Tempolimit auf der Autobahn? Die Diskussion!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • raptor14 schrieb:

      Dann könnte man auch viele LKWs von der Straße bekommen, wenn ich aber mit Unternehmern spreche, dann sagen die mir, dass LKWs deutlich! preiswerter und flexibler sind als die Bahn.

      Wird niemals passieren ;) wie @huenni87 schon angeschnitten hat ist einer der größten Spediteure in D...na wer wohl? DB Schenker :) Die kannibalisieren sich nicht ihr eigenes Geschäft weg.

      Wenn man sich mal informiert was LKW Frachtraten kosten - gerade entlang den großen Frachtzentren in Europa - dann fallen einem die Augen raus weil man ganze Paletten für nen Appel undn Ei von Budapest bis Barcelona verschicken kann.
      Die Routen zwischen den Hubs / Häfen sind dermaßen frequentiert dass der Konkurrenzdruck unglaublich hoch ist und täglich / wöchentlich ein Transportvolumen in gigantischem Ausmaß verfügbar ist.
      ""
    • Die Spinner von den Grünen müsste man aus dem Bundestag hochkantig rauswerfen!
      Wirklich ihre Eltern waren wohl Hippies und sie selber waren wohl auf einer Waldschule. Nur singen und klatschen in der birne.

    • Ähm, ich kann meinen Beitrag auch ohne grüne Bevormundung leisten.

      Ich halte den grünen Haufen auch ohne den von dir unterstellten Egoismus für eine Bande von weltfremden Spinnern - wer von deren Führungspersonal hat mal in einem richtigen Job richtig ranklotzen müssen um seiner Familie Essen auf den Tisch stellen zu können? Gut, haben wohl die wenigsten die in Berlin sitzen, aber wie soll man von so Leuten erwarten im Sinne vom arbeitenden Volk zu entscheiden.

      Gruß Hendric :)

      Umbau von Abgasanlagen N13, N20, N55, B38, B48, B58 und S55 - bei Interesse PN

      Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
    • ronne schrieb:

      na darüber kann man sich streiten. Es ist schon sehr vernünftig wenn man den Planeten auch für die nächsten Generationen erhalten will. Aber da viele nur an sich denken wird es eben als Spinnerei abgetan.
      Die ganze CO2-Diskussion ist Spinnerei!

      FAKT ist:
      Die Atmosphäre setzt sich wie folgt zusammen:
      78% Stickstoff
      21% Sauerstoff

      Wer rechnen kann, wird feststellen, dass da noch 1% übrig bleibt...
      Dieses 1% ist aber nicht CO2, sondern im Großen und Ganzen Edelgase wie Xenon, Krypton, Argon, etc.pp.
      CO2 ist nur mit 0,03% in der Atmosphäre vorhanden!!!!

      96% dieses CO2 in der Atmosphäre sind natürlichen Ursprungs- nur 4% sind von Menschen verursacht!
      D.h. wir sprechen über 0,012% CO2 in der Atmosphäre...

      ...und an diesen 0,012% ist Deutschland mit ca. 2% beteiligt!
      D.h. unser verursachter CO2-Anteil an der Atmosphäre beträgt gerade einmal 0,000024%!!!!
      Jeder, der sich auch nur ansatzweise mit Wissenschaft beschäftigt hat weiß, dass 0,000024% außerhalb jeder seriösen Messtoleranz sind...sich faktisch nicht einmal beweisen lassen!

      Und wir dummen Deutschen wollen nun 20% CO2 in den nächsten 10 Jahren einsparen und zahlen freiwillig 50 Mrd. Euro im Jahr dafür...um diesen Wert von 0,000024% auf 0,0000192% zu senken...
      ...und glauben ernsthaft, wir könnten damit das "Weltklima" retten?!?!?!
      Die Deutschen waren ja schon immer größenwahnsinnig- das belegt (leider) unsere Geschichte...aber das hier nimmt Formen an, bei denen der Begriff "Größenwahn" noch deutlich untertrieben ist!!!!!
      Diskutiere niemals mit einem Idioten!
      Er zieht Dich auf sein Niveau herunter und schlägt Dich dort mit seiner Erfahrung!
    • Bei den Summen merkt man einfach wie Entscheidungsträger jeglichen Bezug zur Realität verloren haben.

