Kaufen oder lieber Finger weg?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kaufen oder lieber Finger weg?

      Hallo Leute,

      ich habe bei einem BMW Vertragshändler einen F31 320dA Touring besichtigt, der mich sehr angesprochen hat und den dich dann auch Probe gefahren bin. Der Wagen schien auf den ersten Blick in Ordnung zu sein. Nach einem Blick ins elektronische Serviceheft stellte ich fest, dass bei diesem Leasingrückläufer kein Service eingetragen wurde, lediglich die Bremsbeläge wurden neu gemacht. Der Händler hat beim Vorbesitzer nachgefragt und tatsächlich hat dieser nie einen Service machen lassen. Der Ölservice ist z.B. seit 50000 km fällig, die Bremsflüssigkeit seit 04/2020 überschritten, der Fahrzeug-Check seit 24000 km fällig.

      Nun hat mir der Händler am Ende einen sehr guten Preis angeboten und natürlich wird das Auto bevor es verkauft von der BMW-Werksstatt richtig durchgecheckt und bekommt auch einen neuen TÜV. Zusätzlich gibt es eine Garantie von einem Jahr beim BMW-Händler.

      Würdet ihr von so einem Auto die Finger lassen oder ist es doch eine Erwägung wert, es zu kaufen?

      Danke und Gruß!

      ""
    • Hey :)

      Ein Wagen der 80.000km gelaufen hat mit dem ersten Öl (nach Darstellung des Verkäufers) und auch alle anderen Flüssigkeiten wohl nie geprüft wurden, würde ich die Finger davon lassen.

      Die Euro Plus Garantie ist gut keine Frage, aber ab 100.000km hast Du ne Selbstbeteiligung und eine Kulanzanfrage für den Antriebsstrang kannst Du leider komplett vergessen ... und da kann der Händler nichts machen weil das ne Entscheidung der BMW AG ist.

      ICH würde die Finger davon lassen und weiter suchen ... ein Auto was nicht wenig Geld kostet sollte wenigstens eine saubere Historie haben :)

      Gruß
      Marcus

      P.S.: Wer Codierungen im Bereich NRW sucht darf sich gerne per PN bei mir melden :)

      Aktuelles
      Vorstellungs Thread | crazyiven's Blue Baby (G20 330i M Sport in Portimao Blau)

    • Ein TÜV-Gutachten bei dem man nicht selbst zugesehen hat, ist nichts wert.
      Und mal ganz abgesehen davon... Wenn das Auto den TÜV "besteht", hat es immer noch kein neues Öl und die alte Bremsflüssigkeit drin.
      Ich würde auf den Ölservice, Bremsflüssigkeit und Fahrzeugcheck bestehen und dann kann er noch TÜV machen und 1 Jahr Garantie dazu geben, wenn er Lust hat.

    • Ganz ehrlich, ich glaube das willst du jetzt nicht hören, weil du den Wagen in Gedanken schon gekauft hast, aber ich würde die Pfoten von Lassen. Bei der Garantie hast du ab 6 Monaten schonmal ne Beweislastumkehr, was für dich im Zweifelsfall auch meistens schlecht wäre.
      Wie bereits angesprochen kommen dazu die fehlende Kulanz seitens BMW, sollte doch mal was sein und dann guckst du in die Röhre. Der gute Preis mag zwar ein Argument sein, aber das kann, wenn auch nicht zwingend, sich rächen.
      Der Händler weiß dabei sicher um das Problem seitens der Kulanz von BMW, weswegen er hier einen guten Preis macht, aber manchmal muss man sicht halt dann auch fragen, ob der Preis nicht "zu gut" ist.
      Der 20d ist ja nun kein seltener Motor, dann lieber noch etwas gedulden und umsehen und vielleicht nen paar hunder Euro mehr investieren, aber auf der sicheren Seite sein.

      MfG
      Max

      „Mein Motor macht immer noch große Fortschritte."
      Rudolf Diesel
    • Schulle schrieb:

      Bei der Garantie hast du ab 6 Monaten schonmal ne Beweislastumkehr, was für dich im Zweifelsfall auch meistens schlecht wäre.
      Nö, das gilt für die Gewährleistung.
      Wenn man 1 Jahr Garantie hat, ist man einigermaßen sicher, wenn auch da einige Dinge ausgeschlossen werden können.
    • Die Bremsflüssigkeit und der Fahrzeugcheck wären mir ziemlich latte.

      Neue Bremsflüssigkeit ist geschenkt und dann ists wieder gut.
      Neuer Innenraumfilter (will gar nicht wissen was im Alten alles hängt) für paar Euro und gut.
      Wenn der Luftfilter 80kkm statt 60 drin war - in unseren Breiten hätte ich da auch kein Problem mit.
      ABER
      80.000km mit dem selben Öl und vor allem einem Ölfilter, das ist schon ne Ansage. Die Systeme oben sind alles Sachen die mit neuer Flüssigkeit / Filter quasi wieder wie neu sind. Nach einem Ölwechsel bleiben aber trotzdem mögliche Folgeschäden / bereits eingetretene Schädigungen welche bereits eingetreten sind bestehen.

