Lösung für Knarzen der Gummies bei Türrahmen gefunden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das Teflonband wurde bei meinem Auto damals verbaut aber direkt wieder verworfen weils kacke aussieht....ist so eine Sache die unauffällig ist wenn man sie nicht bemerkt, aber sobald man sie bemerkt hat sieht man es immer.

      Abgesehen davon würde ich so eine nachträgliche Änderung zur Mängelbehebung never ever akzeptieren. Druck machen bis es auch ohne solche Notfallmaßnahmen ruhig ist.

      Grüße
      Sven

      ""

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • ich reibe 2-3mal im Jahr die Beflockung des oberen Gummis mit Weichspüler ein, hilft auch. Die wird meiner Ansicht nach mit der Zeit hart und reibt besonders bei den schwarzen Shadow Line Leisten. Auf jeden Fall ist dann immer eine Zeit ruhe mit dem Geknarze.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von icedearth ()

    • Hallo zusammen,
      wie einige ja wissen. musste ich vom F11 auf den F31 wechseln (Car Policy). So weit so gut, ein 330d mit PPK läuft wirklich hervorragend, wenn da nur die störenden Windgeräusche nich wäre..... Gestern hab ich mir mal 30 min. Zeit genommen, und eine zusätzliche Moosgummidichtung eingesetzt (10 x 12mm), bzw. geklebt. Die Dichtung kann man mit selbstklebenden 3M Klebeband bestellen.
      Die Zusatzdichtung fällt kaum auf, die Türen schließen noch ein bisschen schwer, mal sehen, ob sich da noch legt, aber nun zum Wesendlichen:
      Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht, die Windgeräusche sind, egal bei welcher Geschwindigkeit, nicht mehr zu hören. Ich hätte nicht gedacht, dass so eine einfache und preiswerte Lösung, so ein Ergebnis zur Folge haben kann. Ich kann nur jeden empfehlen, den die Windgeräusche stören, nachträglich die Dichtungen einzusetzen.
      Viel Erfolg.....

    • Ist bei mir auch verklebt worden. Das Teflonband ist knapp Daumenbreit und wenn überhaupt nur bei geöffneter Tür zu sehen! Seit dem ist bei mir auch endlich Ruhe mit dem Knarzen. Allerdings würde ich das nur auf den Deckel von BMW machen lassen! Für die 2 "Streifen" auf Fahrer & Beifahrer Seite von Beginn A-Säule -> zum Ende der hinteren Tür ruft BMW knapp 160€ auf, also nur reine Materialkosten......

      Dateien

      Mit besten Grüßen!

    • glueckauf71 schrieb:

      Ist bei mir auch verklebt worden. Das Teflonband ist knapp Daumenbreit und wenn überhaupt nur bei geöffneter Tür zu sehen! Seit dem ist bei mir auch endlich Ruhe mit dem Knarzen. Allerdings würde ich das nur auf den Deckel von BMW machen lassen! Für die 2 "Streifen" auf Fahrer & Beifahrer Seite von Beginn A-Säule -> zum Ende der hinteren Tür ruft BMW knapp 160€ auf, also nur reine Materialkosten......
      Habe auch die Lösung von BMW verbauen lassen.

      Die hier angebrachte Lösung mit den zusätzlichen Gummiwürsten hat mich nicht zufriedengestellt.
      Erstmal war ruhe. Allerdings hielten die Zusatzdichtungen nicht wirklich lange und ich musste sie immer wieder erneut "einklemmen". Was mich auf dauert doch sehr nervte.

      Nun ist wirklich ruhe, die Maßnahme ist von aussen nicht zu erkennen und ich bin zufrieden!
    • Nachtrag / OPTIMIERUNG


      Hatte in der letzten Zeit Gelegenheit, auch bei Arbeitskollegen zu optimieren und so noch mehr Erfahrung zu sammeln.
      Wir haben jetzt folgende Variante als besonders effektiv herausgefunden, die ich hier teilen möchte:

      siehe Fotos

      1. Die 10 mm Gummischnur nicht an der Karosserie verlegen, wie ursprünglich vorgeschlagen, sondern an der Türe direkt (gelber Pfeil). (Der blaue Pfeil zeigt auf das normale Türgummi). Hat auch den Vorteil, dass die Gummischnüre sich nicht mehr lösen, wenn einmal festgeklemmt. Bei der ursprünglichen Lösung hingen die Enden gelegentlich lose, wie auch Paddi bemerkte.


