Lustige Ausfälle nach langer Standzeit

  • So, nachdem meiner einen neuen Rekord im in der Tiefgarage stehen aufgestellt hat (diesmal waren es 67 Tage) durfte er letzten Freitag mal wieder raus. Das Verhalten der Elekrtrik war schon recht lustig:


    - Komfortöffnen ging, bei früheren Aktionen war das eines der ersten Dinge die die Karre abgeschaltet hat

    - auch kam keine Meldung "Batteriestand niedrig, sofort losfahren"

    - und das Navi lies sich ein Ziel zuweisen


    Dann ging der Spaß los:


    - als erstes viel die Rückfahrkamera und dann das ganze PDC aus

    - dann maulte er was von Leuchtmitteldefekt (das Licht war aber trotzdem an)

    - beim Verlassen der TG viel dann der ganze Rechner aus und nach 50 Metern war dann auch das Klimabedienteil ohne Funktion

    - waidwund auf dei Autobahn geschleppt, bei FFB mal kurz raus, schauen ob einmal Auto abschließen und 5min warten was bringt

    - war nix, dafür dann bei Odelzhausen festgestellt daß die "Fehlerstellung" der Klima alle Klappen offen und volle Hitzeableitung in den Innenraum ist ;(

    - bei Dasing flakerte das Navi kurz auf, die Kilma kam zurück, das Betätigen des AC Knopfes hat dann beides ins Nirwana geschickt =O

    - Höhe Augsburg das gleiche noch mal X(

    - Burgau: Navi da, Klima da, der Reisebordcomputer hatte sogar mitgerechnet seit Start

    - in Stuttgart dann der Check, alle Systeme wieder normal


    War echt spannend :D

  • Ab und zu die Autobatterie nachladen, wenn er nicht gefahren wird. Das lässt sie dann auch länger leben :thumbsup:

  • Ab und zu die Autobatterie nachladen, wenn er nicht gefahren wird. Das lässt sie dann auch länger leben :thumbsup:

    jedes Mal ausbauen und in die Wohnung tragen? Nicht jeder kann an seinem Stellplatz die Batterie laden.

  • Ist wohl so, aber das macht die Aussage nicht falsch. (Fremd-)Laden, Fahren oder damit leben, die Batterie früher tauschen zu müssen, als theoretisch nötig - so viel mehr Optionen gibt es leider nicht.


    Da gibt es ab Seite 5 ein paar Anregungen für Fremdladen ohne Steckdose, also zweite (kleinerer) Batterie + Wechselrichter + Solaranlage (falls möglich), wenn das eine Option ist:
    Batterie entladen / Fremdstarten / Aufladen


    Am Ende muss jeder selbst wissen, ob Fahren, Schleppen, Basteln oder Zahlen.

  • Kann ja keiner wissen, wie es bei dir aussieht. Die TG bei mir im Haus hat Lichtschächte, durch die ein Kabel gar kein Problem wäre, wenn man so einen Aufbau bräuchte. Geht ja auch ohne Solarpanel (siehe Seite 7), dann muss man eben die kleine Zweitbatterie zum Laden mitnehmen, spart immernoch Ausbauen der doch eher unhandlichen großen Batterie.