Nieren abdecken / verschließen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nieren abdecken / verschließen

      Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür und es nervt mich regelmäßig dass der N47 relativ lange braucht bis er auf Temperatur kommt. Besonders extrem ist es wenn ich direkt nach einem Kilometer auf die Autobahn fahre und er viel „kalten Wind“ abbekommt. Leider sieht so der Großteil meiner Fahrten aus...
      Der anfängliche „Schongang“ im Gaspedal tut sein übrigens dazu und es dauert wie gesagt eine kleine Ewigkeit bis Temperatur da ist und auch der Innenraum ordentlich aufgeheizt werden kann.
      Thermostat etc sind in Ordnung, das habe ich alles auch schon gecheckt. Im zügigen Stadtverkehr wird er auch viel schneller warm - das nützt mir aber nichts wenn ich wie gesagt meistens direkt auf die BAB muss und eben nicht zügig fahren will.

      Die Idee:
      In Anlehnung an die efficient dynamics Nieren die es schon früher im 5er gab und auch jetzt wieder im G20/G30 habe ich mir überlegt dem Fahrzeug etwas „Luft zu nehmen“. Das ganze steuerbar auf/zu zu gestalten ist mir allerdings zu kompliziert. :D
      Ich hatte überlegt einfach in der kalten Jahreszeit von November bis März irgendwie eine Niere zu verschließen hinter den Streben oder beide halb abzudecken (einseitig könnte optisch evtl doof aussehen). Von anderen Herstellern gibts ja teils extra „Winter Kühlergrills“ die ebenfalls teils / komplett verschlossen sind.

      Zwei Fragen haben sich da bei mir ergeben:
      1. Wie am besten umsetzen? Das ganze sollte so gestaltet sein dass es reversibel ist und eben saisonal ein / ausgebaut werden kann. Die Nieren selbst sind ja ruckzuck ausgebaut, irgendwas das dahinter kommt bzw hinten an die Niere gesteckt wird wäre optimal.
      Auch sollte es notfalls unterwegs ohne großes Werkzeug schnell entfernbar sein wegen:
      2. Kann das Thermo Management das ganze ab?
      Ich würde dem Fahrzeug natürlich einen Teil der Kühlfläche nehmen (das ist ja der Sinn fürs schneller aufheizen). Mindestens die Hälfte bleibt ja noch frei bzw kommt ja unten in der Schürze auch noch viel Luft auf LLK und Kühler.
      Meine Vermutung bzw Hoffnung wäre dass der Kühlkreislauf das locker ab kann - auch unter größerer Last.
      Auf der BAB geht große Last ja automatisch mit großer Geschwindigkeit einher. Diese bedeutet gleichzeitig dass der Kühler mit massig Frischluft versorgt wird. Stundenlange Volllast Etappen auf der BAB hatte ich jetzt eh nicht eingeplant :D
      Kritischer sehe ich eher Stadt und Stop&Go weil hier eben die Anströmung mit Luft fehlt / gemindert ist. Allerdings hab ich als Reserve ja immer noch den Lüfter (der im Winter sonst eher nie anspringt) und imho ist der N47 thermisch nicht wirklich kritisch weil sehr effizient und eh wenig Abwärme produziert wird. Bei langer Zeit im Stau kann man ja wenn es sehr kalt ist sogar sehen wie die Öltemp abnimmt wenn man gleichzeitig voll einheizt innen und der Motor nur im Standgas läuft.
      Des Weiteren muss die Kühlung ja auch in Saudi Arabien bei 50° funktionieren, weswegen meine laienhafte Schlussfolgerung wäre dass nur eine von zwei Nieren bei zu erwartenden -15° bis +15° kein Problem darstellen sollte.

      Nikki Lauda hat ja auch relativ lange und gut mit nur einer Niere gelebt :D:P

      Ideen, Anregungen, Vorschläge? „Finger weg vom Thermo Management“ oder „probiers ruhig mal“? Ich würde es (gerade Anfangs) ja eh zügig reversibel einbauen so dass ich fix anhalten und es entfernen könnte sollten sich bei den ersten Testfahrten Temp Probleme ergeben

      ""
    • Also wegen Sauda Arabien und co gibt es viele Hersteller die nach Heißland und Superheißland steuern und dort andere Kühlerpakete verbauen.
      Also ich muss sagen bei mir funktioniert das mitm elektrischen Zuheizer auch bei sehr kalten Temperaturen ganz gut, dass ich in annehmbarer Zeit warme Luft im Innenraum habe.
      Ich würde jetzt auch sagen probier einfach mal, aber ich glaube nicht daran, dass der Wagen dadurch schneller auf Temperatur kommt. Thermostat sollte eh komplett geschlossen sein bei kaltem Motor.

