330d PPK

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das mit der Bremse macht BMW nicht weil sie zu viele davon im Lager liegen haben, sondern weil die Stock-Bremse für die Leistung einfach nicht ausreichend ist.

      ""
    • Und der neue LLK wird sicher auch nicht nur zum Spaß verbaut... Bremse u thermische Entlastung bei einer Leistungssteigerung ist absolut der richtige Weg!
      Den LLK würde ich im Fall von Tuning immer anpassen, will ich ja erstens die Leistung auch nutzen (und nicht im Sommer zB mit Einbußen rechnen müssen oder daran denken, ok jetzt darf ich nicht ganz drauf tretrn) u zweitens auch lange Freude dran haben.


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    • Fixaaal schrieb:

      Das mit der Bremse macht BMW nicht weil sie zu viele davon im Lager liegen haben, sondern weil die Stock-Bremse für die Leistung einfach nicht ausreichend ist.

      Phu... also von solchen pauschalen Aussagen würde ich mich distanzieren. In erster Linie will BMW etwas verkaufen. Bis jetzt kenne ich keinen BMW der nach einer moderaten Leistungssteigerung eine neue Bremse GEBRAUCHT hätte.
    • Tja dann frag mal den TÜV was er dazu sagt ... und dann weisst Du wieso das keine Pauschale Aussage ist sondern PFLICHT!

      Aber warscheinlich wirst Du auch das Chiptuning nicht eintragen und dann ohne Versicherungsschutz fahren richtig? Oder ist das auch wieder eine pauschale Aussage dass der VS Schutzt erlischt wenn man mit einer nicht eingetragenen Leistungssteigerung fährt?

      Vielleicht sollte man sich erstmal erkundigen wie die rechtliche Grundlage ist bevor man hier andere Leute anmacht die Fakten nennen weil Sie diese kennen?

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Monster (F80 M3 Competition)

    • Das PPK gibts aber nur mit Bremse zusammen.

      Aber gut, möglicherweise ist der F30 schon so im Geiz ist Geil Bereich angekommen, dass die 500€ keiner mehr investieren möchten.
      Achja übrigens, für 500€ bekommst Du keine Ersatzteile für die Vorderbremse wenn Du die mal runter ist

    • crazyiven schrieb:

      Tja dann frag mal den TÜV was er dazu sagt ... und dann weisst Du wieso das keine Pauschale Aussage ist sondern PFLICHT!

      Aber warscheinlich wirst Du auch das Chiptuning nicht eintragen und dann ohne Versicherungsschutz fahren richtig? Oder ist das auch wieder eine pauschale Aussage dass der VS Schutzt erlischt wenn man mit einer nicht eingetragenen Leistungssteigerung fährt?

      Vielleicht sollte man sich erstmal erkundigen wie die rechtliche Grundlage ist bevor man hier andere Leute anmacht die Fakten nennen weil Sie diese kennen?



      Und du bist wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden? Kein Mensch macht hier irgendjemanden an. Aber seine Meinung darf man wohl noch äußern... Nette Vermutungen die du aufstellst... Glaskugel steht neben dir?

      Es wird hier doch wohl möglich sein über die Vor- und Nachteile eines PPKs bzw. den Alternativen offen zu sprechen?! Unglaublich.
    • retrofit schrieb:

      crazyiven schrieb:

      Tja dann frag mal den TÜV was er dazu sagt ... und dann weisst Du wieso das keine Pauschale Aussage ist sondern PFLICHT!

      Aber warscheinlich wirst Du auch das Chiptuning nicht eintragen und dann ohne Versicherungsschutz fahren richtig? Oder ist das auch wieder eine pauschale Aussage dass der VS Schutzt erlischt wenn man mit einer nicht eingetragenen Leistungssteigerung fährt?

      Vielleicht sollte man sich erstmal erkundigen wie die rechtliche Grundlage ist bevor man hier andere Leute anmacht die Fakten nennen weil Sie diese kennen?



      Und du bist wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden? Kein Mensch macht hier irgendjemanden an. Aber seine Meinung darf man wohl noch äußern... Nette Vermutungen die du aufstellst... Glaskugel steht neben dir?

      Es wird hier doch wohl möglich sein über die Vor- und Nachteile eines PPKs bzw. den Alternativen offen zu sprechen?! Unglaublich.
      Jemand der Dir Fakten nennt (auch wenn Du das so nicht gesehen hast / sehen willst) anzuschreiben mit "Phu... also von solchen pauschalen Aussagen würde ich mich distanzieren." nenne ich anmachen ja. Was wäre es denn für Dich wenn Du versucht jemanden zu erklären dass die Bremse nicht aus Profitgier verkauft wird sondern aus rechtlichen Gründen und Du dann so etwas lesen musst?

