Überreste Saharastaub vom Lack entfernen

    • Überreste Saharastaub vom Lack entfernen

      Hallo zusammen,
      nach der Schlechtwetterperiode wollte ich mich vorgestern bei meiner Stammwaschstraße der Fahrzeugpflege widmen, jedoch war diese für zwei Tage geschlossen, da sich ein Kunde offensichtlich nicht mit Autofahren auskannte. :wacko: So musste ich noch zwei Sonnentage abwarten.
      Jedenfalls habe ich den Dicken dann heute einmal durchgeschoben, mit dem Ergebnis, dass auf dem gesamten weißen Auto rötlich-braune Rückstände sichtbar bleiben, vermutlich von Saharastaub, siehe anbei.
      Da das mein erstes weißes Auto ist, bekomme ich gerade eine mittelschwere Krise! :cursing:
      Wie bekomme ich den Mist runter? Es ist keine oberflächliche Verunreinigung, die man mit dem Fingernagel beseitigen könnte.
      Danke für eure Erfahrungen!
      Viele Grüße
      E66-Fan

      ""
      Dateien
    • Hm vleicht geht auch das Finish Exterior Spray von Koch Chemie aber kneten sollte ja defintiv gehen.


      KochChemie® – Finish Spray exterior
      Schnellglanz mit Kalk-ex

      Das Allround-Talent für die schnelle Pflege aller äußeren Fahrzeugoberflächen wie Lack, Glas und Kunststoffe. Reinigt, pflegt und konserviert in nur einem Arbeitsgang.

    • also wie Flugrost sieht das für mich nicht aus. Mehr wie getrocknete Wasserflecken mit Dreck drin.
      Generell geht man beim Reinigen vom Milderen zum Schärferen. Ich würde erst Waschen (klar...), dann Iron-X probieren, dann DoDo Juice Lime Prime und danach evtl. Kneten.

    • E66-Fan schrieb:

      Wie bekomme ich den Mist runter? Es ist keine oberflächliche Verunreinigung, die man mit dem Fingernagel beseitigen könnte.


      Dann ist es Flugrost und Iron-X ist angesagt. Ich habe für meinen F31 bei der Erstpflege fast eine ganze Flasche benötigt :rolleyes: Man glaubt gar nicht wieviel Rost sich auf einem Auto absetzt, und nur bei weißen/hellen Autos sieht man es auch wirklich bei der Reinigung... :schreck:
      Dateien

      F31 340i sDrive MPPS-ratatatatata-K :hunteR:

      Ein BMW parkt nicht... ein BMW lauert :whistling:

    • Felgenreiniger werde ich sicherlich nicht auf den Lack sprühen! :pinch:

      Ich denke ich versuche mal das Iron-X aus. Bin mittlerweile auch eher der Meinung, dass es sich um Flugrost handelt. Kann man das Auto dagegen mit einem guten Mittelchen schützen? Das ist ja ne riesen Aktion, den Mist wieder runter zu bekommen. Und sieht äußerst bescheiden aus.
      Das wird wohl mein letztes weißes Auto gewesen sein. 8|
      Silber Metallic war absolut pflegeleicht. Bei dem Schwarzen 5er sah man jeden getrockneten Wassertropfen, der Grüne 5er sah im Winter immer aus wie ein Salzleckstein. Mit dem Weiß nun Flugrostprobleme.. :wacko:

    • Felgenreiniger und Flugrostentferner sind bei vielen Herstellern aus dem selben Topf und bei säurelosen Mitteln prinzipiell mal unkritisch zu sehen. Benutze des öfteren auch Tuge grün für den Lack und KC RRR für Felgen.
      Beim Bild ist auf Grund der Form der Flecken eindeutig auf das Eintrocknen einer Suspension zu schließen.
      Nach dem Kneten muss danach auch poliert werden, würde es aber mit starken Tensiden versuchen. Chemical Guys clean slate z.b.

      Gruß

    • ANZEIGE