      Mit dem Geld könnte man doch die eine oder andere sinnvolle Sache unterstützen oder gar komplett finanzieren - z.B. man den Geldbeutel so wie es nötig wäre in Richtung Kernfusion aufmachen, aber da diskutiert man lieber tagelang wie man mit lokalen Fahrverboten das Städteklima rettet.

      Gruß Hendric :)

      Umbau von Abgasanlagen N13, N20, N55, B38, B48, B58 und S55 - bei Interesse PN

      Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
    • Auch wir leisten unseren Beitrag zum Weltklima. Natürlich müssen wir handeln. Keine hat gesagt, dass Deutschland alleine das Weltklima rettet. Woher kommt immer dieser Käse? Dein Beitrag ist nur Stammtischgeplapper.
      Nur weil unser CO2 Beitrag gering ist, heißt das, wir machen einfach nichts und warten auf die Anderen?

      Ein Tempolimit macht aus Sicherheitsgründen und Umweltschutz Sinn.

      Und wer meint, die Konzentration nimmt bei ständig 130 ab: Was machen die LKW Fahrer bei konstanten 80km/h?
      Ganz ehrlich, wer sich bei 130 nicht konzentrieren kann, darf schon garnicht 200 fahren. Lasst bitte Euer Auto stehen!

    • Ähm, nein. Wenn man WIRKLICH ernsthaft die Welt retten will, gibt es tausendfach wichtigere Themen, wie z.B. Hunger und Kriegstreiberei und nicht dieser CO2 Käse. Wenn die Kids dafür auf die Straße gehen würden… Ich wohne in der Nähe von Berlin. Hier gab es ja in den letzten Tagen die neue Stufe der Demos genannt Extinction Rebellion. Nach deren Abzug müssen ganze Reinigungstrupps den ganzen hinterlassenen Plastikmüll entsorgen…

    • ChevChelios schrieb:

      Auch wir leisten unseren Beitrag zum Weltklima. Natürlich müssen wir handeln. Keine hat gesagt, dass Deutschland alleine das Weltklima rettet. Woher kommt immer dieser Käse? Dein Beitrag ist nur Stammtischgeplapper.
      Nur weil unser CO2 Beitrag gering ist, heißt das, wir machen einfach nichts und warten auf die Anderen?

      Ein Tempolimit macht aus Sicherheitsgründen und Umweltschutz Sinn.

      Und wer meint, die Konzentration nimmt bei ständig 130 ab: Was machen die LKW Fahrer bei konstanten 80km/h?
      Ganz ehrlich, wer sich bei 130 nicht konzentrieren kann, darf schon garnicht 200 fahren. Lasst bitte Euer Auto stehen!

      Nö das halte ich mal so gar nicht für Stammtischgeplapper - wem ist geholfen wenn wir unseren ganzen Fokus darauf lenken unser ganzes Leben so ökologisch wie möglich zu gestalten wenn in großen Teilen der Welt die Meinung vorherrscht das z.B. Müll den man in der Fluss wirft keine Probleme mehr macht nur weil er aus dem Blickfeld verschwunden ist :fail: erst gestern was über Ägypten angeschaut wo nur etwa 20% vom Müll abgeholt werden und ich mach mir Gedanken wo ich mein Gemüse kaufe damit ich so wenig wie möglich Plastikmüll erzeuge :rolleyes:

      Von warten ist auch nicht die Rede, aber ich brauch nicht vorstürmen und erster schreien wenn der Rest noch nicht mal losgelaufen ist.

      Ich bin ja mal gespannt wie signifikant die Verkehrstoten zurückgehen wenn irgendwann mal das Limit kommt - aber man soll ja keiner Statisktik glauben die man nicht selbst gefälscht hat :thumbsup:
      LKW-Fahrer lesen ja auch Zeitung oder schneiden sich die Nägel, da kommt keine Langeweile auf :sleeping:
      Gruß Hendric :)

      Umbau von Abgasanlagen N13, N20, N55, B38, B48, B58 und S55 - bei Interesse PN

      Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
    • ChevChelios schrieb:



      Ein Tempolimit macht aus Sicherheitsgründen und Umweltschutz Sinn.
      Hatten wir doch schon auf den Seiten vorher geklärt, dass dies bloß Stammtischparolen sind und sich mit wissenschaftlichen Daten nicht belegen lässt.

