Analog zum Dieselthread - Der Premiumbenzinthread

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat jemand schon Erfarungen mit
      Shell V-Power SmartDeal
      von Shell gemacht. Das Angebot hört sich nicht schlecht an, zumal haben sie noch manchmal Aktion, dass man sich das Packet 20,-€ billiger holen kann...

      shell.de/autofahrer/shell-kraf…ell-vpower-smartdeal.html

      ""
    • Ich hatte mir das letztens mal durchgerechnet, und bin zu dem Schluss gekommen, dass es sich nur dann wirklich lohnt, wenn man Rabatt auf den normalen Preis beim Paket bekommt und wenn man ohnehin V-Power tanken würde ... ansonsten kompensiert der SMartDeal nämlich bei weitem noch nicht den Aufpreis ggü. einer "normalen" Tanke und Super + und der Deal ist recht knapp ausgelegt, also man muss schon dicht an das max. mögliche Tankvolumen pro Monat rankommen, damit es preiswerter ist als wenn man ohne kauft.

      Waren mir persönlich insgesamt zuviele "wenns".

    • Bubu schrieb:

      Es gibt Portale wie corporate benefits und Co wo solche Vorteile gebündelt angeboten werden.
      Danke für den Tipp, gucke da so selten rein, habs garnicht gewusst :thumbsup:


      Mal ne andere Frage an die Experten... Ich habe mal (ich glaube in einem anderem Forum) gelesen, dass zB Ultimate das Problem einer geringeren Schmierfähigkeit hat. Begründet wurde es damit, dass wohl ein weiterer Raffinierprozess stattfindet und somit der Sprit weniger "schmieren" soll? Ist da was dran? Vielleicht habe ich es nicht ganz korrekt wiedergegeben, aber vielleicht weiß der ein oder andere was ich meine...


      Ich habe bisher in meinen neuen 440i jedenfalls nur Aral Ultimate gekippt, bis auf 2 Ausnahmen, da gab es V-Power. Auspuffrohre sind seit fast 6000km sauber und ich habe ein gutes Gefühl bei der Suppe, bis auf meinen angesprochenen Punkt.

      Ich denke es ist fast wichtiger welche Marke man tankt. Habe mit meinen alten e92 320d LCI die letzten Jahre ausnahmslos Aral (und wieder bis auf einige Ausnahmen Shell) normalen Diesel getankt. Bis ich ihn mit knapp 250k km abgegeben habe, hat er wie am ersten Tag geschnurrt. Ob das mit einer Plörre von einer günstigen Supermarkt-Tanke auch möglich gewesen wäre? Keine Ahnung, wird man nie feststellen können. Ob sich vielleicht durch günstigeren Sprit ein Werkstattaufenthalt durch einen Defekt ergeben hätte? Keine Ahnung. Villeicht. Vielleicht ist es eine +/- 0 Rechnung, da teurer getankt und dafür kein Defekt. Alles Glaubenssache. Aber der teurere Marken und Premiumsprit hat auf jeden Fall seine Daseinsberechtigung. Auch wenn es mir keine messbaren Vorteile bringt...
    • Das ist genau das, was uns die Werbung von Shell und Aral glauben lassen will ...

      Wir haben das große Glück, dass bei uns überall Sprit in guter und sehr guter Qualität vorhanden ist, was weltweit und vermutlich sogar in manchen Teilen Europas schon nicht mehr so ist ... dort verkauft BMW auch Autos und ich würde mal vermuten, dass der Anteil der Fahrzeuge mit hohen Laufleistungen dort sogar höher ist als im Mutterland von BMW, Mercedes und AUDI.

    • Die geringere Schmierfähigkeit betrifft soweit ich weiß nur Ultimate Diesel, da rangiert es am unteren Rand des laut Norm geforderten Minimums. Bei modernen Diesel hat man aber auch deutlich höhere Drücke auf der Rail, da muss die Hochdruckpumpe deutlich mehr leisten als beim Benziner. Ehrlich gesagt glaube ich nicht Mal, dass die HDP beim Benziner über den Kraftstoff geschmiert wird, denn Benzin ist ja eher das Gegenteil von Schmierig :D

    • Organized schrieb:

      Die geringere Schmierfähigkeit betrifft soweit ich weiß nur Ultimate Diesel, da rangiert es am unteren Rand des laut Norm geforderten Minimums. Bei modernen Diesel hat man aber auch deutlich höhere Drücke auf der Rail, da muss die Hochdruckpumpe deutlich mehr leisten als beim Benziner. Ehrlich gesagt glaube ich nicht Mal, dass die HDP beim Benziner über den Kraftstoff geschmiert wird, denn Benzin ist ja eher das Gegenteil von Schmierig :D
      Vielen Dank für die Erklärung, bin da echt 0 im Thema... Man lernt nie aus :)
    • raptor14 schrieb:

      Das ist genau das, was uns die Werbung von Shell und Aral glauben lassen will ...

