F31 , 330d , neue Sommereifen (255er, 19 Zoll)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • F31 , 330d , neue Sommereifen (255er, 19 Zoll)

      ich brauche bald neue für hinten, 255er, 19 Zoll, hatte bisher die Bridgestone S001 und war auch sehr zufreiden damit .
      Würdet ihr wieder dieselben nehmen oder den S02 ? Oder gute Erfahrungen mit anderem Hersteller gemacht ? ( zu spät gesehen, bitte ggf. in den Sommerreifen Sammelthread verschieben )

      ""

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mark234 ()

    • Seit wann gibts den S007 in passenden Formaten für den F31? Der wurde doch für Aston Martin für den DB11, entwickelt und später dann für die Erstausrüstung für zwei Ferrari-Modelle gewählt ?! Der S007 ist bisher der einzige Bridgestone mit dem ich was anfangen konnte, bin den aber auch nur 700km bei schönem Wetter gefahren. Ich tendiere ja eher zu nem Michelin Pilot Sport 4s oder Dunlop Sportmaxx RT2. Die Bridgestones die ich bisher in Erstausrüstung gefahren bin (Turanza und der S001 haben weder vernünftigen Abrollkomfort noch ordentlich Grip gehabt und den S001 auf einem MX5 mit Sportpaket konnte man nur zum unkontrolliert Pirouetten drehen verwenden) haben mich durchweg enttäuscht.

    • Hatte auf meinem Golf und dem E46 mal die Dunlops drauf. War im ersten Moment zufrieden im Vergleich zu den Bridgestone davor, aber die jetzigen Goodyear F1 fand ich doch eine Spur besser.
      Leiser, im Trockenen kam grad mein Golf mit 300+ PS deutlich besser klar und bei Regen find ich den souveräner.

      Dazu haben die Goodyear zumindest bei mir länger gehalten,
      deshalb hat der Daily-E46 die für diese Saison auch gekriegt.

    • mark234 schrieb:

      mit dem S007, hast Recht , mein Fehler. Der Dunlop scheint ein guter Tip zu sein, nicht zu teuer, ein A bei Nasshaftung und nur 69 dB , danke .
      Der größte Vorteil von den Dunlops ist das sie relativ lange halten und ein gutes Feedback geben. Die haben bei mir (mit Achswechsel) ca. 4 Saisons gehalten (Jährlich 35.000km), die Michelin PS4 mit Ach und Krach 2 Saisons. Griplevel ist jeweils trocken und nass bei Michelin minimal höher gewesen, dafür weniger Feedback. Hab mir die Michelins in erster Linie geholt da ich auf Brembo HP2000 umgestiegen bin und alle Reifen zuvor mit der Bremsleistung überfordert waren. Das hat sich aber auch mit den Michelins nicht gebessert :D
    • In n einigen letzten Tests von 225 er Grösse war meist der Michelin Sport 4 knapp Bester vor dem Goodyear eagle F1 asymetric 5
      Der Michelin ist ja auch meist der teuerste .

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mark234 ()

    • raptor14 schrieb:

      Kleine Anmerkung: es gibt sowohl einen PS4 als auch einen PS4S ... ist wichtig, wenn man da Preis oder was anderes vergleichen will.
      Ist nach meiner Information die gleiche Mischung und grundsätzlich das gleiche Profil. Er heißt nur ab 19" PS4S, bis einschließlich 18" gibt es keinen PS4S und ab 19" keinen PS4 ohne S mehr. So hat es mir der Support bei Michelin jedenfalls erklärt.
      Ja, die Dunlop sind signifikant günstiger, im Frühjahr gibts bei ATU und Ebay meist aber nochmal Prozente. In 225/40/18 sollte PS4 auch regulär 120€ kosten, bei ATU dann regulär 100€ und dadrauf gabs noch mal 10% bei meinem letzten Kauf.
      Der Dunlop ist nicht mehr das taufrischste Modell. Es würde mich jetzt nicht großartig wundern wenn Dunlop im März aufeinmal ein neues Modell vorstellt, welches dann wieder (welch wunder, wäre dann wohl der neuste Reifen) wieder bei den Tests aufs Podium fährt.
    • Ich meinte PS4. Mal ehrlich, wozu braucht man den PS4S. Ein Reifen für Supersportwagen muss nicht wirklich auf einem Kombi gefahren werden, zumal die Profilstärke bei solchen Reifen bei 6 mm anfängt.
      PS4 Nachfolger PS3 und erhältlich bis 19 Zoll
      PS4S Nachfolger PSS und erhältlich ab 19 Zoll
      Zudem baut der PS4S wohl schmäler als der PS4

    • ANZEIGE