"Einsatzgruppe Autoposer"- mich hat es nun auch erwischt...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das ist interessant ... also hier in Frankfurt sind Stilllegungen eher selten, das anhalten und kontrollieren dafür sehr oft.
      Allerdings ist der TÜV hier durch seine Vergangenheit sehr streng und teuer... Vielleicht hängt dass auch damit zusammen, dass die Beamten hier bei eingetragenen Fahrzeugen etwas "lockerer" sind.
      Das gefährliche Halbwissen ist mir allerdings auch schon einige Male aufgefallen ... Ich habe da auch eine interessante Geschichte von einem Kollegen uns seinem 335d auf M3 Optik umgebaut ;)
      Aber das lassen wir jetzt mal, das sprengt sonst dem Rahmen.

      Stilllegungen gibt es nur auf den Tuning Treffen an der Esso Tankstelle hier, ansonsten ist das hier wirklich extrem selten. Laute Autos dafür nicht. Aber eine dafür etwas andere komische Arbeitsweise der Beamten:
      Ein Kumpel und ich fahren in seinem M3 e93 innerorts und sind auf der Suche nach einen Parkplatz... Wer Frankfurt kennt, der kennt die typischen Kreisfahrten die dafür gefahren werden müssen.
      Nach dem wir das zweite Mal

      Zurück zu AGA - Ich kann hier nicht so tief mitsprechen, allerdings gibt es einen interessanten halbwegs "Insight" zum Perfomance ESD...
      Beim Perfomance ESD für den M2 (ich glaube dieser ist baugleich zu M3/M4) hat BMW eine Klappenauspuffanlage verbaut. Um die Klappensteuerung zu aktivieren bzw. die Klappen zu öffnen, ist in der EBA erfasst,
      dass der dazugehörige Knopf, im Kofferraum verbaut wird. Das kabel ist übrigens auch gerade so lang, dass man es noch auf die Rückbank legen könnte -> Das wars dann aber auch.

      Bei geöffneten Klappen ist das Fahrzeug nach KBA nicht in der STVO zugelassen, da der "Trackmode" aktiviert ist und da hinten einfach zu viel Lärm rauskommt ...
      Da die Steuerung durch den Knopf im Kofferraum '"nicht im Innenraum" genutzt werden kann, ist das Fahrzeug inkl. der AGA zugelassen. Für alle die es interessiert, es gibt natürlich einen Bluetooth Doungle ;)

      Mich würde es jetzt aber auch interessieren, wie es bei der werksseitigen AGA aussieht und was BMW dazu sagt, nervig ist es auf jeden Fall, da man selbst auf den Kosten sitzen bleibt - Egal ob der Beamte nun im Recht oder Unrecht war.

      ""
      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • FaulerLöwe schrieb:

      Mich würde interessieren, ob man die serienmäßige Klappensteuervorrichtung vorsorglich im Kfz-Schein eintragen lassen könnte.
      Theoretisch kannst du alles eintragen, allerdings würdest du hier vermutlich auf etwas Probleme Stoßen, weil es ja an Unterlagen mangelt.
      Interessant wird, was von BMW aus dazu gesagt wird... evtl. gibt es bei BMW auch einfach eine ABE dazu und das Thema erledigt sich.
      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • Dzeko schrieb:

      Zurück zu AGA - Ich kann hier nicht so tief mitsprechen, allerdings gibt es einen interessanten halbwegs "Insight" zum Perfomance ESD...Beim Perfomance ESD für den M2 (ich glaube dieser ist baugleich zu M3/M4) hat BMW eine Klappenauspuffanlage verbaut. Um die Klappensteuerung zu aktivieren bzw. die Klappen zu öffnen, ist in der EBA erfasst,
      dass der dazugehörige Knopf, im Kofferraum verbaut wird. Das kabel ist übrigens auch gerade so lang, dass man es noch auf die Rückbank legen könnte -> Das wars dann aber auch.