      Mal ein brain teaser bzgl. Umweltschutz: wieso gibt es immer noch Behörden in Bonn und unsere gewählten Staatsdiener müssen regelmäßig zwischen Bonn und Berlin pendeln? Das könnten die doch selbst für sich entscheiden, mal komplett umzuziehen und das Geld und vor allem die ganzen Immisionen zu sparen?
    • ChevChelios schrieb:

      Auch wir leisten unseren Beitrag zum Weltklima. Natürlich müssen wir handeln. Keine hat gesagt, dass Deutschland alleine das Weltklima rettet. Woher kommt immer dieser Käse? Dein Beitrag ist nur Stammtischgeplapper.
      Nur weil unser CO2 Beitrag gering ist, heißt das, wir machen einfach nichts und warten auf die Anderen?

      Ein Tempolimit macht aus Sicherheitsgründen und Umweltschutz Sinn.

      Und wer meint, die Konzentration nimmt bei ständig 130 ab: Was machen die LKW Fahrer bei konstanten 80km/h?
      Ganz ehrlich, wer sich bei 130 nicht konzentrieren kann, darf schon garnicht 200 fahren. Lasst bitte Euer Auto stehen!
      LKW Fahrer bauen hier an der A3 auf dem Teilstück Limburg-Aschaffenburg (in beide Richtungen) regelmäßig Unfälle. Man kann auch anders dem Weltklima helfen. Das fängt mit weniger Konsum an. Ein Verbot jedes Jahr ein neues Handy auf den Markt zu bringen bringt definitiv mehr fürs Klima als ein Tempolimit das man allenfalls am Wochenende Nachts im Sommer mal wirklich brechen könnte. Ebenfalls könnte man Strom rationieren (Stromzähler mit Leitungsabschaltung koppeln) oder ein Verbot von Mode-Schlussverkäufen oder so einen Quatsch wie Black Friday verbieten. Oder gar weniger NOx-Hysterie betreiben. Denn jedes neue Auto ist erstmal 100.000km CO2 Äquivalent im Rückstand zu dem Altfahrzeug. Statt also Konjunkturprogramme für marginal bessere Luft auf dem Prüfstand anzuleiern hätte man die Abwrackprämie und die Umweltprämie sich sparen können. Ja, man könnte gar auf den Elektroschrott den man als Zukunft anpreist verzichten können. Denn der ist laut aktuellen Studien des Fraunhofer Institutes mit 150.000km CO2-Äquivalent gegenüber dem Diesel im Nachteil und da sind die Transportwege der Rohstoffe noch garnicht mit eingerechnet.

      Für die Sicherheit sollte man auch zuerst Rauchverbot, Alkoholverbot, Schmerz- und Schlafmittelverbot durchsetzen und per Gesetzt Steckdosen verplomben und durchsetzen das nur bestellte Elektriker Stecker in die Steckdose stecken dürfen. An Zigaretten, Alkoholmissbrauch, Medikamentenmissbrauch und Fehlanwendungen und Stromunfällen sterben deutlich mehr Menschen als am schnellfahren auf unlimitierten Strecken. Wer auf limitierten Strecken schnell fährt und Unfälle verursacht, wird dies auch bei allg. TL machen. Ausserdem: Darwins Law.
    • ChevChelios schrieb:

      Auch wir leisten unseren Beitrag zum Weltklima. Natürlich müssen wir handeln. Keine hat gesagt, dass Deutschland alleine das Weltklima rettet. Woher kommt immer dieser Käse? Dein Beitrag ist nur Stammtischgeplapper.
      Nur weil unser CO2 Beitrag gering ist, heißt das, wir machen einfach nichts und warten auf die Anderen?

      Ein Tempolimit macht aus Sicherheitsgründen und Umweltschutz Sinn.

      Und wer meint, die Konzentration nimmt bei ständig 130 ab: Was machen die LKW Fahrer bei konstanten 80km/h?
      Ganz ehrlich, wer sich bei 130 nicht konzentrieren kann, darf schon garnicht 200 fahren. Lasst bitte Euer Auto stehen!
      Vielen Dank für Deinen unqualifizierten Beitrag...ich liebe es, wenn Menschen sich selber diskreditieren, in dem sie anderen "Stammtischgeplapper" unterstellen- aber absolut GAR KEINE AHNUNG haben, wovon sie selber daherschwafeln...
      Aber Du sollst ja nicht ganz so dumm sterben...daher lese die folgenden Zeilen mal mit Bedacht und überlege Dir ganz genau, ob- und wenn ja- wie Du antworten möchtest!

