Wasser an der Einstiegsleiste Fahrerseite

  • moin Zusammen,


    Die letzten Tage hat es bei uns recht viel geregnet. Nun stelle ich fest das an der Einstiegsleiste ne Menge Wasser ist. Ich habe mein Auto noch nicht so la ge und möchte ungern die Verkleidung zerlegen. Hat jemand da bereits Erfahrung um das Problem gezielt zu behandeln?


    Danke im Voraus

  • An der Einstiegsleiste innen oder an der Einstiegsleiste aussen?

    Das schwarze Palstik, oder der Schweller?

    Aussen ist relativ normal, da dort auch Wassertropfen zu finden sind, wenn du den Wagen wäschst ;-)

  • Da Dichtung hinter der Einstiegsleiste ist, ist es wohl normal das Wasser an die Stelle kommen kann ;)

    Gruß Hendric :)


    Umbau von Abgasanlagen und individuelle Endrorblenden aus Edelstahl - bei Interesse PN


  • okay. Dann wohl Entwarnung. Die anderen Türen haben es nicht. Nur die Fahrerseite. Es befindet sich kein Wasser im Innenraum. Nur wie im Bild zu sehen

  • Die Tür hat vor der Einstiegsleiste aber auch noch eine Dichtung und die Tür dazwischen keine Abläufe. Ich vermute das die Türfolie oder der Lautsprecher unter der Türverkleidung undicht sind.

    Wassereintritt im Fussraum F31


    Obwohl dann ja das Wasser im Fußraum sein müsste.


    Kontrollieren würde ich es trotzdem, hatte bei mir eben Wasser im Fahrerfußraum und sicherheitshalber die Beifahrerseite auch kontrolliert. Dort fing es auch schon an

  • Da du gerade lautsprecher erwähnst... Ich habe ein neues gladen System mit hochtöner verbaut (selber) vielleicht ist da was schief gelaufen. Morgen habe ich frei und gucke mir mal alles an. Mit was könnte man abdichten, sollte da was sein?

  • da es heute wieder regnet und ich so draußen nicht arbeiten kann, muss das jetzt warten. Was ich aber festgestellt habe, weil ich gerade im Auto war, ist dass das Wasser zwischen Tür und Türverkleidung rauskommt. Also muss zwangsläufig eine Dichtung irgendwo lose sein oder so. Ich hoffe es schnell in den Griff zu bekommen.

  • Da ist keine Dichtung in dem Sinne. Da ist eine Folie/Schaumstoffmatte und diese wird entweder irgendwo eingerissen sein oder nicht mehr 100%ig kleben.

    Falls diese nicht mehr ordentlich klebt, kann man an der Stelle die Matte andrücken und mit einem Heißluftfön und Gefühl erwärmen. Dann klebt es idR wieder.

    Alternativ neue Butylschnur aufbringen.

    Wenn es irgenwo eingerissen ist, entweder komplette Matte erneuern oder mit Klebeband (kein Malerkrepp) zukleben.

  • Ich musste gestern auch wieder die Tür wegen Wassereinbruch zerlegen. Hatte beim letzten Mal das Butyl erwärmt. Hat für den Moment gehalten, jetzt war aber wieder der halbe Beifahrer-Fußraum nass. Habe jetzt die nicht-klebenden Stellen vom butyl entfernt und neues verklebt. Sollte jetzt halten. Der Lautsprecher war ebenfalls ein Grund für den Wassereinbruch. Die Dichtung war durch eindringendes Wasser kaputt, musste ich ebenfalls mit Butyl abdichten

  • So nach Wochen des Regens und da ich keine Garage habe, war heute der Tag an dem ich geprüft habe. In der Tat waren die Abdeckungen (die original von BMW geklebten) an manchen Stellen abgegangen. Alles nochmal ordentlich befestigt und mit dem Silberband verstärkt. Ich denke jetzt sollte es wieder okay sein. Wobei die letzten Tage war keine Nässe zu sehen.


    Nun habe ich jedoch seit einigen Tagen ein nervendes Geräusch als ob eine Schraube hin und her rollt (Fahrerseite) bis jetzt nichts gefunden. Naja aber das ist ein anderes Thema