      Bei geöffneten Klappen ist das Fahrzeug nach KBA nicht in der STVO zugelassen, da der "Trackmode" aktiviert ist und da hinten einfach zu viel Lärm rauskommt ...
      Da die Steuerung durch den Knopf im Kofferraum '"nicht im Innenraum" genutzt werden kann, ist das Fahrzeug inkl. der AGA zugelassen. Für alle die es interessiert, es gibt natürlich einen Bluetooth Doungle ;)
      Das ist allerdings auch nur für den F87 so geregelt, beim F80/F82 hat selbst die M Performance Anlage ohne Einschräkung eine Zulassung.
      Mit der Steuerungsvariante des F87 gibt man dem Kunden die Möglichkeit, selbst die Klappe zu steuern, was dann mit Erlöschen der Betriebserlaubnis einhergeht. Ich denke, dass ist auch der Knackpunkt den die Freunde in Blau sehen, Klappenanlage heißt automatisch man kann zwischen "laut" und "leise" wählen. Dass aber bei einer werkseitig verbauten Klappenanlage (wie sie nicht nur der F80/F82 hat) das Fahrzeug in Betracht auf diverse Gegebenheiten die Klappe steuert und der Kunde somit keinen Einfluss darauf hat wird (wie man an solchen Aktionen sieht) mMn einfach schlicht ignoriert.

      Und wozu eine werkseitige Klappenanlage/Steuerng eintragen lassen? Das Fahrzeug wurde so abgenommen und erfüllt im Rahmen der genormten Tests die Anforderung. Sicherlich ist es für eine einzelne Person schwer zu erkennen, was legal ab Werk und was nachträglich (evtl. ohne Zulassung) verbaut wurde. Dafür gibt (oder sollte) es mMn aber entsprechende Schulungen, damit nicht einfach alle über einen Kamm geschert werden.
    • Die Frage nach dem „wozu“ beantwortet sich von selbst: mit einem solchen Eintrag hätte der Fadenersteller keine Argumentationsprobleme gehabt.

      Dass das nur eine Krücke ist, um die mangelnde Doku seitens BMW zu flicken, ist klar. Besser als Stillegung wäre es allemal.

      Grüße aus Wiesbaden,
      Hinrich

      Mein Vorstellungsfaden

    • Mao schrieb:

      Dzeko schrieb:

      Zurück zu AGA - Ich kann hier nicht so tief mitsprechen, allerdings gibt es einen interessanten halbwegs "Insight" zum Perfomance ESD...Beim Perfomance ESD für den M2 (ich glaube dieser ist baugleich zu M3/M4) hat BMW eine Klappenauspuffanlage verbaut. Um die Klappensteuerung zu aktivieren bzw. die Klappen zu öffnen, ist in der EBA erfasst,
      dass der dazugehörige Knopf, im Kofferraum verbaut wird. Das kabel ist übrigens auch gerade so lang, dass man es noch auf die Rückbank legen könnte -> Das wars dann aber auch.

      Bei geöffneten Klappen ist das Fahrzeug nach KBA nicht in der STVO zugelassen, da der "Trackmode" aktiviert ist und da hinten einfach zu viel Lärm rauskommt ...
      Da die Steuerung durch den Knopf im Kofferraum '"nicht im Innenraum" genutzt werden kann, ist das Fahrzeug inkl. der AGA zugelassen. Für alle die es interessiert, es gibt natürlich einen Bluetooth Doungle ;)
      Das ist allerdings auch nur für den F87 so geregelt, beim F80/F82 hat selbst die M Performance Anlage ohne Einschräkung eine Zulassung.
      Hi Mao,

      danke Dir für die Info ! Mal sehen ob es dann beim M2 mit dem S55 der ja Mitte diesen Jahres kommt / kommen soll, auch so wie beim M3/4 kommen wird bzgl. der Steuerung.
      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • _SR_ schrieb:

      Man darf bei der Diskussion eine Sache nicht vergessen: Wenn so ein Polizist bei 9 von 10 Autos recht hat, und man selber eben der zehnte ist bei dem alles passt und zu unrecht verdächtigt wurde, dann ist die Quote trotzdem sehr gut - auch wenn es für den Einzelfall dann blöd ist.

      Und was dazu kommt: Wenn ich mir anschaue wie selbst in diesem Forum offen und frei über illegale Umbauen diskutiert wird - und sei es nur Kleinigkeiten - dann ist es kein Wunder wenn die Polizei so agiert.

