Höhere Versicherungsbeiträge ab 2020 für BMW fahrer?

  • Bin bei der richtigen HUK- zahle für 2021 39,-Euro weniger als 2020 .
    Insgesamt für HP+VK mit 300 SB im Jahr 496,-Euro... Bin mit der HUK seit über 20 Jahren sehr zufrieden...;)

    ""
  • @Nemec Für wie viele Kilometer bist du versichert? Welche SF-Klassen, wenn ich fragen darf? :)

    Erstens, ich sehe, dass ich hier im Thema für 2020 meine Jahresprämie mit 570,- angegeben habe-das war falsch, habe mich vertan..., ich habe für '20 nur 535,- bezahlt, daher liegt die Ersparnis zu 496,- für'21 bei 39,-Euro...


    Kilometer liegen bei 9 Tkm p.a , SF- 31...

  • In der Tat, in unseren Fahrerprofilen ist eine gewisse Differenz nicht zu übersehen...;)
    Wenn ich Deine SF-Klasse anschaue, dann bist Du entweder ein Jüngling oder im Strassenverkehr nicht besonders diszipliniert gewesen;))
    Fährst Du wirklich soviel mit Deinem 340-er....?
    Ich habe ja noch mein Schlechtwetterfzg., daher brauche ich nicht mehr als 9 TKm...

  • Hallöchen


    Ich werde jetzt ab 2021 mit SB 150/300 ca. 650€ bei SF16 und 15tkm zahlen.



    Grüße
    Andreas

    MPPSK Probehören im Raum Halle/Leipzig/Sachsen-Anhalt, einfach per PN melden :D:vic:

  • Naja, mit 27 würde ich mich nicht mehr als Jüngling bezeichnen, aber zumindest war ich bisher unfallfrei unterwegs :D


    Ich werde den Pfirsich vermutlich auf 18tkm reduzieren, dafür den F20 meiner Frau auf 18tkm aufstocken. Beim F20 ist's nicht ganz so schade drum, die vielen Kilometer drauf zu fahren :saint:

  • Nur mal so, als Anstoss zum Nachdenken...


    Ich betrachte die Konstellation bei der Vollkasko VK 300/TK o SB beitragsmässig als Optimum. Ich erkläre - da, das Auto relativ teuer ist, sind 300 SB in der VK nicht zu viel, eher wenig..., der Versicherungsbeitrag in meinen Augen aber spürbar günstiger als bei 150 SB.... TK o. SB zahlt jegliche Glasarbeiten ohne wenn und aber, die schon öfters vorkommen können, z.B Windschutzscheibe oder Scheinwerfer... Daher, für mich persönlich, ist diese Kombination in Preis/Leistung immer am sinnvollsten gewesen und ist ...

  • Nemec: Wir scheinen ja ungefähr die gleiche Denkweise zu haben :-)


    Meiner ist auch nur mit 9000km im Jahr versichert - bei der klassischen HUK.
    Schadensfreiheitsklasse liegt bei SF32, Auto ist VK mit 300 Euro SB versichert, bei der TK weiss ich es jetzt
    gerade zu so später Stunde nicht genau, ich meine aber da ists mit 150 SB abgesichert.


    Als Bonus kann ich noch die Garage und den Tarif des öffentlichen Dienstes mit einfliessen lassen.
    Für 2020 kam ich dann insgesamt auf rund 350 Euro - für die Saison von 1. März bis Ende November 2020.
    (Alltagsmäßig fahre ich ebenfalls ein kleineres Auto, ich muß mit dem Dicken nicht jederzeit bei Wind und Wetter fahren)


    Regional gibt es immer noch ein paar Unterschiede in der Einstufung der Risikoklassen.


    Was bei mir die Sache noch ein klein wenig teurer macht ist die Tatsache daß ich mir eine freie Werkstattwahl vorbehalte.
    Aber im Schadensfall möchte ich den Wagen nicht in einer billigen Hinterhof-Werkstatt zusammengedübelt bekommen.



