Der Diesel vor dem Aus?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Da kommt ja häufig das Argument, dass das Volk "zu dumm" sei um die Problemstellungen in seiner Komplexität zu erfassen und eine richtige Entscheidung zu treffen. Da sind Profipolitiker, die mit dem Volk nichts zu tun haben, und auf Gehaltslisten von irgendwelchem Lobbys stehen, natürlich wesentlich besser geeignet. :thumbsup:
      Das sehe ich als Schweizer ein bisschen anders. Die Bevölkerung hat in der Vergangenheit durchaus sehr viel Feingefühl bewiesen (z.B. wurden das bedingungslose Grundeinkommen und 1 Woche mehr Urlaub im Jahr vom dummen Volk abgelehnt). Auch sehr interessant: Die in ganz Europa diskutierte Masseneinwanderungsinitiative wurde angenommen, die Durchsetzungsinitiative, die für eine 1:1-Umsetzung sorgen wollte, danach jedoch nicht.

      P.S.: Die Masseneinwanderungsinitiative habe ich persönlich abgelehnt, verstand jedoch die Beweggründe dahinter und warum man dafür sein kann, sehr gut. Aus meiner Sicht fördert direkte Demokratie halt eben auch Toleranz und Konsens.

      ""
    • Neu

      Glaubt man den neusten Medienberichten, könnte es für Euro5 Fahrzeuge in betroffenen Gebieten Nachrüsten in Form von Hardware geben.

      Es bleibt spannend ... ein wenig Hoffnung habe ich ja noch. Interessant aber, dass der "Umbruch" und finale Beschluss noch im September geschlossen werden soll.
      Ob das etwas mit der Landtagswahl in Hessen zusammenhängt, die am 28 Oktober stattfindet und Hessen aktuell stark von Verboten betroffen ist? Man munkelt ;)

      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • Neu

      Dzeko schrieb:

      Glaubt man den neusten Medienberichten, könnte es für Euro5 Fahrzeuge in betroffenen Gebieten Nachrüsten in Form von Hardware geben.

      Es bleibt spannend ... ein wenig Hoffnung habe ich ja noch. Interessant aber, dass der "Umbruch" und finale Beschluss noch im September geschlossen werden soll.
      Ob das etwas mit der Landtagswahl in Hessen zusammenhängt, die am 28 Oktober stattfindet und Hessen aktuell stark von Verboten betroffen ist? Man munkelt ;)
      Am 15. Oktober ist Landtagswahl in Bayern. Wenn die Union regiert wird der Verkehrsminister Traditionsgemäß von der CSU gestellt. Die CSU tritt nur in Bayern an. Am 15. Oktober ist Landtagswahl in Bayern ... ;)

      Am 16. Oktober stellt sich eine Nachrüstlösung auf Kosten der Hersteller als nicht durchführbar heraus :D:D

      Verkaufe:
      -Lenkrad M3 inkl Blende
    • Neu

      Das hatte ich auch schon gelesen, aber die kann er sich aus meiner Sicht sonst wo hin schieben ... Ist in dem Bericht ja relativ gut beschrieben, geholfen ist damit kaum jemand.

      Bubu schrieb:

      Dzeko schrieb:

      Glaubt man den neusten Medienberichten, könnte es für Euro5 Fahrzeuge in betroffenen Gebieten Nachrüsten in Form von Hardware geben.

      Es bleibt spannend ... ein wenig Hoffnung habe ich ja noch. Interessant aber, dass der "Umbruch" und finale Beschluss noch im September geschlossen werden soll.
      Ob das etwas mit der Landtagswahl in Hessen zusammenhängt, die am 28 Oktober stattfindet und Hessen aktuell stark von Verboten betroffen ist? Man munkelt ;)
      Am 15. Oktober ist Landtagswahl in Bayern. Wenn die Union regiert wird der Verkehrsminister Traditionsgemäß von der CSU gestellt. Die CSU tritt nur in Bayern an. Am 15. Oktober ist Landtagswahl in Bayern ... ;)
      Am 16. Oktober stellt sich eine Nachrüstlösung auf Kosten der Hersteller als nicht durchführbar heraus :D:D

      Haha guter Punkt. Aber es ist aktuell Ziel von Merkel zum 30.09 eine finale Entscheidung im Thema Nachrüstung gefunden und verabschiedet zu haben.
      Aktuell macht auch das KBA "Druck", dort sieht man Nachrüstung als realisierbar, bleibt spannend...
      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • Neu

      Umrüstung: vorhandene Autos werden sauberer. Kosten: nicht billig, aber überschaubar.