    • Wie wäre es mit der Niere der Efficient Dynamic Modelle? Die schließt ja auch elektronisch und sollte doch auch im einen normalen F30 passen.
      Natürlich brauchst Du die Ansteuerung noch dazu.

      Ich würde mich langsam ran tasten und die Kühlfläche stufenweise reduzieren. Immer mal wieder einen Spalt zwischen den Gittern schließen und testen.

    • Das Abdecken der Nieren hat meiner Meinung nach nur (marginale) aerodynamische Vorteile. Da der Kühlerkreislauf durch das Thermostat ja noch nicht geöffnet ist solange der Motor nicht auf Betriebstemperatur ist, bringt das fürs Aufheizen wohl gar nichts?!?

    • Eine geschlossene Niere erzeugt halt weniger Luftwiderstand. Große Sprünge beim Verbrauch erhoffe ich mir dadurch aber nicht unbedingt :D Aber irgendeinen Grund bzw business case muss es ja geben die beim G20 und G30 in der Großserie zu verbauen.

      Das Thermostat sollte anfangs geschlossen sein. Gefühlt kühlt aber der Kühler durch den Wind noch stärker aus (stehe vorher entweder überdacht oder in der TG) und wenn das Ölthermometer zuckt - also 45-50° müsste das Kühlerwasser ja schon deutlich darüber liegen und das Thermostat offen sein.
      Gerade dann gehts imho aber auch sehr schleichend weiter von den 45° auf die 100° Betriebstemp.
      Das ist allerdings auch dem aufheizen des Innenraums geschuldet:
      Anfangs läuft nur der elek. Zuheizer und es kommt ein laues Lüftchen, sobald das Öl 45° hat fängt er an ordentlich den Innenraum zu heizen - dafür stagniert dann aber auch die Öltemperatur relativ lange. Wenn ich spasshalber mal die Lüftung ausgeschaltet lasse kann man sehen wie die Öltemp deutlich schneller hochklettert - dafür muss man dann aber auch frieren :D

      ChevChelios schrieb:

      Wie wäre es mit der Niere der Efficient Dynamic Modelle? Die schließt ja auch elektronisch und sollte doch auch im einen normalen F30 passen.
      Natürlich brauchst Du die Ansteuerung noch dazu.

      Ich würde mich langsam ran tasten und die Kühlfläche stufenweise reduzieren. Immer mal wieder einen Spalt zwischen den Gittern schließen und testen.
      Gab es die Nieren für den F3x? Ich kenne die nur vom E87 (glaub ich) und Anfangs glaub ich im F1x.
      Das wäre als „offizielle“ BMW Lösung natürlich das non plus Ultra, auch wenn ich im Winter dann mit langweiliger Chrom Niere statt Performance Optik fahren müsste.

      @hacky1312
      Nehmen wir statt Saudi eben Deutschland mit 35° oder Italien / Spanien mit 40°. Das sind ja meistens noch keine Heißlandausführungen. Trotzdem kann das Kühlerpaket die 40° ab.

      Am meisten dient das Projekt wohl dazu meinen Spiel- und Basteltrieb zu befriedigen ^^ Ich werde nächste Woche mal versuchen eine Niere provisorisch dicht zu machen und dann Erfahrungswerte posten
    • Über BMW direkt wird da nichts gehen, fehlt ja auch die Ansteuerung und am F3x selber gabs die Sache nie.

      Wobei da eine simple Ansteuerung die über CAN die Öl-Temp abgreift kein Problem sein sollte. Mit meinem AK-Motion kann ich einen Relais-Ausgang ansteuern und damit sollte man sowas gelöst bekommen.

      Gruß Hendric :)

      Umbau von Abgasanlagen N13, N20, N55, B38, B48, B58 und S55 - bei Interesse PN

      Verkaufe eine B58 MSD/VSD Attrappe
    • Bubu schrieb:

      Eine geschlossene Niere erzeugt halt weniger Luftwiderstand. Große Sprünge beim Verbrauch erhoffe ich mir dadurch aber nicht unbedingt :D Aber irgendeinen Grund bzw business case muss es ja geben die beim G20 und G30 in der Großserie zu verbauen.
      Der Hintergrund dazu ist, dass durch die geschlossene Niere der Motor, Aufladesystem und das Abgassystem schneller warm werden was zu einer Verbesserung der Abgasemissionen führt.
    • Die Idee mit den Nieren finde ich gut, ich habe mir gerade mal die vom G11 vorgenommen.

