Heulen/jaulen im Leerlauf und bei abfallender Drehzahl

  • Hallo zusammen,


    ich habe ein Problem mit meinem 320d EDE von 2012. Das Fahrzeug heult/jault im Leerlauf direkt nach dem Kaltstart sowie bei absinkender Drehzahl sehr laut.



    Das Problem besteht schon einige Monate und ist mit zunehmender Kälte schlimmer geworden. Wenn er warm ist, ist es schwächer. Beim schnelleren Fahren und unter Last habe ich lediglich das normale hochfrequente Turbopfeifen. Musste dem Auto leider zuletzt viel Kurzstrecke antun, aber auch mal 2x100 oder 2x600 km am Stück. Sonst steht er leider viel. Teilweise drehen sich die Leute schon auf der Straße um wegen des Sounds. Werkstatt sagt Turbine vom Turbo und der darf bei knapp 150tkm schonmal zu hören sein, aber es ist schon echt laut. Soll ich den jetzt auf Verdacht tauschen lassen? Möchte ungern 1500 Euro ausgeben, um dann festzustellen, dass das Problem noch oder gleich wieder da ist. Ich habe gelesen, dass die Ursache, selbst wenn es der Turbo ist, meistens nicht beim Turbo selbst liegt. Habt ihr eine Idee was das sein könnte? Was kann ich vielleicht als Laie testen oder tun, um das Problem einzugrenzen? Auto zeigt keinen Fehler, Öl und sämtliche Filter sind neu. Danke vorab! Maddi

    ""
  • Das hört sich so an wie früher diese elektronischen Einstreuungen von der Lichtmaschine in die HiFi Anlage - wenn es dann in den Lautsprechern drehzahlabhängig pfeifft.

    Oder hat dir jemand heimlich einen E-Motor über Nacht eingebaut ? :-)


    Aber Spaß beiseite, Du schreibst ja daß man es auch draussen hört und sich die Leute danach umdrehen.

    Mein erster Schritt wäre, erst einmal den Aggregateriemen abzunehmen und den Wagen nur ganz kurz laufen zu lassen um

    festzustellen ob dieses Geräusch von einem Nebenaggregat stammt.

    Sollte dabei Ruhe einkehren kann man im nächsten Schritt die Nebenaggregate abhorchen.

    Stethoskop braucht man nicht zwingend, man kann alternativ einen Besenstiel oder etwas ähnliches benutzen und dessen

    Ende dann auf sein Ohr drücken. Mit dieser Methode habe ich auch schon so einige Lärmquellen wie etwa Wasserpumpen oder Lichtmaschinenlager lokalisiert.

  • :D Ja, das mit dem E-Antrieb habe ich auch schon gedacht. Danke erstmal für die Tipps. Scheinbar muss es ja nicht unbedingt der Turbo sein. :P Mir ist heute auch noch aufgefallen, dass das Geräusch auch nicht unmittelbar nach dem Anlassen sofort da ist, sondern eher „hochfährt“ auf dieses Heulgeräusch im Leerlauf und dann mit der Drehzahl variiert.

  • Habe gerade von BMW erfahren, dass es diese Rückrufaktion gibt bzgl. AGR. Dann dürfen die sich das gerne einmal kostenfrei anschauen ^^

    ...nur, was hat der AGR-Kühler mit dem beschriebenen Geräusch zu tun?

  • So sieht es aus! Diagnose: AGR-Kühler defekt, wird getauscht. Turbo axial und radial zu viel Spiel. Lasse ich ausbauen und beim Spezi reparieren. Ein neuer Turbo würde bei BMW übrigens 2000 Euro ohne Einbau kosten. Hut ab!

  • Na ja Lader machen immer mal mehr mal weniger Geräusche.. Das ist aber kein Grund ihn gleich zu erneuern.. Mein alter m47 hatte das extrem und der Lader lief noch 150tkm bis er dann gestorben ist..

  • Er wird ja auch nicht erneuert sondern repariert. Mir ist das lieber ihn reparieren zu lassen, wenn er so viel axiales Spiel hat, als dass mir das Ding auseinander fliegt und weitere Komponenten zerstört. Die Leute haben sich danach auf der Straße umgedreht, das war nicht mal mehr mal weniger sondern immer mehr. Ich bin aber wie gesagt Laie. Das Auto kommt dann eh weg und der Dienstwagen her, dann brauche ich mir um Werkstattkosten keine Gedanken mehr machen. Danke für Eure Hilfe!