      Wir haben das große Glück, dass bei uns überall Sprit in guter und sehr guter Qualität vorhanden ist, was weltweit und vermutlich sogar in manchen Teilen Europas schon nicht mehr so ist ... dort verkauft BMW auch Autos und ich würde mal vermuten, dass der Anteil der Fahrzeuge mit hohen Laufleistungen dort sogar höher ist als im Mutterland von BMW, Mercedes und AUDI.
      In den Ländern wird aber auch als erstes das AGR still gelegt und der DPF raus gerupft :rolleyes:

      Ich glaube auch kaum dass es mit aktuellen Fahrzeugen so sein wird... Sicher fahren auf dem Balkan e60 530d mit 400tkm rum, aber man wird dort kaum einen g30 530d in 10-15 Jahren mit dieser Laufleistung sehen - zumindest nicht mit AGR, Adblue und DPF ;)

      Im übrigen habe ich letztes Jahr mal notgedrungen an einer Kaufland Tanke getankt. Auf der anschließenden Langstrecke hab ich drei mal angehalten und alle Räder / Bremsen gecheckt ob irgendwas fest / platt / kaputt ist weil ich ungewöhnlich hohen Verbrauch hatte :huh:
      Früher dachte ich auch das ist alles genormt und gleich...warum wo anders ein paar Cent mehr pro Liter bezahlen? Heute denke ich mir auf die 2 cent / l ist gepfiffen

      Ärzte sind auch alle „genormt“ und genießen bei uns alle die gleiche Ausbildung mit international sehr hohem Standard, trotzdem gibts da Quacksalber die ich nicht ranlassen würde und ich suche mir meine Ärzte ganz genau aus ;) Wenn du einen Arzt im Freundeskreis hast dann frag doch mal was da manche für Katastrophen von Kollegen wieder ausbaden müssen z.B bei Zahnärzten. Da werden dann eine hand voll Implantate wieder raus gerissen - da kommt Freude auf :thumbup:

      Und nicht zuletzt hat auch eine 737 max alle Normen und strengen Zulassungsvorschriften erfüllt... :rolleyes:

      Jetzt kommt gleich irgendeiner ums Eck „In meinem xy bin ich 250tkm gefahren, immer Billigtanke und nie Probleme“. Ja mein Bekannter fährt auch einen w124 mit 600.000km und hat von Billig Diesel über Rapsöl bis hin zu altem Frittenfett schon alles getankt. Da gab es aber auch noch keine Hochdruckpumpen, Piezo Injektor, Turbolader und allerlei anderes Zeug was die Motoren empfindlich gemacht hat :/
    • Der Shell Smart Deal lohnt sich für mich persönlich leider nicht, weil das Fahrzeug
      über den Winter immer abgemeldet in der Garage steht und ich gar nicht auf die notwendige
      Kilometerleistung komme um die "Gewinnphase" einzufahren.

      Bei mir in der Nähe liegen eine Shell, eine Aral und eine Total Tankstelle nur wenige 100m auseinander.
      Wenn ich jedesmal die Preise sehe ist Shell VPower am teuersten, Ultimate ein paar Cent günstiger
      und Total Excellium noch einmal ein paar Cent niedriger.

      Mir geht es im Wesentlichen um die Reinigungsadditive und eine saubere Verbrennung.
      Leistungsmäßig wie verbrauchsmäßig spüre ich nur einen Unterschied zwischen 95 und 98 Oktan.
      Bei einem Serienmotor dürfte alles über 98 Oktan keine merklichen Vorteile mehr bringen, auch
      wenn der Zündwinkel mit noch höherer Oktanzahöl um 2 oder 3 Grad früher liegt sind dies lediglich
      Nuancen die man mit Sicherheit nicht spüren sondern vielleicht eher messen kann.
      Bei über 300 PS Motorleistung ist es nicht relevant dabei vielleicht 2 PS mehr zu haben.

      Ich würde gerne Aral oder Shell mit 98 Oktan fahren, damit hätte ich den gem. BMW optimalen Sprit
      und eine bessere Reinigungswirkung als mit der Suppe von der freien Tankstelle.
      Nur leider hat man bei unseren Tanken nur die Wahl zwischen Super 95 oder direkt Premium 100/102 Oktan.

      Deswegen ist der Total Excellium Sprit für mich die beste Alternative zwischen Kosten und Nutzen.
      Es ist ebenfalls ein Premiumbenzin mit guten Reinigungsadditiven, und die 98 Oktan sind völlig
      ausreichend um die Serienleistung aus dem Motor herauszubekommen.

      Wenn mal der Geldbeutel etwas lockerer sitzt tanke ich vielleicht ab und an mal eine Füllung Ultimate.
      Einmal pro Saison kippe ich eine Flasche BASF Keropur in den Tank, in Verbindung mit einer Autobahnfahrt.
      Die 6-9 Euro im Jahr für eine Dose bringen mich nicht um. Mit dieser Vorgehensweise dürfte ich eigentlich
      alles menschenmögliche getan haben um den Motor vor Ablagerungen und Verkokungen zu schützen - ohne arm zu werden.