      Ich bin mit dem richtigen Fuß aufgestanden, aber hier Leute anmacht und deren Fakten als "pauschale Aussage" deklariert (bzw. als falsch darstellen möchte) bekommt entsprechenden Gegenwind von mir. Und klar darfst Du hier über das PPK sprechen (so heißt der Thread) und auch gerne sagen Du machst nen eigenes Tuning (auch dazu gibt es einen Thread). Aber so wie es in den Wald schreit, so schallt es heraus.

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Monster (F80 M3 Competition)

    • compert schrieb:

      Das ist eigentlich noch günstig für einen "normalen" Händler. ich hab noch keine Angebote außerhalb von Matthes gesehen, das unter 2TEUR lag. Tendenziell bewegt man sich eher bei 2500€



      ehrlich?
      dann komm ich schon zum überlegen....

      aber ob sich das in AUT überhaupt auszahlt, stichwort 130km/h


      -- muss noch dazu sagen, dass ich die Bremse auch dazu brauche - also der Preis ist mit Bremse.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fred ()

    • retrofit schrieb:

      Fixaaal schrieb:

      Das mit der Bremse macht BMW nicht weil sie zu viele davon im Lager liegen haben, sondern weil die Stock-Bremse für die Leistung einfach nicht ausreichend ist.

      Phu... also von solchen pauschalen Aussagen würde ich mich distanzieren. In erster Linie will BMW etwas verkaufen. Bis jetzt kenne ich keinen BMW der nach einer moderaten Leistungssteigerung eine neue Bremse GEBRAUCHT hätte.
      Wie bereits geschrieben, das hat nichts mit einer pauschalisierten Aussage zu tun, sondern ist einfach Zulassungs- / Eintragungsrelevant.
      Was meinst du mit brauchen? Klar, das Fahrzeug bremst auch mit der Serienanlage weiterhin. Dennoch stellt der Gesetzgeber andere Anforderungen, welche 1. Sinn machen und 2. einfach so sind. Der TÜV macht auch nichts anderes als sich an diese Regeln zu halten ;)




      Ich sehe das Ganze auch nicht als Nachteil; wie schon erwähnt sind 500€ für eine 4 Kolben-Festsattelbremse samt Scheiben&Beläge (vom OEM) ein wirklich sehr fairer Preis. Da gibt es deutlich schlechtere Systeme für deutlich mehr Geld auf dem Markt.
    • Grundsätzlich: Mir ist es rätselhaft wie du dich über meinen Post so aufregen kannst. Das war absolut emotionslos von mir und ohne jeglichen Angriff. Aber okay, lassen wir das.

      Wenn du schon von Fakten sprichst, wo ist dann bitte der Beleg dafür dass zwangsläufig eine neue/ stärkere Vorderbremse verbaut werden MUSS? Das BMW das in Kombination mit dem PPK voraussetzt ist mir völlig klar. Aber der Gesetzgeber? Bei der moderaten Leistungssteigerung wäre ich wirklich überrascht, aber auch sehr interessiert! Wenn du dahingehend etwas hast oder weißt, immer her damit.

      Im Gegenzug würde das ja bedeuten kein Tuner könnte eine Leistungssteigerung ohne bessere Bremsanlage verkaufen bzw. eintragen - das wäre schlichtweg falsch. Mein Kenntnisstand ist (kann gerne korrigiert werden): Moderate Leistungssteigerungen bis ca. 20% können problemlos eingetragen werden. Erst darüber wird es aufwändig bzgl. Abnahme und dann entsprechend bei der Umrüstung (LLK, Bremsen etc.)

      Das 500 Euro kein Beinbruch für eine neue Bremsanlage ist würde ich so auch unterschreiben. Aber ich habe es einfach erst einmal hinterfragt.

    • Was meinst Du wieso BMW beim 320d keine neue Bremsanlage mit dem PPK verbauen muss und beim 330d schon? Weil die Bremsanlage beim 320d noch genug "Reserven" hat für die Leistungssteigerung und beim 330d leider nicht. Wenn Du die M Performance Bremse drauf hast, musst Du beim PPK für den 330d auch nichts mehr tauschen!

