BMW F31 BJ2015 Bremsen selber machen, hier: Rücksetzung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Es wird doch oft (auch) in Werkstätten ein Bremsflüssigkeitswechsel gemacht, weil er zeitlich fällig ist, aber dazu nicht nachgesehen wird, ob die Bremsbeläge bald die Verschleißgrenze erreichen. Und schon hast 6 Monate später einen vollen Ausgleichbehälter und abgefahrene Beläge.

      ""
    • Also mein technisches Verständnis mag ja in diesem Aspekt vielleicht nur rudimentär sein, aber dumm bin ich nicht.
      Zum einen, und hier kann ich mir einen Hinweis auf das Leseverständnis des ein oder anderen nicht verkneifen, habe ich in keiner Silbe erwähnt es selber machen zu wollen, zum anderen ging es nicht um den Einbau, den traue ich meinen Bekannten durchaus zu. Es ging lediglich um eine Frage der Elektronik, da ich mir nicht sicher war ob elektronisch noch irgendwas eingestellt/zurück gestellt werden muss.

      Dem scheint gemäß euren Ausführungen nicht so zu sein.
      Danke für diese Hinweise!

      Grüße

    • An sich sind Bremsen auch eine einfache Arbeit, man sollte nur mit Bedacht arbeiten und wissen was man da gerade macht.
      Du musst nicht über nen Tester den Bremskolben zurückfahren oder so, kannst ganz einfach wie bei jedem Auto den Wechsel durchführen. Nur halt nachher im Auto zurücksetzen, dass der Wechsel erfolgt ist, damit die Kilometerberechnug der Restreichweite wieder läuft.

    • Minga089 schrieb:

      Also mein technisches Verständnis mag ja in diesem Aspekt vielleicht nur rudimentär sein, aber dumm bin ich nicht.
      Zum einen, und hier kann ich mir einen Hinweis auf das Leseverständnis des ein oder anderen nicht verkneifen, habe ich in keiner Silbe erwähnt es selber machen zu wollen, zum anderen ging es nicht um den Einbau, den traue ich meinen Bekannten durchaus zu. Es ging lediglich um eine Frage der Elektronik, da ich mir nicht sicher war ob elektronisch noch irgendwas eingestellt/zurück gestellt werden muss.

      Dem scheint gemäß euren Ausführungen nicht so zu sein.
      Danke für diese Hinweise!

      Grüße
      Dein Bekannter scheint aber auch keinerlei Ahnung von BMW bzw der F-Serie zu haben. Es gibt Hersteller / Baureihen da muss elektrisch etwas angesteuert werden, es gibt welche da braucht man Spezialwerkzeug weil der Kolben gleichzeitig gedrückt und gedreht werden muss und es gibt welche da lässt sich der Kolben „einfach reinschieben“.
      Das sollte ich schon vorher wissen bzw mich kundig gemacht haben. Sonst gibts entweder lange Gesichter auf der Hebenühne oder sogar kaputte Bremssättel / Kolben
    • Oder noch schlimmer kaputte Finger wenn der Bremssattel auf einmal zusammen schnappt. Aber ich mein die Foren sind ja auch dafür gedacht sich schlau zu machen wie die Technik bei den jeweiligen Autos aufgebaut ist.

    • ANZEIGE