[HowTo] TV Funktion nachrüsten beim F3x

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [HowTo] TV Funktion nachrüsten beim F3x

      Da ich in letzter Zeit immer wieder gefragt werde wie und ob man TV Nachrüsten kann wenn man es nicht hat und ich viel zu Faul bin jedes mal das selbe zu schreiben, hier eine kurze Info was man braucht und wieviel Arbeit es ist das Tv Modul so zu verbauen wie es ab Werk gewesen wäre. Diese Aussage bezieht sich hauptsächlich auf die Antennen. Man kann auch Ampire Antennen verbauen, aber das ist nicht so meins und das habe ich auch noch nicht gemacht.


      Vorweg noch, wenn ihr das selber versucht übernehme ich keine Haftung für Schäden da man schon wissen sollte was man tut!!!



      Vorraussetzungen:

      Außer dem F3x den man haben sollte braucht man Navigation Professional. (Entweder CIC oder NBT) Außerdem sollte man einen Most Bus Teilnehmer oder DAB(beim NBT) haben um sicher zu sein das man auch Most hat, denn das TV Modul bekommt über Most seine Audio Signale. Most Bus Teilnehmer sind DVD Wechsler, erweitertes Kombi und Harman Kardon Soundsystem.

      Was wird benötigt

      Das kann man leider nur sehr oberflächlich betrachten da sich zum Beispiel das Antennensystem bei nahezu jedem F3x unterscheidet. Fakt ist mal das TV Modul sitzt immer hinten links im Kofferraum und schickt seine Videosignale per FBAS direkt an die HU. Das sind dann aber fast schon die einzigen gemeinsamkeiten der Modelle untereinander.

      Es werden auf jedenfall benötigt:

      -TV Modul Ob das jetzt ein TV Modul2 was nur DVB-T1 unterstützt oder das neue TV Modul DVB-T2 ist, ist erstmal egal. Vom Anschluss und der Arbeit sind sie gleich. Natürlich macht das TVMT2 mehr sinn da beide Module fast zu den gleichen Preisen bei Ebay drin stehen.

      - 1x 9 339 652 Rep Kabelbaum TV (dieser ist vom F10/F11 da es für den F3x keinen gibt)

      - 1x 8 384 666 Schutzkappe

      - 1x 8 384 550 12 Pin Gehäuse

      - 2x 8 387 214 Lichtwellenleiter Umgehäuse

      - 3x 9 904 337 Sechskantschraube

      - rt/vio und br Kabel 0.35cm2

      - 2x MQS Pin ohne ela

      - 1x Doppelflachfederkontakt

      - 1x 6er Ringöse


      Vom Fahrzeugmodell und Ausstattung abhängige Teile:

      - TV Modul Halter plus Befestigungsmaterial

      - Y Lichtwellenleiter entweder 75cm oder 500cm
      oder 600cm ohne Y

      - 1x Fakra Leitung Typ E

      - 1x Fakra Leitung Typ F

      - evtl. Sperrkreis

      - evtl. Antennen Diversity

      - evtl. Gepäckraumverkleidung mit Anbauteilen links

      - evtl. diverse Clips je nachdem was man weg bauen mußte damits nachher nicht klappert

      Die ungefähre Vorgehensweise


      Warum ungefähr, weil es wie oben schon geschrieben stark abhängig von Modell und Ausstattung ist. Ich werde versuche alle Varianten zu beleuchten.

      Wegbauen muß man auf jedenfall die linke Verkleidung im Kofferraum, den Ladeboden im Kofferraum, Seitenteil links der Rückbank oder ggf die ganze Rückbank(umklappen), Einstiegsleisten vorne und hinten links, B Säulenverkleidung unten, Fußraumverkleidung Fahrer unten links, Abdeckung Hebelwerk Fahrer und Head Unit.

