Noch einen neuen F34 oder auf G21 warten?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Noch einen neuen F34 oder auf G21 warten?

      Hi!

      Fahre seit 3 Jahren einen 320dA GT M-Paket. Müsste nun einen neuen Firmenwagen bestellen, bin aber hin und hergerissen.

      Den GT an sich finde ich für mich persönlich immer noch genial. Platz/Variabilität ohne dass es ein Kombi ist und auch wenn er polarisiert, mit M-Paket und 19“ gefällt er mir top.

      Was ich jedoch nicht so mag, ist die Geräuschkulisse des R4-Diesels und die Geräuschdämmung, v.a. bei Geschwindigkeiten ab 160km/h rum. Auch die Sportautomatik finde ich i.V. mit dem 320d oft nicht sportlich, der Wandler ist mir teilweise immer noch zu präsent. Natürlich ist auch der Innenraum schon etwas angestaubt.

      Leider gibt es noch lange keinen neuen GT (G2x), wenn es überhaupt noch einen geben wird. Somit müsste ich auf einen G21 wechseln. Verlockend ist die 5er Basis, die Hoffnung auf bessere Dämmung, moderneres Interieur, knackigere Automatik-Abstimmung usw. Der 325e wäre auch noch sehr interessant,v.a. wegen der angekündigten 0,5% Versteuerung.
      Allerdings ist noch vieles ungewiss, auch welche Konditionen ich 3-4 Monate nach G20-Start in 7/2019 bekomme, wenn der G21 erhältlich sein wird (Budget).

      Was würdet ihr tun?

      ""
    • Vernünftig ist jetzt natürlich einen F34 nochmal zu nehmen.
      Den G21 würde ich nicht als ganz neu nehmen.
      Das ist das zweite Derivat das kommt von der neuen Plattformen.

      Man darf natürlich nicht vernachlässigen, dass der F34 schon technisch recht alt ist.
      Das dann noch vier Jahre anschauen, hm. Wenn dann musst du ihn mit ziemlich viel Gimmicks ausstatten, und dann musst du eventuell aufs Budget aufpassen.

      Der 325e wird nicht so schnell kommen und dann zuerst bestimmt nur als Limousine.

    • <p>
      </p>
      Ja, genau :) Wenn es einen G24 geben wird oder was auch immer. Gegen einen 6er GT in klein hätte ich dann auch nichts ;)

      Aber erst mal muss für die nächsten 3 Jahre etwas her. Ich bin von der Form her auch klar für den GT. Nur die neue Technik mit den erhofften Verbesserungen machen mich etwas nachdenklich. Ist halt blöd, wenn einem das Wasser im Mund zusammen läuft, aber man noch jahrelang an eine „alte Kiste“ gebunden ist.

      Grundsätzlich habt ihr schon recht. Es spricht vieles für den F34 momentan. Schade dass ich nicht wenigstens einen größeren Motor wählen darf. So ein R6 würde meine Entscheidung leicht machen :)

    • Piwi87 schrieb:



      Man darf natürlich nicht vernachlässigen, dass der F34 schon technisch recht alt ist.
      Das dann noch vier Jahre anschauen, hm.

      BMW hält dank kontinuierlicher Modellpflege-Maßnahmen die Modelle immer einigermaßen aktuell. Wenn ich nun z.B. den 5er G30 mit einem aktuellen F34 LCI vergleiche, dann stelle ich fest:

      - die Motoren sind die gleichen
      - Diesel-Modelle haben überall SCR Kat UND Nox Speicherkat, beide sind Euro 6c
      - die Lichttechnik ist die gleiche (Voll LED, optional adaptives LED)
      - das Navi / iDrive System ist weitgehend gleich (ID 6)
      - es gibt da wie dort technische Highlights wie z.B. das volldigitale Instrumentendisplay, div. Assistenzsysteme usw.
      - beim G30 gibt es halt neue Gimmicks wie die Gestensteuerung, ferngesteuertes Parken usw.

      Der G2x wird da wohl kaum noch großartige Neuerungen drauflegen können. Design-und materialmäßig geht sowieso alles immer mehr in Richtung Luxus, Hochglanz, Chrom - bling bling usw., also immer mehr in Richtung Mercedes-Benz Zielgruppe. Ob der fertige G20 fahr-technisch ebenso sportlich abgestimmt sein wird wie der Erlkönig der jüngst über die Nordschleife gejagt wurde wird sich zeigen. Und wer weiß worauf BMW bei EInführung der neuen Baureihe wíeder verzichten wird und auf das LCi Modell aufspart (wie z.B. die LED Blinker, die es beim E90 und F30 erst beim LCI Modell gab) ?
    • ChevChelios schrieb:

      Kleiner Tipp: Auf einen G24 würde ich jetzt nicht so viel setzen. Da könntest Du seeehr lange warten.
      Danke, die Unsicherheit ist mir bekannt. Deswegen habe ich auch geschrieben „was es auch immer wird ... kleiner 6er GT...“.