      Spätestens in 5 Jahren, wenn der CO2 Steuerzuschlag voll zur Geltung kommt, werden die einen oder
      anderen Vielfahrer auch nicht mehr dauerhaft Premium-Hochoktanbenzin tanken.

      Gerade einmal bei CLEVER TANKEN einen Preisvergleich gemacht.

      Shell VPower 100 liegt momentan bei 1,679 Euro
      Aral Ultimate 102 liegt momentan bei 1,619 Euro
      Total Excellium 98 liegt momentan bei 1,589 Euro
      Freie Tanke (STAR) 98 Oktan liegt momentan bei 1,519

      (Man beachte jetzt einmal die Preisabstände zur freien Tanke .. ganz schön gepfeffert)


      In meiner Region ist das Excellium immer am günstigsten, wenn es Premium sein muß.
      Diese Sorte dauerhaft tanken, gelegentlich vielleicht mal ne Füllung VPower oder Ultimate und zum
      Saisonende eine scharfe Fahrt mit BASF Keropur im Tank - das reicht denke ich.

      "Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz ich´s mit dem Auspuff frei !"

      BMW Gerümpelkammer - Klick !

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Long-Tall-Ernie ()

    • ... heute bei Jet 98 Oktan für 1,409 € getankt... Meine dritte Füllung insgesamt...
      Werde mich jetzt auch in der Praxis mit dem Thema auseinander setzen, probiere mal
      noch ARAL+Shell Premiumkraftstoffe... Bei mir in der Stadt gab's mal Total-Tankstelle, jetzt vor ca. einem Jahr wurde daraus eine "Freie", was aber komisch ist, wenn man auf dem Tankbeleg die Rückseite anguckt, steht drauf, dass die Kraftstoffe im Namen der Total AG verkauft werden... Ich habe da die Tante gefragt, wo der Stoff herkommt, sie sagt von Total... Das ist übrigens analog mit Real-Tankstellen, da steht auf dem Zettel immer im Namen der Conoco, also Jet-Kraftstoff,habe schon bei mehreren Real im Bundesgebiet getankt, steht immer Conoco auf der Rückseite des Beleges...
      Bei meinem 340i ist das rechte Roch ziemlich verrußt(BMW-HH hat bei der Auslieferung nicht mal sauber gemacht- Profis). Ist das ein Zeichen dafür, dass der Vorbesitzer Oktan 95 getankt hat?

    • Nemec schrieb:

      Ist das ein Zeichen dafür, dass der Vorbesitzer Oktan 95 getankt hat?

      Würde ich nicht unbedingt sagen, es ist ja nicht so daß der Kraftstoff jetzt schlecht ist, auch Super 95 unterliegt
      gewissen Qualitätsnormen.

      Wenn ich raten müsste würde ich sagen daß es erst einmal daran liegt weil das linke Abgasrohr nicht so
      oft offen ist (die Abgasklappe) und vielleicht noch daran daß u.U. viel Kurzstreckenanteil gefahren worden ist.

      Am besten sauber machen und ein paar hundert Kilometer beobachten
      "Mein Freund der Baum braucht CO2, drum setz ich´s mit dem Auspuff frei !"

      BMW Gerümpelkammer - Klick !
    • Die Total Raffinerien beliefern natürlich auch andere Marken/Tankstellen. In ihre eigenen Kraftstoffe (für die eigene Markentankstelle) werden dann eben noch Additive zugegeben bei der Herstellung.

      Hat ja nicht jede Marke ihre eigene Raffinerie dahinter.

      Und genauso gehe ich mal davon aus, dass diverse Fraktionen verschnitten werden (Anfahren/Abstellen/Anlagenstörung oder sonstige Probleme an der Kolonne). So lang wie es nach ISO DIN XY die Prüfergebnisse erfüllt langt es ja. Da stehen ja irgendwo auch immer Kaufleute dahinter. ;)

      Ich würde sogar so weit gehen, dass wenn Verkauf im Namen von ... da drauf steht es trotzdem von ner anderen Raffinerie kommen kann.

      Gibts ja bei zig Lebensmitteln, wo dann drauf steht "Hergestellt für...".

      Ich hab mal in ner Waschmittelbude gearbeitet, da gab es mächtig Ärger von einer großen Drogeriekette, weil wir auf Grund eines Engpasses Flaschen genommen hatten, wo am Boden unser Logo eingeprägt war (sonst nur für die Eigenproduktion verwendet). Wenn man so sachen natürlich mal miterlebt hat - kann nur mal empfehlen auf die Sprühköpfe oder Deckel von den Weichspülern etc. zu achten... da kommt vieles aus einer Bude egal bei welcher Marke oder noname Laden es verkauft wird.

    • ANZEIGE