xDrive Runflat Pflicht?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • xDrive Runflat Pflicht?

      Hallo zusammen,
      Ich habe bereits die Suche benutzt, bin aber mit den Ergebnissen nicht ganz schlüssig da ich einen 330d xDrive fahre. Meines Wissens nach müssen die BMW's ab Baujahr 2014 Runflat verpflichtend haben. (Ist das korrekt?)
      Ich habe einen BMW 330d xDrive Baujahr 07/2013.
      Ich habe im Interface eine Reifendruckkontrolle, allerdings brauche ich nicht diese Reifendrucksensoren in Reifen/Felgen.
      Meine Frage ist ob Runflatreifen bei meinem Modell verpflichtend sind oder ob ich auch normale Reifen drauf machen kann und ob, falls ich auch non-runflat drauf machen kann, ich ein Pannenset(?) brauche.
      Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

      Vielen Dank. :)

      ""
    • Nagge schrieb:

      Hallo zusammen,
      Ich habe bereits die Suche benutzt, bin aber mit den Ergebnissen nicht ganz schlüssig da ich einen 330d xDrive fahre. Meines Wissens nach müssen die BMW's ab Baujahr 2014 Runflat verpflichtend haben. (Ist das korrekt?)


      Nein, es gibt keine Runflat-Pflicht.
      Ab 03/2014 gab es serienmäßig die Reifendruckkontrolle mit Sensoren.
      Ab Ende 2014 war es Pflicht bei jedem Neufahrzeug eine Reifendruckkontrolle zu haben.
      Das hat aber nichts mit Runflat-Reifen zu tun.

      Nagge schrieb:


      Meine Frage ist ob Runflatreifen bei meinem Modell verpflichtend sind oder ob ich auch normale Reifen drauf machen kann und ob, falls ich auch non-runflat drauf machen kann, ich ein Pannenset(?) brauche.
      Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

      Vielen Dank. :)


      Ja, du kannst auch Non-Runflat-Reifen rauf machen und Nein, ein Pannenset ist keine Pflicht.
    • Laut österreichischer Asfinag gibt es keine Reserverradpflicht beispielsweise in Deutschland und der Schweiz jedoch in den Ländern Tschechien, Slowakei, Ungarn, Montenegro und Spanien. Sollte kein Ersatzrad an Board sein dann eben ein Reifenpannenset oder aber Runflat Reifen.
      Wichtiger finde ich jedoch, dass ich bereits des öfteren gelesen habe, dass es wichtig sei Reifen mit Stern Markierung zu fahren wenn es beispielsweise um Kulanzansuchen gehe das VTG betreffen beim xDrive.

    • In der Tat ist bei xDrive der Stern bei der Bereifung sehr wichtig.

      Ansonsten besteht vom Gesetzgeber ja keine Pflicht mehr Reifen mit Reifenkennungen wie * oder NO (bei Porsche) usw. zu kaufen.
      Wenn RFT-Reifen vorgeschrieben sein sollten, steht das im CEC-Papier, das dem Fahrzeugbrief beigefügt ist. Da steht auch drin, welcher Geschwindigkeitsindex mindestens zu fahren ist.

      Grüße aus BW :thumbup:

      Ralph

    • Vielen Dank für die zahlreichen und ausführlichen Antworten.
      Heißt Runflat ist egal, Pannenset nur für Ausland, nicht für Inland. Optional wegen der Versicherung Sternmarkierung.

      Allgemein was heißt VTG oder was ist das?
      Mit dem Stern gehe ich davon aus ist einfach ein Stern auf dem Reifen gemeint oder? (Vgl. wie 225/40 eingestanzt ist)
      Hat der Stern noch "andere" Fahrspezifische Auswirkungen, weil so betont wird "sehr wichtig" oder was heißt dieser Stern, also welche Eigenschaften der Reifen stehen dahinter?

    • Hi,

      Die Sternmarkierung hat mit der Versicherung nichts zu tun. Das ist eine Kennzeichnung am Reifen, dass dieser speziell für den Hersteller BMW spezifiziert u produziert wird. Vergleichbar gibt es das zB von Mercedes mit Kennung "MO" auf der Seitenwand des Reifens.

      Es hat vor allem damit zu tun, dass teilweise die Gummimischung aber vor allem der Abrollumfang/-Durchmesser genauer spezifiziert ist. Wichtig ist das vor allem für die xdrive Modelle, weil bei zu großer Differenz zwischen Vorder- u Hinterachse die Drehzahlunterschiede beim Abrollen das Verteilergetriebe (VTG) "zerstören können". Insbesondere wichtig bei Mischbereifung... Das Fahrzeug denkt dann, dass das xdrive regeln müsste - obwohl garkein Bedarf besteht - und schrottet so das VTG, weil dieses nicht auf Dauerbelastung ausgelegt ist, sondern nur auf zeitweisen Einsatz.
      Sofern der Stern am Reifen fehlt, beanstandet das BMW im Reklamationsfallnu schiebt eine Ursache teilw auf falsche Reifen hin ab.

      Ich hoffe ich konnte es verständlich erklären...


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • Hi nochmals,

      Coupe-fan hat das richtig erklärt.

      Noch ein Tipp: Wenn du auf Runflat verzichten solltest und du kein Reparaturset mitführen solltest, ist dringend zu raten, einen Schutzbrief zu besitzen. Dann wirst du geholfen. :)

      Grüße aus BW :thumbup:

      Ralph

    • Coupe-Fan schrieb:

      Hi,

      Die Sternmarkierung hat mit der Versicherung nichts zu tun. Das ist eine Kennzeichnung am Reifen, dass dieser speziell für den Hersteller BMW spezifiziert u produziert wird. Vergleichbar gibt es das zB von Mercedes mit Kennung "MO" auf der Seitenwand des Reifens.

