BMW kostenlos zurückgeben !?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • BMW kostenlos zurückgeben !?

      Habe letztens gelesen, dass durch einen formfehler in vielen kreditverträgen ein widerruf auch jahre nach abschluss möglich ist. Mann gibt sein fahrzeug zurück, bekommt alle raten zurück erstattet und auch die Anzahlung bekommt man wieder. Da man ja durch den Dieselskandal einen hohen wertverlust erleiden musste, wäre ja das eine möglichkeit um seinen Diesel ohne wertverlust loszuwerden.

      Hier der Artikel:
      finanztip.de/vw-abgasskandal/widerruf-autokredit/

      Ich bin am überlegen ob ich das versuchen soll :whistling:
      Hat jemand von euch schon mit auto kredit wiederruf erfahrung gemacht?

      ""
    • Also wer eine Rechtschutz hat verliert maximal die Selbstbeteiligung. Versuch macht klug und wenn du mit dem Diesel unzufrieden bist würde ich jede Möglichkeit greifen!

      [IMG:http://images.spritmonitor.de/855080.png]

      Biete
      Xenarc Osram Nightbreaker Unlimited für F3X und F8X
    • Mit dem Diesel bin ich nicht unzufrieden, mein 330d macht mir sehr viel freude. Doch was mich nervt ist die ganze verarschung mit dem Kunden. Schiffe und andere fahrzeuge verschmutzen viel mehr und fahren auch durch städte. Dann noch dieses software update was kommen soll. Woher weis ich, dass ich nicht probleme mit agr und sonstigem bekommen werde. Dann noch der Wertverlust. Wo ich mir meinen 330d geholt hatte, dachte ich Diesel wirst du immer gut los als einen benziner der viel verbraucht. Hätte ich damals doch lieber 335i holen sollen, hehe

      Ich werde mal die Tage mich dazu beraten lassen. Habe ja Rechtschutz.

    • Also auch falls es rein von der rechtlichen Ebene funktionieren sollte, wobei ich davon nicht ausgehe, wird ein Großteil der Richter einen Wertersatz für die gefahrenen Kilometer für das Autohaus/ Kredigeber etc. fordern, was aus meiner Sicht auch richtig ist.

      Klar kann mans versuchen, aber ich finde es moralisch irgendwie schon verwerflich, etwas zu nutzen und dann nicht dafür zahlen zu wollen, auch wenn hier der Kreditvertrag fehlerhaft war. Ist ja quasi auch ne umgekehrte Form von Diebstahl.
      Das heute zwar jeder schauen muss wo er bleibt mag zwar stimmen und man kann auch gerne versuchen bei der momentanen Diesel-Problematik den Wagen zurück zugeben, aber BMW hat als einer der wenigen bisher, nachweislich (noch) nicht betrogen und wie anderswo im Forum bereits geschrieben, kann BMW auch nix für die (vielleicht) kommenden teilweisen Fahrverbote in ausgewählten Städten.

      MfG
      Max

      „Mein Motor macht immer noch große Fortschritte."
      Rudolf Diesel
    • Schulle schrieb:


      [...] ich finde es moralisch irgendwie schon verwerflich [...]
      Also bei einem Milliardenkonzern kann man die Moral ganz leicht außer acht lassen. Einfach aus dem Grund, dass dieser es umgekehrt genauso macht.


      @ml86
      Wenn das Auto gut fährt und du Freude daran hast würde ich mir die Lebenszeit sparen und lieber für etwas anderes investieren.

      @ChevChelios
      Warum es nicht jeder macht? Weil es den Leuten an der Vorstellungskraft mangelt, dass so etwas tatsächlich rechtens sein kann und man das ohne Hintergrundwissen mit flappsigen Sprüchen abwehrt :D
      [IMG:http://images.spritmonitor.de/855080.png]

      Biete
      Xenarc Osram Nightbreaker Unlimited für F3X und F8X
    • ChevChelios schrieb:

      [...] Was soll man sagen; erst das Auto finanzieren, weil die Kasse sonst nur einen Polo hergibt [...]
      Oder man finanziert mit sehr niedrigen Zinsen und legt das Kapital gewinnbringender an ;)

      Du solltest dich mal etwas bremsen, ich glaube nicht das dir die finanzielle Situation des TE bekannt ist.
      [IMG:http://images.spritmonitor.de/855080.png]

      Biete
      Xenarc Osram Nightbreaker Unlimited für F3X und F8X
    • hoechris schrieb:

      Also bei einem Milliardenkonzern kann man die Moral ganz leicht außer acht lassen. Einfach aus dem Grund, dass dieser es umgekehrt genauso macht.
      Nur das es hier nicht BMW sein wird welcher die Last trägt, sondern das Autohaus bzw. das Kreditinstitut, was sollte es nicht die BMW Bank sein, eben dazu führt, dass nicht der "Milliardenkonzern" die Kosten trägt.

