Individual Leder Opal Weiss

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Individual Leder Opal Weiss

      Hallo zusammen,

      ich werde Anfang Juni meinen F31 beim Händler bestellen und hänge gerade noch an der Farbe für die Innenaustattung.

      Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Individual Leder Opal weiss? Ist das sehr pflegeintensiv oder sind die Zeiten im Jahre 2013 vorbei, dass man da einmal die Woche mit ner Lederreinigung ran muss?

      grüße

      ""
    • Ich hatte in meinem E91 das Individual Leder Champagner. Aktuell im F30 bin ich wieder auf das schwarze Dakota Leder gewechselt.

      Das Individual (Merino?) Leder ist natuerlich eine ganz andere Klasse an Leder und fuehlt sich viel weicher, dicker und qualitaetsmaessig einfach viel besser an.
      Hatte es wie gesagt in Champagnerfarbe, was super ausgsehen hat. Es ist trotzdem recht anfaellig, im Sinne von es wird schon dunkler ueber die Zeit. Habe es einmal im Jahr professionell reinigen und pflegen lassen, was insbesondere den Sitzwangen aber natuerlich auch sonst dem ganzen Leder sehr gut getan hat.

      Kurzum, du musst defnitiv mehr Pflege einplanen und achtsam sein in Bezug auf bsp. neue ungewaschene Jeans, etc.

    • Ich greife das Thema mal auf, da mein neu erworbenes Auto das opalweiße Individual Leder hat. Wie pflege ich das am besten? Ich finde nirgends passende Pflegesets, die auf diese Farbe abgestimmt sind, zumal hier und da einige Verfärbungen im Leder sind, die ich, so gut es geht, weg bekommen möchte.

    • Danke!
      Das habe ich gestern schon, allerdings ist die Seite bei der Auswahl von Opalweiß abgeschmiert...

      jetzt funktioniert's, habe direkt mal das entsprechende Pflegeset bestellt. Wenn ich dran denke, mache ich Vorher-Nachher-Bilder:)

    • Ich nutze bei meinem kaschmirbeigem Leder für zwischendurch, die originale BMW Lederpflege und bin zufrieden damit.
      Hatte auch schon das Zeug vom Lederzentrum und war ebenfalls gut.
      Ansonsten 1x im Jahr zum Aufbereiter und gut ist's.
      Das opalweiße Leder ist natürlich nochmal eine Hausnummer mehr vom Pflegeaufwand, aber auch das muss machbar sein.

      Was ich noch beim Dakota bemerkt hab ist, durch die gröbere Struktur ist dieses abriebsanfälliger und schmutzt daher schneller.
      Das glatte Merino ist hingegen deutlich pflegeleichter.

      Grüße,
      Reinhard

    • Dakota gefällt mir auch von der Struktur her nicht so...

      Der "grobe" Schmutz lässt sich beim Individual Leder ja einfach abwischen und zieht gar nicht ins Leder ein... Mir geht es nur um Farbreste von Kleidung. Das Leder weist ja nicht mal sonderlich große Risse o.ä. auf.

    • ANZEIGE