Snap in Iphone lädt nicht wenn Auto zugesperrt

  • Hallo,

    ich stehe vor einem kleinen Problem. Ich möchte ein Zweithandy mit Karte im Auto fest in dem Snap-in verbauen. Komplett entsperrt und Bildschirm an damit connect darauf zugreifen kann.... soweit so gut. Bildschirm muss an sein damit connect darauf zugreifen kann, funktioniert auch soweit.... nur wenn man das Auto zusperrt lädt das Handy in der Konsole nicht weiter... mit Bildschirm an, connected und Amazon Music zieht er dann aber ein wenig Strom... rechnerisch hält er zwar einen Tag (Auto steht schon mal 1-2 Tage), aber ich kann mit den IOS-Mitteln nicht mehr machen (hab gerade noch Wlan deaktiviert...spart bestimmt auch noch, Bildschirm ist sowieso Dunkel eingestellt, Hintergrundaktivitäten abgeschaltet, Akku ist super), (wenn gesperrt baucht er kaum Akku, ist also der Bildschirm der zieht) im Stromsparmodus sperrt er und connected macht erst weiter wenn man es entsperrt. Kann man die Stromversorgung irgendwie Software regeln (wird ja anscheinend auch Softwaremäßig abgeschaltet... ohne Zündung lädt er weiter, nur nach dem Absperren nicht mehr), damit die nach dem Absperren aktiv bleibt? Er lädt während der Fahrt zwar langsam wenn ich streame, aber es funktioniert... damit die Konsole nicht aufhört zu laden wenn man absperrt?


    Denke nicht das die Laderhaltung vom Handy mir die Batterie so schnell leerziehen würde... und wenn das ginge schaltet man die Zündung ein und er streamt brav weiter... jedes Mal die Konsole aufmachen und entsperren finde ich nicht so toll... starten und stoppen von Amazon Music macht er einwandfrei.


    Gruß, Andy

    ""
  • Codieren kannst du da nichts. Der Saft wird eine gewisse Zeit nachdem die Zündung aus ist abgeschaltet (die 12v Steckdosen ebenso). Die einzige Alternative wäre einen Dauerplus zu suchen und den SnapIn Adapter da dran zu hängen

  • Schade, hatte zwar vermutet das da mehrere Verbraucherpunkte dran sind, aber gehofft das man die Abschaltung rausnehmen kann. Wobei ich das von BMW da nicht so durchdacht finde... gerade bei der Handykonsole wäre Dauerstrom recht sinnvoll. Die Nutzung mit 2ter Karte und festem Handy ist natürlich wieder ein Sonderfall, aber das würde mit der Connect-Software echt super funktionieren... da kann man über 'handysfree" in der Amazon Music App sogar über das Automikrofon mit Alexa kommunizieren (Musik darf nicht zu laut sein) und kann z.B. schon mal die Heizung einschalten kurz bevor man nach Hause kommt ;-)... Da unsere interne Auto-Anbindung ja bald so ziemlich "flöten" geht wenn 3G abgeschaltet wird wäre das ein kleiner Trost. Wenn es wärmer ist werde ist muss ich mir das dann mal anschauen. Der Snap-In wird ja ganz normal mit 12 Volt versorgt nehme ich an? Dann bietet sich der Zigarettenanzünder ja dafür an.

    nachgerüstet: 5AS,3AC,5AG,488

    2 Mal editiert, zuletzt von Andy428i ()

  • Ich finde im Auto ist überhaupt nichts sinnvoll, was dauerhaft Strom zieht. Die einzige Ausnahme wären hier Steuergeräte, die das "überleben" des Autos sichern. Aber alles andere sollte auf keinen Fall Strom ziehen - schon gar nicht im Winter. Ist es denn so schwierig einmal pro Fahrt das Telefon zu entsperren? Ohne PIN etc. ist das ja nur ein Swipe. Alternativ eben Dein Erst-Telefon per BT verbinden und darüber Musik hören. Ja, dann fehlt (außer Titel vor und zurück) weitere Steuerungen, aber nutzt Du das häufig?

