Lösung für Knarzen der Gummies bei Türrahmen gefunden

    • Lösung für Knarzen der Gummies bei Türrahmen gefunden

      Hallo, ich glaube ich habe ein sehr gute Lösung für das elende Knarzproblem bei den Türrahmengummies gefunden. Kann sein, dass das auch schon mal jemand so gemacht hat, für mich ist es jedenfalls neu und ich wollte das mal hier im Forum teilen.

      Vorneweg:
      - es geht um die Türrahmen, nicht um die Fensterrahmen
      - also die Gummies, die die geschlossene Tür zur Karosserie abdichten
      - es gibt einen umlaufenden Gummibezug an der Karosserie und einen an der Türe

      Ausgangslage/Problem:
      - F30 LCI Bj. 2017 (jetzt gerade mal ein Jahr alt)
      - von Anfang an haben bei mir alle vier Türen, besonders die beiden hinteren, beim Fahren super nervig und penetrant geknarzt
      - nicht bei schneller Fahrt, sondern immer bei Verwindungen, zB Parkplatzrangieren, leichter Bordstein, in die Garage einbiegen, Straßenunebenheiten, Stadtfahrten, etc.

      Leidensweg:
      - ich habe wirklich alles probiert:
      - Reinigen mit Spüli
      - Waschbenzin
      - Multin Normfest Universalreiniger
      - Schmieren mit Nigrin Gummipflegestift
      - Silikonöl
      - Ballistol Teflonspray
      - BMW Carbaflow Wunder-Schmiermittel
      - Nigrin Gummipflegespray
      - technische weiße Vaseline
      - Reifenmontageschmierseife

      Hat alles nichts genutzt oder gar verschlimmert, am besten war Nigrin Gummipflegestift, hat aber auch nur höchstens 2 Wochen gehalten bei triefend dickem Einschmieren. Außerdem ist das ein elendes Geschmiere, auch für die Kunststoffteile und die Kleidung und es war nervig das alle paar Tage wiederholen zu müssen. Besonders das BMW Wundermittel, war mit am schlechtesten und saut ganz schön rum und so ein mini Fläschchen kosten 30 €.

      Lösung:
      Da habe ich mir gedacht, wenn es chemisch nicht funktioniert, dann versuche ich es physikalisch zu lösen.
      Nach langer Suche und viel Rumprobieren habe ich endlich das ideale Material gefunden.

      Es funktioniert unglaublich gut und hat darüber hinaus weitere folgende Vorteile:
      - Gesamtkosten nur ca. 10 €
      - hält ewig lange
      - super einfach zu installieren
      - kein Geschmiere
      - optisch praktisch nicht erkennbar, jedenfalls nicht störend
      - 100% reversibel
      - jederzeit wiederholbar
      - zusätzliche leichte Geräuschreduzierung
      - außerdem fallen die Türen jetzt satter zu und klingen hochwertiger (wie bei Mercedes) und nicht mehr so billig scheppernd

      Ich habe eine Rundschnur aus EPDM Material (Moosgummi) hinter die Gummies der Türrahmen verlegt.

      1 Meter kosten zB 0,70 €. Ich habe zum Ausprobieren 16 Meter bestellt, letztlich genügen aber 5 m, d.h. man ist mit 3,50 € dabei ! und hat herrliche Ruhe (plus Versandkosten).
      Ich habe bei fugendichband24 bestellt:

      fugendichtband24.de/1-Meter-EP…-A-max-100m-am-Stueck.htm

      Artikelnummer: 1155

      "Das EPDM hat eine offenzellige Stuktur im inneren und eine glatte und geschlossene Außenhaut. Die Rundschnur hat eine hohe UV-, Witterung- und Alterungsbeständigkeit.
      Einsatzmöglichkeiten
      Haushaltsgeräteindustrie, Schiffsbau, Containerbau, Fenster- und Fasaden, Schallschutzsysteme, Maschinenbau, Windraft- und Solaranlagen etc.
      Farbe: schwarz
      Temperaturbeständigkeit: -30°C bis + 110°C, kurzfristig bis + 150°C
      Beständigkeit gegen Witterung, Ozon u. UV: ausgezeichnet
      Flammbestänigkeit: gering
      Alterungsbeständigkeit: ausgezeichnet