      Der TÜV/Dekra/Staat Whatever gibt gewisse Regeln auf wie stark die Bremse sein muss um ein Fahrzeug mit Leistung X und Fahrzeuggewicht Y in Zeitraum/Weg Z zum stehen zu bringen. Beim 320d schafft die Bremse das ohne und mit PPK, die 330d Serienbremse leider nur ohne PPK. Vielleicht fehlen 10% Bremskaft, vielleicht 1% oder vielleicht 0,1% ... aber der Gesetztgeber gibt eine klare Grenze dazu auf und die Serien 330d Bremse schafft das dann mit PPK nicht mehr.

      Oder andersherum ... beim 320d hat BMW die Bremse mit mehr Reserven geplant als beim 330d ... was z.B. daran liegen könnte dass deutlich mehr 320d auf der Straße sind und dort eine zu schwache Bremse zu viel mehr Problemen führen würde (weil mehr Zulassung usw.)

      Ich hatte selber 2 F30 330d ... einmal Serie (& Serienbremse) und einmal mit PPK (& M Performance Bremse ab Werk). Ich bin mit beiden auch gerne mal schneller gefahren ... und dann musst Du auf der AB auch öfter mal in die Bremse latschen. Beim 330d ohne PPK & Serienbremse hatte ich relativ schnell ein Nachlassen der Bremswirklung ... bei dem PPK Wagen inkl. großer Bremse deutlich später.

      Du kanst ja selber mal auf der AB heute Aben die Bremse mal stark belasten weil Du es knallen lässt. Und dann stelle Dir vor der Wagen kommt durch ca. 10-15% mehr Leistung (PPK) schneller auf Touren und muss häufer/schneller gebremst werden.

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Monster (F80 M3 Competition)

    • Ist keine Aufregung dabei :)

      Für die Bremsenauslegung gibt es zig Fachbücher, wo die Anforderungen beschrieben sind (samt der notwendigen Paragraphen, zB §41 StVZO).
      Leistung ist nicht alles was zählt, auch das Beschleunigungsvermögen spielt eine große Rolle; und da ändert sich doch deutlich etwas durch das PPK.

      Wahrscheinlich ist es so wie von Crazyiven beschrieben: Aus irgendeinem Grund (kleinstmögliche Felgengröße für den Kunden, Absatzzahlen, ...) ist die 30d-Normalobremse nicht mehr in der Lage diese Zyklen zufriedenstellend abzubilden.
      Deswegen wird das ersetzt.

      Warum andere Tuner das Ganze ohne neue Bremse anbieten, das weiß ich nicht. Auf jeden Fall sind sie damit deutlich günstiger.

      Eig eine gute Frage an die BMW Kundenbetreuung :)

    • crazyiven schrieb:

      Was meinst Du wieso BMW beim 320d keine neue Bremsanlage mit dem PPK verbauen muss und beim 330d schon? Weil die Bremsanlage beim 320d noch genug "Reserven" hat für die Leistungssteigerung und beim 330d leider nicht. Wenn Du die M Performance Bremse drauf hast, musst Du beim PPK für den 330d auch nichts mehr tauschen!

      Der TÜV/Dekra/Staat Whatever gibt gewisse Regeln auf wie stark die Bremse sein muss um ein Fahrzeug mit Leistung X und Fahrzeuggewicht Y in Zeitraum/Weg Z zum stehen zu bringen. Beim 320d schafft die Bremse das ohne und mit PPK, die 330d Serienbremse leider nur ohne PPK. Vielleicht fehlen 10% Bremskaft, vielleicht 1% oder vielleicht 0,1% ... aber der Gesetztgeber gibt eine klare Grenze dazu auf und die Serien 330d Bremse schafft das dann mit PPK nicht mehr.

      Oder andersherum ... beim 320d hat BMW die Bremse mit mehr Reserven geplant als beim 330d ... was z.B. daran liegen könnte dass deutlich mehr 320d auf der Straße sind und dort eine zu schwache Bremse zu viel mehr Problemen führen würde (weil mehr Zulassung usw.)

      Ich hatte selber 2 F30 330d ... einmal Serie (& Serienbremse) und einmal mit PPK (& M Performance Bremse ab Werk). Ich bin mit beiden auch gerne mal schneller gefahren ... und dann musst Du auf der AB auch öfter mal in die Bremse latschen. Beim 330d ohne PPK & Serienbremse hatte ich relativ schnell ein Nachlassen der Bremswirklung ... bei dem PPK Wagen inkl. großer Bremse deutlich später.

