Preisübersicht Kundendienste + Werkstattbesuche

  • Tun sie aber. Ist nämlich im Literpreis des Frischöls enthalten ;-)

    Haben sie bei mir auch einmal gemacht. Danach habe ich an die Kundenbetreuung eine Mail geschrieben mit dem Hinweis der unentgeltlichen Altölrücknahme. Kurze Zeit später bakm ich eine Rückerstattung und eine Entschuldigung der NL

    ""
  • Haben sie bei mir auch einmal gemacht. Danach habe ich an die Kundenbetreuung eine Mail geschrieben mit dem Hinweis der unentgeltlichen Altölrücknahme. Kurze Zeit später bakm ich eine Rückerstattung und eine Entschuldigung der NL

    Tja, wenn die so blöd sind und das explizit in der Rechnung ausweisen, müssen sie es auch zurückerstatten. Zukünftig ist das Frischöl halt um die Entsorgungskosten des Altöls teurer.

  • Bei Fremdölen normal, bei BMW-Ölen dürfen sie nichts berechnen

    Es ist normal dass für die Altölentsorgung etwas berechnet wird. Aber 40€ für 5l sind definitiv nicht normal. Da kommt man ja billiger wenn man im Baumarkt nen billogen 5l Kanister für 15€ kauft und dafür sein Altöl dann kostenfrei abgeben kann.


    Bin übrigens mein Altöl bisher immer kostenlos losgeworden, egal ob 5 / 10 / 20 Liter. Und nein, ich habs nicht irgendwo in den Wald gekippt ;)

  • Tja, auf die Idee wäre ich ja auch gekommen, es gibt ja auch die Möglichkeit das kostenlos beim Problemabfall abzugeben. Auf meine Anfrage hin, ob ich das Altöl auch selbst entsorgen könne, meinte der Serviceberater nur: "Wir stellen uns sicher nicht unters Auto und fangen das extra auf".

    Mehr muss man da nicht mehr sagen. Bin dann zu ner anderen Niederlassung. Dort hätte ich eigenes Öl mitbringen dürfen, der dortige Serviceberater bot mir aber gleichzeitig an den Preis aufgrund eines "Willkommensbonus" zu reduzieren, wobei das Öl dort auch schon grundsätzlich 5€/ltr günstiger war. War zwar dann immer noch teuer, aber einmal musste ich halt in den sauren Apfel beißen.

    Übrigens wäre die Entsorgung bei selbst mitgebrachtem Öl zudem kostenlos gewesen.

    Meine BMW-Historie:
    BMW 4er F36 420i GranCoupé von 03/18 bis ... UND BMW 1er F21 118i von 10/20 bis ...
    .
    .
    .
    BMW 3er E36 318i Limousine von 11/92 bis 10/99

  • Also ich war heute bei B&K zum Ölservice für meinen 320d.


    Öl habe ich selbst mitgebracht, 5W30 von EuroLub an das ich immer zu einem unverschämt günstigen Preis komme, da mein Nachbar dort arbeitet. Habe das Öl auch immer bei meinem E46 verwendet und war sehr zufrieden damit.


    Mit Kosten für die Altölentsorgung, Ölfilter und der Arbeitszeit bin ich auf 131,58€ gekommen. Das finde ich fast okay, vor allem, weil der Typ am Anfang meinte, ich würde auf knapp 400€ kommen und ich dachte mir: "Bitte was?" Wahrscheinlich hat er nicht daran gedacht, dass ich das Öl mitbringe.


    Der Werkstattmensch hat ihm dann wohl noch mitgeteilt, dass der Hochtöner meiner Hupe nicht funktioniert und meine Stoßdämpfer runter sind. Das wusste ich aber schon vorher und habe dafür auch schon mit dem Freundlichen meines Vertrauens gesprochen, nur noch keinen Termin gefunden.


    Ich wollte einen Service einfach mal bei BMW machen lassen, mit schönem Eintrag im Bordcomputer und einer kostenlosen Autowäsche :)

    Grüße aus dem Weserbergland,
    Cedrik


    BMW F30 320d (2012) Modern Line

  • Öl kann man eigentlich immer kostenfrei zum Wertstoffhof bringen. "Handelsübliche Mengen". Hab da aber auch schon 40-50 Liter Altöl auf einmal abgegeben.


    Aber BMW möchte hat groß noch am Entsorgen verdienen. Evtl. verkaufen Sie sogar das Altöl noch zur Aufbereitung, weiß ich aber nicht. - Wäre natürlich extrem 2x abzukassieren.

    Die Aussage bzgl des "Wir fangen das nicht extra auf" kann ich aber nachvollziehen. Die Stellen Ihren Auffangbehälter der 100 Liter fassen kann darunter und fertig. Sie müssten es für dich ja extra wieder in eine Verpackung gießen und gesondert sammeln/konzentrieren und dann erst verfüllen zur Mitnahme. So ist es aber doch auch in den anderen Werkstätten.