  • Generell hast du sicher recht... beim Handy wäre die Möglichkeit in der Konsole aber gar nicht dumm... kann immer mal sein dass ein Handy fast leer ist und so könnte man sich behelfen... z. B. Kurze Fahrt, dann Aufenthalt... Handy laden und zwischendrin aua dem Auto holen, USB Ladegerät über Zigarettenanzünder macht das ja auch. Ist natürlich jammern auf hohem Niveau... entsperren wollte ich halt umgehen, Konsole auf, an den Homebutton kommt man nicht so gut... Bluetooth klappt aber auch gut, kann ich Alles steuern... muss nicht mal. Connected öffnen. Wehrmutstropfen, wird nicht aufgeladen und für Alexa muss der Bildschirm an sein... Garage noch während der Fahrt öffnen/schließen schon mal einheizen... also sinnvoll jedes Mal in die Konsole ;-), eigentlich wollte ich es bei jeder Fahrt nutzen. Kompromiss ist jetzt, per Bluetooth, Bildschirm an, Amazon Music an, verbinden... Garage schließen, Bildschirm ausschalten... so in der Art auch beim heimkommen... bei längeres Fahrten in die Konsole. Das zweite Handy kann ich mir Sparen.

  • USB Ladegerät über Zigarettenanzünder macht das ja auch

    Nee, macht es auch nicht. Der geht zwar nicht mit der Zündung aus, aber wird abgeschaltet, wenn die Steuergeräte schlafen gehen. Einen echten Dauerplus gibt es bei BMW nicht "nach außen", sondern muss im Kabelbaum/Sicherungen abgegriffen werden.

  • Oh, das wusste ich nicht. Dann kann ich (im Falle des Falles) gar nicht mehr über den Zigarettenanzünder laden? Mein Ladegerät geht auch über den Zigarettenanzünder... und so habe ich bei beim alten Auto auch geladen.

  • Das habe ich nicht sehr klug formuliert ;-)


    Ich meine damit mein Autobatterie-Ladegerät von CTEK MXS 7.0. Wahrscheinlich werde ich das eh nie brauchen, beim alten Auto war es aufgrund eines Defekts (bevor ich ihn gefunden hatte) öfter mal nötig.

  • Sind wir jetzt beim Laden des Telefons oder der Autobatterie über die 12 V Steckdose?


    Wenn es Dir um das Weiterladen des Handys geht nachdem Du Dein Auto abgestellt hast, schaff Dir doch einfach eine kleine Powerbank an, die zusammen mit dem Handy unter die Mittelarmlehne passt. Die lädt dann bei längerem Betrieb über den 12 V Anschluss auf und gibt den Saft dann wieder an das Telefon ab, wenn das Auto einschläft. Für mich die eleganteste und sicherste Lösung. Kostet 20 € und man muss keine Strippen ziehen o. ä.


    Funktioniert natürlich nicht, wenn Du nur zweimal die Woche 5 km Kurzstrecke fährst. Aber dafür bräuchte man dann auch keine Musik über Streamingdienste.

  • Das habe ich nicht sehr klug formuliert ;-)


    Ich meine damit mein Autobatterie-Ladegerät von CTEK MXS 7.0. Wahrscheinlich werde ich das eh nie brauchen, beim alten Auto war es aufgrund eines Defekts (bevor ich ihn gefunden hatte) öfter mal nötig.

    Handy o.a am Zigarettenanzünder laden:

    Funktioniert nur bei Zündung an bzw Zündung aus +x (ca 5) Minuten. Danach im Auto alles tot, weil Auto müde und Auto schlafen.


    Autobatterie über den Zigarettenanzünder laden:

    Nix gut. Auto NUR über die dafür vorgesehenen Fremdstartpunkte im Motorraum laden / fremdstarten. Steht auch so DICK UND FETT in der Bedienungsanleitung (die eh keiner mehr liest).

