Fahrzeugcheck Erfahrungsaustausch

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fahrzeugcheck Erfahrungsaustausch

    Hallo,

    Anfang August steht bei mir der 2. Fahrzeugcheck und zur gleichen Zeit der 2. große Ölservice an. Das Auto ist jetzt 6 Jahre alt und hat nahezu 90tkm. Ich habe einige Fragen:

    -fällt der Fahrzeugcheck immer mit dem großen bzw zweiten Ölservice zusammen?


    -Ölservice wirklich schon im August 19 nötig u damit alle zwei Jahre (letzter (der kleine) war August 17 vor gerade mal 17.000km)? wie lange lasst ihr euer Öl drin? ich fahre aktuell lediglich im Schnitt 8000km pro Jahr


    -Fahrzeugcheck wirklich schon im August 19 nötig u damit alle 4 Jahre (letzter war im Juni 15 vor gerade mal 44.000km, ich habe das Auto dann Mitte 2016 gebraucht gekauft)?


    -was kostet Fahrzeugcheck und großer Ölservice?

    -kann man auch Umfänge aus Fahrzeugcheck streichen um Geld zu sparen? Es sind viele Dinge dabei die man selber machen kann Z.B. Kühlmittelstand und -konzentration prüfen.
    Scheibenwaschanlage: Flüssigkeitsstand prüfen; Warndreieck, Warnweste und Verbandtasche auf Vorhandensein prüfen. Haltbarkeitsdatum auf Verbandtasche prüfen. Reifen Pannen Anzeige RPA initialisieren. etc?


    -wie kann man das generell Handhaben, Fahrzeug checken lassen, falls was größeres Auftritt Anruf, dann Angebot erstellen lassen für Reparatur um z.B. vorab Teile nachverhandeln zu können, dann neuer Termin zum Beseitigen der Mängel?


    -Gutschein für Kostenlose Prüfung zum Korrosionsschutz (20minuten) erhalten da die Hälfte des 12Jährigen Schutzes verstrichen. Kann dieser auf den Fahrzeugcheck angerechnet werden da dort ja bereits auf Korrosion geprüft wird?

    ""
  • Da es hier ja scheinbar nur darum geht den letzten Euro zu sparen - warum überhaupt zu BMW und nicht einfach in eine freie Werkstatt?

    Wenns dir um Kulanz geht im Falle des Falles, dann muss auch alles bei BMW gemacht werden was auf dem Plan steht und nicht nur das was du für nötig hälst oder nicht selber machen kannst.

    Ölservice: Ja, alle 2 Jahre oder spätestens nach ca. 30000km.

    Preise: Man müsste sich nur die Mühe machen und im Forum nachlesen => Klick mich

    Und nein, wenn beim Check was auftritt wird das nicht direkt repariert und einem die Rechnung vor die Nase gehalten :roll:

    Gruß Hendric :)

    Umbau von Abgasanlagen N13, N20, N55, B38, B48, B58 und S55 - bei Interesse PN

    Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
  • trotz dass bei mir Schüler steht, geht es mir nicht um den letzten Euro wie wahrscheinlich bei manchen KFZ Mechatronikern hier. Trotzdem will ich mir das Geld auch nicht von meiner BMW Niederlassung unnötig aus der Tasche ziehen lassen. Schon oft genug die Fälle erlebt dass wenn man einfach machen lässt Positionen auf der Rechnung stehen die einfach nicht nötig gewesen wären. Oder Anfangs Listenpreise für die Teile angesetzt werden u als man sie mit z.B. Leebmann oder myparto Preisen konfrontiert auf einmal Rabatte drin sind. Wieso nicht gleich? die hätten daran immer noch gut verdient.
    Ja genau, wegen Kulanz u evtl Serienstandsverbesserungen die noch mit eingebracht werden könnten werde ich das letzte mal noch zu BMW gehen. Mit deren Arbeit war ich aber immer zufrieden muss ich sagen.

    OK dann lasse ich halt den Verbandskasten mit prüfen. Auch wenn ich sage nicht machen wird mir wahrscheinlich trotzdem der komplette Fahrzeugcheck berechnet. Ob das dann überhaupt so alles durchgezogen wird, man weiß es immer nicht.

    sollte das Öl nach 2Jahren wirklich raus? bei der Bremsflüssigkeit ist das ja wirklich so da hygroskopisch.

    Sollte man aus irgend einen Grund den Ölservice u Fahrzeugcheck zusammen machen lassen oder spricht auch nichts dagegen die beiden zeitlich zu trennen, um das Öl z.B. noch etwas zu fahren?

  • SandroK schrieb:

    sollte das Öl nach 2Jahren wirklich raus? bei der Bremsflüssigkeit ist das ja wirklich so da hygroskopisch.
    Ja, das sollte es! Wenn du wirklich schonend mit deinem Motor umgehen willst, ist sogar der Ölwechsel nach 1 Jahr oder 10-15tkm empfehlenswert (im Endeffekt ca. 250 Betriebsstunden). --> oil-club.de/index.php?board/232-%C3%B6l-fachkunde/

    Zudem würde dann deine Garantie/Kulanz wegfallen, wenn du es noch länger drin lässt.