      Leider scheidet da ein umbau auf die f30 Niere komplett aus.
      die Aufnahmen kriegt man so nicht hin, geschweige den die Ansteuerung.

      Die Alternative wäre die althergebrachte Kühlerjalousie/Luftklappensteuerung passiv, die sich auch einfacher anbinden lässt sofern sie nicht ohnehin schon verbaut ist.
      Die "Pappdeckelvariante"würde ich nicht machen auch im hinblick auf DPF Regeneration etc.

    • Da hatte doch jetzt letztens einer hier im Forum ein Bild von der G20 Niere passend für den F30 gezeigt bzw. diese sogar eingebaut, ich meine die mit den "Sternen", wenn ich das Bild richtig in Erinnerung habe, dann war die doch geschlossen, oder?

      Über die Optik kann man streiten, aber das würde ohne basteln recht schnell machbar sein ...

      Bzgl. Thermo-Mgmt halte ich das auch eher für unkritisch, wenn Du jetzt nicht damit die maximale Belastung ermitteln willst ... Dein Fahrzeug ist z.B. auch dafür ausgelegt, den Großglockner mit vollem Hänger im Sommer hoch und runter zu kommen, also bei warmer Luft und wenig Anströmung, aufgrund der Bergaufgeschwindigkeit.

    • @raptor14
      Diese G20 m340i Style Nieren haben statt Stegen innen Rauten, sind aber nixht komplett geschlossen und imho relativ hässlich / billig

      @Lambda1
      Eine gesteuerte Regelung wäre natürlich Premium (und zumindest die Ansteuerung übers ak motion Display auch relativ einfach). Aber die Jalousie selbst zu fertigen mit einer Ansteuerung / Motor etc übersteigt meine Sesselpupser Fähigkeiten leider :( Evtl könnte man irgendwie das Innenleben einer ansteuerbaren Niere aus ner anderen Serie passend machen?
    • Ich weiß es ist relativ weit hergeholt, aber im E46 hatte ich damals so Kunststoffteile die ich hinter die Nieren geclipst habe, die waren auch direkt von BMW und die gabs damals in der Kaltlandausführung.

      Gibt es etwas derartiges nicht vllt auch für den F3X?

    • bubu schrieb:

      N47 thermisch nicht wirklich kritisch weil sehr effizient und eh wenig Abwärme produziert wird.
      Das ist ein Märchen ;) Jeder Dieselmotor ist mehr oder weniger gleich effizient - ein zwei Prozent hin oder her macht den Kohl nicht so fett dass man es beim aufheizen merkt. Viel eher zum Tragen kommt das hohe Motorgewicht eines Diesel und damit die hohe Wärmespeicherkapazität.

      Wenn du das Problem sinnvoll lösen willst würde in meinen Augen ein elektrischer Zuheitzer Vorheitzer (220V) des kleinen Wasserkreislaufs am ehesten helfen. Schont auch den Motor wenn der Ölkreislauf bei Motorstart dann schon seine 40-50° hat...

      F31 340i sDrive MPPS-ratatatatata-K :hunteR:

      Ein BMW parkt nicht... ein BMW lauert :whistling:

    • Danke für die Idee, aber so eine Motorölvorwärmung wie in Alaska z.B üblich hätte ich schon längst im Auto - wenn ich denn in der Tiefgarage Strom hätte. Und in der Firma gibts auch keinen Strom, leider :(

      Werde in einer Woche auf Winterbetrieb umrüsten, da werde ich dann wohl auch mal testweiße die Nieren mit irgendwas wie Pappe oder so abdecken um mal schnell ein paar Tests durchzuführen :)

      Den Vorschlag von @tomraabe finde ich auch klasse, habe aber im ETK noch nichts passendes gefunden, Ein OEM Teil welches die Nieren oder einzelne Stege verschließt wäre die Premium Lösung. Ich kenne sowas bisher wie gesagt nur von Skoda wo für den Octavia immer ein geschlossener Grill angeboten wurde

    • ANZEIGE