[Erfahrungsbericht] Domstrebe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • _SR_ schrieb:

      Wir hatten im E88 auch eine Domstrebe nachgerüstet. Der Effekt war spürbar, aber ich würde nicht nochmal Geld dafür ausgeben. Und beim relativ weichen Cabrio ist der Effekt noch viel größer als bei der wesentlich steiferen Limousine.
      Ich denke, da gibt es andere Stellschrauben am Auto die für weniger oder vergleichbar viel Geld mehr bringen.
      Grüße
      Sven

      Was genau meinst du? Würde mich interessieren.

      Beim F80/F82 ist ja ebenfalls eine zusätzliche Domstrebe verbaut, auch wenn diese mit ihrer "Bummerrang"-Form noch mehr Teile verbindet.
      ""

      Grüße,
      Dominic
      ________ex F31 328i M Sport

    • Z.B. eine saubere Fahrwerkseinstellung, d.h. Spur/Sturz etc... vernünftige Reifen, keine fetten Distanzscheiben (je nach Fahrwerk kann damit das Nachlaufen von Spurrillen richtig losgehen), ein gutes Sportfahrwerk etc. etc... Eine Domstrebe ist eigentlich das allerletzte Bauteil, was beim Auto als Optimierung verbaut wird...wenn alles andere eben "perfekt" passt.

      Beim Cabrio ist das was anderes, hier ging es mir um die Stabilisierung des gesamten Vorderwagens, der ist beim E88 ziemlich weich. Aber bei einer Limo/Kombi? Der F30 ist sowieso extrem verwindungssteif.

      Den F80 als Referenz zu nehmen ist ok, aber hier ist das Entwicklungsziel eben genau, das alles perfekt passt. Da ist so eine Strebe eben das Tüpfelchen auf dem I.

      Grüße
      Sven

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Klingt plausibel. Bei "vernünftige Reifen" und "keine fetten Distanzscheiben" kann ich einen Haken machen. Fahrwerk könnte man nochmal einstellen lassen. Sportfahrwerk kommt wegen FW nicht in Frage. Für mich persönlich war das also schon das i-Tüpfelchen.

      Da sich die Investition in Grenzen gehalten hat, wollte ich es auch einfach mal ausprobieren :) Ist sicherlich kein must-have bei einem F3x

      Grüße,
      Dominic
      ________ex F31 328i M Sport

    • Die Fahrwerkeinstellung hat wahnsinnig viel Potenzial. Die Serien-Einstellung ist immer ein Kompromiss zwischen Fahrbahrkeit, Sportlichkeit und Reifenverschleiss. Wenn man den Reifenverschleiss etwas hinten anstellt kann man durch etwas erhöhte Sturz-Werte enorm viel Kurvenwilligkeit rauskitzeln, möglicherweise auch auf Kosten des Geradeauslaufs (den man durch andere Maßnahmen wieder holen kann). Natürlich laufen die Reifen dann innen mehr ab, aber man kann eben nicht alles haben :)

      Grüße
      Sven

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Ja genau, da kannst du hinfahren und gibst dein Auto einen Tag ab :)
      Ich war damals mehr als zufrieden, zumal dir Abends bei der Abholung auch noch mal demonstriert wird, wie du jetzt mit dem Fahrzeug fahren kannst :) (Einer der VLN Rennfahrer fährt erst bei dir mit, gibt dir Tipps, dann wechselt Ihr und er fährt zurück ^^)

      Danke & Grüße
      Mike

      Freude am Fahren - Und das, das ganze Jahr :)

      >>>> Meine Marktplatz-Einträge <<<<

    • Habe bei den E8x das Thema Fahrwerkseinstellung im 1er Forum ziemlich vorangetrieben.
      Man muss es aber selbst zu seinem Fahrstil herausfinden.

      Ich bevorzuge moderat mehr Sturz und mehr Vorspur vorn und hinten. Wichtig ist mit die neutrale Kurvenlage und Kontrolle auch bei Nässe. Durch mehr Vorspur vorne über die Herstellerangabe wird der Wagen agiler beim Einlenken.
      Beim Sturz vorne nähere ich mich vorsichtig, sonst wird's bei Nässe schnell zu agil am Heck.
      Aber da muss man selbst probieren, wie mit dem Salz in der Suppe.

      Ansonsten kann man die Lagerbuchsen tauschen, was auf den Komfort geht aber deutlich mehr Transparenz beim Fahren gibt. Erst dann kann eine Domstrebe das Potential ausspieten. Beim F30 sind die Dome schon gut abgestützt.

    • Habe heute die Wiechers Racingline Alu Domstrebe eingebaut. Ging nach etwas Vorbereitungszeit problemlos, allerdings möchte ich kurz über die Vorbereitungen sprechen, falls dies von euch jemand ebenfalls selbst machen möchte. Mit dem richtigen Werkzeug und Material ist die Domstrebe nach 5 Minuten verbaut.

      Zuerst muss das Fahrzeug gerade auf einer ebenen Fläche abstellen, damit die Strebe verwindungsfrei eingebaut werden kann.

