DPF Problem

  • Guten Morgen zusammen,


    ich habe mir Carly zugelegt und wollte direkt mal die Werte im DPF auslesen. Bin gerade etwas verunsichert..


    Mein Fahrzeug: Bmw F31 320d 10/2012. Km Stand 236.000km.


    Carly zeigt mir ein Aschegehalt von 8g an, dass kann bei der Km Leistung ja nicht sein. Dann ist mir eingefallen, dass der Mechaniker letztes Jahr im Juli den DPF zurückgesetzt hat, weil im FS Dpf zu stark beladen stand. Ich weis nicht was er sich dabei gedacht hat !! Carly zeigt mir errechnete Restlaufzeit von knapp 230.000km an.


    Jetzt mache ich mir etwas sorgen, weil wir im Juni eine Längere Reise ins Ausland planen. Diese wird bis zum Urlaubsort eine Strecke ca 2.600km sein, also werde ich in einem Monat knapp 8.000km fahren.


    Könnt Ihr mir Tipps geben wie ich das so ermitteln kann? Ich habe ehrlich gesagt etwas Angst in Balkan Ländern mit Familie und Kinder liegen zu bleiben. ||


    Ich wünsche allen ein schönes Wochenende.

  • Erst einmal ein ganz toller Mechaniker, ich würde ihn bei nächster Gelegenheit wechseln. Er hat leider keine Ahnung von dem was er tut. Wie kommt er darauf das nach dem Zurücksetzen der DPF auf einmal anders reagiert und dein Auto auf einmal anders fährt? Ganz ehrlich, Schwachsinn. Immer dieser Aschewert, der sagt nichts, aber wirklich nichts aus. Nur mit BMW Software , oder DeepOBD (mit vernünftigen Adapter) kann man den Abgas-Gegendruck messen und nur der sagt dir deinen Zustand des DPF aus.


    Neuer DPF ca. 0.00-4.00 mbar (im F3x wird er aber in der Software als Hektopascal hPa angegeben) Gegendruck im Stand

    Bei 120km/h (gerader Strecke und Eben) darf er nicht größer sein als 10.00 - 23.00 mbar


    Das mit dem errechneten Aschewert ist so eine Sache, ist halt errechnet.

    Wenn du 236.000km gelaufen hast, ist die Restlaufstrecke noch ca. 14.000km . Das ist aber nur Pauschal, denn wichtig ist der Fahrstil. Viel Autobahn, oder Stadt. Bei viel Autobahn regeneriert er vernünftig und im Schnitt alle 750-1000km. In der Stadt alle 250-500km und nicht so effektiv.


    Für deine Reise gibt es Entwarnung, du kannst natürlich fahren und das ist auch gut so, du wirst viel Autobahn fahren und der Brennvorgang( Regeneration) wird vernünftig durchgeführt. Das macht er ist in der Regel für 20-30km.


    Aber, wie maximale Lebensdauer des DPF ist und bleibt 250.000km, dann ist Finito und die Probleme des Gegendrucks wirken sich schon stark auf Turbo und den Motorinnendruck aus.

    Du wirst einen Neuen DPF brauchen (keinen gereinigten) , da kommst du nicht drum rum. Lass es mit dem Reinigen, das klappt nicht und ist so ein Internet Märchen um Geld zu machen.


    Ich habe auch gute Erfahrungen mit Nachbauten gemacht ((DPF Nachbau), ( der im Link ist vom E60, also nicht für dein Fahrzeug) , aber diese halten lange und arbeiten vernünftig für eine kleine Mark.


    Wo kommst du her, ich könnte dir dein Fahrzeug mal richtig auslesen und dir den Stand der Dinge sagen, natürlich Kostenfrei

  • Vielen Dank für die ausführliche Antwort ! Echt toll:). Ich komme aus dem oberbergischen Kreis.


    Ich weis nicht was er sich bei gedacht hat, aber nochmal gehe ich zu ihm sicherlich nicht !



    Ich habe die Nacht recherchiert und das der gefilterte Differenzdruck des Partikelfilters aussagekräftig ist:


    Leerlauf: 3.48hPa


    2000 Umdrehung: 24.99hPa


    4000 Umdrehung: 144.97hPa


    Vielen Dank nochmal:).

  • scheint so noch in Ordnung zu sein, zwar schon gestiegen, aber (144.97hPa schon grenzwertig).


    Könnte auch am Differenzdrucksensor liegen, aber ohne richtiges Auslesen wird es schwer die Glaskugel zu lesen.

  • Das mit dem reinigen des DPF sehe ich anders. Habe es bereits hinter mir und funktionierte einwandfrei. Von einer chemischen Reinigung sollte man absehen.

    Eine professionelle Reinigung durch einen Fachbetrieb ist durchaus sinnvoll und spart auch Geld ggü. einen beinen DPF.

  • Das Registrieren eines Filtertausches beseitigt die dauerhafte Meldung im Speicher (452A). Ich habe das beim Vorgängerfahrzeug selbst so durchgeführt (bei rund 180tkm), da die Gegendruckwerte noch absolut im Rahmen waren. Bei etwas über 200tkm habe ich den ausgebauten Filter mit Reiniger und viel heißem Wasser gegen die Strömungsrichtung durchgespült bis klares Wasser widerstandslos durchfloss. Der Gegendruck sank auf 4mbar von zuvor 7-8mbar - jeweils nach beendeter Regeneration.


    Bei einem einigermaßen Fahrprofil und etwas Acht auf die Regenerationen muss bei 250tkm lange kein Filter getauscht werden. Zumal die Tauschfilter weniger wertig aufgebaut sind. Eine Reinigung des Originalfilters würde ich einem Austauschfilter immer vorziehen.

  • Der Gegendruck im Stand ist nicht wirklich Aussagekräftig. Ungenauigkeiten des Umgebungsdrucksensors haben hier einen großen Einfluss auf den errechneten Gegendruck.

    Regeneriert der DPF bei viel Langstrecke alle 400-500km würde ich ihn reinige lassen

  • So wie ich das jetzt verstehe, würde ich keine Meldung vom Fahrzeug erhalten wenn der dpf voll ist oder ? Da die Werte des Dpfs zurückgesetzt wurde oder würde doch ein Fehler im Fs auftreten ?

  • Doch würde dann drin stehen, da die Werte von Gegendruck und Alter des DPF nicht zusammen passen. In welcher Form auch immer, aber es wird ein Fehler kommen.

  • Ok alles klar, vielen Dank. Ich habe jetzt nochmal geschaut, die durchschnittliche Regenerierung findet alle 590km statt.

    Das ist ein guter Wert. Behalte den im Auge und schau, wie er sich mit der Zeit verändert. Idealerweise legst du dir eine geeignete Strecke auf den Zeitpunkt der Regeneration oder stößt sie selbst manuell an, wenn die Gelegenheit günstig ist.

  • Ich werde jetzt die Tage mal zum Mechaniker geben und das das ausbauen lassen und einschicken zur Reinigung.


    Habt ihr für mich Referenzen ? Wäre euch dankbar :).

  • Ganz ehrlich solange die Karre sauber läuft, volle Leistung hat, kein übermäßigen Verbrauch würde ich einfach fahren...

    Nen DPF kann schon irgendwann sich zusetzen, aber kommt auch immer aufs Fahrprofil an, dass bei einer bestimmten Laufleistung das Teil sicher kaputt ist, ist einfach schwachsinn.