Was traut ihr dem 330i zu?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was traut ihr dem 330i zu?

      Hallo liebe Community!

      Ich bin über Google zu euch gekommen und möchte mich kurz mal vorstellen: Ich bin Luxemburger, 39 Jahre alt und im Besitz eines scheckheftgepflegten E91 325d, der nun aber seinen 10. Geburtstag dieses Jahr gefeiert und 233.000 km auf dem Buckel hat. Das 6-Zylinder Triebwerk ist phänomenal gut, allerdings häfen sich Reparaturen, so dass ich überlege, mir einen F30 anzuschaffen. Auch möchte ich, wegen der aktuellen Diesel-Hysterie, einen Benziner. Nun habe ich die Wahl zwischen 320i und 330i, und da der gleiche Typ Motor verbaut ist stellen sich einige Fragen:

      - Wie lange hält das Triebwerk im 330i?
      - Welche Art Benzin sollte man tanken? 98er oder kann er auch mal 95er ab?
      - Was sind bekannte Schwächen oder Probleme des 330i?
      - Wie sieht es mit den zu erwartenden Kosten bei Wartung und Reparaturen aus (BMW-Werkstatt)?

      Momentan fahre ich etwa 22.000km im Jahr, darunter viel Landstraße, aber auch einiges an Autobahn und/oder Stadt. Hängt halt vom Einsatz ab, und mit 2 Kindern kommt was zusammen. Da die beiden nun aus dem Kinderwagenalter raus sind, brauche ich auch keinen Kombi mehr. Und nebenbei ist es rückenschonend, denn das Gepäck ist nun strikt limitiert :D .

      Also, was denkt ihr? Ich bin mal gespannt auf eure Antworten.

      Sven

      ""
    • Morgen Sven,

      lustiger Zufall, bin auch von einem E91 325d auf den F31 330i umgestiegen...
      Dem tollen Sechszylinder trauere ich immer noch hinterher. War mein erster Diesel, vorher nur Benziner mit Sechszylinder.

      Zu deinen Fragen, denke mal der Motor ist nicht so stabil wie dein 325d aber mittlerweile haben alle hochgezüchtete 4 Zylinder Turbos und man hört nichts vom großen Motorsterben...
      Ich tanke fast ausschließlich 95er E10, hab mal ein paar Monate 98er probiert aber keine nennenswerten Verbrauchsvorteile erlangt.
      Klar muss du dir aber über den Verbrauch sein, unter 9l geht gar nichts, vor allem bei deinem Fahrprofil

      Ansonsten toller Klang, schöner Durchzug!

      Gruß Stefan

    • Beim 330i wird sicherlich ggü. dem 320i der Motor mehr belastet. Was dort jetzt an verstärkten Komponenten drin ist, kann man nicht wirklich sagen. Aber grundsätzlich gibt es dort keinen Serienfehler. Daher ist es wie bei jedem Motor: kann halten, muss aber nicht. Es ist eben ein Risiko, wenn man nicht ab Werk und damit ohne Garantie vom Hersteller kauft. Das Risiko erkauft man sich mit einem geringeren Preis. Es gibt genügend Anbieter von Garantien, das kann man sich natürlich überlegen, ob man damit das Risiko eines kapitalen Schadens versichern möchte.

      Ich kenne nur den Vorgänger im Cabrio 428i und den fand ich ehrlich gesagt furchtbar. Der Motor hört sich bei Last außerordentlich gequält an und bringt dennoch subjektiv nicht viel Leistung. Ich konnte mich für den Motor nicht begeistern und würde raten zu 320i oder eben 335/340i - je nach Budget. Aber grundsätzlich ist das Auto natürlich nicht schlecht, aber ich würde auf jeden Fall zu einer Probefahrt raten, vor allem, wenn man von einem R6 kommt.