  • genau, extra auffangen ist zusätzlicher aufwand. Die extra Zeit will ja dann auch wieder niemand bezahlen. Und Altöl verkaufen ist leider nicht. Man zahlt für die Entsorgung. Ausserdem z.b. mit dem Risiko, das falls irgendwas im Altöl ist was nicht rein darf, das man eine Sonderentsorgung des ganzen Tankwagen zahlen darf. Wird nämlich jedesmal eine Ölprobe entnommen.

    Also verstehe ich das nur zu gut das man dafür eine Entsorgungspauschale bezahlt.

    Zumahl die meisten Werkstätten eine Mischkalkulation haben. Wenn jeder sein Öl und Ersatzteile selbst mitbringt, passt das nicht mehr und es müssten die Stundenlöhne erhöht werden, worüber dann auch wieder jeder jammern würde...

  • Es gab Zeiten in denen für Altöl als Recyclingwerkstoff etwas bezahlt wurde, die sind aber wie gesagt vorbei. Trotzdem wird man es aktuell gegen eine Anfahrtspauschale für den Tankwagen los.

  • Ich zitiere mal die Homepage des Wertstoffhofes Freising:


    "Altöl ist an der Verkaufsstelle zurückzugeben - Rücknahmepflicht des Handels!"


    hier nachzulesen


    Damit ist es bei uns nicht möglich, Altöl am Wertstoffhof abzugeben


    Ach ja: Die Anfahrtspauschale für den Tankwagen bzw. laut der Homepage die Entsorgungskosten bei Tankwagenanfahrt betragen hier 1l bis 900l 270€ (war der günstigste)

  • Dann ist es vielleicht in Freising so. Bei uns fährt sogar das Schadstoffmobil halbjährlich durch den ganzen Kreis und sammelt alle möglichen Problemabfälle. Dort kann man auch Altöl bis zu 50ltr abgeben. Mache ich regelmäßig so, also nicht 50 ltr.

    Meine BMW-Historie:
    BMW 4er F36 420i GranCoupé von 03/18 bis ... UND BMW 1er F21 118i von 10/20 bis ...
    .
    .
    .
    BMW 3er E36 318i Limousine von 11/92 bis 10/99

  • Die Entsorgung ist Sache des Landkreises und daher überall unterschiedlich geregelt. Es gibt Landkreise da kann man Gelbe Säcke und Pappe unbegrenzt kostenlos am Wertstoffhof abgeben, es gibt welche die verlangen Pauschal 5€ pro Kofferraum, welche die verlangen nach Kg. Analog Gartenabfälle. Da ist von „Bezahlen pro Gewichts / Volumeneinheit“ über „Freimenge xy“ bis hin zu nem Container / Abladestelle wo man einfach hinfährt und abkippen kann was man möchte alles dabei.


    Bei uns tourt auch ein sog. „Giftmobil“ durch den Landkreis wo man Altöl - in haushaltsüblichen Mengen - kostenfrei zurückgeben kann.

  • Ich war auch diesen Monat schon beim wohl "großen" Service, gemacht wurden:


    Ölwechsel + Ölfilter
    Mikrofilter + Luftfilter Motor
    Zündkerzen
    Fahrzeugcheck


    Zusammen 736,37 €uronen , Premium halt. :rolleyes:

  • Boah! Das ist allerdings Premium! =O


    Dafür habe ich im November 19, allerdings bei mitgebrachtem Öl, gerade mal 443 € gezahlt. 300 € für das Öl habe ich allerdings nicht gezahlt. ;)

    Ist echt heftig.

    Meine BMW-Historie:
    BMW 4er F36 420i GranCoupé von 03/18 bis ... UND BMW 1er F21 118i von 10/20 bis ...
    .
    .
    .
    BMW 3er E36 318i Limousine von 11/92 bis 10/99

  • Ich hab für den großen Service ~650€ bezahlt, Öl habe ich selbst mitgebracht. Allerdings auch 2 Pötte mehr, die Zündkerzen hauen halt rein.

  • Boah! Das ist allerdings Premium! =O


    Dafür habe ich im November 19, allerdings bei mitgebrachtem Öl, gerade mal 443 € gezahlt. 300 € für das Öl habe ich allerdings nicht gezahlt. ;)

    Ist echt heftig.

    Ich glaube nicht, dass Du 300 Euro für's Öl zahlen müsstest... Höchstens 130-150...

    Aber 736 Euro ist noch ein eingemessener Preis... Bei mir in Nordbaden 3 BMW- Händler wollten um 830 Euro haben... Ich habe den natürlich in meinem Fall durch eigene Teile etwas reduzieren können...

    Was ich jedem empfehlen würde- zusätzlich zum eigenen Öl noch den eigenen Mikrofilter mitzunehmen... Der BMW-Teilepreis von ca. 70 Euro liegt in keiner Relation zum Internetpreis von ca. 20 Euro... Und grundsätzlich, tendiere ich dazu zu sagen- dass der z.B. 3-jährige Servicevertrag für ca. 750 Euro eine super Alternative für alle Dieselfahrzeuge ist oder für die Benziner, deren Besitzer sich über die Ölfreigabe- BMW Longlife 04 keine grosse Gedanken machen ... Dieser Servicevertragspreis ist absolut Top...