Analog zum Dieselthread - Der Premiumbenzinthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Analog zum Dieselthread - Der Premiumbenzinthread

      Analog zum Dieselthread möchte ich nun den gleichen Thread für Premiumbenzinkraftstoffe eröffnen. Bei uns in Österreich gibt leider keine Aral Tankstellen, deshalb tanke ich immer bei Shell. Den Polo meiner Freundin tanke ich immer mit v-power 100 Oktan. Mein :) hat mir gesagt, wenn du einmal Super+ tankst, dass man dann keinen normalen Super tanken darf. Stimmt das? In der Betriebsanleitung steht jedenfalls nichts davon.

      ""

      Grüße aus Klagenfurt vom wunderschönen Wörthersee

      Friedl
      ______________________________________

      BMW F31 Touring 318i EZ07/16 in Alpinweiss

    • Interessantes Thema - bringt bspw. Aral Ultimate außer weniger Geld im Portemonnaie?

      Es wird ja mehr Reichweite, eine Reinigungswirkung und über diverse Youtube Kanäle bspw. eine bessere Leistungs Entfaltung versprochen.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

      Grüße
      JK

      [Blockierte Grafik: http://images.spritmonitor.de/737079_5.png]

    • Also,

      man muss hier zwei Dinge trennen.

      Irgendwelche Additive - auch moderne Benziner haben ein Verkokungsproblem, d.h. ein Reinigungsadditiv ist hier sicher nicht verkehrt. Ob und wenn ja, um wieviel bessere Additive in den Premiumsorten vorhanden sind sei dahingestellt, das wissen sowieso nur die Hersteller.

      Das andere ist die Oktanzahl - hier ist, je nach Motor, durchaus eine gewisse Mehrleistung zu erwarten. Je klopffester der Sprit, desto früher kann gezündet werden desto mehr Leistung habe ich. Allerdings muss das Kennfeld, d.h. der maximal früheste Zündzeitpunkt, auch ereichbar sein - wenn das Kennfeld bei der Ausnutzung von sagen wir 100 Oktan (wobei das im Kennfeld über den Zündwinkel und nicht über die Oktanzahl abgelegt ist ;-)) endet, dann nützt alles über 100 Oktan gar nichts mehr.

      Aber: Moderne Motoren bei BMW sind drehmomentgesteuert, d.h. der Motor hat als Primärwert einen Drehmomentwert zu liefern, der über Gaspedalstellung und Drehzahl ermittelt wird. Ist dieser erreicht, wird nichts getan um mehr Leistung zu generieren - sei es Vanos, Ladedruck, oder eben auch Zündwinkel. Wenn eben bei 80% Gaspedal und 5600 Touren im Kennfeld 300NM stehen, dann kommen auch nur 300NM, selbst wenn der Sprit 320NM hergeben würde.

      Mit anderen Worten: Super Plus ja, alles darüber: Luxus.

      So arbeiten übrigens Chip Tuner heutzutage: Primär wird das Zieldrehmoment erhöht, ggfs. ein paar Grenzwerte angepasst, fertig.

      Grüße
      Sven

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Ich glaube, das ist ein Thema über das man vortrefflich streiten kann :D

      Grundlegend glaube ich aber auch, dass man nicht von Motoren generell sprechen kann...selbst bei BMW wird es Motoren geben, die mehr oder weniger auf bestimmte Kraftstoffe reagieren ;)

      Ich für meinen Teil und mein Auto kann nur sagen, dass ich inzwischen fast nur noch bei Aral tanke.
      Super+ soweiso- aber nach Möglichkeit Ultimate!
      Denn ich habe für mich und mein Auto herausgefunden, dass er mit Ultimate bis zu 2 Liter pro 100 km weniger verbraucht als mit anderen Kraftstoffen (Super+)

      Witzigerweise habe ich bei Shell V-Power genau den gegenteilgen Effekt...die Kiste braucht gut 1,5 Liter mehr als mit andern Super+-Kraftstoffen.
      Ansonsten ist es egal, welches Super+ ich tanke...ob Esso, Orlén, Star, Total, HEM, etc...die bewegen sich alle auf einem Level!
      Außer bei JET...auch da geht der Verbrauch spürbar nach oben und liegt gut 2 Liter über dem Durchschnitt.

      Selbiges habe ich auch beim Cooper S meiner Frau bemerkt- und auch meine Firmenwagen (Polo und UP!) verzeichnen ähnliches- halt nur nicht in der Deutlichkeit wie mein Auto!
      Von daher schwöre ich auf Aral- und für mein Auto eigentlich nur Ultimate!

      Diskutiere niemals mit einem Idioten!
      Er zieht Dich auf sein Niveau herunter und schlägt Dich dort mit seiner Erfahrung!
    • Ich habe ähnliches Festgestellt wie M-Power. Hab zwar nur einen E90 318i, trotzdem bilde ich mir ein, dass er weniger verbraucht und, was für mich entscheidender ist, ruhiger läuft. Da bei mir im Ort die Aral nur Super 95 oder eben Ultimate hat, bleibe ich erstmal bei Ultimate und hoffe auf stabile Rohölpreise :D

    • Ich kann SR nur beipflichten, das ist was ich seit Jahren predige :D

      Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, das der Unterscheid bei Motoren mir hoher Literleistung, generiert durch Aufladung - ob ab Werk oder nachträglich modifiziert - spürbar und messbar ist. Allerdings nur von Super auf Super+, darüber hinaus Fehlanzeige. Außer Umbauten auf E85 oder Rennsprit mit 124 Oktan o. ä., JB4 Map 8 und der Gleichen, das sind aber m . M. n. Sonderfälle.

      Im Moppedbereich, wo i. d. R. Leistung durch Drehzahl generiert wird, ist es meiner Erfahrung nach auch nicht viel anders - zumindest ab Werk. Nur wer hier bspw. einen Ignition Module zwecks Zündzeitpunktverstellung nutzt, sollte angepassten Kraftstoff tanken.

      Thema JET: Selbiges habe ich auch festgestellt, hat jedoch (zumindest bei mir) eine andere Bewandtnis. Der Kraftstoff scheint "sehr stark" zur Schaumbildung während des Tankprozesses zu neigen, ob dies an etwaigen Additiven oder dem Fehlen dieser liegt - oder an der Zapfanlage selbst, kann ich nicht sagen. Jedenfalls wenn ich mein Mopped bei JET tanke, muss ich 2-3- mal nachzapfen bis die Gicht sich wieder gelegt hat. Bei einem kleinen Motorradtank sieht man das natürlich entsprechend gut.

      Diesels are OK in taxis and tractors but NEVER in a luxury car - or even a slightly expensive one. But yours still cleaner than a Volkswagen, Grandson!

      ... says my 98 years old grandma.

    • ANZEIGE