      Du kanst ja selber mal auf der AB heute Aben die Bremse mal stark belasten weil Du es knallen lässt. Und dann stelle Dir vor der Wagen kommt durch ca. 10-15% mehr Leistung (PPK) schneller auf Touren und muss häufer/schneller gebremst werden.
      Ohne dich persönlich und deine Fahrweise anzugreifen aber wer auf der Autobahn eine Bremse ans Limit bringt der fährt aus meiner Sicht absolut Hirnlos. Starkes Beschleunigen und dann gleich wieder abbremsen ist, finde ich, absolut sinnlos und keineswegs vorrausschauend.

      Ich fahre auf der Autobahn regelmäßig 180-250 auf langer Strecke mit einem Durchschnitt weit über 150. Und bringe die Bremse nicht mal annähernd an irgendein Limit. Wenn man gute Augen hat und weit genug mitdenkt kann man schon vom Gas gehen und auf das nächste Hindernis aufrollen
    • derBenno schrieb:

      crazyiven schrieb:

      Was meinst Du wieso BMW beim 320d keine neue Bremsanlage mit dem PPK verbauen muss und beim 330d schon? Weil die Bremsanlage beim 320d noch genug "Reserven" hat für die Leistungssteigerung und beim 330d leider nicht. Wenn Du die M Performance Bremse drauf hast, musst Du beim PPK für den 330d auch nichts mehr tauschen!

      Der TÜV/Dekra/Staat Whatever gibt gewisse Regeln auf wie stark die Bremse sein muss um ein Fahrzeug mit Leistung X und Fahrzeuggewicht Y in Zeitraum/Weg Z zum stehen zu bringen. Beim 320d schafft die Bremse das ohne und mit PPK, die 330d Serienbremse leider nur ohne PPK. Vielleicht fehlen 10% Bremskaft, vielleicht 1% oder vielleicht 0,1% ... aber der Gesetztgeber gibt eine klare Grenze dazu auf und die Serien 330d Bremse schafft das dann mit PPK nicht mehr.

      Oder andersherum ... beim 320d hat BMW die Bremse mit mehr Reserven geplant als beim 330d ... was z.B. daran liegen könnte dass deutlich mehr 320d auf der Straße sind und dort eine zu schwache Bremse zu viel mehr Problemen führen würde (weil mehr Zulassung usw.)

      Ich hatte selber 2 F30 330d ... einmal Serie (& Serienbremse) und einmal mit PPK (& M Performance Bremse ab Werk). Ich bin mit beiden auch gerne mal schneller gefahren ... und dann musst Du auf der AB auch öfter mal in die Bremse latschen. Beim 330d ohne PPK & Serienbremse hatte ich relativ schnell ein Nachlassen der Bremswirklung ... bei dem PPK Wagen inkl. großer Bremse deutlich später.

      Du kanst ja selber mal auf der AB heute Aben die Bremse mal stark belasten weil Du es knallen lässt. Und dann stelle Dir vor der Wagen kommt durch ca. 10-15% mehr Leistung (PPK) schneller auf Touren und muss häufer/schneller gebremst werden.
      Ohne dich persönlich und deine Fahrweise anzugreifen aber wer auf der Autobahn eine Bremse ans Limit bringt der fährt aus meiner Sicht absolut Hirnlos. Starkes Beschleunigen und dann gleich wieder abbremsen ist, finde ich, absolut sinnlos und keineswegs vorrausschauend.

      Ich fahre auf der Autobahn regelmäßig 180-250 auf langer Strecke mit einem Durchschnitt weit über 150. Und bringe die Bremse nicht mal annähernd an irgendein Limit. Wenn man gute Augen hat und weit genug mitdenkt kann man schon vom Gas gehen und auf das nächste Hindernis aufrollen
      Genau das ist aber die Auslegungsgrundlage für eine Fahrzeugbremse. Sinnvoll oder nicht, sie muss es bis zu einem gewissen Punkt einfach können.
    • Da mich die Thematik nicht in ruhe gelassen hat, habe ich kurzerhand beim TÜV in Regensburg angerufen. Folgende Aussagen habe ich bekommen (basierend auf geltendem Recht und nicht nach BMW-Firmenrichtlinien):
      1. Leistungssteigerungen unter 20% sind unbürokratisch und relativ kostenarm einzutragen
      2. Leistungssteigerungen über 20% müssen folgende Test durchlaufen: Höchstgeschwindkeitsmessung, Fahrgeräuschmessung, Abgasmessung UND! Bremswegmessung (bei erheblich gesteigerter Höchstgeschwindigkeit) inkl. interner Leistungsmessung

      Das bestätigt auch meinen Kenntnisstand. Ergo war meine Aussage von oben schon richtig.

    • ANZEIGE