ADAC Info - Sicherheitslücke bei Keyless (Komfortöffnen) Systemen Stand: 27.04.2018

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Etwas mehr sorgfalt der Fzg.-Hersteller könnte man schon erwarten. Die Funkverlängerer führen z.B. eine Verzögerung ein, die erkannt werden könnte. Ebenso könnte einfach verlangt werden, dass der Schlüssel im Auto ist. D.h. wenn dei Funk"brücke" abbricht, stoppt das Auto.

      Ich frage mich sowieso, wie die Connected-App geschützt ist. Kann man das Auto schliesslich auch mit entriegeln (immerhin nicht fahren). Aber das ist alles nicht das Schlimmste: Wenn man jemand bei autonomen Autos ins System gelangt - dann gute Nacht. Das ist schon bei heutigen Assistenten extrem heikel. Die Fahrzeughersteller sind da extrem naiv,wenn man den Zugangsschutz mal als Massstab nimmt.

      Amen






      Gesendet von iPhone mit Tapatalk Pro
      ""
    • Bezüglich Verzögerung: Hier muss der Hersteller, gerade bei Komfortfeatures, immer zwischen User Impact und Schutz abwägen. Wenn die Zuverlässigkeitsrate abnimmt, damit die User Experience leidet, dann leidet auch die Akzeptanz des Features - weniger Umsatz.

      Das soll die Sache nicht verteidigen - bestenfalls erklären, warum gewisse Maßnahmen nicht umgesetzt wurden. Man kann davon ausgehen das die Hersteller reagieren werden (was ja schon zu sehen ist mit ein paar internen Maßnahmen).

      Wegen Schlüssel im Auto, sonst Stopp: Saublöde Idee. So ein Schlüssel kann auch mal spontan kaputtgehen. Ist sicher klasse bei 200 auf der Autobahn oder während eines Überholmanövers auf der Gegenspur einer Landstraße. Das DARF nicht passieren.

      Zum Rest deines Postings kann ich dir Antworten geben, die würden dich aber hochgradig beunruhigen ;)

      Grüße
      Sven

      ---------------------------------------------------------------------------------------------------------

    • Amen schrieb:

      Ebenso könnte einfach verlangt werden, dass der Schlüssel im Auto ist. D.h. wenn dei Funk"brücke" abbricht, stoppt das Auto.

      _SR_ schrieb:

      Wegen Schlüssel im Auto, sonst Stopp: Saublöde Idee. So ein Schlüssel kann auch mal spontan kaputtgehen. Ist sicher klasse bei 200 auf der Autobahn oder während eines Überholmanövers auf der Gegenspur einer Landstraße. Das DARF nicht passieren.


      Gab's da nicht mal einen Fall wo ein Kleinkind bei einem Passat den Schlüssel aus dem Fenster geworfen hat und der Passat ne Vollbremsung hingelegt hat?

      Ah ja, genau: spiegel.de/panorama/gesellscha…us-fenster-a-1044488.html

      F31 340i sDrive ZF-Sachs HJS MPPS-ratatatatata-K :hunteR:

      Ein BMW parkt nicht... ein BMW lauert :whistling:

    • Amen schrieb:

      Ich frage mich sowieso, wie die Connected-App geschützt ist. Kann man das Auto schliesslich auch mit entriegeln (immerhin nicht fahren). Aber das ist alles nicht das Schlimmste: Wenn man jemand bei autonomen Autos ins System gelangt - dann gute Nacht. Das ist schon bei heutigen Assistenten extrem heikel. Die Fahrzeughersteller sind da extrem naiv,wenn man den Zugangsschutz mal als Massstab nimmt.
      Die Connected App auf dem iPhone ist über eine PIN oder den Fingerabdruck gesichert.

      Es gibt Mikro-Controller für den Automotiv-Einsatz die haben einen Chipkarten ähnlichen Sicherheitschip drauf. D.h. die Dinger können den gesamten Code und die dazugehörigen Daten auf Manipulation überprüfen. Diese Controller führen keine Code aus der nicht die richtige Signatur hat.

      Es gibt also Möglichkeiten das zu sichern. Ich denke auch dass das Bewusstsein für diese Gefahren bei den Herstellern da ist, nur mahlen die Mühlen bei den klassischen Automobilherstellern langsam. Es wird also einige Zeit dauern bis so was in Serie kommt.

      Im Moment besteht noch keine große Gefahr, weil man für Manipulationen physikalischen Zugang zum Auto braucht. Wenn die Fahrzeuge aber erst mal drahtlos miteinander kommunizieren, wird's ungleich gefährlicher...
    • NoSilentRunning schrieb:

      Amen schrieb:

      Ebenso könnte einfach verlangt werden, dass der Schlüssel im Auto ist. D.h. wenn dei Funk"brücke" abbricht, stoppt das Auto.

      _SR_ schrieb:

      Wegen Schlüssel im Auto, sonst Stopp: Saublöde Idee. So ein Schlüssel kann auch mal spontan kaputtgehen. Ist sicher klasse bei 200 auf der Autobahn oder während eines Überholmanövers auf der Gegenspur einer Landstraße. Das DARF nicht passieren.


      Gab's da nicht mal einen Fall wo ein Kleinkind bei einem Passat den Schlüssel aus dem Fenster geworfen hat und der Passat ne Vollbremsung hingelegt hat?