      Wie gesagt versuchen kann mans ja, aber aus meiner Sicht wird kein ordentlicher Richter das ohne Wertersatz machen, der eine im Artikel beschriebene Fahl aus Ravensburg war ja auch noch nicht rechtskräftig. Weil soviel Recht auch mit Paragrafenreiterei zu tun hat, ist Gott sei Dank noch eine gewisse Entscheidungsfreiheit für die Richter gegeben, die diese (teils teils) öfter oder weniger oft nutzen.
      MfG
      Max

      „Mein Motor macht immer noch große Fortschritte."
      Rudolf Diesel
    • Bmw fahrzeuge mag ich sehr.Doch manipuliert wurde bei bmw auch. Der M550xd und 750d sind betroffen. Dreck am stecken habe die alle

      Was soll an Finanzierung und leasing falsch sein?
      Hier in Frankfurt sind 90% der Neuwagen geleast.

      Ich werde es versuchen und hoffe es klappt.

    • hoechris schrieb:

      ChevChelios schrieb:

      [...] Was soll man sagen; erst das Auto finanzieren, weil die Kasse sonst nur einen Polo hergibt [...]
      Oder man finanziert mit sehr niedrigen Zinsen und legt das Kapital gewinnbringender an ;)
      Du solltest dich mal etwas bremsen, ich glaube nicht das dir die finanzielle Situation des TE bekannt ist.
      Klar. Aufgrund der zu guten finanziellen Lage wird ein Fahrzeug mit Baujahr 2012 auch (immer noch) finanziert.
      Du hast recht, ich habe mich offensichtlich getäuscht.
    • hoechris schrieb:

      Oder man finanziert mit sehr niedrigen Zinsen und legt das Kapital gewinnbringender an

      Du solltest dich mal etwas bremsen, ich glaube nicht das dir die finanzielle Situation des TE bekannt ist.
      Da gehe ich mit, Aussagen über die finanzielle Kaufkraft des TE sind unangemessen. Abgesehn davon, dass nen nackter Polo auch Minimum 13 Scheiner kostet und das je nach Haushalt auch einen großen Teil bis zur Hälfte der finanziellen Reserven ausmachen kann und man sich doch fragen muss und will, ob man so viel für nen Auto auf einmal ausgibt.
      MfG
      Max

      „Mein Motor macht immer noch große Fortschritte."
      Rudolf Diesel
    • ml86 schrieb:

      Bmw fahrzeuge mag ich sehr.Doch manipuliert wurde bei bmw auch. Der M550xd und 750d sind betroffen. Dreck am stecken habe die alle
      Da hatte sich BMW jedoch selber angezeigt. Und es geht dabei um ca. 11000 Fahrzeuge und ob das nun Manipulation oder einfach sehr fahrlässig war bzgl. der falschen Software, kann hier im Forum niemand bzw. kaum jemand sagen bzw. derjenige würde sich dann sicher nicht dazu äußern.

      Aber 11000 Fahrzeuge gegenüber mehreren Hunderttausenden bzw. Millionen betroffenen anderer Hersteller zu stellen und dabei nicht mal das betroffene Modell zu fahren, ist auch ein querer Verweiß.
      MfG
      Max

      „Mein Motor macht immer noch große Fortschritte."
      Rudolf Diesel
    • ml86 schrieb:

      Bmw fahrzeuge mag ich sehr.Doch manipuliert wurde bei bmw auch. Der M550xd und 750d sind betroffen. Dreck am stecken habe die alle
      Nein das stimmt nicht.
      Bitte belies Dich.
      Es war bei BMW Schlamperei bei ca. 5000 Fahrzeugen. Manipuliert wurde da nichts.
      Kannst anhand des Gerichtsurteils nachlesen.

      Kurze Überlegung: Du verkaufst 2,3 Mio. Autos und "schummelst" dann bei 5000 Fahrzeugen? Na klar doch!

      Weiterhin hast Du nicht den betroffenen Motor verbaut. Somit ist das noch weniger relevant für Deine Situation.

      Gegen Leasing und Finanzierung selbst ist nicht einzuwenden. Nicht umsonst machen das ca. 80% bei Neufahrzeugen.
      Mein Fehler war jetzt, hier etwas gegen Finanzierungsmodelle zu sagen. Wenn 80% das Model nutzen, dann wird man natürlich gleich gelyncht

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ChevChelios ()

    • ANZEIGE