Beschwerde der Polizei von NRW über den F31

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Beschwerde der Polizei von NRW über den F31

      Zeitungsartikel

      Was fuhren denn die NRW´ler bisher? Insignia?

      Die bay. Polizei hat seit jeher den 3er oder A4 als Dienstfahrzeug. Man hätte sich ja vorher mal bei den Kollegen das Fahrzeug ansehen können und nachfragen, ob es diensttauglich ist. :fail:
      ""
    • Soll halt ned soviel fressen die Breissn, dann passns au in die Autos nei :dia:
      6 wochen Fußstreißfe und alles wird gut :haha:
      War's ned die Fischküpfe die damals laufend ihre 5er geschrottet haben weil sie mit der Leistung nicht klargekommen sind? :cherna:

    • Von JHR
      "Beim Aussteigen auf der Beifahrerseite bliebe obendrein noch die Pistole am Gurt hängen."

      Also nur stehen bleiben wenn der Fahrer aussteigt, sonst droht keine Gefahr :D

      :flash2:

      Mir fehlt ehrlich gesagt auch das eine Modell in der BMW-Reihe, welches das optimale Einsatzfahrzeug wäre: BMW M5 Touring.
      Und damit die Verhafteten sich auch wohl fühlen: Bitte Sitzheizung auch für die hintere Sitzbank!
      Vielleicht auch noch Valet-Parking vor der Wache?


      Ein absolutes NoGo, dass man die Polizei mit solch schwachbrüstigen und engen Plastikbombern ausstattet. :fail:


      Just my 2 cents...

      Chris
    • Testet man sowas nicht vorher?

      Ist jetzt alles kein Geheimnis was erst während der Fahrt auffällt.

      Grüße
      Sven

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Hi,

      ich fass das nicht. Ganz ehrlich.

      Klar, wenn man ganztägig im Auto sitzt, braucht man ein Auto mit Platz und Komfort. Normalerweise auch Leistung - 150PS ist schon schwach.
      Dass man aber anscheinend die Beamten wohl gar nicht probesitzen und -fahren ließ, ist ja allerhand.

      Bevor die zuständige Behörde eine große Menge Geld in die Hand nimmt, sollten tatsächlich solch wichtige Voraussetzungen getestet werden.
      Damit sind nicht die Beamten oder BMW ins Abseits geraten, sondern die zuständigen Einkäufer :cursing:

      Grüße aus BW :thumbup:

      Ralph

    • TheBMW schrieb:

      Zeitungsartikel

      Was fuhren denn die NRW´ler bisher? Insignia?

      Die bay. Polizei hat seit jeher den 3er oder A4 als Dienstfahrzeug. Man hätte sich ja vorher mal bei den Kollegen das Fahrzeug ansehen können und nachfragen, ob es diensttauglich ist. :fail:



      Da weiß man gar nicht, ob man lachen oder heulen soll? :cherna:

      Aber Vorsicht! Wir haben hier viele "verdeckte" Beamte im Forum... :base:

      Also halte ich mal lieber zurück.

      Ich frage mich nur, wie damals die Beamten in der BRD mit dem VW Käfer, Passat I & Co. und in der DDR mit Lada und Wartburg zu Recht kamen..? :crazy:

      Wenn ich mal wieder in NRW mit meinem F31 angehalten werde, bitte ich einfach die Kollegen in Blau um Nachsicht..denn sie fahren ja selbst so eine - sorry "Scheißkarre" - und da müsse man doch verstehen, wie schwer man es im alltäglichen Straßenverkehr oder Streifendienst hat. :dance2:

      Nec aspera terrent! :watchout

    • Ggf sollte man zunächst einmal schauen was die Polizisten alles am Gürtel mit doch rum schleppen. Da ist viel Sperriges dabei worauf man nicht verzichten kann. Da hilft es auch nicht abzuspecken. Hinzu kommt, dass die Polizisten auch eine Schutzweste tragen. Diese ist recht starr und verhindert das man geschmeidig aus und einsteigen kann.
      Das man soetwas vorher nicht testet ist der Tatsache geschuldet dass nach allgemeinem Recht solche Anschaffungen Europa weit ausgeschrieben werden müssen. Da kann man in seinen Vorderungen so detailliert aufführen was man will, am Ende geht der Auftrag an das Beste Angebot.

    • So sieht das etwa im Detail aus:

      ausschreibungen-deutschland.de…polizei_NRW_2015_Duisburg

      Leider habe ich als Normalbürger keinen Zugang (Registrierung notwendig) zu den Fahrzeuganforderungen und -bedingungen die der Ausschreibung zu Grunde lagen.

      Mal die Häme beiseite gelassen, man sollte sich doch im Vorfeld darüber klar sein, was so ein Fahrzeug erfüllen soll. Wenn vollbepackte mitteleuropäische Beamte (ich schätze mal so ca. 80-140 kg - inklsv. Ausrüstung) sicher aus- und einsteigen sollen, müsste man doch vorab mal an einem Versuchsmodell testen. Am Ende wird es wohl irgendwann in ein paar Jahren wie in Science Fiction Filmen werden... riesige Einsatzfahrzeuge schwadronieren durch die Mega-Citys dieser Welt : vorne die Fahrbetriebseinheit und im hinteren Lade-Transportabteil in denen die Kollegen von der Polizei - links und rechts in voller Schutz-/ Kampfausrüstung im Fahrzeug eingehängt / bzw. angekoppelt sind und dann nach Bedarf aus den Seitenbereichen "abgeseilt"...werden :huh:

      Spaß beiseite.

      Nec aspera terrent! :watchout

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ConnorSky ()

    • deepflyer911 schrieb:

      [...] am Ende geht der Auftrag an das Beste Angebot.

      Das aber nicht zwangsläufig das billigste sein muss.

      Hier mal der Artikel aus der "Rheinischen Post", die als größte Zeitung der Landeshauptstadt von NRW ja etwas näher dran ist und etwas mehr Details liefert:

      rp-online.de/nrw/panorama/bmw-…zeiautos-an-aid-1.5972487

      Mich hat ja immer am meisten gewundert, dass die diese hässlichen Halogen-Scheinwerfer bestellt haben. :cherna:

      Ich wohne ja direkt neben der Polizeiwache in D-Derendorf (Tannenstraße), wo hinten auf dem Hof immer etliche Fahrzeuge rumstehen, u.a. auch die F31. Da sehe ich zum Teil aber auch ältere Opel Asconas (glaube ich jedenfalls, kenne mich mit Opel nicht so aus) - kann mir nicht vorstellen, dass die soviel besser gewesen sein sollen. ?(

      Gruß, Michael


      BIETE:


      11.09.2017 - PN-Overflow: Ich ersaufe im Moment in PNs. ich werde alle beantworten, habe aber im Moment extrem wenig Zeit. Bitte Geduld.
    • ANZEIGE