    Ich kann hier allgemein auch nur mal den Tipp geben, daß man nach der Beitragsbenachrichtigung ruhig einmal
    seine Daten als vermeintlicher Neukunde auf der Webseite des Versicherers eintippt und vergleicht.
    Es kann nämlich passieren daß man als Neukunde deutlich günstiger dabei ist.
    Geschuldet ist dies oft etwas härter ausgelegten Rückstufungstabellen bei einem selbst verursachten Schaden.


    Man muss dann einfach mal die Konditionen des alten Vertrags mit den neuen vergleichen und schauen
    ob das so für den eigenen Fall OK ist.
    Wer sich beispielsweise in einer höheren SF Klasse befindet fährt oft für mehrere Jahre hintereinander
    auf den gleichen Prozentsätzen herum, eben weil es später immer langsamer tiefer geht.


    Wenn man nun einen Crash verursacht hat, kann die Rückstufung bei einem neueren Tarif auch mal um
    eine Klasse schlechter ausfallen. Dabei kann man aber von den Prozenten durchaus gleichauf liegen.


    Man zahlt also nicht mehr Beiträge gegenüber den alten Konditionen, muss dann aber eben ein Jahr länger auf
    diesen Prozenten rumgurken bis man sich wieder verbessert.
    Und selbst wenn man sich vielleicht um 5% verschlechtert - so what ?.
    Wenn der neuere Tarif dafür eine deutliche Beitragsersparnis bringt, dann kann man dieses relativ kleine Risiko evtl.
    in Betracht ziehen und seinen Vertrag auf den neuen Tarif umstellen lassen.


    Wichtig ist eben, genau nachfragen was sich geändert hat und den Einzelfall für sich abwägen.
    Altverträge müssen nicht immer pauschal besser sein.

  • Ernie, dass wir automässig ziemlich ähnlich ticken ist mir auch schon länger aufgefallen...;)
    Ich habe auch einige Rabatte drin, allerdings habe ich SELECT (Werkstattbindung) aus einem einfachen Grund: HUK hat bei uns in der Stadt die beste Karosseriewerkstatt unter Vertrag, daher passt für mich dieser SelectTarif...
    Als Tipp für Dich- Du könntest bei HUK in Erfahrung bringen, wer in Deiner Gegend bei denen unter Vertrag steht und wenn das die Richtigen sind, dann könntest auch SELECT nehmen, macht schon einiges aus... Und wenn Du VK 300 hast, dann könnte in der TK die Variante o.SB nur marginal höher liegen... Daher Check mal das ab, evtl. Durch die Ersparnis durch Selecttarif, gönnst Dir die TK o.SB...
    Zum Zweitwagen... Ich geniesse es ausgiebig immer wieder, wenn das Wetter suboptimal ist oder ich kurz nur zum Einkaufen muss, dann kann ich den Bimmer in der Garage stehen lassen ... Ich habe auch keine Winterräder, weil ich sie bei dem nicht brauche... Skiurlaub stand bei mir nie auf der Agenda... und in meiner Region liegt der Schnee max 1 Woche lang... u d der Schlechtwetterauto hat Ganzjahresreifen...

  • Also
    Ich rufe bei meiner Versicherung immer direkt an sobald mir die neue „Berechnung“ vorliegt.
    Denn diese Berechnung wird im laufe des Jahres schon festgelegt. Dies kann sich aber nach der Festlegung geändert haben.
    Durch den Anruf wird der Vertrag nochmal gecheckt und geschaut ob es eine Änderung gab.
    Wird es teurer wie in der Berechnung steht bleibt der Betrag, wird es günstiger wird eine neue Berechnung festgesetzt und zugesendet.
    Dadurch wurde es bei mir laut Berechnung immer teurer aber nach dem Anruf dann günstiger.
    Laut Telefon mit dem Service Berater wird der Anruf empfohlen, die meisten machen es aber nicht da sie es nicht wissen .....


    Ich selbst bin bei cosmos direkt und habe dort viele Versicherungen laufen, dadurch ergeben sich Rabatte.
    Umsomehr man hat umso höher ist der Rabatt (glaube Max ist aber 20 Prozent wo ich auch angelangt bin)


    soll keine Werbung sein, aber dadurch lassen sich die Beträge auch drücken....