      Es hat vor allem damit zu tun, dass teilweise die Gummimischung aber vor allem der Abrollumfang/-Durchmesser genauer spezifiziert ist. Wichtig ist das vor allem für die xdrive Modelle, weil bei zu großer Differenz zwischen Vorder- u Hinterachse die Drehzahlunterschiede beim Abrollen das Verteilergetriebe (VTG) "zerstören können". Insbesondere wichtig bei Mischbereifung... Das Fahrzeug denkt dann, dass das xdrive regeln müsste - obwohl garkein Bedarf besteht - und schrottet so das VTG, weil dieses nicht auf Dauerbelastung ausgelegt ist, sondern nur auf zeitweisen Einsatz.
      Sofern der Stern am Reifen fehlt, beanstandet das BMW im Reklamationsfallnu schiebt eine Ursache teilw auf falsche Reifen hin ab.

      Ich hoffe ich konnte es verständlich erklären...


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Danke für die ausführliche Beschreibung und ja, die Fragen sind nun soweit geklärt. Eine Sache hätte ich nun noch dazu, ich weiß es kommt bisschen von Thema ab, aber da es gerade auf diese Antwort sehr gut passt:
      Ich hatte zuvor überall die gleiche Bereifung und hatte gelesen bei Mischbereifung hätte man evtl. Problem Störungen usw. mit xDrive.
      Wenn ich nun m403 Felgen oder m400 Felgen mit Sternmarkierungsreifen kaufe, sollte kein Problem auftreten oder? (Ich Frage jetzt explizit m403, da es diese originale BMW Felgen, welche ja auch mit xDrive ausgeliefert werden, ja nur ausschließlich mit Mischbereifung gibt und ich darüber schon vieles gelesen hab, diese gern aber kaufen möchte)
    • ^^ Wxakt so ist es! Sofern du eine von BMW ab Werk erhältliche Felge mit Mischbereifung fährst (auch nachgerüstet), mit einem Reifen mit Stern (also ringsum), sollten keine Probleme auftreten. Falls doch, wird BMW während der Garantie mit ziemlicher Sicherheit dafür einstehen bzw auch kulant reagieren. Davon ist ziemlich sicher auszugehen.
      Mischbereifung beim Allrad ist aber generell (sagen wir mal freundlich) "umstritten". Die 403er Felgen sind schick (ich hab sie auch, kann dich da also schon verstehen), doch bei Nachrüstfelgen von Drittherstellern würde ich aus og Grund immer dieselbe Größe rungsum wählen.

      Viel Erfilg u viel Spaß dann mit deinen neuen Rädern
    • atzebmw schrieb:

      Nagge schrieb:

      Hallo zusammen,
      Ich habe bereits die Suche benutzt, bin aber mit den Ergebnissen nicht ganz schlüssig da ich einen 330d xDrive fahre. Meines Wissens nach müssen die BMW's ab Baujahr 2014 Runflat verpflichtend haben. (Ist das korrekt?)


      Nein, es gibt keine Runflat-Pflicht.
      Ab 03/2014 gab es serienmäßig die Reifendruckkontrolle mit Sensoren.
      Ab Ende 2014 war es Pflicht bei jedem Neufahrzeug eine Reifendruckkontrolle zu haben.
      Das hat aber nichts mit Runflat-Reifen zu tun.

      Nagge schrieb:


      Meine Frage ist ob Runflatreifen bei meinem Modell verpflichtend sind oder ob ich auch normale Reifen drauf machen kann und ob, falls ich auch non-runflat drauf machen kann, ich ein Pannenset(?) brauche.
      Gibt es sonst noch etwas zu beachten?

      Vielen Dank. :)


      Ja, du kannst auch Non-Runflat-Reifen rauf machen und Nein, ein Pannenset ist keine Pflicht.
      mein wagen ist von 03/2014 und es kommt immer wieder der fehler reifendruckcontroll ausgefallen. macht mich wahnsinnig und sogar nach elektronischer löschung testete es minutenlang und dann wieder gleicher fehler. was kann das sein ?
    • Ja, wenn du deinen vollen Anspruch auf Garantie/Kulanz im Schadenfall nicht verlieren willst. Kommt aber auch immer auf das Autohaus an. Wenn man nen guten Draht oder allgemein einen vernünftigen Serviceleiter hat, bestehen auch ohne Sternbereifung gute Chancen.

    • Also ich kann nur aus meiner gemachten Erfahrung vom letzten Jahr sagen, dass diese Sternbereifung einen Pfurz wert ist.....
      hatte mein Auto gerade 3 Monate und wollte an die Nordsee in den Urlaub fahren. Auf der Autobahn bei ca. 180 auf einmal "PING", Reifendruckverlust....
      auf Rastplatz raus, geguckt und nichts wegen Platten oder so gefunden. Auto zog aber laufend nach rechts beim fahren.
      Nach langem hin und hersuchen bei meinem BMW-Händler des Vertrauens, Fahrwerksvermessen und allem pi pa po stellte sich heraus, dass der rechte
      Vorderreifen mit Sternmarkierung!!! vom Reifenhersteller, der mit P anfängt, sich eine Kuhle in die Mitte gefahren hatte und deshalb die Karre so nach rechts zog ! :thumbdown:

      Nach vielen Telefonaten und Ärger wollte sich weder BMW bezügl. Garantie oder Kulanz, noch Pirelli etwas von meinem Problem annehmen und wir reden hier sogar
      noch von der Runflat-Werksbereifung, die mein Auto zu dem Zeitpunkt noch drauf hatte ! Soviel zum Thema Kulanz bei Sternmarkierung der Reifen..... :rolleyes:

    • ANZEIGE