      Bisschen Doppelmoral bei manchen, nicht wahr?

      Grüße
      Sven
      So schaut's aus. Wird ja auch ungeniert angeboten....

      "Umbau des Mittelschalldämpfers von N20, N55, B38, B48 und B58 - bei Interesse PN"

      Sie ist da - wer will zuerst verhackstückt werden? :D

    • 435i_Fanatiker schrieb:

      Ganz ehrlich ?? Ich würde mir das Leben ganz einfach machen und den "Experten in Blau" die Visitenkarte meines BMW-Fritzen aushändigen, wo sie sich von ihm schön alles erklären und bestätigen lassen können...
      Gute Idee...und bringt einem an einem Sonntagnachmittag auch so viel... ;)

      Mein Auto ist ein HYBRID- es verbrennt Benzin und Reifen!
      .

    • Akali#1 schrieb:

      Naja, das wäre aber sehr einfach gemacht und sicherlich sind die Beamten dazu nicht verpflichtet. Ich schätze eher, Du bist dazu verpflichtet zu beweisen, dass alles legal ist an Deinem Auto. M-Power hatte hier Glück im Unglück, dass er offenbar relativ verständnisvolle Beamte erwischt hat, die sich Mühe gemacht und auf Kompromisse eingelassen haben.
      In der Tat muss ich zugeben, dass die beiden Beamten zwar bestimmend- aber dennoch auch verständnisvoll (und bedacht!!!) vorgegangen sind...

      Denn in der Tat hätten die Beamten anhand der Fakten vor Ort abschleppen lassen können...

      Mein Auto ist ein HYBRID- es verbrennt Benzin und Reifen!
      .

    • dieselweasel schrieb:

      _SR_ schrieb:

      Man darf bei der Diskussion eine Sache nicht vergessen: Wenn so ein Polizist bei 9 von 10 Autos recht hat, und man selber eben der zehnte ist bei dem alles passt und zu unrecht verdächtigt wurde, dann ist die Quote trotzdem sehr gut - auch wenn es für den Einzelfall dann blöd ist.

      Und was dazu kommt: Wenn ich mir anschaue wie selbst in diesem Forum offen und frei über illegale Umbauen diskutiert wird - und sei es nur Kleinigkeiten - dann ist es kein Wunder wenn die Polizei so agiert.

      Bisschen Doppelmoral bei manchen, nicht wahr?

      Grüße
      Sven
      So schaut's aus. Wird ja auch ungeniert angeboten....
      "Umbau des Mittelschalldämpfers von N20, N55, B38, B48 und B58 - bei Interesse PN"
      Watch-out-we-got-a-badass-over-here-meme.png
      Gruß Hendric :)


      Umbau des Mittelschalldämpfers von N20, N55, B38, B48 und B58 - bei Interesse PN


      Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
    • dieselweasel schrieb:

      _SR_ schrieb:

      Man darf bei der Diskussion eine Sache nicht vergessen: Wenn so ein Polizist bei 9 von 10 Autos recht hat, und man selber eben der zehnte ist bei dem alles passt und zu unrecht verdächtigt wurde, dann ist die Quote trotzdem sehr gut - auch wenn es für den Einzelfall dann blöd ist.

      Und was dazu kommt: Wenn ich mir anschaue wie selbst in diesem Forum offen und frei über illegale Umbauen diskutiert wird - und sei es nur Kleinigkeiten - dann ist es kein Wunder wenn die Polizei so agiert.

      Bisschen Doppelmoral bei manchen, nicht wahr?

      Grüße
      Sven
      So schaut's aus. Wird ja auch ungeniert angeboten....
      "Umbau des Mittelschalldämpfers von N20, N55, B38, B48 und B58 - bei Interesse PN"

      Und jetzt? Es ist ja nicht verwerflich, solche Umbauten anzubieten, er weiß ja nicht, ob der "Kunde" damit im öffentlichen Straßenverkehr fährt oder er es nur für die Rennstrecke will, oder was auch immer. Liegt ja auch nicht in seinem Verantwortungsbereich.

