Gebrauchtwagen vom BMW Händler nach 3 Monate Bremsen runter! :-(

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Gebrauchtwagen vom BMW Händler nach 3 Monate Bremsen runter! :-(

      Hallo,

      ich habe Anfang September 2017 bei einem BMW Vertragshändler ein Fahrzeug mit einer 1 jährigen Euro Plus Garantie erworben und jetzt zeigt mir der BC nur noch 1300km Rest an was jetzt wirklich sehr schnell runter geht......... das darf doch nicht sein oder? Laut BMW müssen die Fahrzeuge doch min. ein halbes Jahr Wartungs- und Verschleissteilfrei bewegt werden können, richtig? Die Laufleistung in den gut 3 Monaten sind ca. 3800km gewesen. Habe den Abteilungsleiter heute kontaktiert leider war er in einem Gespräch hat sich aber auch nicht zurückgemeldet :evil: Naja die ganze Sache ist eh für einen Vertragshändler sehr enttäuschend abgelaufen, das kenne ich von anderen Vertragspartnern anders. Na gut aber das tut jetzt hier nichts mehr zur Sache aber der Ärger häuft sich ein wenig an........ :cursing: hatte ja wegen den Bremsen vorne schon im September ca. 14 tage nach der Übergabe Reklamiert und mir wurde gesagt das die noch min. ein halbes Jahr oder 10000km halten usw. (Bei der Übergabe hat der BC 12000km angezeigt ?( ) Bei meiner Probefahrt ca. 2 Wochen vor der Übergabe hatte der BC nur 3000-4000km angezeigt scheinbar wurde nur ein Reset bzw. die Restlaufzeit per Software erhöht, den bei der Übergabe waren es 12000km. Nun zu meiner Frage muss der Vertragshändler die Bremsen vorne nun auf seine Kosten erneuern?? Die Bremsen sind ja Verschleissteile und haben mit der Garantie natürlich nichts zu tun ,aber das Versprechen der Wartungsfreiheit von min. einem halben Jahr oder 10000km wurde ja seitens BMW nicht eingehalten.

      Hier mal ein paar Bilder von Ende September die den Zustand der vorderen Bremsanlage gezeigt haben. Die Scheiben sind auch runter ( Laufleistung zu dem Zeitpukt ca. 75000km)IMG_9201.JPG

      IMG_9202.JPG

      IMG_9203.JPG

      Hier mal ein paar Bilder von der Service Anzeige...........

      IMG_9375.JPG

      IMG_9374.JPG

      ""

      Gruss
      Markus :hi256:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BMWFan75 ()

    • Moin,

      das sind ja nun Bilder vom September, wir haben Dezember & damit 3 weitere Monate ins Land rein ... laut Deinen Angaben, müsste der Wagen jetzt ca. 79.000 - 80.000 km runter haben, richtig ?
      Wenn Du sagts, Du fährst vorrausschauend (nehmen wir/ich Dir mal ab, wobei die Definition dessen sicher auch unterschiedlich sein wird ^^ ), dann dürfte sich an den Bildern zu September nicht viel geändert haben. Mach mal neue Bilder, aber nicht nur Aussenseite, auch innen ... ansonsten ist das nur Rätselraten. Die bisherigen Bilder aus September geben bisher keinen großartigen Anlass sich Sorgen zu machen ... man kann sich natürlich darüber streiten, aber aus meiner Sichtweise (hab den Krempel auch mal gelernt), würde ich keinen Grund zum Wechsel sehen ... vorrausgesetzt, die Steine innen sehen genauso oder ähnlich aus wie aussen.

    • Hatte ebenfalls einen Jahreswagen erworben und nach kurzer Zeit (2 Wochen) kam die Meldung mit den Bremsen im BC. Bin dann direkt im Autohaus vorbeigefahren und habe den Verkäufer angesprochen. Der hat dann wiederum einen Mechaniker geholt, um dies am Auto checken zu lassen. Die Restweite könne man noch problemlos fahren... Bremsen komplett an der VA wurden dann vom Autohaus übernommen bzw. in meinem Fall mit dem PPK verrechnet. Der Verkäufer musste aber auch erst wieder den Verkaufsleuter fragen, also etwas dauerte es schon...
      Also einfach höflich, aber bestimmt anfragen.

    • Vegas schrieb:

      Wieso sollte die Schuld beim Händler liegen, wenn ich ein Auto mit fast blanken Bremsen kaufe? Hätte man beim Kauf doch einfach prüfen können.
      Nicht jeder weiß wie verschlissene Bremsen ausschauen, genau deswegen gehen viele zum Vertragshändler und kaufen Fahrzeuge mit Gewährleistung, Premium Selection oder EuroPlus um sich darüber keine Gedanken machen zu müssen.