      Wenn man das getan hat kann man das Rep TV Kabel an die HU stecken und von dort beginnend am Kabelbaum entlang in den Fahrerfußraum und dann links entlang in den Kofferraum legen. Vorsicht, beim ziehen nicht die 3 MQS pins die sich bereits am Kabel befinden beschädigen. Nun nimmt man das 12 Pin Gehäuse und Pint wie folgt:

      Blau > Pin 2
      weiß > Pin 8
      schwarz > Pin 7

      Wenn man grad am 12 Pin Stecker zu gange ist crimpt man jeweils einen MQS Pin auf das braune und einen auf das rt/vio Kabel. Danach pint man sie ein:

      Braun > Pin 12
      rt/vio > Pin 1

      Das braune Kabel legt man zum Maßepunkt auf dem Radkasten, crimpt die Ringöse drauf und schraubt es fest. Das rt/vio Kabel legt man zum Sicherungskasten Z2 unterm Ladeboden, crimpt den Flachfederkontakt drauf und pint es in F124 ein. Da sollte schon eine Sicherung drin sein. Anschließend kann man noch den den Halter für das TV Modul montieren.

      Jetzt haben wir schonmal Video Signal, 30b und 31 am TV Modul. Fehlen noch Antennen und Most...

      Die Antennen sind leider eine Wissenschaft für sich. Entweder nutzen manche Modelle F30/F32 die Heckscheibenheizung als Antennen oder haben neben den Heckscheibenwendeln extra Antennen F34/F36 in der Heckscheibe oder haben Antennen in den Seitenscheiben F31 oder haben die Antennen ganz wo anders wie im F33. Daher ändert sich hier die Vorgehensweise recht stark. Um das zu veranschaulichen, ein kurzes Beispiel. Beim F36 werden die Antennensignale am Antennen Diversity abgenommen und das sitzt, richtig, in der Heckklappe. Das heißt es muß der Dachhimmel, die C Säulenabdeckung links und ein Teil der Kofferraumverkleidung zerlegt werden.
      Beim F30 dagegen gibt es extra Sperrkreise für die TVM Antennen die mit der Heckscheibe verbunden ist. Jeweils ein Modul sitzt dafür an jeder C Säule. Das heißt es müssen andere Sperrkreise rein und die C Säulenverkleidungen und alles um dahin Kabel zu ziehen weg.
      Beim F31 sitzen die TV Antennen komplett in den Seitenscheiben und werden mit Antennenverstärkern betrieben. Daher muß für jedes Modell entschieden werden wie man vorgeht.

      Daher ergeben sich bei jedem Modell auch unterschiedliche Fakra Kabellängen. Aber sollte auch das geschafft sein, bleibt nur noch der MOST.

      Solltet ihr Harman Kardon haben, könnt ihr alles bis auf die Seitenverkleidung wieder zusammen bauen und euch kurz selber auf die Schulter klopfen ein Auto mit dieser Ausstattung gekauft zu haben.
      Wenn nicht und ihr habt nur das erweiterte Kombi oder noch gar keinen Most herzlichen Glückwunsch. Dann dürft ihr jetzt 2 sehr empfindliche Leitungen durchs ganze Auto ziehen. Zugegeben so schlimm ist es auch nicht, aber es ist vorsicht geboten. Sollten die Most Leitungen geknickt werden, sind sie kaputt. Sollten sie zu stark verdreht werden, sind sie kaputt. Sollten sie eingequetscht werden, richtig, sind sie auch kaputt. Man könnte sie zwar flicken aber dafür benötigt man Spezialwerkzeug was 99.999% nicht daheim haben werden.

      Also passen wir einfach etwas auf oder hören auf und machen am nächsten Tag weiter wenn es wiedermal bei einer Nachrüstung mitten drin anfängt zu regnen.