    LG Dani

    Der 20 Jährige aus der Schweiz :auto:

    vom 320d xDrive zum 335i xDrive

  • SandroK schrieb:

    trotz dass bei mir Schüler steht, geht es mir nicht um den letzten Euro wie wahrscheinlich bei manchen KFZ Mechatronikern hier.
    Gleich mal bei einer ganzen Berufsgruppe hier unbeliebt gemacht. :dash:


    SandroK schrieb:

    OK dann lasse ich halt den Verbandskasten mit prüfen. Auch wenn ich sage nicht machen wird mir wahrscheinlich trotzdem der komplette Fahrzeugcheck berechnet. Ob das dann überhaupt so alles durchgezogen wird, man weiß es immer nicht.
    Was Du brauchst ist Selbstständigkeit. Brauchst Du tatsächlich jemanden, der Dir hier vorgibt ob Du es selbst prüfen sollst?
    Bin gespannt wie viel Ersparnis Du hier rausholst. Da wird die Werkstatt bestimmt gar kein Geld mehr verdienen. :sos:

    Also ehrlich: Dein Wagen muss zu Durchsicht. Dann lass die Durchsicht machen.
    Dein Wagen braucht neues Öl. Dann lass einen Ölwechsel machen.
    Du willst weiterhin die Change auf Kulanz: Dann geh zur BMW Werkstatt.
    Du willst lieber Geld sparen: Dann geh in eine freie Werkstatt.

    Nur verstehe ich nicht, wenn man mit der Leistung in einer Werkstatt zufrieden ist, warum wegen ein paar Mücken nicht mehr da hin geht. :dd:
  • ich hätte auch Friseur o Maurer sagen können. Scheißegal. Sorry ich mach die Gehälter nicht in Deutschland. Also beschwert euch bitte bei jemand anders.

    Zur eigentlichen Sache. Nochmal. Ich war mit den Leistungen von BMW bisher immer zufrieden. Aber auch mit den Leistungen meiner freien Werkstatt bei der ich zuletzt mit meinem E36 war. Für einen bald 7Jahren alten F30 mehr als ausreichend. Ich fahre meine Autos eh immer bis zum Ende u tausche nicht alle 3Jahre. Wiederverkaufswert interessiert mich also auch nicht. Freie Werkstatt kann ich BMW Originalteile zb von myparto beistellen. In der Niederlassung nicht. Für zb Bremsenservice komplett heißt das 300euro differenz. Das sind Levels da sprechen wir nicht mehr von Pingeligkeit etc. U zudem heißt das nicht dass wenn ich zb Bremse bei ner freien machen lasse ich keine Kulanz auf andre Teile am Auto bekomme. Was aber aufgrund des Fahrzeugalters wahrscheinlich eh immer unwahrscheinlicher wird.

    Also somit. Fahrzeugcheck nochmal bei BMW. Danach sag ich Servus, die Zeit mit euch war schön

  • Nur als Anmerkung:
    Kulanz ist immer freiwillig.
    Da gibt es keine rechtliche Grundlage, dementsprechend könnte sich BMW nach jeder Handlung einer freien Werkstatt schön raus halten.
    Egal ob Zusammenhang besteht oder nicht.

  • SandroK schrieb:

    ich hätte auch Friseur o Maurer sagen können. Scheißegal. Sorry ich mach die Gehälter nicht in Deutschland. Also beschwert euch bitte bei jemand anders.
    Einen auf dicke Hose machen aber dann wegen paar Quitschern in die besagte Hose machen. :crazy:

    Scheinbar hast Du Dich ja schon festgelegt, daher brauchst Du keine Hilfe aus dem Forum. Wenn Du jemanden brauchst, der Dir sagt dass Du alles richtig so machst: "Du machst alles richtig so."
  • dann soll sich BMW raushalten.

    ChevChief. Gehörst wohl zu den Berufsgruppen o warum beschäftigt dich das? etwa Friseur?

    Ich wollte eure Empfehlung. Dafür sage ich danke. Finale Entscheidung treffe ich allerdings klar selbst. Diese Freiheit müsst ihr mir schon einräumen

  • SandroK schrieb:

    dann soll sich BMW raushalten.

    ChevChief. Gehörst wohl zu den Berufsgruppen o warum beschäftigt dich das? etwa Friseur?

    Ich wollte eure Empfehlung. Dafür sage ich danke. Finale Entscheidung treffe ich allerdings klar selbst. Diese Freiheit müsst ihr mir schon einräumen
    Ich verstehe nicht was das soll. Man könnte meinen, dass hier Menschen mit vorgenannten Berufen denunziert werden.
  • ANZEIGE