      1300 km halten die Beläge definitiv, das ist keine Frage! Die Frage ist eher, wie lange dir laut Europlus versichert wurde dass das Fahrzeug nicht zum Service muss. Check doch diesbezüglich einfach deine Unterlagen.
    • BMWFan75 schrieb:

      Tja ich fahre sehr vorausschauend und somit sehr verschleissarm....... aber wer ist in der Beweispflicht? 10000km oder 6 Monate trifft in dem Fall ja auch nicht zu.

      retrofit schrieb:

      Vegas schrieb:

      Wieso sollte die Schuld beim Händler liegen, wenn ich ein Auto mit fast blanken Bremsen kaufe? Hätte man beim Kauf doch einfach prüfen können.
      Nicht jeder weiß wie verschlissene Bremsen ausschauen, genau deswegen gehen viele zum Vertragshändler und kaufen Fahrzeuge mit Gewährleistung, Premium Selection oder EuroPlus um sich darüber keine Gedanken machen zu müssen.
      1300 km halten die Beläge definitiv, das ist keine Frage! Die Frage ist eher, wie lange dir laut Europlus versichert wurde dass das Fahrzeug nicht zum Service muss. Check doch diesbezüglich einfach deine Unterlagen.
      Wie bereits oben erwähnt lt.BMW 6 Monate oder 10000km.............Aber wie oft gesagt würden die Bremsen länger alten als im BC angezeigt das mag ja richtig sein, ich möchte auch keine Haarspalterei um 1-2mm mehr oder weniger Restbelagstärke betreiben aber so halbwegs sollte man sich doch auf das System verlassen können. Ich halte das System für für nicht sonderlich zuverlässig...........
      Ich werde auf jedenfall nochmal Rücksprache mit dem Abteilungsleiter diesbezüglich halten das ist klar, ich wollte nur mal eine Einschätzung oder vlt. hat jemand schonmal eine Erfahrung in der Richtung bei einem Händler sammeln können und kann sie hier mitteilen.

      Gruss
      Markus :hi256:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BMWFan75 ()

    • Ich bin nach wie vor der Meinung, daß sich zu viele Leute auf den ganzen Mist verlassen, den die Autos
      im Innenraum verkünden. Sicherlich ist das alles eine feine Sache und erleichtert uns das Leben, aber
      als Kehrseite davon, geht die Sensibilität dafür flöten. Gut, ich versteh das absolut, daß viele Leute
      da auch keine Lust zu haben und eben genau deswegen, die Autos beim Vertragshändler kaufen, wurde
      ja schon angesprochen. Garantie drauf, geprüftes Fahrzeug, keine Sorgen, absolut verständlich, weil
      nicht jeder ein Autofaible hat und die Schleuder nur funktionieren soll, ok. Wenn man aber doch schon
      einige Jahre Auto fährt und auch einige gekauft hat, dann schaut man (meiner Ansicht nach) bei
      einigen essentiellen Punkten beim Kauf nach und die Bremse zählt dazu! Erwirbt man z.b. ein Fahrzeug mit
      rund 60tkm, fährt damit anschliessend rund 5tkm durch die Gegend und stellt dann fest, daß die Bremse
      auf 30% runter ist, dann hat man entweder beim Kauf gepennt und sie hatte da schon nur 40-45%, oder
      man hat einen schlechten Fahrstil, ODER aber es wurde Mist verbaut um Geld zu sparen. In zwei von drei
      Punkten hat der Händler damit nichts zu tun und den letzten Punkt, kann man in diesem Fall wohl
      aussschliessen. Ich möchte dem TE jetzt keine Vorwürfe machen oder etwas unterstellen, aber WENN du
      das über den Händler klären möchtest, dann bitte höflich und nicht im "ich setze mein Recht durch"
      Tonfall ;) Abgesehen davon, gut die Scheiben haben einen Grat, da ist Verschleiss erkennbar, stimmt.
      Sind aber auch nicht neu und die Backen haben noch geschätzte 3-3,5mm Fleisch, die neu bei etwa 7mm
      liegen. Das sind also noch gute 30-35% und damit durchaus noch fahrbar und noch nicht "runter". (Ich geh
      davon aus, daß die Backen gleichmäßig abgenutzt sind und kein Defekt vorliegt, das wäre natürlich ein
      anderer Fall.

      Gruß

    • Charlie Firpo schrieb:

      dann bitte höflich und nicht im "ich setze mein Recht durch"
      Tonfall
      Das versteht sich von selbst ist auch nicht meine Art, nur leider sieht das mein gegenüber nicht genauso :(:cursing:

      Aber wir warten es mal ab.........ich werde jedenfalls Berichten ;)

      Gruss
      Markus :hi256:

    • Wurde Dir das Auto überhaupt als Premium Selection verkauft? Das ist nämlich nicht automatisch so, auch wenn die Voraussetzungen dafür gegeben sind.

      Trotzdem hättest Du die GEwährleistung und im ersten halben Jahr nach Kauf ist der Händler in der Beweispflicht.

      Ich hatte das Thema Bremsen mal bei einem VW Passat. Hatte die Bremsen damals bei VW Vertragshändler wechseln lassen und ein paar Wochen später haben sie schon wieder gequietscht als seien sie abgefahren gewesen. Nach 4 Monaten waren sie das auch. Habe ich reklamiert und nach einigem Hin und Her mit Wolfsburg musste der Händler sie auf seine Kosten wieder wechseln. Das Ganze ist das gleich noch einmal passiert, weil VW damals angeblich eine neue Materialzusammensetzung bei den Modellen getestet hatte, die - das sagte selbst VW - nicht ganz optimal sei. Und er durfte sie nochmal auf VW-Kosten wechseln. :D

    • Ohne Premium Selection ist diese Zusicherung mit den 6 Monaten/10tkm nicht gegeben.

      Dann ist die Frage, ob so schnell abgefahrene Bremsen ein Mangel sind - bei Bremsen als klassischem Verschleißteil eher schwierig. Ich würde versuchen, mich mit dem Händler auf eine Zwischenlösung zu einigen (Erneuerung mit Beteiligung/Rabatt).

      :love: F31 LCI 340i Touring xDrive M Sport - alpinweiß + Leder Oyster/schwarz :thumbup:
    • ANZEIGE