      1. Fakt
      Den Begriff "Weltklima" kannst Du Dir gleich einmal dahin stecken, wo die Sonne niemals hinscheint...es GIBT KEIN WELTKLIMA!
      "Klima" ist der mit meteorologischen Methoden ermittelte der dynamischen Prozesse, bezogen auf EINEN ORT ODER EINE REGION in den vergangenen 30 Jahren!

      2. Fakt
      Die hier genannten Zahlen sind kein "Käse", sondern wissenschaftlich fundiert- und nachweisbar!
      Du brauchst nur einmal Google anwerfen und bei SERIÖSEN UNABHÄNGIGEN FORSCHUNGSINSTITUTEN nachlesen...nicht immer alles nachplappern was Dir einer vorsetzt..und auch nicht bei den Grünen, Greenpeace oder der DUH...die sind befangen und verfolgen wirtschaftliche Interessen!

      3. Fakt
      Im Jahr 2017 starben in Deutschland 3.170 Menschen bei Verkehrsunfällen. Davon 1.795 Menschen auf Landstraßen. 976 Menschen mussten innerorts ihr Leben lassen!
      Auf Autobahnen verstarben im Jahr 2017 409 Menschen. D.h. 12,8% der Verkehrstoten waren auf Autobahnen zu beklagen...
      Bezieht man diese Zahlen nun auf die gefahrenen Wegstrecken, so ergibt sich daraus:
      Laut Bundesanstalt für Straßenwesen sterben in Deutschland 0,4 Menschen pro eine Millionen gefahrene Fahrzeugkilometer.
      Auf Landstraßen sind es 0,22/1 Mio km, auf der Autobahn "nur" 0,09 Verkehrstote pro 1 Mio km!

      559 Menschen ließen ihr Leben auf Landstraßen, in dem sie mit einem Baum kollidierten...wogegen- nur zur Erinnerung- 409 Menschen auf Autobahnen generell verstarben!
      Das statistische Bundesamt hat ermittelt, dass von diesen 409 Menschen auf Autobahnen 181 aufgrund überhöhter Geschwindigkeit starben.
      Aber wie viele davon verstarben auf ein er unlimitierten Autobahn ohne Tempolimit? Es waren exakt 119...

      119 zu viel- keine Frage...aber im Vergleich mit den 559 Toten, die ihr Leben an Bäumen ließen...
      Es sterben also an Bäumen 4,7x so viele Menschen wie auf unlimitierten Autobahnen- und dennoch kommt keiner auf die Idee, sämtliche Bäume an allen Landstraßen abzuholzen...

      4. Fakt
      Ein generelles Tempolimit würde die CO2-Belastung um 0,5% senken. Eine Zahl, die irgendwann mal irgendwer in den Raum geworfen hat- und die seit dem weder belegt, noch widerlegt wurde!
      Nehmen wir die Zahl mal einfach so hin...und rechnen weiter:
      Angeblich sollen durch ein Tempolimit 3 Mio t CO2 weniger emmitiert werden...
      In Deutschland sind im Jahr 2017 nach Schätzungen ca. 800 Mio t CO2 durch den Straßenverkehr emmitiert worden!
      Wenn ich nun aber diese angeblichen 3 Mio t in Relation zu den 800 Mio t setze...dann sind das nur 0,38%...keine 0,5%!
      Da widersprechen sich die sogenannten Fachleute also schon einmal selber...

      Das viel komischere daran ist aber:
      Das Umweltbundesamt kommuniziert auf seiner Homepage:
      "Den konkreten Beitrag durch ein generelles Tempolimit auf Autobahnen zur Entlastung der Umwelt hat das Umweltbundesamt auf Basis von Daten aus dem Jahr 1996 errechnet...wegen Fehlen von aktuelleren Daten sind keine nachhaltigen Aussagen Geschwingkeitsverhalten nachzuprüpfen..."

      Es werden also 23 Jahre alte Daten herangezogen, um zu berechnen wie viel C02-Ausstoß heute emmitiert wird?!?!?!
      Witzig ist aber, dass laut Umweltbundesamt im Jahr 1996 unsere Autos im Schnitt 9,8 Liter/100 km verbraucht haben...und das selber Umweltbundesamt auf seiner Homepage mitteilt, dass aufgrund von Weiterentwicklungen unsere Autos 2017 nur noch 7,1 Liter im Durchschnitt verbraucht haben...
      Das sind rund 28% weniger Verbrauch- und damit Schadstoffausstoß- als vor 23 Jahren- und dennoch werden 23 Jahre alte Zahlen als Argument herangezogen...