      Es gibt verschiedenen Durchmesser. Je nach Automodell und Gummies kann man hier wunderbar rumexperimentieren. Ich hatte zB 8 mm und 10 mm bestellt und die 10 mm haben sich bei mir als ideal erwiesen, vielleicht würde auch 11 mm gut gehen. Es gibt jedenfalls von 2 mm bis > 20 mm alles, so dass für jeden die passende Variante dabei sein sollte. Außerdem ist das Zeug so günstig, dass man ruhig einiges zum probieren bestellen kann und Reserve hat.

      Zuerst habe ich die Rundschnur hinter das Gummi an der Karosserie vollständig umlaufend dahinter geklemmt/verlegt und außerdem das 8 mm zwischen die Gummis an der Tür rundumlaufend verlegt.

      Leider ging die Tür nicht mehr zu und außerdem hing die Rundschnur am unteren Bereich herunter (doppelseitiges Klebeband hat nicht gut geklebt).
      Dann habe ich die Rundschnur aus dem Türrahmen wieder entfernt, die Tür ging jedoch immer noch nicht zu.
      Letztlich habe ich dann die Rundschnur gekürzt und nur im oberen Bereich am Karosserierahmen verlegt, etwa die Hälfte des Umlaufs des Gummies, ca. von Schloss bis Gelenk.

      Und was soll ich sagen? Das reicht sogar vollkommen aus!

      Außerdem ist mir dann auch gleichzeitig das Problem bewusst geworden. Während die gegeneinander schlagenden Gummis an der Karosserie und an der Tür im unteren Bereich sehr dicht sind, besteht im oberen Bereich zu viel "Spiel", so dass man hier locker die dicke 10 mm Rundschnur "versenken" kann, ohne dass man es sieht bzw. die Türen immer noch sehr gut schließen.

      Dies hat aber den (gewünschten) Effekt, dass bei Verwindung eben der Spielraum genommen wird und so das Knarzen verhindert wird.

      Wer will kann auch zusätzlich die weichere PE-Rundschnur (Fensterfugenfüllband) noch in den oberen Bereich der Türrahmengummis legen. Allerdings ist diese mit der Zeit nicht so Formstabil wie das EPDM und ich habe PE nicht in schwarz gefunden, sondern nur in grau, dass man es schon sieht (hätte mich aber auch nicht gestört weil die Türen sind ja fast immer zu und Hauptsache es ist Ruhe).

      Nr. 1: Farbfoto, die EPDM Rundschnur hat exakt den selben Farbton wie das Türgummi, so dass es praktisch optisch nicht auffällt (1: Rundschnur hinter (2: Türrahmengummi)).
      Nr. 2: größere Aufnahme in s/w.
      Nr. 3: Gesamtansicht
      Nr. 4. wie 3, mit Kennzeichnung, von wo bis wo ich die Rundschnur ungefähr verlegt habe
      Nr. 5: Beifahrertür, weißer Punkt markiert Ende
      Nr. 6: Beispiel PE Schnur in Türgummi (habe ich wieder weggemacht, war nicht notwendig)
      Nr. 7: EPDM Schnüre

      Das ist eine super einfache, kostengünstige, reversible und extrem dauerhafte Lösung, ich bin sehr glücklich und habe endlich Ruhe!

      Eine Anmerkung noch an alle Perfektionisten:

      In manchen seltenen Situationen oder bei Temperaturschwankungen knarzt es immer noch ein klein wenig.
      Ich habe aber zu 99% Ruhe. Und 99% dauerhafte Ruhe sind letztlich viel effektiver als wenige Tage 100% mit iregndeinem Schmiermittel und dann geht der Ärgen nach wenigen Tagen/Wochen wieder los.
      Außerdem kenne ich kein Auto, dass wirklich absolut und in jeder Lebenslage knarzfrei ist.
      Der erzielte Effekt ist jedoch ein Unterschied wie Tag und Nacht

      So, ich hoffe jetzt einigen geholfen zu haben und freue mich auch Feedback, wenn es bei jemandem auch funktioniert hat.



