[HowTo] Xenon-Brenner tauschen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [HowTo] Xenon-Brenner tauschen

      Hallo zusammen,

      da immer wieder die Frage aufkommt, wie man die Xenon-Brenner beim F30/31 tauschen kann, habe ich bei meinem Umbau der Originalen Philips-Brenner auf Osram Xenarc Cool Blue Intense (Sockel D1S) ein paar Bilder gemacht.
      Diese stelle ich hier mit notwenigen Informationen als Anleitung zur Verfügung.

      Vorab jedoch muss ich darauf hinweisen, dass das Ein- und Ausbauen von Gasentladungslampen (Hochvolt-Technik) nur von Fachpersonal durchgeführt werden sollte! Die Brenner stehen unter hohem Druck und können bei unsachgemäßer Behandlung leicht kaputt gehen. Die Verwendung dieser Anleitung geschieht auf eigene Gefahr, ich übernehme keine Haftung oder Garantie! Bei der Arbeit sollte eine Schutzbrille sowie Handschuhe getragen werden!

      Nun gut mit der rechtlichen Seite. Hier die Anleitung :)


      1. Die Stellung des Lichtschalters muss auf "AUS" stehen und es sollte mindestens eine halbe Stunde gewartet werden, sodass sich die Kondensatoren im Xenon-Steuergerät entladen können. Dies ist eine Sicherheitsmaßnahme und sollte auch entsprechend beachtet werden. Alternativ kann man auch die Batterie während der Arbeiten komplett abklemmen

      2. Fahrzeug vorn aufbocken, sodass man leichter an die Abdeckungen in den Radhausschalen für die Scheinwerfer greifen kann. Dies erleichtert außerdem allgemein die Arbeit. Alternativ kann man auch die Räder ganz abbauen, was besonders bei großen Händen und starken Armen von Vorteil sein sollte. Ich hatte mein Fahrzeug auf der Hebebühne und kam mit angebauten und eingeschlagenen Rädern relativ gut klar.
      1_Zugang_schaffen.JPG

      3. Nachdem der Deckel demontiert wurde, kann die Abdeckung zum Abblendlicht vom Scheinwerfer entfernt werden. Dazu dreht man den großen Deckel gegen den Uhrzeigersinn.
      2_Abdeckung_entfernen.JPG

      4. Nun kann man die Stromzufuhr zum Zündmodul trennen. Dazu wird die Nase des Haltebleches leicht vom Stecker weg gedrückt, wodurch sich dieser dann nach unten abziehen lässt. Anschließend muss der Xenon-Brenner mit dem integrierten Zündmodul entriegelt werden. Das ist etwas komplizierter, weil die Halteklammer ziemlich straff sitzt. Die Klammer hat oben einen Bügel. Dieser muss nach vorn in Richtung Fahrzeugfront gedrückt und dann nach links aus der Haltenase geschoben werden.
      3_Verriegelung_lösen.JPG

      5. Wenn die Halteklammer nach unten geklappt wurde, kann man den Brenner dann herausnehmen. Dafür muss direkt am Zündmodul anpacken und vorsichtig ziehen, sodass man mit dem Glaskolben nicht am Gehäuse anstößt.
      4_Brenner_mit_Zündmodul_entnehmen.JPG

      6. Bei einem meiner Brenner kam zudem eine Klammer mit heraus, welche man einfach auf den neuen Brenner setzen und alles in umgedrehter Reihenfolge wieder zusammen bauen kann. Auf dem letzten Bild sieht man zudem links den werksseitig verbauten Philips-Brenner und rechts den Osram CBI.
      5_Vergleich_Brenner.JPG


      Nachdem die Brenner getauscht wurden und alles zusammen gebaut ist, kann man nun den Motor starten und den Lichtschalter auf "EIN" stellen. Ich war anschließend direkt eine Runde fahren, weil es auch schon dunkel war.
      Man sollte sich nicht wundern, dass die neuen Brenner eventuell etwas gelblich wirken. Diese müssen sich erstmal "einbrennen", was laut Osram ca. 75 Betriebsstunden dauert.
      Abschließend solte man auch die Scheinwerfereinstellung überprüfen lassen, vorallem wenn man doch etwas zu stark am Haltebügel gedrückt hat! Nicht, dass sich noch etwas verstellt hat. Die Scheinwerfereinstellung sollte allerdings idealerweise nach jedem Lampentausch kontrolliert werden. Im Normalfall verstellt sich dabei aber nichts.


