      Ich denke aber des es mittelfristig eine Lösung für die breite Masse werden kann, die Angebote an sich werden gefühlt ja immer besser und die Fahrzeuge passen sich auch den Kunden an.
      Wo wir früher mit 3er, 5er und 7er die Wahl hatten und fast bedient waren, liegen heute noch diverse optionale Fahrzeuge dazwischen.
      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • Neu

      FaulerLöwe schrieb:

      Die einzige langfristig sichere Wahl ist das Fahrrad (ohne Strom), auch wenn wir beim Strampeln weiterhin CO2 emittieren.
      Selbst da wäre ich mir nicht so sicher...
      ich meine, das Fahrrad erzeugt beim Fahren Abrieb am Reifen, dieser schadet wiederum der Umwelt ... die DUH ist da sicher schon dran ;)
      Bald zahlen wir vermutlich auch Steuern dafür und es gibt Sneaker freie Zonen ;)

      BTW: Steuern zahlen fürs Radfahren ist an sich gar nicht mal so dumm ... Radwege kosten auch Geld ;)
      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • Neu

      BMWFan75 schrieb:

      Aus meiner sicht lohnt sich das Privatleasen für einen Ottonormalverdiener eh nur bei den Modellen aus der 1er/2er/X1 Reihe alles andere ist m.M. nach nicht mehr bezahlbar.
      Das ist aber sehr pauschalisiert und meiner Meinung nach nicht ganz richtig...sorry :beer:

      Grundlegend- und wesentlich einfacher zu rechnen- ist die pauschale Formel, dass ein Auto nach 3 Jahren mit ca. 30.000-40.000 km ungefähr (!!!) 50% an Wert eingebüst hat.
      Also nimm den Brutto-Listenpreis, teile ihn durch zwei und die Summe die Du dabei erhältst, teilst Du durch 36...
      Ist die monatlich aufgerufene Leasingsumme größer als Dein Ergebnis, ist kaufen günstiger...ist sie kleiner, ist Leasing günstiger!

      And by the way:
      Der typische Durchschnittsdeutsche verdient gerade einmal knapp 1.600 € im Monat...
      Selbst ein 318d fängt derzeit bei knapp 38.000 € an- und dürfte somit schon weit außerhalb der Reichweite des "Ottonormalverdieners" sein ;)
      Diskutiere niemals mit einem Idioten!
      Er zieht Dich auf sein Niveau herunter und schlägt Dich dort mit seiner Erfahrung!
    • Neu

      FaulerLöwe schrieb:

      Die einzige langfristig sichere Wahl ist das Fahrrad (ohne Strom), auch wenn wir beim Strampeln weiterhin CO2 emittieren.
      Dann bekommst Du einen Filter in die Schnut- und ans andere Ende des Verdauungstraktes gestöpselt- und daaaaaannnnnnnn darfst Du fleißig in die Pedale treten :flash::flash::flash:
      Diskutiere niemals mit einem Idioten!
      Er zieht Dich auf sein Niveau herunter und schlägt Dich dort mit seiner Erfahrung!
    • Neu

      M-Power schrieb:

      FaulerLöwe schrieb:

      Die einzige langfristig sichere Wahl ist das Fahrrad (ohne Strom), auch wenn wir beim Strampeln weiterhin CO2 emittieren.
      Dann bekommst Du einen Filter in die Schnut- und ans andere Ende des Verdauungstraktes gestöpselt- und daaaaaannnnnnnn darfst Du fleißig in die Pedale treten :flash::flash::flash:
      :flash: Und ich kriege einen blauen Aufkleber auf die Stirn gepappt?

      Grüße aus Wiesbaden,
      Hinrich

      Mein Vorstellungsfaden

    • Neu

      Ach übrigens - gestern war eine Expertin im TV zum Thema Nachhaltigkeit. Sie meinte, die größten Verursacher von Umweltproblemen wären die Fleischerzeugung und die Textilherstellung.

      Ich konnte nur fragen: Sollen wir dann alle vegetarische Nudisten werden?

      Grüße aus Wiesbaden,
      Hinrich

      Mein Vorstellungsfaden

    • Neu

      Wie man in dem Thread hier: 330d PPK nachlesen kann, scheint der 330d (auch xdrive) seit Anfang letzten Jahres auf Euro6c gebracht worden zu sein, durch Einbau einer Adblue Anlage.

      Kann jemand dazu etwas berichten?

      Warum bringt man ein Fahrzeug von Euro 6irgendwas auf Euro6c, wenn doch - sollte tasächlich ein Fahrverbot kommen - vermutlich sowieso erst ab Euro6d(temp) safe sein wird?

    • Neu

      Da bin ich aber jetzt überrascht, mein 430d xDrive von 11/2015 ist auch 6c. Ab März sollen der 6d temp sein. Ich glaube bei 6c ist man auch schon sicher. Ich erinnere mich dass bei Mercedes z.B. die Umtauschprämie auch für 6c Modelle gilt.

    • Neu

      BMW hat im laufenden 2018 so ziemlich alle Motoren auf den Euro 6 Standard angepasst einen Großteil auch auf Euro 6D-Temp.
      Prinzipiell ist man mit gar nichts so richtig sicher, denn es gibt wohl auch Euro 6 Motoren die Werte nicht korrekt einhalten.

      Auf die Fragen, warum macht man Euro 6C wenn quasi eh ausgeschlossen -> Da BMW selbst nicht betrogen hat und der d Standard mit einem viel höheren Aufwand verbunden ist,
      kann es durchaus sein, dass der c Standard Einzug erhalten hat -> Die Motoren werden ja nicht nur in dem Fahrzeug verbaut.

      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • ANZEIGE