      Ah ja, genau: spiegel.de/panorama/gesellscha…us-fenster-a-1044488.html


      In dem Artikel steht aber nicht das der Wagen von selbst gebremst hat weil der Schlüssel nicht da war. Lediglich das die Frau auf dem Seitenstreifen angehalten hat. ?(

      Andi schrieb:

      Im Moment besteht noch keine große Gefahr, weil man für Manipulationen physikalischen Zugang zum Auto braucht. Wenn die Fahrzeuge aber erst mal drahtlos miteinander kommunizieren, wird's ungleich gefährlicher...


      Wenn dann erst die selbstfahrenden Autos da sind, sitzt nur noch irgendwo weit weg einer mit nem Joystick und die Karre fährt von ganz alleine davon. :huh::D
      2005-2007 BMW 316i Compact (E36)
      #
      2007-2010 Honda Civic Type S (FN3)
      #
      2010-2013 BMW 123d Coupe (E82)
      #
      2013-2016 BMW M135i (F21)
      #
      2016-??? BMW 440i (F32)
    • War gerade in einer NL und wollte mein Keyless GO deaktivieren lassen, mein Servicebeater meinte aber, dass das ca 150€ kosten wird. Stimmt das, ich dachte BMW bietet das Gratis an?! Hab es ihn dann erstmal nicht machen lassen.
      Hole das Fahrzeug am Montag ab, wäre gut wenn ich bis dahin besser darüber informiert wäre.


      LG

      Liebe Grüße :hi25:

    • Hallo,

      es gibt eine Werksempfehlung von BMW, wonach es kostenfrei zu deaktivieren ist beim Händler.

      Du kannst ja mit der Unsicherheit der Technik argumentieren. Solange du das Auto noch nicht abgeholt hast, sitzt der Händler noch drauf. Das ist manchmal ein gutes Argument.

      Allerdings klaut eher keiner einen ActiveHybrid.

      Beste Grüße
      Piwi

    • Von außen sieht er aus wie ein 335 ;) Hast du vlt die Werkempfelung und könntest mir die mal zukommen lassen? Würde das dann am Mintag mitnehmen. In der NL wusste mein ServiceBerater davon nichts, meinte dass es ca 150€ kostet und war sogar erst der Überzeugung, dass man es im iDrive deaktivieren kann ?(

      LG und danke für die Hilfe
      Max :)

      Liebe Grüße :hi25:

    • Hi Max,

      leider habe ich aktuell keinen Zugriff mehr auf PuMA.

      Aber bei welcher Niederlassung bist du denn? Gerade für eine Niederlassung finde ich es schon sehr erstaunlich, zu behaupten, das könne man im iDrive deaktivieren.

      Und die Kosten von 150€ sind viel zu hoch, wenn man den Aufwand betrachtet. Das sind nur ein paar Klicks im Tester.
      Du könntest dich auch an einen Codierer wenden, der dir den FA ändert.

      Grüße
      Piwi

    • Falls man das nicht öffentlich schreiben darf, kann es ein Mod gerne löschen. Bin in der BMW Niederlassung München Filiale Solln gewesen, das steht er grade auch noch rum (andere Geschichte). Als ich das von den 150€ gehört hab, hab ich auch erstmal gesagt, dass ich das dann nicht will (weil ich es eben total übertrieben fand). Er wollte es mir zeigen wie man es im iDrive deaktiviert, hat es dann aber eingesehen. Ebenso werde ich voraussichtlich 75€ für eine neuinitialisierung der Scheinenwischerautomatik zahlen, die zu langsam arbeitet..

      Hat vlt jemand anders da Zugriff drauf?
      LG Max :)

      Liebe Grüße :hi25:

    • elborrat schrieb:

      Hat vlt jemand anders da Zugriff drauf?

      Ja, such nen vernünftigen vertraunsvollen Codierer in Deiner Umgebung, der sollte Beides hinbekommen.

      Solange keine Werte oder ähnliche Hinweise gepostet werden, ist mehr oder weniger alles safe.
    • 3er BMW schrieb:

      Zitat von »elborrat«



      Hat vlt jemand anders da Zugriff drauf?

      3er BMW schrieb:

      Ja, such nen vernünftigen vertraunsvollen Codierer in Deiner Umgebung, der sollte Beides hinbekommen.

      3er BMW schrieb:

      Solange keine Werte oder ähnliche Hinweise gepostet werden, ist mehr oder weniger alles safe.
      das war auf die Puma bezogen :P ja sonst halt zum codierer..sind 75€ für den regensensor (in der gewährleistung/ gebrauchtwagengarantiezeit) denn angemessen?

      chris_3105 schrieb:

      bei geparktem Auto vor der Haustüre soll es auch helfen den Autoschlüssel in eine Alu Box zu legen oder ?
      ja, gibt da auch extra schlüssel-boxen auf amazon für :)


      LG

      Liebe Grüße :hi25:

    • chris_3105 schrieb:

      bei geparktem Auto vor der Haustüre soll es auch helfen den Autoschlüssel in eine Alu Box zu legen oder ?
      Ja, dazu nimmst du eine Box aus Metall z.B. Weißblech und klebst ein dickes Doppelseitiges Klebeband über all rein.
      Darauf dann nochmal Alufolie.

      Dann Schlüssel in die Box, verschließen und zum Auto und ausprobieren.

      Eine einfache Blech-/Alubox reicht meistens nicht ganz.

      Grüße
      Piwi
    • ANZEIGE