      Bei Fragen oder Hinweisen könnt ihr einfach einen Kommentar hinterlassen oder mir eine PN schreiben.

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von BenMW ()

    • Vielleicht sollte man noch erwähnen, das man die Brenner beim ersten einschalten länger laufen lassen sollte. Nicht sofort ausschalten.
      Somit wäre ein Motorstart nicht schlecht wegen der Stromversorgung, und danach den Lichtschalter auf An stellen.

    • Macbeth schrieb:

      Vielleicht sollte man noch erwähnen, das man die Brenner beim ersten einschalten länger laufen lassen sollte. Nicht sofort ausschalten.
      Somit wäre ein Motorstart nicht schlecht wegen der Stromversorgung, und danach den Lichtschalter auf An stellen.
      Wieso sollte man die länger laufen lassen beim ersten Start? Klär' mich mal auf ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BenMW ()

    • Naja gut, dass man Xenon-Brenner nicht nur für 2 Sekunden einschaltet, sollte eigentlich bekannt sein. Ich warte eigentlich immer, bis sich die entsprechende Farbtemperatur eingestellt hat. In der Regel dauert das so ca. 5 -10 Sekunden.
      Habe in der Anleitung trotzdem etwas ergänzt ;)

    • Hallo. Ich habe einen F31 Baujahr August 2014.
      Ich habe gelesen dass es verschiedene Versionen der Xenon Birnen gibt. D1S, D2S, D3 usw
      Welche benötige ich?
      Es gibt ja auch verschiedene Farben (blue, artic, night breaker, usw). Welche kommen den Standard bmw Werk leuchten denn am nahesten? Man will ja keine Unterschiede in Farbe haben (rein optisch).

      Sind die XENARC COOL BLUE INTENSE korrekt und gleich mit den Serien bi Xenon von BMW ?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DeMichaelis ()

    • D1S ist verbaut.
      Wenn dann musst du sie paarweise tauschen. Selbst wenn du originale von Bmw kaufen würdest, leuchten die wesentlich weißer als die alten. Mit der Zeit verändert sich der Farbton merklich, somit ist stets ein Unterschied zu erkennen.
      Osram Nightbreaker würde ich dir empfehlen. Aber stets drauf achten das man bei einem vertrauenswürdigen Verkäufer einkauft, es gibt Plagiate ohne Ende.

    • DeMichaelis schrieb:

      Welche kommen den Standard bmw Werk leuchten denn am nahesten? Man will ja keine Unterschiede in Farbe haben (rein optisch).

      Sind die XENARC COOL BLUE INTENSE korrekt und gleich mit den Serien bi Xenon von BMW ?
      Die Standard-BMW Leuchten oder Serie sind die Osram 66140 (teilweise auch Philips).
      Die Xenarc Cool Blue Intense sind die gleichen wie die BMW Blue-Xenonlampen.
    • Hi, ich hatte bei meinem ehemaligem Golf die originalen Brenner gegen Philips mit 6000K Farbtemp. gewechselt und war mit der Lichtausbeute und Ausleuchtung sehr zufrieden.
      Bei meinem F34 habe ich noch die originalen Brenner drin und möchte diese gerne gegen andere Tauschen.
      Welche Brenner geben die beste Lichtausbeute/Ausleuchtung und haben auch die 6000K Farbtemp.?

    • Ich habe heute die Nightbreaker Laser D1S eingebaut. Bisher hatte ich die Nightbreaker Unlimited drin. Bin positiv überrascht, dass der Unterschied deutlich erkennbar ist. Das Licht ist heller und regelmässiger. Der Farbton ist zudem etwas weisser wie bei den Unlimited.

    • ANZEIGE