      Wenn du das Auto trotzdem unbedingt kaufen willst würde ich mit dem neuen Öl 2000-3000km fahren und dann selbst nochmal einen kompletten Ölwechsel inkl Filter machen. Quasi eine Ölspülung für den Motor.

      Ich persönlich würde so ein Fahrzeug nicht haben wollen weil jedesmal das ungute Gewissen mitfährt. Meine Fahrzeuge werden aber auch wie rohe Eier behandelt. Ich kenne genauso gut Leute die würden sagen „Warum nicht? Paar Tausender gespart“. Der Motor kann ja problemlos seine 300tkm laufen wie jeder andere auch. Kann aber auch ständig Ärger und Probleme machen. Wobei wenn die Ersparnis groß genug ist um ggf auftretende Schäden zu reparieren und immer noch etwas gespart zu haben dann macht es wirtschaftlich Sinn.
      Ist das Fahrzeug aber nur nen Tausender billiger als vergleichbare Fahrzeuge dann würde mir das nicht ausreichen.

      Zu gerne würde ich ja beim Ölwechsel zuschauen :D nach 80kkm und dem Rußeintrag etc den der 20d hat müsste da schon eher pechschwarzes Gelee statt einer Flüssigkeit rauskommen

    • Jemand der so lange keinen ölwechsel macht, achtet wohl an anderen Stellen auch nicht aufs Auto.
      Ölwechsel ist ja wohl jedem 10 jährigen ein Begriff, also da muss man schon mutwillig alles an hinweisen übersehen.

      Ich gehe mal davon aus, dass du die Kiste länger behalten willst, daher würde ich das nicht machen.
      Falls du den nochmal verkaufen möchtest, sowieso viel spass, 3. Hand mit so ner historie kannst den (bei mir) gegen nen Kaugummi tauschen.

    • atzebmw schrieb:

      Schulle schrieb:

      Bei der Garantie hast du ab 6 Monaten schonmal ne Beweislastumkehr, was für dich im Zweifelsfall auch meistens schlecht wäre.
      Nö, das gilt für die Gewährleistung.Wenn man 1 Jahr Garantie hat, ist man einigermaßen sicher, wenn auch da einige Dinge ausgeschlossen werden können.
      Stimmt hast du recht, hab ich hier verwechselt, wobei im allgemeinen Gebrauch oft nicht richtig zwischen Gewährleistung und Garantie unterschieden wird obwohl es eigentlich zwei unterschiedliche Dinge sind. Daher war ich mir nicht ganz sicher was der Thread-Eröffner hier meitne
      MfG
      Max

      „Mein Motor macht immer noch große Fortschritte."
      Rudolf Diesel
    • Also wenn der Preis wirklich sehr sehr sehr gut ist würde ich es vielleicht ins Auge fassen, aber wenn du 2-3000 rauflegst und vergleichbare mit sauberer Historie bekommst dann würd ich es sein lassen.
      Nach dem Kauf dann auch nach 2-3k km nen Ölwechsel machen und vielleicht auch noch kurz vorm Wechsel nen Systemreiniger rein.
      Der Vorbesitzer muss aber wirklich wer gewesen sein dem es komplett scheißegal ist :D

    • ich kann mir nicht vorstellen dass er keinen Service gemacht hat.
      Ich denke eher er hat den Service gemacht, aber nicht bei bmw. (Kommt drauf an wie man ihm die Frage stellt)
      Dadurch keine Eintragung im Service Heft.

      Ob das Öl soviele km drin war oder Schonmal getauscht wurde kann man sehen, am Ölfilter und an der Konsistenz des öls.

    • Nein, der Händler hat explizit beim Vorbesitzer nachgefragt, ob er eventuell Rechnungen vorweisen kann, dass er den Ölservice woanders hat machen lassen. Er meinte dann, dass er nie einen Service hat machen lassen.

    • wenn der Händler gut ist würde er vor dem Verkauf den Service machen bzw. vor dem Inserat .
      Dann sieht er ob es stimmt
      Ich selbst mache auch nie einen Service ich mache es selbst bzw. bei einem Kumpel.
      Also gibt es auch bei mir offiziell nichts....



      Aber sollte es so sein wie du sagst
      Finger weg !!

    • Ich würd's auch nicht machen. Keinerlei Ölwechsel in so langer Zeit... da müsste der Preisnachlass schon die Kosten für sämtliche Folgeschäden locker kompensieren...
      Kommt nun drauf an, wie risikofreudig Du bist...

    • ANZEIGE