[KFKA] Kurze Frage - Kurze Antwort !

  • Danke für die Antworten, ich merk schon das wird ne kompliziertere Angelegenheit als ich gedacht hab.

    Ich komm wohl nicht um Einzelbestellung rum und muss mir nen Reifenhandel suchen der mir das zusammen baut ^^


    mfg

    Markus

  • Beim 4er wird am Montag der kleine Service bei BMW gemacht. Die Meldung für den Ölservice zeigt noch 100 Rest KM an.

    Das könnte allerdings eng werden.


    Weiß jemand wann im digitalen Serviceheft „verspätet durchgeführt“ vermerkt wird? Auch nach z.B. 10km? Oder erst ab einem bestimmten KM?

    Bis 1000km musst dir keine Sorgen machen....

    kann man die Ventile beim RDKS nachträglich noch umbauen oder geht das nur im ausgebauten Zustand ?

    Abkleben, Sauber machen, Dose PlastiDip und gib ihm.

    Sollte bis zum nächsten Reifenwechsel halten...

  • der metty

    keine schlechte Idee, aber wenn ich das jetzt einmal mache, dann versuche ich das direkt in Richtig zu erledigen.

    Muss vllt etwas suchen nach Hilfe von einem Fachbetrieb , der mir das alles zusammen baut, aber das klappt schon


    mfg

    Markus

  • Das, was man bei dem RDKS-Ventil in Silber sieht, ist doch, wenn ich mich noch richtig erinnere - die "Überwurf-Mutter", die das RDKS-Ventil an der Felge hält... Bei aufgepumptem Reifen sollte man die im Stand eigentlich ohne Probleme abschrauben können (Auto danach natürlich bitte nicht mehr bewegen - weiß nicht, wie sich nicht festgeschraubte Ventile bei Fahrt verhalten :P) - dann kannste die schön sauber machen und anständig lackieren, ohne irgendwas abkleben zu müssen... Im schlimmsten Fall haste nen Platten - deshalb das Ventil evtl. festkleben, dass es nicht reinfallen/verrutschen kann ;)


    Beim Reinschrauben würde ich allerdings vorsichtig sein - die werden nur relativ leicht angezogen (weiß nicht mehr mit wieviel nm - hier gibts eine Tabelle mit Zubehör-RDKS-Ventil-Anzugsdrehmomenten) - da dann evtl. doch mit einem Kreppband abkleben, bevor man den Drehmomentschlüssel ansetzt... Nicht, dass der Lack gleich wieder ab ist...

  • Wenn man pingelig ist reicht die Überwurf-Mutter allerdings nicht aus. Da guckt auch noch ein Stück vom Ventil oben raus, wo die Ventilkappen nicht drüber sitzen. Die Luft wird definitv rausgehen und Du musst drauf achten, dass das Ventil nicht reinfällt und das der Sensor innen auch wieder richtig sitzt. Ist also sicherlich machbar aber auch nicht wirklich optimal.


    Die Originalen sind die von VDO, 8NM passt also. Ich habe auch mit Kreppband und Isolierband gearbeitet, hat aber beides nix geholfen, Lack war direkt wieder ab.

  • ok, dann vielleicht doch ein "Ersatzventil" mit Überwurfmutter besorgen und dann nacheinander durchtauschen...


    Bleibt dann immer noch die Frage, wie das Ventil wieder festschrauben, ohne dass die Farbe abgeht...

  • kann man die Ventile beim RDKS nachträglich noch umbauen oder geht das nur im ausgebauten Zustand ?


    mfg

    Markus

    Ganz so kompliziert ist es nicht. Es reicht den Reifen an der Stelle des Ventils zur Seite zu drücken, er muss also nicht komplett runter. Bei extremen Niederquerschnitt oder Runflat ist das aber auch ziemlicher abfu*k.


    Das Problem mit den schwarzen Ventilen ist einfach nur an Peinlichkeit nicht zu überbieten für einen selbsternanntem „Premiumhersteller“. Ein Bekannter hatte das gleiche Problem mit dem M5C als er nochmal Felgen dazubestellt hat welche fast den Wert eines Gebrauchtwagens haben.

    „Schwarze Ventile? Gibts nicht. Haben wir nicht bei BMW“ :gruebel:

  • 8 Nm ist ziemlich genau handfest

    Ein Kumpel zieht die Ölablassschrauben immer „handfest“ an. Da kommen aber deutlich mehr als 8Nm drauf.

    Wenn ich koche und „ein bisschen Knoblauch“ rein mache, dann sind das 3-4 Zehen. Wird manch einer auch anders definieren was „ein bisschen“ oder „viel“ oder „handfest“ oder „bombenfest“ ist ;) deswegen hat man in der Physik mal Einheiten eingeführt mit welchen man das präzise angeben kann.


    Je nach Werkzeug welches man nutzt sind 8Nm quasi nix

  • bisschen Erfahrung im Handgelenk sollte man haben. An meinem Fahrrad sind seit Jahrzehnten mittlerweile weitgehend hohlgebohrte titanschrauben und aluschrauben verbaur, davon hab ich eine mal abgerissen, ansonsten nie was passiert. Die bekommen am Vorbau ebenfalls 4-8Nm.

    Mit den schätzeisen die die meisten im Keller haben tut man sich bei so kleinen Werten selten einen Gefallen. Daher hab ich für die bekanntschaft mittlerweile einen Satz helicoils im Keller. Magnesiumlegierungen sind was gewinde angeht suboptimal ;)

  • Zitat

    Ganz so kompliziert ist es nicht. Es reicht den Reifen an der Stelle des Ventils zur Seite zu drücken, er muss also nicht komplett runter. Bei extremen Niederquerschnitt oder Runflat ist das aber auch ziemlicher abfu*k.

    Bubu es sind bei mir dann ja neue "nackte" Felgen und neue Reifen


    ich geh halt dann den Weg

    Felgen bei Z-Performance direkt bestellen ( am besten schon mit passenden schwarzen Schrauben, die gibt es bei BMW dann bestimmt auch nicht :D , sollten M14x1.25, L28, Kegel 60° sein )

    Sensoren / Ventile in schwarz bei Felgen-Online ( 8NM wären kein Problem Drehmomentwerkzeug hätte ich auf Arbeit )

    Reifen halt da wo ich sie am günstigsten bekomme

    Werkstatt suchen die mir den Krempel dann zusammen baut und die alten Felgen und Reifen verschrottet ( wenn ich die nicht in Kleinanzeigen setze für kleines Geld ) , Reifen aufziehen mach ich als Laie bestimmt nicht alleine. Vor allem nicht bei nem 2k Felgensatz :D


    mfg

    Markus

  • Meine Sensoren waren von Continental glaub ich (könnte aber auch VDO gewesen sein)

    Mit den 8Nm wäre ich vorsichtig. Ich hab neue Ventile und Sensoren im Zubehör gekauft (identisch mit den BMW Teilen, nur ohne BMW Schriftzug) und die waren laut anleitung mit 4Nm anzuziehen. Da es Alu Ventile sind, machen hier die +/- 4Nm eventuell den Unterschied zwischen fest und ab;)