      Man benötigt an Werkzeug:
      - 1 große Ratsche
      - Verlängerungsstück
      - 16er und 17er Nuss
      - 2 Imbusschlüssel PH5 & PH6

      Zusätzlich Material:
      - 4 Stück Sechskantschrauben M10 x 35
      - Abstandhalter, z.B. 12-16 Stück Kunstoff-Beilagscheiben für M10er Schrauben
      - 4 Stück Beilagscheiben Alu/Stahl M10

      Zum Einbau: zunächst müssen die 4 vorderen Sechskanschrauben an den Domen mit der Ratsche und der 16er Nuss abgeschraubt werden (die Schraube rechts außen befindet sich unter der Gummidichtung). Die Originalschrauben sind leider zu kurz, sollten für eventuelle Rückrüstungen aber aufbewahrt werden. Dann bereitet man die Domstrebe vor und legt auf der linken Seite auf beide Schraubenöffnungen die Abstandhalter.
      Nach Auflegen der Domstrebe steckt man die Sechskantschraube mit Beilagscheibe schon durch die Domstrebe und den Abstandhaltern in die Schraublöcher und dreht mit händisch ein paar Umdrehungen. Nicht festziehen. Dann auf der rechten Seite dieselbe Prozedur. Anschließend können die Sechskantschrauben mit viel Gefühl stramm angezogen werden.

      Zu guter Letzt zieht man noch links und rechts auf der Domstrebe die Muttern für die Verbindungsstrebe fest. Dazu habe ich die Ratsche mit 17er Nuss und interessanterweise für die Gegenschraube links einen Imbusschlüssel der Stärke PH5 und rechts in PH6 benötigt. Glaube dabei an einen Irrtum, sollten eigentlich die selben Imbusöffnungen haben...

      Das wars, nun auf zur Probefahrt und checken, ob die Strebe nirgends vibriert. Dies sollte am ehesten im Leerlauf und beim Anfahren auftreten, falls der Abstand zur Motorabdeckung zu gering ist.

      Zum Fahrerlebnis:

      Ich war wirkich positiv überrascht, das Einlenken ist tatsächlich noch einen Ticken agiler geworden. Es ist schwer zu beschreiben, irgendwie fühlt man in flott gefahrenen engeren Kurven den steiferen Vorderwagen. Es fühlt sich das Fahrverhalten in Richtung Grenzbereich auch präziser an, außerdem fällt die sowieso schon kaum mehr spürbare Untersteuertendenz noch geringer aus. Gefällt mir sehr gut und ich war nach 5 Kehren den Hausberg rauf schon vom Kauf überzeugt. Auch wenn beim F3x die Dome bereits gut abgestützt sind, hat diese mit nicht ganz EUR 180,-- (inkl. Schrauben und Versand nach Österreich) günstige Optimierung definitv nicht geschadet.

      Auf alle Fälle merke ich mit dem AC-Schnitzer Fahrwerk, den 19" non-RFTs auf Michelin Pilot Super Sport und der Domstrebe in den Kurven wirklich kaum mehr das hohe Gewicht meines F31 330d xDrive. Er fährt sich wirklich sauber, lässt sich präzise Steuern und die Lastwechselreaktionen treiben einen gegenüber dem Serienzustand keine Schweißperlen mehr auf die Stirn.

      Greetz,

      XStoneX

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von XStoneX ()

    • Die große Frage bei solchen Berichten ist immer: Wieviel davon ist Fakt, wieviel davon ist Einbildung? ;)

      Grüße
      Sven

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Hey XStoneX,
      Danke für deinen Bericht! Schön dass mit Schnitzer Fahrwerk und PSS nochmal eine Verbesserung des Fahrverhaltens zu spüren ist.

      Sven, die Einschätzung des Fahrverhaltens wird immer subjektiv sein. Da kommt es auch auf persönliche Erfahrungen und Anforderungen an. Nicht umsonst bekommen Profirennfahrer ein auf sie abgestimmtes Setup.

      Aber ganz ohne Berichte wüsste man noch weniger, ob man so etwas kaufen soll oder nicht.

      Grüße,
      Dominic
      ________ex F31 328i M Sport

    • Natürlich ist der Fahreindruck immer subjektiv, das ist korrekt. Da ich aber von Haus aus ein sehr sportlicher Fahrer bin und auch schon einiges an Erfahrung im Grenzbereich habe, glaube ich, dass mein Popometer ganz gut in Schuss ist. Natürlich kann man sich auch einiges einbilden. Ich bin mir aber so gut wie sicher, dass es noch mehrere Erfahrungsberichte in diesem Thread geben wird, die sich mit denen von mir und dom_power decken werden. :)

      Ob man sich nun für oder gegen eine Domstrebe entscheidet ist letztlich die Angelegenheit jedes Einzelnen hier. Doch ein Forum ist ja vor allem dafür da: den Meinungs- und Erfahrungsaustausch. Und meinen Standpunkt habe ich klar gemacht. ;)

      Greetz,

      XStoneX

    • Domstrebe F30 (B48 Motor)

      Hat jemand Erfahrung mit einer Domstreben beim F30 gemacht? Oder irgendwelche Ideen und Anregungen für mich?


      Mein Tuning Laden hat mir die Wiechers flach Alu bestellt. Sollte passen oder? Ich bekomme allerdings meinen Wagen erst in 6 Wochen wo ich es einbauen kann.



      Motor B48 (320i)
    • Suchfunktion im Forum sollte die wenigen Posts zu dem Thema ans Licht bringen.

      Das die Streben auch für die neuen Motoren passen sollte man bei der Firma Wiechers erwarten können.

      Grüße,
      Dominic
      ________ex F31 328i M Sport

    • ANZEIGE