      Große Tuningfirmen wie PP-Performance, G-Power, usw. bieten auch Catless-Kits an, also was ist daran das Problem? Denke da spricht eher der Neid, oder was auch immer. Sowieso war das Auto vom TE original.
    • Akali#1 schrieb:


      Naja, das wäre aber sehr einfach gemacht und sicherlich sind die Beamten dazu nicht verpflichtet. Ich schätze eher, Du bist dazu verpflichtet zu beweisen, dass alles legal ist an Deinem Auto. M-Power hatte hier Glück im Unglück, dass er offenbar relativ verständnisvolle Beamte erwischt hat, die sich Mühe gemacht und auf Kompromisse eingelassen haben.
      Naja, noch müssen sie dir die Schuld nachweisen und nicht du deine Unschuld. Ganz so einfach ist es nicht. ;)
    • TheBMW schrieb:

      Naja, noch müssen sie dir die Schuld nachweisen und nicht du deine Unschuld. Ganz so einfach ist es nicht. ;)
      Entschuldige, ganz so ist es nicht!!!!
      Ich habe mich gestern zu diesem Thema auch mit einem Rechtsanwalt für Verkehrsrecht unterhalten...

      Fakt ist:
      Die Beamten handeln vor Ort nach Faktenlage- Punkt!
      In meinem Fall lag die Faktenlage so, dass an meinem Auto ein Klappenauspuff entdeckt wurde- der aber nirgends dokumentiert ist!
      Er ist weder in der Zulassungsbescheinigung Teil 1 angemerkt, noch bei den Fahrzeugunterlagen beim KBA! Damit war zum Zeitpunkt der Kontrolle mein Fahrzeug als "illegal" einzustufen und somit nach Faktenlage zu dem Zeitpunkt das Fahrzeug still zu legen- also die allgemeine Betriebserlaubnis zu entziehen!
      Punkt, Aus, Ende und Feierabend!

      Das sie es nicht getan haben, lag im Wohlwollen der Beamten!!!!!
      Denn sie sind VERPFLICHTET sich an den Gesetzestext zu halten und die vorgeschriebenen Ermittlungswege zu gehen- und letztere besagen:
      1. Sichtung der Zulassungsbescheinigung Teil 1
      2. Abfrage beim KBA

      Ist bei beiden- wie in meinem Falle- kein Klappenauspuff vermerkt, so MÜSSEN sie handeln...und sind nicht verpflichtet weitere Informationen einzuholen!
      Das sie es bei mir dennoch getan haben, lag zum einen an meinem Auftreten und zum anderen auch daran, dass ich mehr als deutlich gemacht habe, dass Umbauten in meinem Fall keinen Sinn ergeben...und letztendlich, dass sie- im eigenen Ermessen- dem Artikel bei Bimmertoday Glauben geschenkt haben!!!!

      Insofern ist es schon so, dass die Beamten vor Ort eine erste Beweisaufnahme- nach Vorgaben- durchführen und Du im Falle des Falles Deine Unschuld beweisen musst!!!!!!

      Mein Auto ist ein HYBRID- es verbrennt Benzin und Reifen!
      .

    • TheBMW schrieb:

      Akali#1 schrieb:

      Naja, das wäre aber sehr einfach gemacht und sicherlich sind die Beamten dazu nicht verpflichtet. Ich schätze eher, Du bist dazu verpflichtet zu beweisen, dass alles legal ist an Deinem Auto. M-Power hatte hier Glück im Unglück, dass er offenbar relativ verständnisvolle Beamte erwischt hat, die sich Mühe gemacht und auf Kompromisse eingelassen haben.
      Naja, noch müssen sie dir die Schuld nachweisen und nicht du deine Unschuld. Ganz so einfach ist es nicht. ;)

      Klar, vor Gericht mag das stimmen. Da hast recht. Ich meinte es aber in dem Fall so, wie M-Power oben beschrieben hat. Vor Ort könnten sie Dir das Auto erstmal stilllegen, wenn sie wollten, wenn die Lage wie bei ihm ist und keine Eintragung zu finden ist. Sie haben ihre Pflicht getan und die beiden Punkte gecheckt. Zu mehr wären sie nicht verpflichtet gewesen.
    • ANZEIGE