Nachrüstung Active Protection? & Co?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      Ja, stop&go macht er. Gut möglich, meiner ist von 2013.

      ""
    • Neu

      Afaik bremst der Notbremsassistent erst wenn ein Aufprall unvermeidlich ist. Ist ja auch nicht dazu da einen Aufprall zu verhindern sondern lediglich um die Energie zu reduzieren. Ist aber auch völlig klar, die akkustische Warnung kommt schon dermaßen spät und der Bremseingriff erfolgt ja noch später, da kann das System auch nichts mehr ausrichten.

      Die Personenwarnung hat bei mir schon mal bis zur ABS Regelgrenze bzw Reifenquietschen gebremst, als ein Fußgänger bei Tempo 50 vors Auto gelaufen ist - der hat es sich dann aber zum Glück anders überlegt. Ein Aufprall wäre imo hier auch nicht mehr zu verhindern gewesen, aber sicherlich ist es für den Fußgänger deutlich angenehmer wenn er mit 25 statt vll 40 aufs Korn genommen wird


      Verkaufe:
      -Lenkrad M3 inkl Blende
    • Neu

      Bubu schrieb:

      Ist aber auch völlig klar, die akkustische Warnung kommt schon dermaßen spät und der Bremseingriff erfolgt ja noch später, da kann das System auch nichts mehr ausrichten.
      Naja du kannst ja den Warnzeitpunkt übers Idrive einstellen für den Auffahrwarner und der steht bei mir immer auf Früh. Und da finde ich nicht, dass das System zu spät reagiert, ganz im Gegenteil.
      Manchmal warnt er doch relativ früh, wie ich finde. Aber ist mir egal, lieber zu früh, als zu spät.

      Wobei das System natürlich kein Freifahrtschein dafür ist, bei 100 km/h 2 Meter Abstand zu halten und sich dann zu wundern, wenn man dem Vordermann draufknallt, wenn dieser in die Eisen steigt.
    • Neu

      Deine iDrive Einstellung beeinflusst aber afaik nur die optische Warnung im Tacho / HUD.

      Optische Warnung -> Akkustische Warnung -> Bremseingriff

      Die akkustische Warnung hab ich in 80tkm vll 4 mal gehört. Einmal wegen dem Fußgänger (da wäre es zu spät gewesen), einmal innerorts weil ich abgelenkt war und die anderen beiden male waren zum Glück Fehlalarme auf der BAB (kurz vor starken Linkskurven, auf der rechten Spur ein LKW und ich bin mittig mit hoher Geschwindigkeit quasi geradeaus auf den LKW zugefahren, das System kann ja nicht wissen dass ich gleich nach links lenke).

      Ich bin ja echt nicht zimperlich was Abstand angeht aber wenn die akkustische Warnung (berechtigt) anschlägt dann ists wirklich allerhöchste Zeit beherzt ins Pedal zu steigen.

      Mit der Einstellung auf „Früh“ komme ich übrigens nicht klar. Da hab ich quasi immer das rote Auto im HUD (und ich bin gewiss kein Drängler). „Spät“ finde ich dagegen auch quasi nutzlos, denn wenn ich bei 120-140kmh so nah dran bin dass ich den Monat auf der TÜV Plakette des Vordermanns ablesen kann brauche ich auch keine Warnung mehr. „Mittel“ ist da genau richtig, denn imho schlägt die Warnung da nur an wenn man wirklich in einen Bereich kommt wo es heißt „calm your horses“ bzw erhöhte Vorsicht.
      Wenn man den Auffahrwarner halbwegs StVO konform haben will bleibt aber tatsächlich nur die Einstellung auf „Früh“. Wobei der dann quasi Dauer an ist, denn „Sicherheitsabstand“ ist ja heutzutage eher der „Bitte jederzeit wild vor mir einscheren“-Abstand


      Verkaufe:
      -Lenkrad M3 inkl Blende

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bubu ()

    • Neu

      Bubu schrieb:



      Ich bin ja echt nicht zimperlich was Abstand angeht aber wenn die akkustische Warnung (berechtigt) anschlägt dann ists wirklich allerhöchste Zeit beherzt ins Pedal zu steigen.
      Richtig, und genau aus diesem Grund spannt das System ja auch bei der akustischen Warnung bereits das Bremspedal beherzt vor, damit der Fahrer eine Gefahren / Notfallbremsung einleiten kann.
      Hatte ich jetzt vorletzte Woche erst noch gehabt. Stehe als 6. oder 7. Auto in einer Kolonne an der Ampel, Ampel springt auf grün, alle fahren ordentlich und zügig los, auf einmal geht der 1. Volldepp
      wie sonst was in die Eisen, weil er nicht in der Lage war, einen Radfahrer zu überholen, sondern lieber erstmal die gesamte Kolonne abrupt zum fast Stillstand zu bringen. :thumbdown:

      Da hat mir das System auf gut Deutsch den A**** gerettet, sonst hätte ich meinem Vordermann die TÜV-Plakette geküsst.
    • ANZEIGE