      Für Leute die gar keinen Most haben

      Steckt die beiden LWL in ein Umgehäuse und steckt das in den Stecker A42 2B der HU. Von dort verlegt ihr den Most analog der Fbas Leitung in den Kofferaum zum Stecker des TVM. Dort werden beide Enden in das zweite Umgehäuse gesteckt. Sollten die Most Leitungen zu lang sein, in großen Schlaufen mit an den Kaubelbaum binden.
      Entweder ihr habt euch jetzt gemerkt welche LWL hin und welche zurück ist oder ihr schaltet kurz das Radio ein. Die LWL die leuchtet gehört in den Pfeil zum TVM oder Pin1. Auf der Schutzkappe sind die Richtungen der Most Signale drauf. Pin2 ist dementsprechend raus.
      Wenn die LWL und das 12 Pin Gehäuse in der Schutzkappe stecken dieses ins TVM Modul stecken und TV Modul montieren.
      Jetzt wieder alles zusammen bauen.

      Für Leute mit erweitertem Kombi

      Ich persönlich finde das ja die blödeste Kombination denn ihr müßt das Kombi auch noch ausbauen. Dazu Lenkrad ganz raus und runter, oben die 2 Schrauben der Blende raus und das Kombi vorsichtig von oben nach vorne klappen. Dahinter muß der Most Stecker aus dem Kombi raus und das Y rein. In das Y dann auch noch den Most Stecker aus dem Kombi rein stecken und dann so lange Fummeln bis alles wieder KNICKFREI und klapperresistent drin sitzt. Ist nicht ganz einfach da nicht viel Platz hinterm Kombi ist. Wenn man die Klappe seitlich am Armaturenbrett und die Lüftungsdüse raus macht kann man ganz gut arbeiten. Nun die Most Leitung in den Kofferraum legen.
      Dort werden beide Enden in das LWL Umgehäuse gesteckt. Sollten die
      Most Leitungen zu lang sein, in großen Schlaufen mit an den Kaubelbaum
      binden.
      Entweder ihr habt euch jetzt gemerkt welche LWL hin und
      welche zurück ist oder ihr schaltet kurz das Radio ein. Die LWL die
      leuchtet gehört in den Pfeil zum TVM oder Pin1. Auf der Schutzkappe sind
      die Richtungen der Most Signale drauf. Pin2 ist dementsprechend raus.
      Wenn die LWL und das 12 Pin Gehäuse in der Schutzkappe stecken dieses ins TVM Modul stecken und TV Modul montieren.
      Jetzt wieder alles zusammen bauen.

      Am Ende muß das TVM noch codiert werden und das ist das ganze fertig.

      ""
      Dateien
      • Verbauplatz.jpg

        (105,71 kB, 115 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Stecker TVM.jpg

        (82,75 kB, 92 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Pinning TVM.jpg

        (83,31 kB, 88 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • WP_20160827_002.jpg

        (268,07 kB, 134 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • WP_20160827_003.jpg

        (339,32 kB, 134 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Wer Codierungen oder Nachrüstungen im Bereich München sucht darf sich gerne per PN bei mir melden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von mhhforyou ()

    • Dzeko schrieb:

      Super How-To !

      Absolut! Für mich aber eher eine Warnung, es nie nicht ohne jemanden zu machen, der sich auskennt.

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • Also nun ist ja schon eine weile vergangen seid der DVB-T2 Umstellung aber vom Empfang her hat sich, auf jedenfall im Münchner Raum, nicht viel zum positiven geändert. Bis 30km weg von München gehts so, aber an die Empfangsqualität von DVB-T1 kommt es noch lange nicht dran. Autobahn über 120km/h kann man fast ganz vergessen. Daher ist umrüsten noch nicht wirklich zu empfehlen.

      Wer Codierungen oder Nachrüstungen im Bereich München sucht darf sich gerne per PN bei mir melden.

    • Mit aktueller Software 2018-03-524 oder später wurde einiges am TVM DVB-T2 gemacht. Der Empfang hat sich bei mir merklich verbessert. Trotzdem leider noch lange nicht auf DVB-T1 Niveau.

      Wer Codierungen oder Nachrüstungen im Bereich München sucht darf sich gerne per PN bei mir melden.

    • ANZEIGE