    • Hi
      Wir haben seit gut zwei Monaten den 330i. Vorher sind wir 30 Jahre nur 6 und 8 Zylinder Benziner gefahren.
      Für unseren 330 haben wir uns in erster Linie wegen der Optik und Ausstattung entschieden. Beim zweiten lesen der Verkaufsanzeige der Schock; super Auto , aber nur 4 Zylinder. So was bin ich zuletzt im 02 gefahren. Ok egal, 600km eine Tour nach Berlin zur Probefahrt. Wir fahren beim Händler vom Hof gucken uns an..... und beide.....wie hört sich das denn an? Zuletzt fuhren wir E60 530i. Vom Sound ein Unterschied wie Tag und Nacht aber von der Leistungsentfaltung und Effizienz eine ganz andere Welt. Der Turbo im Zusammenspiel mit der 8 Gang Automatik ist viel Aggressiver als der 530i.
      Eigentlich wollte ich genau das, da mir der Sinn nach was kleinerem und sportlicherem stand ,auch mit 6 Pötten. Insofern alles gut bis auf den Klang der zwar kernig aber eben kein 6 Zylinder mit 3 Liter Hubraum ist. Positiv ,der Verbrauch. Von Berlin nach Köln bei 160 habe ich 8,2 L auf 100 gebraucht. Der 530i auf der gleichen Tour 9,7. Hier bei uns 80% Kurzstrecke ca. 9,5 Liter. Alles mit 95 E10. Die Frage nach der Haltbarkeit stellt sich für uns nicht da wir evtl. in drei Jahren wieder was neues anschaffen. Dann hat unser Motor so ca 50 - 60 Tausend runter. Bei dem Kilometerstand fingen bei unserem 530i die Probleme an wegen des N53 Motors mit immer wieder defekten Injektoren.
      Ich denke das der 330i ausgereifter ist als damals der N53 im 530i. Da sind die Kunden als Versuchskarnickel missbraucht worden.
      Lieber hätte ich auch jetzt einen 6 Zylinder aber ich habe mich arrangiert, weil schneller,sportlicher, krawalliger :D wenn man es haben will.

      Gruß Jörg

      Das Leben ist zu kurz um kleine hässliche Autos zu fahren
    • FaulerLöwe schrieb:

      master_p schrieb:

      …vor allem, wenn man von einem R6 kommt.
      So einem? :sarc:
      :thumbsup: Ganz tolles (nicht-Alltags-) Auto mit einer Menge Spaß! Aber meinem Kürzel ging's natürlich eher um sowas hier: de.wikipedia.org/w/index.php?title=Reihensechszylinder ;)
    • Pannepoepper schrieb:

      Hi
      Wir haben seit gut zwei Monaten den 330i. Vorher sind wir 30 Jahre nur 6 und 8 Zylinder Benziner gefahren.
      Für unseren 330 haben wir uns in erster Linie wegen der Optik und Ausstattung entschieden. Beim zweiten lesen der Verkaufsanzeige der Schock; super Auto , aber nur 4 Zylinder. So was bin ich zuletzt im 02 gefahren. Ok egal, 600km eine Tour nach Berlin zur Probefahrt. Wir fahren beim Händler vom Hof gucken uns an..... und beide.....wie hört sich das denn an? Zuletzt fuhren wir E60 530i. Vom Sound ein Unterschied wie Tag und Nacht aber von der Leistungsentfaltung und Effizienz eine ganz andere Welt. Der Turbo im Zusammenspiel mit der 8 Gang Automatik ist viel Aggressiver als der 530i.
      Eigentlich wollte ich genau das, da mir der Sinn nach was kleinerem und sportlicherem stand ,auch mit 6 Pötten. Insofern alles gut bis auf den Klang der zwar kernig aber eben kein 6 Zylinder mit 3 Liter Hubraum ist. Positiv ,der Verbrauch. Von Berlin nach Köln bei 160 habe ich 8,2 L auf 100 gebraucht. Der 530i auf der gleichen Tour 9,7. Hier bei uns 80% Kurzstrecke ca. 9,5 Liter. Alles mit 95 E10. Die Frage nach der Haltbarkeit stellt sich für uns nicht da wir evtl. in drei Jahren wieder was neues anschaffen. Dann hat unser Motor so ca 50 - 60 Tausend runter. Bei dem Kilometerstand fingen bei unserem 530i die Probleme an wegen des N53 Motors mit immer wieder defekten Injektoren.
      Ich denke das der 330i ausgereifter ist als damals der N53 im 530i. Da sind die Kunden als Versuchskarnickel missbraucht worden.
      Lieber hätte ich auch jetzt einen 6 Zylinder aber ich habe mich arrangiert, weil schneller,sportlicher, krawalliger :D wenn man es haben will.

      Gruß Jörg


      meinst du mit krawallig den Sound im innenraum ?

      der wird lediglich durch Lautsprecher erzeugt :)
    • Pannepoepper schrieb:


      ... Bei dem Kilometerstand fingen bei unserem 530i die Probleme an wegen des N53 Motors mit immer wieder defekten Injektoren.
      Ich denke das der 330i ausgereifter ist als damals der N53 im 530i. Da sind die Kunden als Versuchskarnickel missbraucht worden...
      Genau deswegen habe ich meinen geliebten (und deswegen auch gehassten) E60 auch verkauft :/

      Man konnte machen was man wollte, es wurde einfach nicht besser...

      Aber das nur am Rande :)
    • ANZEIGE