Schaden am Fahrzeug - selber Schuld?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Schaden am Fahrzeug - selber Schuld?

      Hallo,

      Ich möchte hier mal ein bisschen Frust ablassen und mir im besten Fall ein paar Tipps zur folgenden Situation holen..

      Meine Freundin kam gestern Nachmittag zu mir mit ihrem Auto. Als auf der Straße direkt vor meiner Wohnung kein Platz mehr frei war, fuhr sie ein paar Meter weiter um (auf der Straße) zu wenden. Sie sah an der gegenüberliegenden Straßenseite jemanden im Auto sitzen und hielt schräg auf der Straße stehend an.

      Plötzlich fuhr "er" rückwärts raus. Meine Freundin hupte noch zwei mal kräftig und da ist es schon passiert.. Die Anhängerkupplung streichelte den hinteren Stoßfänger (also Arsch an Arsch). Ich habe das Ganze gesehen, weil ich unten, draußen, stand, um auf die zu warten. Das sage ich nicht, weil sie meine Freundin ist, sondern weil es einfach so war.

      Wir haben uns zu dritt (meine Freundin, "er" und ich) das Auto angeschaut. War augenscheinlich überhaupt nichts zu sehen, weswegen wir unserer Wege gingen. Danach waren wir das Auto waschen und siehe da, eine Delle und ein paar kleine Kratzer im (zum Glück) unlackierten Stoßfänger(einsatz).

      Wir also nochmal hin zu ihm und nun behauptet er (vielleicht auch zu recht), dass er das nicht war und uns das beim Waschen passiert ist... meine blöde Aussage "Gott sei Dank ist nichts" gibt auch gerechtfertigten Anlass dazu.. bitte helft mir und haltet mir nicht meine eigene Dummheit vor.

      Es ist klar ein Abdruck von der Kupplung zu sehen. Das Teil kostet inkl. Arbeit in der Vertragswerkstatt 'nur' 200€. Lohnt sich es, deswegen Stress zu machen? Eine Rechtsschutzversicherung hat meine Freundin leider nicht. (Nach heute schon) - also einen Anwalt einschalten lohnt sich überhaupt nicht.

      Wir sind da eure Erfahrungen? Gibt es da, wenn überhaupt, eine Teilschuld für beide? Meine Freundin will niemanden abhocken. Sie will nur nicht auf dem Schaden, für den sie nichts kann, sitzen bleiben.

      ""

      Mein 320d mit M-Paket und ///M-Performance Teilen
      ..und seit 09/2018 nun auch auf dem Motorrad unterwegs 8)
    • Man die andere Seite ist doch Haftpflichtversichert...soll er sich doch freuen, dass er für seine Beitrage auch mal Leistung bekommt :)
      Mir ist damals auch jemand auf meinen Skoda gerutscht...selbst die Polizei hat auf meinem dreckigen Auto nix gesehen und wollte daher nichts an Papieren fertigmachen.
      Ich habe dann mit einem Lappen den Stoßfänger abgewischt und siehe da "Dellen, Kratzer und ein PDC Stempel kaputt".


      200,- € sind auch 200,- € und müssen verdient werden...denk einfach daran, was man für dieses Geld schöneres machen kann....z.B. einige male mit deiner Freundin essen gehen :)

      Hab keinen F31 mehr :-/

    • HALi schrieb:

      Man die andere Seite ist doch Haftpflichtversichert...soll er sich doch freuen, dass er für seine Beitrage auch mal Leistung bekommt
      Die 200€ müßte er selbst zahlen, das er ja sonst in den Prozenten steigt. Da wirst du wohl, wenn er sich quer stellt, keine Chance haben.
      Hier könnte Ihre Werbung stehen!
    • MaxxaMTrasher schrieb:

      Wir haben uns zu dritt (meine Freundin, "er" und ich) das Auto angeschaut. War augenscheinlich überhaupt nichts zu sehen, weswegen wir unserer Wege gingen. Danach waren wir das Auto waschen und siehe da, eine Delle und ein paar kleine Kratzer im (zum Glück) unlackierten Stoßfänger(einsatz).

      Wir also nochmal hin zu ihm und nun behauptet er (vielleicht auch zu recht), dass er das nicht war und uns das beim Waschen passiert ist... meine blöde Aussage "Gott sei Dank ist nichts" gibt auch gerechtfertigten Anlass dazu.. bitte helft mir und haltet mir nicht meine eigene Dummheit vor.

      Es ist klar ein Abdruck von der Kupplung zu sehen. Das Teil kostet inkl. Arbeit in der Vertragswerkstatt 'nur' 200€. Lohnt sich es, deswegen Stress zu machen? Eine Rechtsschutzversicherung hat meine Freundin leider nicht. (Nach heute schon) - also einen Anwalt einschalten lohnt sich überhaupt nicht.

      Abheften unter "dumm gelaufen", kurz ärgern und die 200 € abschreiben (oder eben nicht in der Vertragswerkstatt günstiger reparieren lassen). Mehr ist die Sache nicht wert, da lohnt sich bei dieser Sachlage IMO der Aufwand und Stress nicht, da auch der Nachweis schwierig bis gar nicht zu führen sein wird (bzw. nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand). Mir jedenfalls wären die Nerven dafür zu schade.

      Zwar nicht nett von dem Gegner, dass er kein Einsehen hatte und sich nicht fair verhalten hat. Aber was willste machen...

      Um was für ein Fahrzeug in welchem Alter und Zustand handelt es bei dem Deiner Freundin denn?

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • Erst mal vorweg: ich würde wegen des geringen Schadens von 200 € aufgrund der verspäteten Schadensfeststellung auch kein Aufhebens mehr machen.
      Zur Sachlage: wenn Ihr unbedingt wolltet, hättet Ihr eventuell die Chancee auf einen Teilerfolg, da Du unbeteiligter Zeuge bist, somit den Unfallhergang darstellen kannst und der Unfallgegner nach Deiner Schilderung allein war.
      Erschwerend für ihn kommt hinzu, dass er zwei schwere straßenverkehrliche Fehler gemacht hat:
      1. ist er aus dem ruhenden (Parkplatz) in den fließenden Verkehr (Freundin auf der Fahrbahn) gefahren und
      2. ist er rückwärts gefahren, was von ihm besondere Sorgfalt beim Einfahren in den Verkehr fordert.
      Er hat also richtig Mist gemacht.

      So viel zur grundsätzlichen Sachlage aufgrund der gegebenen Schilderung.

      Ein gewisser Anspruch wäre hier aber nur unter erheblichem Aufwand (Anwalt, Gutachter zur Feststellung der Entstehung der Beule durch die Anhängerkupplung, usw) durchzusetzen.
      Wie gesagt, wäre es mir das bei 200 € nicht wert.
      Hättet Ihr unmittelbar nach dem Unfall den Schaden festgestellt und auch die Polizei zur Unfallaufnahme hinzugezogen, sähe es anders aus, auch wenn erst im Nachgang der Schaden festgestellt worden wäre. Aber so solltet Ihr das unter eigener Dummheit als Lehrgeld abhaken und Euch nicht weiter darüber ärgern. Beim nächsten Mal ist man dann schlauer.

      ///M - einfach rundum sorglos heizen - auch im Winter! 8o;)

    • Hast du den Performance Heckdiffusor?!
      Ich weiß nicht ganz, ob wir gerade vom selben Bauteil reden, aber den "(zum Glück) unlackierten Stoßfänger(einsatz)" könntest du doch auch einfach selbst wechseln.

      440i GC MPPSK, Snapper Rocks Blue :thumbsup::thumbsup:

    • ANZEIGE