      Am wahrscheinlichsten ist wohl, dass es einen flacheren 4er GT geben wird, was man so liest und zusammen kombiniert, aber wer weiß. Hilft mir jetzt eh nicht :)
    • Deine Punkte stimmen schon tsd.tom, aber PiWi hat nicht unrecht. Auch ich finde den F34 in vielen Punkten schon recht alt, basiert halt nur mal auf F30 aus 2012, wo auch gut gespart wurde.

      Innenraum, Geräuschdämmung usw. sind dabei genau die Punkte, die mich nachdenken lassen. Wie anfangs bereits geschrieben.

      Es wird aber wohl auf einen F34 LCI hinauslaufen. Gerne würde ich ihn so haben wollen, dass ich schon nach 2 Jahren wechseln kann. Aber das geht sich von der Rate her nicht aus. Vielleicht kann ich dann doch irgendwie früher als nach 3 Jahren wechseln hmm...

    • nsh89 schrieb:

      Ich würde einen G21 nehmen.

      Ich ganz klar auch. Gerade wenn Du @tiger_bmw schon so Gedanken hegst, dass Dir der F34 "zu alt" erscheint. Was wirst Dich dann jedesmal nach den neuen 3er umdrehen... ^^

      Und mal ehrlich: Was interessieren Dich eventuelle Kinderkrankheiten an einem Leasingfahrzeug, das Du eh nach 3 Jahren wieder abgibst? Dann nimmst Dir einen bis dahin ausgereifteren oder vielleicht erschienenen GT.
    • tsd.tom schrieb:

      Piwi87 schrieb:

      Man darf natürlich nicht vernachlässigen, dass der F34 schon technisch recht alt ist.
      Das dann noch vier Jahre anschauen, hm.
      BMW hält dank kontinuierlicher Modellpflege-Maßnahmen die Modelle immer einigermaßen aktuell. Wenn ich nun z.B. den 5er G30 mit einem aktuellen F34 LCI vergleiche, dann stelle ich fest:

      - die Motoren sind die gleichen
      - Diesel-Modelle haben überall SCR Kat UND Nox Speicherkat, beide sind Euro 6c
      - die Lichttechnik ist die gleiche (Voll LED, optional adaptives LED)
      - das Navi / iDrive System ist weitgehend gleich (ID 6)
      - es gibt da wie dort technische Highlights wie z.B. das volldigitale Instrumentendisplay, div. Assistenzsysteme usw.
      - beim G30 gibt es halt neue Gimmicks wie die Gestensteuerung, ferngesteuertes Parken usw.

      Der G2x wird da wohl kaum noch großartige Neuerungen drauflegen können. Design-und materialmäßig geht sowieso alles immer mehr in Richtung Luxus, Hochglanz, Chrom - bling bling usw., also immer mehr in Richtung Mercedes-Benz Zielgruppe. Ob der fertige G20 fahr-technisch ebenso sportlich abgestimmt sein wird wie der Erlkönig der jüngst über die Nordschleife gejagt wurde wird sich zeigen. Und wer weiß worauf BMW bei EInführung der neuen Baureihe wíeder verzichten wird und auf das LCi Modell aufspart (wie z.B. die LED Blinker, die es beim E90 und F30 erst beim LCI Modell gab) ?
      Naja, Problem dabei ist nur, dass der G30 im Prinzip auch schon wieder "veraltet" ist, wenn man es mit der Technik /Design vom 8er/X5 vergleicht. Wenn man das als aktuellen Maßstab ansetzt kann man die Fxx-Reihe auch nicht mehr als aktuell ansehen.
      Das ganze ist natürlich aber eine Frage des Budget - für das neueste iPhone muss ich eben auch entsprechend viel hinblättern, als wenn ich eine/zwei Generationen vorher kaufe. Muss eben jeder selber entscheiden was einem die ein oder andere Sache wert ist.
      Meiner Meinung nach kann man bei der Entscheidung zwischen F34 und G21 nicht wirklich was falsch machen. Alles wird seine Vor- aber auch Nachteile haben.

      ______________________
      Gruß Jörg

    • Mein Problem ist, dass die Zeit drängt. Den G21 könnte ich nur schaffen, wenn ich meinen F34 6 Monate bis März verlängere und dann noch für einige Monate ein Übergangsauto organisiere. Dann ist es noch ungewiss wie die Konditionen sein werden. Wenn ich Pech habe, bekomme ich nur Minimalausstattung.
      M-Paket und großes Panodach meines GT gefallen mir und v.a. Letzteres auch dem Nachwuchs sehr :)

      Ja, die neuere Technik würde mich schon reizen, aber ich weiß noch gar nicht was mich genau erwartet, auch was die endgültige Optik betrifft. Aufgrund o.g. Tatsachen tendiere ich aktuell fast eher zum F34 mit der Hoffnung die 3 Jahre am Ende etwas verkürzen zu können.

    • ANZEIGE