BMW F31 LCI Rückleuchten - Wie Kabelbaum verlängern?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW F31 LCI Rückleuchten - Wie Kabelbaum verlängern?

      Neu

      Hallo zusammen,

      bevor wieder gehatet wird, dass es bereits in anderen Threads erklärt wurde -> diese bestehen leider aus gefühlt 80 Seiten, wo ab Seite 2 nur noch vom Thema abgeschweift wird.

      Kommen wir zum Thema: Ich habe mir LCI Blackline Rückleuchten für meinen F31 (05/2015) gekauft und möchte diese gerne einbauen.
      Jedoch ist der originale Kabelbaum von BMW zu kurz. (Wo ist der Sinn?) ?(

      Wie bekomme ich diesen verlängert, ohne den Kabelbaum zu zerstören? Bin kein Elektriker, hab für sowas zwei linke Hände.
      Alternativ, bietet auch vielleicht jemand einen bereits verlängerten Kabelbaum zum guten Preis an?


      Ich sage schon mal danke für jede hilfreiche Antwort :D

      Gruß

      ""
    • Neu

      Servus,

      die offizielle BMW Einbauanleitung besagt:

      Falls notwendig, bei Fahrzeugen F31 können die Leitungen mit werkstattüblichen Mitteln, unter Beachtung der BMW Richtlinien für den Umgang mit Kabelbäumen, verlängert und zum Einbauort REM A174 verlegt werden.

      Sehr geil von BMW, bei dem Preis des Kabelsatzes, oder? :D

      Ich habe mir deswegen meinen Kabelsatz komplett selbst gebaut. Dann ist es auch einfacher die Kabel durch die Tülle am Dach zu fädeln.
      Eigentlich müssten noch genügend Buchsenkontakte rumliegen um dir nen zweiten Kabelbaum zu machen. Ich würde aber nur an der Rückleuchten Seite die Buchsenkontakte ancrimpen und Dir die beiden Kontakte fürs REM mit dazu legen, welche du dann selbst anbringen müsstest (nachdem das Kabel durch die Tüllen gezogen wurde - das ist so schon ein Drama und mit Buchse dran wirds nochmal viel schlimmer).
      Wenn du dir das zutraust gib Bescheid!

    • Neu

      AMn kann auch mit Lötverbindern, die einen Schrumpfschlauch aussenrum integriert haben, die Kabel verlängern: durchzwicken, Enden abisolieren, Kabel zwischenlöten

    • Neu

      TheBMW schrieb:

      AMn kann auch mit Lötverbindern, die einen Schrumpfschlauch aussenrum integriert haben, die Kabel verlängern: durchzwicken, Enden abisolieren, Kabel zwischenlöten
      Sind da die doppelseitigen quetsch / crimp Verbinder nicht einfacher und besser? Mir wurde mal gesagt am Kfz wird nix gelötet wegen Vibrationen und Co, nur gequetscht
    • Neu

      Das ist grundsätzlich richtig. Der Hintergrund ist, dass idR in den Werkstätten nicht vernünftig gelötet wird und man zB dann kalte Lötstellen oder nur Klebepunkte hat, die sich natürlich losvibrieren können.

      Ich verwende ausschließlich diese (Link ist nur ein Beispiel für die Bauform). Da hat man die Probleme nicht, aber auch hier kann man Fehler machen

    • Neu

      Diese Lötverbinder sind in meinen Augen nicht wirklich geeignet für eine saubere Verbindung, da muss viel mehr Lötzinn eingebracht werden als in diesen Schläuchen drin ist.
      Meiner Meinung nach Lökolben, Lötzinn, Schrumpfschlauch, damit kann man eine einwandfreie Verbindung herstellen die auch hält.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hacky1312 ()

    • ANZEIGE