      IMG_1059a.jpg


      IMG_1060a.jpg


      IMG_1061a.jpg

      IMG_1061b.jpg

      IMG_1062a.jpg


      IMG_1065.JPG

      IMG_1068a.jpg

      ""

      F30 LCI 340i xDrive Bj 2017

    • Neu

      Schließe mich an, tolle Anleitung! :thumbup:

      Bei mir knarzt zwar kein Gummi, aber wenn die Kiste damit bisserl leiser wird, werd ich das auch mal probieren. Die Kosten sind ja nicht mal als solche zu bezeichnen ;)

    • Neu

      Danke für die Anleitung! Ich hatte dasselbe Problem, wurde dann von BMW Werkstatt gelöst, denke mit einer Folie die sie auf die Türrahmen geklebt haben.

      Betraf nur LCI und BMW hatte zu Beginn noch keine Lösung, mittlerweile ist das Problem aber wohl bekannt.

      Edit, Hier der Thread dazu: Geräusche vom Fenster/Fensterrahmen Fahrerseite

    • Neu

      Eine gute Anleitung, danke dafür.
      ICH würde es aber bei einem 2017er BMW ganz sicher nicht einsehen, da irgendwelche Schaumstoffstücke ins Auto zu klemmen, nur weil der Hersteller nicht in der Lage ist, dieses seit Jahren und durch mehrere Baureihen hindurch bekannte Problem zu lösen.

      Also solange ich Garantie/Kulanz auf das Auto habe, werde ich damit auch beim Vertragspartner vorstellig werden.
      Aktuell wurden bei unserem F30 LCI die hinteren Dichtungsgummis getauscht sowie ein spezielles Band karrosserieseitig verklebt
      (Pfuschlösung in meinen Augen, aber man glaubt es kaum: eine andere gibt es offiziell nicht!).

      Bi-Turbo. What else.
    • Neu

      Stranger2k1 schrieb:

      Eine gute Anleitung, danke dafür.
      ICH würde es aber bei einem 2017er BMW ganz sicher nicht einsehen, da irgendwelche Schaumstoffstücke ins Auto zu klemmen, nur weil der Hersteller nicht in der Lage ist, dieses seit Jahren und durch mehrere Baureihen hindurch bekannte Problem zu lösen.

      Kann dich zwar grundsätzlich verstehen, allerdings wird dir allein der Sprit, für die fahrt in die Werkstatt, teurer kommen als die Lösung hier ;) Habe wegen den knarzenden Gummis auch schon etliche Werkstattaufenthalte hinter mir. Mittlerweile fehlt mir schlichtweg auch einfach die Zeit und ich bin über solche pragmatische Lösungen sehr dankbar.
    • Neu

      Diesen Gedankengang kann ich auch vollkommen nachvollziehen, aber da spielt der Faktor "Prinzip" ein wenig mit bei mir ;) Die Autos kosten wirklich eine Stange Geld und da sollte man solche Mängel schon rügen und die Beseitigung einfordern. Nichtsdestotrotz vielen Dank dem TE für diese Lösung, die sicher jeder zu schätzen weiß, der die Garantie nicht in Anspruch nehmen möchte oder schlichtweg keine mehr hat.

      Nachdem ich bei unserem LCI schon mit 6.000km Laufleistung die Bremssättel und Scheiben (Töpfe) vom Rost befreien und selbst lackieren durfte, hatte ich dann beim Knarzen keine Lust mehr, diese Premium-Probleme selbst zu beseitigen :)

      Bi-Turbo. What else.
    • Neu

      Also ich hatte beim F30 (2014) & beim F80 (2016) auch das Problem und es wurde beide male mit dem Klebeband seitens BMW gelöst. Seitdem ist Ruhe.

      Mein Tipp ist nur der Werkstatt gleich klar zu machen, dass gefälligst ordentlich gearbeitet wird und das Klebeband nicht zu sehen ist bei geschlossenem Fahrzeug.
      Bei schwarz sah man es nicht und bei silber jetzt auch nicht bzw es fällt nicht auf.



      Biete
      Xenarc Osram Nightbreaker Unlimited für F3X und F8X
    • ANZEIGE