      2. Ein selbstklebendes Filzband (ca. 2 cm Breite) von der Oberkante der Bepflockung bis an den Türrahmen über die gesamte Länge der Bepflockung kleben (roter Pfeil). Hat den selben anti-Reib Effekt wie das Teflonband, ist aber erstens viel günstiger, zweitens zusätzlich geräuschdämmend, und kann drittens problemlos selber gemacht werden, auch wenn die Garantie schon abgelaufen ist, oder BMW sich mit dem teflon anstellt.


      3. Eine 2, 3, oder 4 mm Gummischnur zwischen die Gummiwülzte der Fenstergummies verlegen, regelrecht versenken. Ist ein bisschen fummelig, aber wenn die Schnur einmal richtig liegt kann sie niewieder von alleine rausfallen und wirkt überraschenderweise zusätzlich Wunder, wenn das Fenster dann strammer anliegt. siehe Foto 2, weißer Pfeil.


      4. Ggf. mit Sonax Gummipfleger die restlichen freien Gummistellen einschmieren (funktioniert bei uns besser als der Nigrin Gummipflegestift).


      Ich habe jetzt absolute Ruhe, bis auf extreme Verwindungen, zB wenn man einseitig über einen Bordstein verkantet, dann knarz es immer noch etwas.

      Arbeitsaufwand: 30-60 min.
      Kosten: < 40 €.


      Hoffe, es hilf noch einigen.




      IMG_1246.JPG


      IMG_1247.JPG

      F30 LCI 340i xDrive Bj 2017

    • icedearth schrieb:

      ich reibe 2-3mal im Jahr die Beflockung des oberen Gummis mit Weichspüler ein, hilft auch. Die wird meiner Ansicht nach mit der Zeit hart und reibt besonders bei den schwarzen Shadow Line Leisten. Auf jeden Fall ist dann immer eine Zeit ruhe mit dem Geknarze.
      Hat bei meinem F31 auch Wunder geholfen! Vielen Dank für den Tipp!

      Im M3 ists mir heute wieder extrem aufgefallen, bzw nimmt es wieder stetig zu seit im Juli die Fenstergummis getauscht wurden :thumbdown: Teflonband halte ich bei Geld jetzt nicht unbedingt für eine gute Lösung. Weichspüler eig auch nicht in der Garantiezeit. Gibts halt jedes Jahr neue Fenstergummis :rolleyes: ist auch kein zusätzlicher Aufwand schließlich muss er eh einmal pro Saison zum Händler für neue Sitzbezüge :whistling: Ob das wohl BMw irgendwann zu doof wird?
    • Bubu schrieb:

      icedearth schrieb:

      ich reibe 2-3mal im Jahr die Beflockung des oberen Gummis mit Weichspüler ein, hilft auch. Die wird meiner Ansicht nach mit der Zeit hart und reibt besonders bei den schwarzen Shadow Line Leisten. Auf jeden Fall ist dann immer eine Zeit ruhe mit dem Geknarze.
      Hat bei meinem F31 auch Wunder geholfen! Vielen Dank für den Tipp!
      Im M3 ists mir heute wieder extrem aufgefallen, bzw nimmt es wieder stetig zu seit im Juli die Fenstergummis getauscht wurden :thumbdown: Teflonband halte ich bei Geld jetzt nicht unbedingt für eine gute Lösung. Weichspüler eig auch nicht in der Garantiezeit. Gibts halt jedes Jahr neue Fenstergummis :rolleyes: ist auch kein zusätzlicher Aufwand schließlich muss er eh einmal pro Saison zum Händler für neue Sitzbezüge :whistling: Ob das wohl BMw irgendwann zu doof wird?
      Hey also das Teflon fiel bei silber jetzt nicht auf

      Wie oft hast du denn die Bezüge getauscht?
      Ist echt ein Mist!
      [IMG:http://images.spritmonitor.de/855080.png]

      Biete
      Xenarc Osram Nightbreaker Unlimited für F3X und F8X
    • habe das Teflonband von und auf Deckel von BMW gute 3 Monate und es herscht absolute Ruhe. Bei geschlossenen Türen überhaupt nicht sichtbar, bei geöffneter Tür müsste ich den Unwissenden schon darauf hinweisen. Und wann
      steht / stehen die Türen aus "optischen" Gründen schon länger als nötig auf?

      Mit besten Grüßen!

    • ANZEIGE