    Grund ist der intelligente Batteriesensor. Sonst kommt dein Batteriemanagement in teufels Küche und wir haben hier Bald ein Thema im Forum warum alles unerklärlicherweise rumspinnt obwohl du die Batterie vollgeladen hast.

  • Markus F.


    Da müsste man ja noch mehr rumstecken wenn ich deinen Vorschlag richtig verstehe... Powerbank am USB laden... Handy jedes Mal aus Snap-In raus und per Powerbank laden.... Nein, ich fahr schon mehr ;-).



    Bubu


    Hab zwar teilweise tatsächlich die Betriebsanleitung gelesen... aber ehrlich gesagt nur nachgeschaut was mich interessiert hat. Danke für das darauf aufmerksam machen.... hätte nie dran gedacht :thumbsup:

    nachgerüstet: 5AS,3AC,5AG,488

    Einmal editiert, zuletzt von Andy428i ()

  • Markus F.


    Da müsste man ja noch mehr rumstecken wenn ich deinen Vorschlag richtig verstehe... Powerbank am USB laden... Handy jedes Mal aus Snap-In raus und per Powerbank laden.... Nein, ich fahr schon mehr ;-).

    Dann habe ich mich missverständlich ausgedrückt. Du schließt die Powerbank an den USB unter der MAL an und das Handy an die Powerbank. Fertig. Die Powerbank fungiert dann als "verlängerte Batterie", die während der Fahrt aufgeladen wird und bei abgestelltem Fahrzeug das Handy weiter am Leben hält. Alles, was Du brauchst, ist eine Powerbank die gleichzeitig laden und geladen werden kann.


    Den Snap-In kannst Du dann getrost ausbauen.


    Das Ganze funktioniert natürlich nur dann, wenn der Datentransfer für das Streaming über WLan läuft. Ansonsten bräuchtest Du eine Powerbank USV mit Datentransfer. Ob es so etwas gibt, weiß ich nicht - fände ich aber spannend.

  • Hallo Markus,


    mit den Daten habe ich mir auch gedacht das es wohl Probleme geben könnte. Das wäre ja auch für die direkte Verbindung mit dem Auto für connected wichtig.... bin aber noch nicht dazugekommen mir da mal ein paar Powerbänke anzuschauen. Eigentlich bräuchten die Datenleitungen ja nur durchgeschliffen werden ;-)

  • Ich habe auch nur auf die Schnelle versucht, etwas dazu zu finden, weil mich das auch interessiert. Ich brauche das zwar aktuell nicht, man kann aber nie wissen. Wenn Du fündig geworden bist, gib bitte Bescheid.


    EDIT: Sowas wie hier scheint eine Lösung zu sein. Suchbegriff bei Google: "Powerbank USV HUB"

  • Da wird ordentlich zugelangt für das Durchschleifen der paar Adern (eine gute Powerbank kostet keine 20 Euro), aber es ist wirklich fraglich ob es sich lohnt. Zumindest bei Amazon Music lässt sich auch Alles über Bluetooth ohne Connected Drive steuern.... per Auto, nur muss man halt Amazon Music starten... aber ob man connected oder Amazon Music startet ist ja relativ egal. Nur ist es halt nicht die direkte Verbindung... hatte bei mir aber über den USB auch Probleme... ging nur über den Snap-In. Und wegen der Spezifikation von USB2 wird die Powerbank dann auch so richtig richtig langsam geladen und man muss glaub schon einigermaßen viel fahren.... für das Handy reichts, denke die beste Lösung wäre wirklich ein Kabel ziehen wenn man es über ein zweites Handy machen will... für mich reicht Bluetooth, ist nur doof das man den Bildschirm für Alexa braucht, da verzichte ich halt aktuell und beim Wechseln vom Song geht das Display halt immer kurz an, was auch Batterie frisst.