      Ohne Umrüstung/Umtausch: die „dreckigen“ Autos gehen ins Ausland und blasen dort ihren Feinstaub raus.
      ___

      Denkfehler dabei: dass die Fahrer älterer Diesel sich einen Neuwagen leisten könnten. Wa nützt die Umstiegsprämie denen, die auf mobile.de nach einem Gebrauchten suchen?

      Das Thema „Prämie“ stinkt nach einer Umsatzförderungsmaßnahme für die notleidende Autoindustrie. (Ironie)

      Grüße aus Wiesbaden,
      Hinrich

      Mein Vorstellungsfaden

    • Neu

      In der Schweiz ist noch immer eher ruhig. Fahrverbote stehen nicht zur Diskussion

      Zwar komplett OT: Was es mittlerweile an Rechtschreibfehler gibt in den Medien... "Das" und "dass" verwechselt, Fehler im Kasus usw. Fällt mir einfach immer mehr auf. Und dieser Artikel ist gespickt davon.
    • Neu

      DrJones schrieb:

      In der Schweiz ist noch immer eher ruhig. Fahrverbote stehen nicht zur Diskussion
      Zwar komplett OT: Was es mittlerweile an Rechtschreibfehler gibt in den Medien... "Das" und "dass" verwechselt, Fehler im Kasus usw. Fällt mir einfach immer mehr auf. Und dieser Artikel ist gespickt davon.
      Ich glaube euch Schweizern kann da auch niemand etwas, außer euer Volk selbst ;)
      3 Buchstaben für mehr Emotionen beim fahren - BMW

      Hat Kontakte zu Aufbereiter, Lackierer & Autoglaser und Folierer - in Frankfurt / Main (Glaser bietet auch andere Leistungen an)
    • Neu

      Solange mit der Abstrafung nicht noch schlechtere gewählt werden...

      Habe heute im Radio einen guten Vergleich zur Neukaufprämie gehört: Es ist, als habe jemand Falschgeld in Umlauf gebracht und werde nun verpflichtet, dieses zu einem guten Wechselkurs für echtes Geld zu verkaufen.

      Ich setzte auf die Umsüstung und fände es mehr als fair, die Hersteller dafür aufkommen zu lassen.

    • Neu

      hampshire schrieb:

      Ich setzte auf die Umsüstung und fände es mehr als fair, die Hersteller dafür aufkommen zu lassen.
      Fair? Was ist denn daran fair?

      Der Gesetzgeber hat 1997 ein Abgasprüfverfahren eingeführt, was viel Spielraum in der Interpretation gelassen hat. Das wusste jeder und es wurde von Anfang bemängelt...
      Dennoch hielt man daran fest...
      ...und logischerweise ist ein Automobilhersteller keine gemeinnützige Organisation, sondern ein gewinnorientiertes Unternehmen.
      Seit Jahren gilt der Leitsatz "Geiz ist geil" und jeder versucht irgendwo, das günstigste Angebot zu erhaschen!
      Wenn also der Gesetzgeber den Spielraum lässt und die Kunden "hauptsache billig" wollen, ist es nur Recht und richtig, dass die Hersteller diesen Interprätationsfreiraum genutzt haben!

      Und wer jetzt immer noch so blauäugig ist zu glauben, die Hersteller würden das finanzieren...
      Klar, vielleicht werden sie gesetzlich dazu verpflichtet! Und dann? Meint Ihr etwa allen ernstes, die schreiben das ab und die Sache ist vom Tisch? Und die Aktionäre klatschen dafür noch Beifall?!?!?!
      Die werden sich jeden einzelnen Cent- inkl. Zins und Zinseszins- von den Kunden wiederholen und die Kosten für die Um-/Nachrüstung schön auf alle Neufahrzeuge aufschlagen!
      Neulich bei Weigtwatchers:
      "Ich hätte da mal eine Frage an die Runde..."
      "Die heißt Melanie, Du Arschloch!"
    • ANZEIGE