Beiträge von master_p

    Von den Problemen kann ich zumindest im F31 und F22 nicht berichten. Ich meine aber, dass es zwei Codierungen gibt für den Spiegel jenachdem, ob man getönte Fenster hat oder nicht. Und das es daher Probleme geben kann, wenn man ab Werk keine getönten Fenster hat und nachträglich tönen lässt.

    Ich frage mich, welche Web-Entwickler da heute auf die Kundschaft losgelassen werden!

    Zumindest das kann ich Dir beantworten: Keiner, der diese Änderungen zu entscheiden hatte. Entscheidungen über da Design (UI) und über die Nutzbarkeit (UX) werden nicht in Entwicklungsteams getroffen, sondern (mindestens mal "Design") im Marketing. Und das sich da jeder neue Chef ein "Denkmal" setzen möchte, wie ein schlechter Vorstadt-Politiker ist in großen Konzernen ja nun keine Neuigkeit.

    Die Auto-PDC löst erst bei 50cm (oder so) aus und das ist schon verdammt nah dran. Wer so nah an der Ampel oder im Stau auffährt, bei dem würde auch beim Vordermann das PDC hinten auslösen und dann würde ich persönlich (als Vordermann) mal aussteigen und fragen, was genau mit dem Hintermann nicht stimmt. Das Auto-PDC vorne ist hilfreich, aber kein Allheilbringer - oftmals mache ich es händisch trotzdem vorher an, weil ich weiß, dass es gleich eng wird. Das ist auch kein Ersatz für eine Auffahr-Warnung - das ist bei BMW eine andere Funktionalität. Das Auto-PDC piept nur, aber es bremst nicht ab und macht auch keine Notbremsung.

    Also beim F31 steht in der Preisliste unter Serienausstattung "Wärmeschutzverglasung grün rundum". Das ist natürlich indem Sinne Quatsch, als das das minimal-grünlich ist - sehen tut man da kaum einen Grünton. Von daher wird das der Verkäufer meinen. Die Verdunklung der hinteren Fensterscheiben wäre dann die "Sonnenschutzverglasung". Die scheint Deiner tatsächlich ab Werk nicht zu haben - dann wohl nachgerüstet. Wie raptor14 schon schrieb, ist das Problem bei nachträglich verklebter Sonnenschutzverglasung, dass auf der klaren Werksverglasung eben diese "Punkte" sind an den Außenkanten der Verglasung. Deshalb kann das eine sehr unterschiedliche Qualität haben, als die Werkstönung.

    Ob das beim F3x noch genauso ist, weiß ich nicht. Aber BMWs haben in der Vergangenheit 2x gehupt, wenn die Zündung noch an ist. Also nicht nur den Wagen ausmachen (per Knopf), sondern nochmal drücken, damit auch die Zündung aus ist.

    Die Zufriedenheit ist so "geht so". Das CarPlay ist grundsätzlich prima und nutze ich auch im 2er (ab Werk) quasi ausschließlich. Problematisch ist eher, dass es irgendwo noch ein Problem gibt, weshalb der Beifahrer-vorne-Lautsprecher nicht genutzt wird. Da muss ich noch mal ran und das bedeutet, dass ich wieder das gesamte Handschuhfach ausbauen muss. Grundsätzlich zum Einbau ist die Anleitung auch nur so "geht so". Ohne ausgiebiges Youtube Selbststudium hätte ich das vermutlich nicht hinbekommen. Zudem habe ich bis Heute keine Anleitung für das Navi Pro gefunden, sondern immer nur für das Business oder aber das Pro aber dann in schlecht, sodass man nichts genaues erkennen kann. Im Nachhinein für mich auch nachvollziehbar, weil der Verbau-Platz echt scheiße ist. Wenn jemand an Umbauten erfahren ist, mag er sich da einfacher tun. Aber der Original-Kabelbaum ist einfach extrem kurz, sodass man kaum Spielraum hat. Zudem ist die Navi-Pro Einheit sehr tief und dazu auch noch voll hoch. Man kann das Gerät also weder hinter, noch unter dem Navi verbauen, sondern muss auf den Bereich zwischen Navi und Handschuhfach ausweichen. Für einen absoluten Laien also geradeeben so machbar. Vorteil bei mir war aber, dass ich das passende Werkzeug hatte. Ohne gutes Bit-Kasten und ohne gutes Werkzeug wird's noch schwieriger.


    Bzgl. der Rückfahrkamera: Ich habe keine. Hab ich nicht verbaut. Brauche ich a) nicht wirklich und b) wäre ich dafür definitiv der Falsche.

    Hab Anfang der Woche relativ problemlos eine Probefahrt gemacht. War kein Problem, stand auf Winterreifen und Selbstbeteiligung war (wie immer bei BMW) 1.000€. Jetzt war das allerdings ein G21 (also 3er Nachfolger) Vorführer. Wenn es jetzt um die Probefahrt eines Gebrauchtwagens geht, dann kann ich schon verstehen, wenn BMW da nicht zwangsläufig (ggf. sogar nicht vorhandene) Winterreifen draufziehen möchte. Dann aber 10.000€ SB zu nehmen... klingt für mich nach Abwehrhaltung.


    Vielleicht hat ja jemand aus'm Forum Zeit Dich mal fahren zu lassen - würdest Du aus HH kommen, hätteste meinen mal fahren können.

    Also bei meiner Box war zwar ein AUX-Kabel dabei und es stand auch, dass man das für 3er in die AUX-Buchse stecken muss. Aber auch ohne Anschluss per (analogem) AUX-Kabel war der Sound da. Man musste lediglich auf die AUX-Quelle umschalten. Aber diese ist ja system-intern auch digital und nicht analog, von daher wird sich auch die Qualität nicht sonderlich ändern, weil (hoffentlich) auf den AD-Wandler verzichtet wird.

    Ich befürchte auch, dass das so ist. Naja zusammengebaut funktioniert es schonmal. Aber dann muss ich mich wohl mal um den Handschuhfach-Ausbau kümmern - und hoffen, dass die Kabel lang genug sind.

    Danke! Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich mir das vielleicht mal überlegt.

    Hab jetzt auch so ein Ding, aber ich bekomme um's verrecken die Headunit nicht wieder in den Schacht, wenn die Box noch dahinter ist. Wo habt ihr die Box denn gelassen? Hinter'm/Ober'm Handschuhfach wäre noch Platz, aber dafür müsste dann natürlich aufwändig das Handschuhfach raus 🤷‍♂️