      5. Fakt
      Der menschliche Körper ist schon ein seltsames Ding- und höchst effizient und sparsam!
      Er ist darauf gepolt, seine energetischen Ressourcen sparsam und nachhaltig zu portionieren! Im Klartext bedeutet das:
      Wird der Körper nicht gefordert, reduziert er die Ausschüttung von Adrenalin und versetzt damit das "System" in einen Spar- oder Ruhemodus- die Vorstufe von Schlafen!
      Fährst Du also monoton mit eingeschaltetem Tempomat dahin, und hast keine "Reaktionspunkte" mehr, die den Köper- und Geist- wachhalten, wird das System in den Ruhe- und dann in den Schlafmodus versetzt. Die Reaktionsfähigkeit nimmt ab und auch die Aufmerksamkeit schwindet zusehends...das kann verherende Folgen haben.

      Fährt man aber zügiger, hält seinen Körper durch regelmäßig wechselnde Fahrzustände im Wachmodus durch die Produktion von Adrenalin, so bleibt er aufmerksam, reaktions- und Leistungsfähig....
      Diskutiere niemals mit einem Idioten!
      Er zieht Dich auf sein Niveau herunter und schlägt Dich dort mit seiner Erfahrung!
    • Nur weil Du „Fakt“ vor Deine Thesen schreibst, ändert es nichts an daran, dass es Käse bleibt.

      Bei höherer Geschwindigkeit wird mehr Sprit verbraucht und somit mehr CO2 produziert. Dieses CO2 kann man also einsparen. Nur weil es wo anders größere Potentiale gibt, heißt es also, dass wir die kleinen nicht nutzen? Sorry das ist unlogisch.

      Und wer Adrenalin im Straßenverkehr braucht, um wach zu bleiben, sollte sich dringend untersuchen lassen. Man kann sich auch auf Tätigkeiten konzentrieren, ohne das Adrenalin dafür notwendig ist. Wenn man müde wird, einfach mal eine Pause machen.

    • ChevChelios schrieb:

      Nur weil Du „Fakt“ vor Deine Thesen schreibst, ändert es nichts an daran, dass es Käse bleibt.
      Du bist das Paradebeispiel des typischen Deutschen!
      Alle anderen reden Käse- und dann meinen, es reicht als Argumentation dies auch so Kund zu tun! Sachliche Argumente? Fehlanzeige...


      ChevChelios schrieb:

      Bei höherer Geschwindigkeit wird mehr Sprit verbraucht und somit mehr CO2 produziert. Dieses CO2 kann man also einsparen. Nur weil es wo anders größere Potentiale gibt, heißt es also, dass wir die kleinen nicht nutzen? Sorry das ist unlogisch.
      Geh in einen Kuhstall und lass einen fahren...den wird niemand heraus schnüffeln!

      Oder anders gesagt: Niemand wird auch nur ansatzweise messen können, wenn irgendwo einer mal mit 200 km/h Nachts über eine leere Autobahn fährt...
      ...und wenn es doch jemand behauptet messen zu können, so sind es ideologische Dünnbrettbohrer, die nur polemisch gegen alles stänkern....aber nicht einmal in der Lage sind, fundierte Gegenbeweise zu bringen...
      Armes Deutschland, wenn das heute die Norm ist ;)


      ChevChelios schrieb:

      Und wer Adrenalin im Straßenverkehr braucht, um wach zu bleiben, sollte sich dringend untersuchen lassen. Man kann sich auch auf Tätigkeiten konzentrieren, ohne das Adrenalin dafür notwendig ist. Wenn man müde wird, einfach mal eine Pause machen.
      Wieder polemischer Schwachsinn...
      Auch Du brauchst Adrenalin beim Autofahren...eben weil Du sonst einschläfst!
      Da kannst Du noch so viel Polemik von Dir geben- medizinische, von der Natur gegebene, Grundvoraussetzungen bei Säugetieren wirst Du nicht abschaffen können!
      Und solltest Du das doch glauben, bestätigst Du nur wieder den schon hier zitierten typischen, deutschen Größenwahn!
      Diskutiere niemals mit einem Idioten!
      Er zieht Dich auf sein Niveau herunter und schlägt Dich dort mit seiner Erfahrung!
    • ANZEIGE